Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hochwasserlage 17-19.07.21

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wolfgang A.
    antwortet
    Die Wetterlage hat sich beruhigt, und die meisten Sperren konnten aufgehoben werden. In einigen Fällen wird die Instandsetzung allerdings längere Zeit brauchen, ebenso wie das Aufarbeiten der teils schweren Schäden in Siedlungsgebieten.

    Heftig getroffen hat es das Salzachtal im Pinzgau. Die Pinzgauer Lokalbahn wird ab Piesendorf noch einige Zeit nicht fahren können, und auch die Bundesstraße ist bei Mittersill nach wie vor unbenützbar.

    Die Ötztalstraße ist wegen Steinschlags sowie zweier Murenabgänge ab Zwieselstein gesperrt, sodass Obergurgl und Hochgurgl derzeit von Nordtirol aus auf Straßen nicht erreichbar sind.
    Bericht auf orf.at: https://tirol.orf.at/stories/3113458/
    Am Traunsee im Salzkammergut wurde nach einem Murenabgang vor der Einfahrt in den Sonnsteintunnel mittlerweile eine lokale Umleitung eingerichtet; die Strecke Gmunden - Ebensee ist daher (allerdings mit Zeitverlust) wieder befahrbar.

    Alle weiteren Hauptstraßen sowie sämtliche Linien der ÖBB sind aktuell wieder benützbar. Überflutet sind noch etliche kleine Straßen in der Region Salzburg - Berchtesgaden sowie im Nibelungengau und in der Wachau.

    Einen Kommentar schreiben:


  • shadu
    antwortet
    Bei mir in Hallein gings ja heftig zu, wohne aber auf der sicheren Salzach-Seite.
    Hab das ganze sowieso versäumt, war mit dem AV in Südtirol am Wochenende....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Exilfranke
    antwortet
    Es waren sehr kleinräumige Windkonvergenzen im Nordosten mit Südwest vs. Nord am Boden, daher haben sich Gewitterstraßen gebildet. Das nördliche Weinviertel hat am ganzen Wochenende keinen Tropfen Regen gesehen, dort geht die Dürre weiter, während 30-40km weiter südlich viele Orte abgesoffen sind mit > 50 mm.

    Gruß,Felix

    Einen Kommentar schreiben:


  • anakin
    antwortet
    Zitat von placeboi Beitrag anzeigen

    Die Topografie der Berge erzeugt immer wieder interessante Wettermuster. In meinem Wohnort ist es zum Beispiel oft trocken, während wenige Kilometer weiter heftiger Gewitterregen niedergeht.
    Manchmal braucht es gar keinen Berg dazwischen. Ich wohne in Leobendorf, in der Nähe von Wien. Am Samstag gab es es in soweit ich weiß immer wieder starken Regen in Wien, auch im Norden. Bei meiner Laufrunde am Nachmittag hätte ich mit allem gerechnet, aber nicht dass ich trocken zurück komme. Ich war mir echt sicher dass ich in Wien bis ca Bisamberg eine Regenwand sehe. Um am Abend um ca 19 Uhr ist meine Frau nach Wien gefahren und ab Korneuburg (ca 3-4km Luftlinie und nur Ebene dazwischen) Starkregen, die Autos sind auf der Autobahn teilweise stehen geblieben. Und in Leobendorf, wieder nix.

    Keine Ahnung was den Regen abgehalten hat die Weinberge zu gießen...wäre aber interessant. Eventuell weiß der alte Wiener Exilfranke dazu etwas.

    Lg
    Mathias

    Einen Kommentar schreiben:


  • placeboi
    antwortet
    Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
    Bad Ischl wurde ja bisher von größeren Wetterunbilden gottseidank verschont. Unser Ort scheint da schon eine gewisse meteorologische Sonderposition zu haben. Gestern war es wieder markant, wie Bad Ischl auf der genauen Wetteranimation von zamg oft kreisrund ausgespart wurde von der Starkregenumgebung. Diese seltsame Ausnahmesituation ergibt sich ja oft auch bei Nebellagen, wo ringsum um Bad Ischl herum dichter Nebel herrscht, unser Ort aber nebelfrei bleibt. Hochwasser kann natürlich auch bei uns sein...
    Die Topografie der Berge erzeugt immer wieder interessante Wettermuster. In meinem Wohnort ist es zum Beispiel oft trocken, während wenige Kilometer weiter heftiger Gewitterregen niedergeht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolfgang A.
    antwortet
    Die Schäden an vielen Orten Österreichs sind beträchtlich, und die Bilder machen betroffen.
    Mit einer gewissen Erleichterung lässt sich immerhin sagen, dass - im Gegensatz zu Deutschland vor einigen Tagen - keine Todesopfer zu beklagen sind und auch keine Personen vermisst werden.


    Wegen Hochwasser oder Murenabgängen sind etliche Routen zur Zeit (teilweise auch prophylaktisch) gesperrt.
    Im Folgenden eine kurze Übersicht wichtiger Sperren (Stand So, 18.07., 21.00 Uhr)

    Bahnlinien

    Bundesland Salzburg: Golling-Abtenau bis Werfen und Schwarzach-St.Veit bis Zell/See.
    Die Pinzgauer Lokalbahn verkehrt nur auf der kurzen Strecke von Zell/See bis Piesendorf; weiter oben im Pinzgau ist der Talboden teilweise überflutet.

    Tirol/Bayern: Scharnitz bis Mittenwald sowie Garmisch-Partenkirchen bis Ehrwald

    Niederösterreich: Ulmerfeld-Hausmenning bis Waidhofen/Ybbs sowie ein Teil der Strecke Herzogenburg - Krems (bei Furth/Göttweig).

    Straßen

    Niederösterreich: die Straßen in der Wachau an beiden Donauufern sowie die Ybbstal-Bundesstraße zwischen Waidhofen und Opponitz (jeweils Überflutungsgefahr)

    Oberösterreich: die Ortsdurchfahrt von Grein im Strudengau sowie einige Straßen entlang des Inns (Überflutungsgefahr).
    Die Salzkammergut-Bundesstraße ist zwischen Traunkirchen und dem Sonnsteintunnel wegen eines Murenabgangs unterbrochen.

    Steiermark: die Salzatal-Bundesstraße zwischen Wildalpen und Weichselboden (keine Umleitung möglich!)

    Salzburg: die Salzachstraße im Bereich Golling - Pass Lueg sowie die B165 oberhalb von Mittersill (Überflutung)

    Osttirol: die Felbertauernstraße von Matrei bis zum Südportal des Tunnels (Erdrutschgefahr)

    Nordtirol: die Gerlospass-Straße zwischen Gerlos und Almdorf Königsleiten (Murenabgang) sowie die B173 zwischen Söll und Kufstein (Aufräumarbeiten).


    Manche Routen werden vielleicht/hoffentlich morgen bereits wieder benützbar sein.
    Die Sperre der Salzkammergut-Bundesstraße wird nach dem Murenabgang vor dem Sonnsteintunnel voraussichtlich länger dauern.


    Einen Kommentar schreiben:


  • MANAL
    antwortet
    Danke für deinen sehr interessanten und umfassenden Artikel zu der aktuellen Lage und und der allgemeinen Situation bzgl. Klimawandel!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Exilfranke
    antwortet
    Fallstudie: https://meteoerror.wordpress.com/202...d-klimawandel/

    Einen Kommentar schreiben:


  • tauernfuchs
    antwortet
    Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern verabsäumt, zu unserem Konzerthausbesuch (Buchbinder, Beethoven Klaviersonaten) Ölzeug mitzunehmen. Am Weg zur U4 Stadtpark, 21:30, sind wir ein bißchen feucht geworden. Von Rodaun, 60er, bis nach Hause war's dann gar nicht mehr so schlimm ...
    Liebe Grüße, Norbert
    Nach einem Buchbinder-Konzert darf man ja gerne ein wenig nass werden....
    Bad Ischl wurde ja bisher von größeren Wetterunbilden gottseidank verschont. Unser Ort scheint da schon eine gewisse meteorologische Sonderposition zu haben. Gestern war es wieder markant, wie Bad Ischl auf der genauen Wetteranimation von zamg oft kreisrund ausgespart wurde von der Starkregenumgebung. Diese seltsame Ausnahmesituation ergibt sich ja oft auch bei Nebellagen, wo ringsum um Bad Ischl herum dichter Nebel herrscht, unser Ort aber nebelfrei bleibt. Hochwasser kann natürlich auch bei uns sein...

    LG Manfred

    Einen Kommentar schreiben:


  • csf125
    antwortet
    Wir haben gestern verabsäumt, zu unserem Konzerthausbesuch (Buchbinder, Beethoven Klaviersonaten) Ölzeug mitzunehmen. Am Weg zur U4 Stadtpark, 21:30, sind wir ein bißchen feucht geworden. Von Rodaun, 60er, bis nach Hause war's dann gar nicht mehr so schlimm ...

    Liebe Grüße, Norbert

    Einen Kommentar schreiben:


  • mountainrabbit
    antwortet
    Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
    Wien verbreitet 50-80 in 3 Std., Hohe Warte mit 49 in 1 Std. zweithöchster Wert seit 1992
    Unser Kanal hat's wieder einmal nicht gepackt, "Land unter" im Keller.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Exilfranke
    hat ein Thema erstellt Hochwasserlage 17-19.07.21.

    Hochwasserlage 17-19.07.21

    Spitzenmengen von den Hydrografischen Stationen NÖ, Stand 22 Uhr (24h Summe in mm)

    Lackenhof-Bergstation: 92
    Scheibbs: 92
    Opponitz/Ybbs: 91
    Naßwald (Rax): 89
    Hochkar: 87
    Gloggnitz: 84
    Lunz am See: 84
    Maria Anzbach/Wienerwald: 83
    Frankenfels/Pielach: 83
    Hainfeld: 75

    Königsee 122, davon 50 in 1 Std.

    Wien verbreitet 50-80 in 3 Std., Hohe Warte mit 49 in 1 Std. zweithöchster Wert seit 1992

    Frein an der Mürz 114 (bis 21 Uhr)
    Gollrad 101 (bis 21 Uhr)

    Quelle: Hydrografische Stationen

    Bis 23 Uhr sind in Frein an der Mürz 140 l/qm gefallen. In Mürzsteg wurde vor ca. 20min Zivilschutzalarm ausgelöst (Sirene), weil die Mürz über die Ufer tritt.

    Der verursachende Starkregencluster wird noch 1-2h weiterwüten und dann abschwächen. Wird knapp.
    Zuletzt geändert von Exilfranke; 18.07.2021, 02:00.
Lädt...
X