Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kleiner Schwarzkogel (1787m), Großer Schwarzkogel (1850m), Dachsteingebirge, 24.03.2018

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kleiner Schwarzkogel (1787m), Großer Schwarzkogel (1850m), Dachsteingebirge, 24.03.2018

    Schon einige zeit überlegte ich, wie ich die beiden Schwarzkogeln im Dachsteingebirge angehen sollte. Im Sommer oder doch im Winter. Von Hallstatt übers Echerntal oder vom Gosausee aus.
    Ich entschied mich für eine Frühjahrsbesteigung vom Klaushof nähe Gosau über die Planksteinalm.
    Bis zur Plankensteinalm kannte ich den Weg noch von der Besteigung auf die Hohe Scheibe.
    Ich hatte jedoch nicht mit soviel Schnee gerechnet.

    Wegverlauf: Klaushof (712m, Gosau) - Plankensteinalm - Kleiner Schwarzkogel - Großer Schwarzkogel - Plankensteinalm- Klaushof

    Charakteristik der Tour: Sehr lange Tour, Aufstieg auf kleinen Schwarzkogel, teilweise steil. Auch auf den großen Schwarzkogel gibt es ein steiles Teilstück.

    Übersichtskarte mit eingezeichnetem GPS-Track: (1255hm auf ca. 20km)
    Bild_0001.jpg

    Start war beim Gosauer Forellenteich:
    Bild_0002.jpg

    Zu Beginn kurz noch ohne Schneeschuhe, bald aber zog ich mir diese an. Hier fand ich auch schon eine neue Skispur vor, die jedoch bald nicht mehr in meine Richtung ging:
    Bild_0003.jpg

    Ich zweigte hier ab, wo noch alles unverspurt war:
    Bild_0004.jpg

    Einige Zeit geht's unspektakulär durch den Wald, erst hier gibt es einen wunderschönen Ausblick auf die Spitzen des Gosaukamms:
    Bild_0005.jpg

    Hier bin ich auf ca. 1500m:
    Bild_0006.jpg

    Im Rückblick meine Spur:
    Bild_0007.jpg

    Ich bin bei der Plankensteinalm angekommen, hinten der breite Bergrücken ist der Große Schwarzkogel, mein Ziel für heute:
    Bild_0008.jpg

    Doch zuvor geht's im kupierten Gelände mal rauf, mal runter:
    Bild_0009.jpg

    Meist durch den Wald, viel Aussicht hat man nicht:
    Bild_0010.jpg

    Das müsste die Nordseite des Kleinen Schwarzkogels sein:
    Bild_0011.jpg

    Zurückblickend meine Spur. Einsinktiefe zwischen 20 und 30cm. Das größere Problem war aber das Anstollen des Schnees. So kam ich nur langsam vorwärts:
    Bild_0012.jpg

    Den Kleinen Schwarzkogel wollte ich von der Westseite angehen. Hier war der Schnee wieder gut verharscht, aber es war auch ziemlich steil. So musste ich auch immer wieder mal die Hände zu Hilfe nehmen, um mich im Schnee festzuhalten. Hier hätte ein Pickel gute Dienste geleistet:
    Bild_0013.jpg

    Das steile Stück war jedoch nur ganz kurz, wie hier im Rückblick zu sehen war. Für den Abstieg musste ich mir eine andere Variante suchen:
    Bild_0014.jpg

    Ich entdeckte diese Rinne und dort oben sieht man auch schon den Gipfel. Ich war jedoch schon ziemlich ausgepowert und so stieg ich schneckenmäßig die steile Rinne höher:
    Bild_0015.jpg
    lg, Manfred

  • #2
    Von oben hatte ich traumhaften Ausblick, hier gleich mal auf den Großen Schwarzkogel. Ob ich mir den heute auch noch antue, ich weiß nicht:
    Bild_0016.jpg

    Der Gosaukamm ganz nah, welche Freude:
    Bild_0017.jpg

    Beim Gipfelfoto ist mir die Freude ins Gesicht geschrieben. Die waren Strapazen vergessen.
    Hinten der Beerwurzkogel und natürlich der wunderbare Gosaukamm:
    Bild_0018.jpg

    Nach Norden hin der Plassen:
    Bild_0019.jpg

    Ich steige wieder ab zur Scharte zwischen Kleinen und Großen Schwarzkogel. Ich packe dazu meine Schneeschuhe auf den Rucksack und schlage eine Abstiegslinie mehr nach Süden hin zu. Die Fersen kann ich ganz gut in den Schnee hauen, darum komme ich schnell und sicher unten an. Das ging besser als ich mir dachte:
    Bild_0020.jpg

    Die Zeit war auch schon fortgeschritten, es war schon kurz nach halb drei. Hier hatte ich noch ein steiler Stück zu bewältigen. Rechts der Rinne am Rücken stieg ich hoch. Funktionierte auch besser als gedacht:
    Bild_0021.jpg

    Hier war ich schon im oberen Teil. Links der Schneewechte stieg ich kommod höher:
    Bild_0022.jpg

    Vom Gipfel des Kleinen Schwarzkogels hatte ich vorher ein paar Tourengeher am Großen Schwarzkogel gesehen, die anscheinend vom Gosausee aufstiegen. Hier fand ich ihre frischen Spuren vor:
    Bild_0023.jpg

    Eine Vermessungsstange fand ich hier vor und einen Holzbalken. Ob der von einem Gipfelkreuz herrührte? Ich weiß es nicht, ich wollte ihn bewegen, er war aber unterm Schnee richtig einzementiert:
    Bild_0024.jpg

    Gipfelfoto Großer Schwarzkogel:
    Bild_0025.jpg

    Im Zoom sieht man bis zum Hohen Kreuz, Niederen und Hohen Dachstein, Mitterspitz und ein Stück vom Torstein:
    Bild_0026.jpg

    Ich mache kurze Pause und steige wieder ab. Bis in den Sattel meine Aufstiegsspur, später in direkterer Linie Richtung Plankensteinalm:
    Bild_0027.jpg

    Der Rückweg war zach, die Schneeschuhe schwer, ich brauchte eine längere Pause. Gut dass ich bei der Plankensteinalm ankam:
    Bild_0028.jpg

    Die Hütte war noch in der Sonne und am Geländer hatte ich auch einen schönen Sitzplatz:
    Bild_0029.jpg

    Nach 15 Minuten Pause machte ich mich an den Abstieg. Dieser war wieder einfacher. Einerseits weils nur mehr bergab ging, andererseits war die Schneedecke wieder gut verharscht.
    Bild_0030.jpg

    Beim Auto angekommen war ich trotzdem froh, dass ich den Tag gut geschafft hatte.
    Zuletzt geändert von Manfred9; 11.04.2018, 20:26.
    lg, Manfred

    Kommentar


    • #3
      Grias di Manfred9 ,

      schöne, aber laaaaaaaaange Tour

      Während du gestern tief im Schnee eingesunken bist, konnte ich heute ohne Schneeschuhe die Reisalpe in Niederösterreich besteigen
      (Reisalpe (25. 03. 2018)

      für deinen Beitrag!

      LG
      Freundliche Grüße.
      Jgaordhelagenornres

      Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
      denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

      Kommentar


      • #4
        Sehr fesch Manfred! up.jpg
        Wie mit Schlagobers überzogen.
        So ein schönes Tagerl aber auch!


        L.G. Manfred

        Kommentar


        • #5
          wahnsinn, was da heroben noch an Schnee liegt.
          danke für den Bericht.

          lg,Felix
          http://www.wetteran.de

          Kommentar


          • #6
            Servus Manfred,

            mit Eindrücken aus Wien und Umgebung ist es tatsächlich kaum zu glauben, wieviel Schnee heuer in den höheren Bergregionen Oberösterreichs liegt.
            Welche Anstrengung es bedeutet, durch nicht tragender Schnee eine neue Spur zu ziehen, kann ich mir daher vorstellen.

            Die Ausblicke scheinen jedoch wieder einmal reichen Lohn für die Mühe gebracht haben.
            Und die Fotos zeigen den Gosaukamm oder die höchsten Gipfel des Dachsteinstocks in sehr appetitanregenden Ansichten.
            Lg, Wolfgang


            Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
            der sowohl für den Einzelnen
            wie für die Welt zukunftsweisend ist.
            (David Steindl-Rast)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
              Grias di Manfred9 ,

              schöne, aber laaaaaaaaange Tour

              Während du gestern tief im Schnee eingesunken bist, konnte ich heute ohne Schneeschuhe die Reisalpe in Niederösterreich besteigen
              (Reisalpe (25. 03. 2018)

              für deinen Beitrag!

              LG
              Auch wenn ich gerne mit Schneeschuhen unterwegs bin, freue ich mich auch schon wieder auf die Schneefreie Zeit.

              Zitat von manfred1110 Beitrag anzeigen
              Sehr fesch Manfred! up.jpg
              Wie mit Schlagobers überzogen.
              So ein schönes Tagerl aber auch!

              L.G. Manfred
              Danke Manfred. So ein Tagerl mit Schlagobers gehört genutzt.

              Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
              wahnsinn, was da heroben noch an Schnee liegt.
              danke für den Bericht.

              lg,Felix
              Da werden wir noch etliche Wochen länger Schnee haben, als letztes Jahr.

              Zitat von Wolfgang A. Beitrag anzeigen
              Servus Manfred,

              mit Eindrücken aus Wien und Umgebung ist es tatsächlich kaum zu glauben, wieviel Schnee heuer in den höheren Bergregionen Oberösterreichs liegt.
              Welche Anstrengung es bedeutet, durch nicht tragender Schnee eine neue Spur zu ziehen, kann ich mir daher vorstellen.

              Die Ausblicke scheinen jedoch wieder einmal reichen Lohn für die Mühe gebracht haben.
              Und die Fotos zeigen den Gosaukamm oder die höchsten Gipfel des Dachsteinstocks in sehr appetitanregenden Ansichten.
              Servus Wolfgang,

              danke für deine Zeilen.
              Nachdem es in der letzten Woche ja immer wieder mal schneite, auch bis in die Täler, und die Temperaturen niedrig waren, wurde die Schneedecke nicht weniger, sondern eher mehr.

              lg, Manfred

              Kommentar


              • #8
                Seas Manfred,

                großartige Leistung!
                Und es war gut, dass du dir die Schwarzkogel bei Schnee geschnappt hast. Im Sommer ist das Gelände doch ziemlich zugelatscht.
                Herrliche Aufnahmen, das Wochenende war traumhaft schön!

                LG, Günter
                http://brothersberge.blogspot.co.at

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von brothers Beitrag anzeigen
                  Seas Manfred,

                  großartige Leistung!
                  Und es war gut, dass du dir die Schwarzkogel bei Schnee geschnappt hast. Im Sommer ist das Gelände doch ziemlich zugelatscht.
                  Herrliche Aufnahmen, das Wochenende war traumhaft schön!

                  LG, Günter
                  Seas Günter,
                  die Schwarzkogeln bei Schnee waren somit gar nicht mehr schwarz, sondern schön weiß.
                  lg, Manfred

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Manfred,

                    schaut ja nach einem echten "Schneeschuh-Schinder" aus, der sich aber letztlich, wie man an den schönen Bildern sieht, gelohnt hat ...!

                    Danke für Deinen Bericht!

                    LG
                    Reinhard
                    ALPINJUNKIE ON TOUR
                    Wenn du dich auf den Weg machst, öffnet der Horizont seine Grenzen.


                    Traunstein roundabout - 30.03.18
                    Mittagstein-Hochsalm - 25.03.18

                    Kommentar


                    • #11
                      Servus Manfred,
                      wunderschöne Bilder. Die Bilder vom Dachstein und dem Gosaukamm gefallen mir besonders gut.
                      Ordentlich anstrengend schaut das aus. Offensichtlich musst du dir die einsamen Gipfelziele immer schwer erarbeiten, dafür ist die Freude dann am Gipfel zu stehen einfach um so größer. Das lässt sich finde ich auch gut an den Bildern und deinen Beschreibungen erkennen.
                      LG. Martin
                      www.waldrauschen.at

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von MountainManiac Beitrag anzeigen
                        Hallo Manfred,

                        schaut ja nach einem echten "Schneeschuh-Schinder" aus, der sich aber letztlich, wie man an den schönen Bildern sieht, gelohnt hat ...!

                        Danke für Deinen Bericht!

                        LG
                        Reinhard
                        Hallo Rainhard,
                        ja war schon mühsam, möchte ich nicht noch mal machen. Aber im nachhinein trotzdem wunderschön.

                        Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
                        Servus Manfred,
                        wunderschöne Bilder. Die Bilder vom Dachstein und dem Gosaukamm gefallen mir besonders gut.
                        Ordentlich anstrengend schaut das aus. Offensichtlich musst du dir die einsamen Gipfelziele immer schwer erarbeiten, dafür ist die Freude dann am Gipfel zu stehen einfach um so größer. Das lässt sich finde ich auch gut an den Bildern und deinen Beschreibungen erkennen.
                        LG. Martin
                        Servus Martin,
                        Danke dir. Zum Glück muss ich mir nicht alle einsamen Gipfelziele schwer erarbeiten. Aber diesmal, war es schon hart. Fast alles selber spuren und das bei sulzigem Schnee.

                        lg, Manfred

                        Kommentar


                        • #13
                          Grad erst den Bericht durch die Nominierungsliste entdeckt. Das war je eine mühsame Tour wie man merkt. Wie groß muß da die Freude sein, wenn man wieder am Startpunkt zurück ist :-)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von bluehouse3843 Beitrag anzeigen
                            Grad erst den Bericht durch die Nominierungsliste entdeckt. Das war je eine mühsame Tour wie man merkt. Wie groß muß da die Freude sein, wenn man wieder am Startpunkt zurück ist :-)
                            Erstmal danke fürs Nominieren.
                            Die erste große Freude hatte ich, als ich am Gipfel des Großen Schwarzkogels stand. Ich hätte dazwischen ehrlich nicht mehr damit gerechnet, dass ich noch raufkomme.
                            Zuletzt geändert von Manfred9; 11.04.2018, 20:27.
                            lg, Manfred

                            Kommentar


                            • #15
                              Schöne Unternehmung Manfred.
                              Lg. helmut55

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X