Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Suche Allroundtourenski für 192cm Körpergröße

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gamsi
    antwortet
    Zitat von chfrey Beitrag anzeigen
    Ich hab dann auch in eine Fritschi tecton investiert.
    Wenn das eine Spur höhere Gewicht zur Vipec nix ausmacht ist die Tecton derzeit die vermutlich mit Abstand sicherste und komfortabelste Pin-Bindung. Auch der Alpin-Style Hinterbacken scheint, was die Abfahrtsperformance betrifft recht vielversprechend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chfrey
    antwortet
    Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen

    Hatten sie schon seit der Fritsch Tecton nicht mehr

    Zur Breite hab ich etwas andere Ansichten, aber das ist ein eigenes Kapitel.
    Hab meiner Frau jetzt auch einen neuen Tourenski verpasst. Sie ist mit dem Hagan sehr zufrieden. Ich hab dann auch in eine Fritschi tecton investiert. ist nochmal eine Spur anwendungsfreundlicher als die Vipec (die am Ski meiner Tochter montiert ist).

    Vor allem finde ich den Hinterbacken der Tecton super, der hat nicht die fummeligen Stifte. Der einstieg vorne funktioniert auch besser als bei der Vipec


    LG Chris

    Einen Kommentar schreiben:


  • funduro
    antwortet
    Ich werf da mal den Armada Tracer 98 in 188 mit einer PIN Bindung in den Raum.
    wenn ich nur einen hätte dann den ( in 164 da 166 groß, äh klein)
    fährt sich im Powder eh gut. Auch zerfahren kein Problem. Und auch auf der Piste, wenn sie nicht eisig ist, geht ehr noch rel gut. Natürlich nicht wie ein guter Pistenski.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gamsi
    antwortet
    Zitat von Zirbelkiefer Beitrag anzeigen

    Zur Bindung: Klingt etwas hart aber Rahmenbindungen haben für mich keine Daseinsberechtigung mehr seitdem es die Atomic/Salomon Shift gibt
    Hatten sie schon seit der Fritsch Tecton nicht mehr

    Zur Breite hab ich etwas andere Ansichten, aber das ist ein eigenes Kapitel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zirbelkiefer
    antwortet
    Hallo,

    Breitere Ski fahren sich faktisch besser in fast allen Schneearten die man im Gelände so findet - das hat jetzt nicht wirklich was mit Mode zu tun. Piste klammere ich aus weil kein Gelände. Der große und für mich einzig relevante Nachteil von breiteren Ski liegt in der Aufstiegsperformance und damit meine ich nicht das Gewicht, weil das "Mehrgewicht" von einem 95mm vs einem 85mm Ski ist zu vernachlässigen. Der große Nachteil liegt bei (harten) Querungen und in tw engen Spuren. Breitere Ski sind außerdem idR etwas länger als das schmälere Pendant und somit bei Spitzkehren etwas unhandlicher.

    Ich bin übrigens 195cm / 84kg und fahre logischerweise immer den längsten Schi den es gibt. Auf reinen Skitouren verwende ich einen Blizzard Zero G95 in 185cm Länge; beim Freeriden/Variantenfahren einen Blizzard Rustler 94 in 188cm und auf der Piste mit kurzen Abstechern ins Gelände einen Blizzard Brahma 88 in 189.

    Zur Bindung: Klingt etwas hart aber Rahmenbindungen haben für mich keine Daseinsberechtigung mehr seitdem es die Atomic/Salomon Shift gibt
    Zuletzt geändert von Zirbelkiefer; 24.03.2022, 15:31.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fritz_Phantom
    antwortet
    Zitat von climby Beitrag anzeigen

    auch wenn ich mit dieser Meinung vielleicht alleine dastehe, ich kann den Faibel für schmale Ski nicht verstehen.
    Mir kommt sowieso vor, dass viele solcher Trends eher auf die aktuelle Mode zurückgehen und im Nachhinein irgendeine halbseidene Begründung hingeschustert wird (meist um das eigene Produkt und die damit verbundenen Ausgaben zu rechtfertigen)
    Ist auch kein Problem, solang man sich dessen bewusst ist. Dass Rahmenbindungen heutzutage auch so einen schlechten Ruf haben ist ein weiteres Beispiel dafür.

    Einen Kommentar schreiben:


  • placeboi
    antwortet
    Zitat von homer1 Beitrag anzeigen
    placeboi ce

    Hast Du eine bessere Empfehlung? Wir wollen doch alle Spaß haben
    Mit nur einem Paar Ski leider nein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • PNB
    antwortet
    Wenn ich mich noch einmischen darf, könntest u. a. die Line Sick Day Baureihe in Erwägung ziehen, am ehesten den 88er oder evt. Den 94er.
    Heute Früh war ich mit dem 104er auf (harter) Piste unterwegs und es hat trotzdem Spaß gemacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • homer1
    antwortet
    placeboi ce
    Ich fahre bei 1,91m Körpergröße einen 1,84m-Wayback. Damit kann man auch vernünftig auf der Piste fahren, aber richtig Spaß macht es nicht, obwohl ich nur einen Durchnschnittsalpinski zum Vergleich habe und keinen von den richtig "coolen".
    Hast Du eine bessere Empfehlung? Wir wollen doch alle Spaß haben

    Einen Kommentar schreiben:


  • climby
    antwortet
    Servus Zusammen,

    auch wenn ich mit dieser Meinung vielleicht alleine dastehe, ich kann den Faibel für schmale Ski nicht verstehen. Aus meiner Sicht ist der einzige Vorteil das geringere Gewicht. Ein Ski um die 96er Breite hat doch immer die besseren Fahreigenschaften.
    Oft höre ich auch das Argument, breite Ski bringen nur in Powder was. Ja richtig, im Powder machen die mehr Spass, aber auch mal ehrlich: Im frischen Powder komm ich doch fast allen Latten gut runter. Dummerweise haben wir bei uns doch oft Plattenpulver, Bruchharsch und Schnee mit Deckel und genau dafür liebe ich meine breiten Ski. Die kommen einfach vorne gut raus und man kann noch irgendwie schwingen.

    Viele Liebe Grüße von climby

    Einen Kommentar schreiben:


  • PNB
    antwortet
    Was mir an der Eagle v. a. nicht gefallen hat ist die Steighilfe mit eigenem Leben die sich gerne von sich aus verstellt und auch dazu führt, dass man Mitte in einer Abfahrt plötzlich eine pseudo Telemark-Bindung hat.

    In eine Pin-Bindung auch im Tiefschnee einzusteigen, das finde ich kein Drama.
    Eher, dass die Pin-Bindung auf hartem Schnee (Piste) mal unvermittelt und umsonst auf geht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • oeksn85
    antwortet
    Zitat von chfrey Beitrag anzeigen
    PNB Was ist deiner Meinung nach schlecht an der Eagle - fahr die selbst seit 2011. In die Pin Bindungen reinzufinden ist jedes mal ein Spass - möchte damit nicht im Tiefschnee in steilerem Gelände anschnallen müssen, nach einem eventuellen Sturz....

    LG Chris
    Für mich tatsächlich immer noch eines der Hauptargumente für Rahmenbindungen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • chfrey
    antwortet
    PNB Was ist deiner Meinung nach schlecht an der Eagle - fahr die selbst seit 2011. In die Pin Bindungen reinzufinden ist jedes mal ein Spass - möchte damit nicht im Tiefschnee in steilerem Gelände anschnallen müssen, nach einem eventuellen Sturz....

    LG Chris

    Einen Kommentar schreiben:


  • placeboi
    antwortet
    Zitat von homer1 Beitrag anzeigen
    Habe tatsächlich auch schon mit dem K2 Wayback geliebäugelt.
    Mit dem kann man nicht viel falsch machen.

    Ich fahre bei 1,91m Körpergröße einen 1,84m-Wayback. Damit kann man auch vernünftig auf der Piste fahren, aber richtig Spaß macht es nicht, obwohl ich nur einen Durchnschnittsalpinski zum Vergleich habe und keinen von den richtig "coolen".

    Einen Kommentar schreiben:


  • PNB
    antwortet
    Ich verwende seit Jahren neben Pin-Bindungen die Marker Tour, gelegentlich und spaßhalber auch bei Touren bis 1000-1200hm und bin zufrieden damit.
    Früher hatte ich eine Fritschi Eagle und meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.
    Den genannten Kendo (Mod. 2012?) habe ich im Keller mit abmontierter Bindung - der zählt nicht zu den 6 :-)
    Er hat einen größeren Radius und es war mir zu schwierig damit auf Piste zu carven, aber es liegt bestimmt an meiner mangelnden Technik.
    Mit Skiern mit kleinerem Radius komme ich deutlich besser zurecht.
    Ansonsten ist er ein sehr solider und stabiler Ski.
    Zuletzt geändert von PNB; 26.01.2022, 06:40.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X