Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Der optimale Kletterführer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Der optimale Kletterführer

    In jüngster Zeit für mich einer der besten Führer ist Long Lines von Adi Stocker.
    http://www.panico.de/longlines.html
    Die Topos sind nicht nur synthetische Linien/Zeichnungen sondern die Felsstrukturen sind detailliert herausgearbeitet, man erhält dadurch einen guten Eindruck, was einen erwartet.
    Zusätzlich sind die zum Lesen so interessanten Hintergrundinformationen ausführlich beschrieben, Anekdoten, Infos zur Erstbegehung etc.
    Bierinduziertes Brainstorming
    setxkbmap -option ctrl:nocaps

    Kommentar


    • #17
      AW: Der optimale Kletterführer

      Ja das Buch ist ein Hammer und die Topos vom Adi Stocker sind einzigartig, unwahrscheinlich genau und praktisch, dabei eine einzigartige künstlerische Note.
      Beeindruckend auch die handgezeichneten Wandbilder vom Vital Eggenberger in seinem Rätikonführer, das sind schon echte Kunstwerke.

      Mir gefällt auch bei einigen Panico-Führern z.b. dem neuen Chiemgauführer oder jenen über den Oberammergau die Ergänzungen über verschieden dort anzutreffende Tiere und Pflanzen, macht alles ein bisserl bunter und fördert so ganz nebenbei die Rücksichtnahme der Besucher.
      .....Beteiligung stillgelegt....und immer gsund heimkommen!

      Kommentar


      • #18
        AW: Der optimale Kletterführer

        Mein Zugang zu Anforderungen an eine Führerliteratur ist recht vielschichtig.

        Für Kletterrouten, vor allem aber Wandkletterei bevorzuge ich ganz klar ein gutes Topo.
        Wandbild,Zustieg,Absicherung, Felszustand, Abstieg – mehr brauche ich nicht an Info.
        Alles andere kann ich mir selbst zusammenreimen.

        Über das Problem der Spezialführer, alte AV-Führer hab ich bereits viel geschrieben.
        Momentan sehe ich diese Führer als aussterbende Art – momentan!
        Vor allem in unserem Forum erkenne ich eine leichte Tendenz in die Gegenrichtung.
        Abwarten, vielleicht wird wieder einmal erkannt, dass das bessere Bergerlebnis nicht durch
        Ausführen von Kochrezepten entsteht…
        Dass die Spezialführer aussterben, dem versuche ich schon längere Zeit mit meinen Ergänzungsführern entgegenzuwirken.
        Einen neuen Führer dieser Art herauszubringen, scheitert bereits am zu geringen Abnehmerkreis. Mein Führer „Deferegger Alpen“ steht nicht umsonst online zur Verfügung.
        Alle Verlage, auch Rother, haben abgewinkt. Dabei hätte dieser Führer die letzte noch bestehende große Lücke in der Reihe dieser Führer geschlossen.
        Geradezu grotesk ist, dass ich selbst im Portal alpenvereinaktiv.com keine Möglichkeit bekam, diesen Führer online zur Verfügung zu stellen. Es wird also selbst dem Statut „alpines Wissen zu bewahren“, keine Rechnung mehr getragen…ok, andererseits:

        Eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt hat:
        Nehme ich nicht mit der Veröffentlichung meiner Informationen anderen die Entdeckerfreude?

        Daher mein Kompromiss:
        Verbale Beschreibungen von (leichteren) Grattouren sind völlig ausreichend. Jedes Detail, das ein etwas geübtes Auge erkennt, muss nicht angeführt sein.
        Verhindert hingegen muss werden, dass jemand durch ferndiagnostische, uralte, nicht mehr aktuelle, falsche Angaben bezüglich Schwierigkeit, Abbrüchen, potentielle Abseilstellen etc. in die Irre geleitet wird.

        Klar erkennen muss man – bei aller Liebe zu gedruckten Werken – auch, dass online-Führer den unschätzbaren Vorteil haben, jederzeit aktualisiert werden zu können.
        Das wäre auch der ideale Weg für die alten Spezialführer, zumindest solange der Interessenskreis so gering ist. Dazu bräuchte es aber, dass die Verlage (insbesondere einer), diese Werke online zur Verfügung stellen, bzw. dafür die Hürde des copyright fallen gelassen wird. Aber solange sich nicht wenigstens alpine Vereine dafür stark machen, wird ein Verlag kaum Interesse daran haben.
        So gehe ich halt den inzwischen den schmalen Weg über meine Ergänzungsführer, die natürlich immer nur Beschreibungen enthalten können, die ich mir selbst erarbeitet habe.
        Wieso ich mir das antue? Weiß ich oft selbst nicht. Ist eine Art Sammeltrieb und ich schreibe auch gern. Gäbe es kein Internet, würden die Zettel halt daheim in einem Ordner liegen. Finanzielle Interessen zu verwirklichen, ist für mich absurd, ich wäre schon froh, wenn ich die Druckkosten für meinen Deferegger Führer gesponsert bekäme.

        Die Triebfeder bleibt für mich stets der Reiz des Unbekannten.
        So gesehen ist es für mich sogar schön, noch viele unbeschriebene oder mangelhaft beschriebene Ecken vorfinden zu können.

        LG

        Kommentar


        • #19
          AW: Der optimale Kletterführer

          Ein für meine Begriffe sehr interessanter Kletterführer ist der von Ivo Rabanser und Orietta Bonaldo, "Dolomiten: Routen und Erlebnisse", 50 ausgewählte und erzählte Tourenvorschläge.

          Erstklassige Topos und Beschreibungen werden hier mit Geschichten und persönlichen Erlebnissen kombiniert; wunderbar und damit spannend lesbar, ein Führerwerk welches irgendwie einzigartig ist und eine andere Richtung anstrebt, nicht umsonst ausgezeichnet als der beste Führer des Jahres; ein absolutes Muß für jeden Dolomitenfan!
          Zuletzt geändert von oidmosavoda; 28.07.2015, 14:12.
          .....Beteiligung stillgelegt....und immer gsund heimkommen!

          Kommentar


          • #20
            AW: Der optimale Kletterführer

            Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
            Für Kletterrouten, vor allem aber Wandkletterei bevorzuge ich ganz klar ein gutes Topo.
            Wandbild,Zustieg,Absicherung, Felszustand, Abstieg – mehr brauche ich nicht an Info.
            Alles andere kann ich mir selbst zusammenreimen.
            Die Triebfeder bleibt für mich stets der Reiz des Unbekannten.
            So gesehen ist es für mich sogar schön, noch viele unbeschriebene oder mangelhaft beschriebene Ecken vorfinden zu können.
            Ist das nicht eigentlich ein Widerspruch? Das ist nicht als Kritik gemeint, nur als Denkanstoß. Mir geht es ja ähnlich: Ich möchte ungefähr wissen, was auf mich zukommt, aber nicht zu genau. Und natürlich - je schwieriger es wird, desto genauer will ich es wissen, weil der Raum für Improvisationen kleiner wird.

            Nun halbwegs zurück zum Thema: Ich bin auch ein Fan von Gebietsführern, und zwar aus zwei Gründen. 1. weil sie oft viele Hintergründe zu Kultur, Geologie, Tier- und Pflanzenwelt einer Region enthalten. Einige SAC-Führer sind da richtig spitze. 2. weil man über viele Anstiege und Übergänge genau das richtige Maß an Information bekommt - nicht zu wenig und nicht zu viel.


            Eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt hat:
            Nehme ich nicht mit der Veröffentlichung meiner Informationen anderen die Entdeckerfreude?
            Das finde ich eine ganz spannende Frage, die mich auch beschäftigt (wen es interessiert: http://www.deichjodler.com/2015/02/d...n-abenteurers/). Ich vermute, dass die Reichweite Deiner Ergänzungsführer begrenzst ist, weil Google wahrscheinlich nicht das pdf indexiert und außerdem die Aufbereitung wenig "konsumtauglich" ist - also mit GPS-Track, Höhenmetern, Schwierigkeiten und Anfahrtsskizze gleich auf einen Blick. Gleichzeitig stellen sie eine sehr wertvolle Hilfe für Alle dar, die sich mit den beschriebenen Gebieten eingehender beschäftigen möchten, daher ist der Nutzen wohl deutlich größer als der Schaden.

            Daher mein Kompromiss:
            Verbale Beschreibungen von (leichteren) Grattouren sind völlig ausreichend. Jedes Detail, das ein etwas geübtes Auge erkennt, muss nicht angeführt sein.
            Verhindert hingegen muss werden, dass jemand durch ferndiagnostische, uralte, nicht mehr aktuelle, falsche Angaben bezüglich Schwierigkeit, Abbrüchen, potentielle Abseilstellen etc. in die Irre geleitet wird.
            Das scheint für mir eine sinnvolle Schlussfolgerung aus der Verantwortung zu sein, die man mit der Veröffentlichung von Touren eingeht. Für mich selbst habe ich die Entscheidung getroffen, mehr erzählende als beschreibende Berichte zu schreiben. Meine Touren sind zwar nicht exklusiv wie Deine, das Ziel ist aber das selbe: Nicht zu viel zu verraten, um den Inspirierten ihr eigenes Erlebnis zu erhalten.
            Tourenberichte und Sonstiges auf www.deichjodler.com

            Kommentar


            • #21
              AW: Der optimale Kletterführer

              Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
              Eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt hat:
              Nehme ich nicht mit der Veröffentlichung meiner Informationen anderen die Entdeckerfreude?
              Ich glaube nicht. Es bleibt jedem selbst überlassen, wie viel er vor einer Tour recherchiert.

              Bei unproblematischeren Touren mache ich oft bewußt keine genaue Tourenplanung, um mich etwas überraschen zu lassen. Wenn beispielsweise in einem zuverlässigem Führer in der Kopfzeile steht, "II, fester Fels, 1 Stunde", dann werde ich die genauere Beschreibung vielleicht gar nicht lesen oder nur überfliegen. Wenn da aber steht "mehrere Stellen III, vielfach II, schwierige Orientierung, spaltenreicher Gletscherzustieg, 7-8 Stunden", dann werde ich die Beschreibung genau lesen und mir so gut es geht noch zusätzliche Informationen aus anderen Quellen holen.
              "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

              Kommentar


              • #22
                AW: Der optimale Kletterführer

                Zitat von oidmosavoda Beitrag anzeigen
                Ein für meine Begriffe sehr interessanter Kletterführer ist der von Ivo Rabanser und Orietta Bonaldo, "Dolomiten: Routen und Erlebnisse", 50 ausgewählte und erzählte Tourenvorschläge.
                Danke für diesen Tipp! Das Buch vom Andi Stocker finde ich ebenso toll.

                Zitat von Deichjodler Beitrag anzeigen
                Die Triebfeder bleibt für mich stets der Reiz des Unbekannten.
                So gesehen ist es für mich sogar schön, noch viele unbeschriebene oder mangelhaft beschriebene Ecken vorfinden zu können.
                Ist das nicht eigentlich ein Widerspruch? Das ist nicht als Kritik gemeint, nur als Denkanstoß. Mir geht es ja ähnlich: Ich möchte ungefähr wissen, was auf mich zukommt, aber nicht zu genau. Und natürlich - je schwieriger es wird, desto genauer will ich es wissen, weil der Raum für Improvisationen kleiner wird.
                Der Widerspruch ist mir sehr wohl bewußt,
                zwei Seelen wohnen - ach - in meiner Brust…

                LG

                Kommentar


                • #23
                  AW: Der optimale Kletterführer

                  Mich ermunterst du mit deinen Führern und Berichten eher zu neuen Abenteuern, als dass sie meine Entdeckungslust mindern.

                  danke an dieser Stelle dafür und liebe Grüße
                  .....Beteiligung stillgelegt....und immer gsund heimkommen!

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Der optimale Kletterführer

                    gerade erst heute nachmittag ins haus geflattert und schon nixtuer-gerecht aufbereitet

                    kraxeln 05.jpg

                    auf den ersten blick stell ich mir so einen führer vor: übersichtskarten, ein paar alte (erstbegehungs-)geschichten werden erzählt, kletterer von früher vorgestellt, dazu natürlich gebietsüberblick und routen-beschreibungen (wobei ich mir die eh nicht anschauen 'darf' )

                    ich bin aber auch den weiten des web sehr dankbar für all die informationen die es mir schon in mühsamer recherche an regnerischen tagen geliefert hat. hat schon was, ein wenig besuchtes gebiet einfach nach und nach für sich zu entdecken ... wenns aber einen führer gibt für eine region die mich/uns interessiert wird dieser aber bestimmt den weg in unser topo-regal finden ...
                    NixTun gibt's ned!

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Der optimale Kletterführer

                      Zitat von LaVic Beitrag anzeigen
                      auf den ersten blick stell ich mir so einen führer vor
                      Viel Spaß mit den Topos! .... wann immer ihr noch weitere auftreiben könnt --> unbedingt mitnehmen!
                      ----

                      Kommentar


                      • #26
                        AW: Der optimale Kletterführer

                        Zitat von schrutkaBua Beitrag anzeigen
                        Viel Spaß mit den Topos! .... wann immer ihr noch weitere auftreiben könnt --> unbedingt mitnehmen!
                        Kann ich bestätigen. War auch gerade erst mit diesem Führer in den Dolomiten unterwegs und hab mich schon ein paar mal sehr gewundert...
                        Als ich im Nachhinein die Topos im 5 Jahre älteren Rother-Führer gesehen habe, hat so einiges zmal Sinn ergeben :-)

                        Kommentar


                        • #27
                          AW: Der optimale Kletterführer

                          Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
                          Klar erkennen muss man – bei aller Liebe zu gedruckten Werken – auch, dass online-Führer den unschätzbaren Vorteil haben, jederzeit aktualisiert werden zu können.
                          Toll wäre natürlich wenn auf den bekannten Tourenseiten immer hinweise mit den Aktuellen Verhältnissen wären. Drum schreibe ich gelegentlich (sowie gestern ) kurze Mitteilungen bei http://www.alpine-auskunft.de Ob Online oder gedruckt, dass sammeln von Informationen ist immer noch die beste Möglichkeit.

                          Gruß

                          phouse
                          Zuletzt geändert von phouse; 02.08.2015, 16:48.
                          „Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst!“ Django 3000

                          Kommentar


                          • #28
                            AW: Der optimale Kletterführer

                            Ich bin natürlich auch ein großer Freund der gedruckten Berg-Literatur. Die AV Führer schätze ich v.a. deshalb, weil man zu alten, kaum noch begangenen Routen, zumindest ein paar Infos darin findet.
                            Oftmals geht es mir übrigens so, dass ich mich mit einer wörtlichen Beschreibung der Tour (wie es früher üblich war) besser zurecht finde, als mit einem Topo.
                            "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

                            Kommentar


                            • #29
                              AW: Der optimale Kletterführer

                              Vielleicht weil wir gerade bei den Dolomiten waren, mir gefallen die Auswahlführer vom Mauro Bernardi sehr gut, erstklassige genaue Topos, gute Wandbilder, ein bisserl Historisches und nicht so wortkarg wie manche anderen modernen Werke. Allerdings ist er recht alpin orientiert und bewertet für meine Begriffe eher streng.
                              .....Beteiligung stillgelegt....und immer gsund heimkommen!

                              Kommentar


                              • #30
                                AW: Der optimale Kletterführer

                                Zitat von schrutkaBua Beitrag anzeigen
                                Viel Spaß mit den Topos! .... wann immer ihr noch weitere auftreiben könnt --> unbedingt mitnehmen!
                                Zitat von DonVitoCorleone Beitrag anzeigen
                                Kann ich bestätigen. War auch gerade erst mit diesem Führer in den Dolomiten unterwegs und hab mich schon ein paar mal sehr gewundert...
                                Als ich im Nachhinein die Topos im 5 Jahre älteren Rother-Führer gesehen habe, hat so einiges zmal Sinn ergeben :-)
                                na bravo ... da haben wir also einen führer gekauft

                                na wenigstens isser schön 'bunt'

                                (sorry fürs offtopic, bin grad bisserl frustriert ...)
                                NixTun gibt's ned!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X