Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Verhalten in den Bergen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verhalten in den Bergen

    Ein "Hilfeschrei" kam von den Betreibern der Stüdlhütte und das wurde mit Fotos hinterlegt.https://www.facebook.com/37035020003...048568/?type=3. Aber das betrifft nicht nur die Hütte, das müssen die Betreiber selbst in den Griff bekommen, sondern auch den Weg zum Gipfel. Unverständlich für mich und da sind wir wieder beim Thema "Freiwilligkeit und ihre Grenzen", dass Verantwortliche, wer ist mir egal, nicht aktiv werden! Meiner Meinung nach profitiert auch der Staat vom Tourismus und lukriert Steuergelder und diese müssten halt dann "Zweckgebunden" eingesetzt werden. Warum sollten Bergführer für fremden Müll ihre Zeit vergeuden?

  • #2
    Ich sehe dieses Thema nicht nur in den Bergen oder den Hütten "aktuell"
    ich muss gar nicht so weit gehen, um den Kopf zu schütteln,
    wenn ich von meiner Wohnungstüre durch den Gang zum Hauseingang wandere, da gibt `s manchal auch Erstaunliches zu sehen (und zu entsorgen).


    Kommentar


    • #3
      Wie meinte doch schon in grauer Vorzeit die "Worried Men Skiffle Group"

      lg
      Norbert

      Kommentar


      • #4
        Mir kommt auch vor, als wäre das Thema schon mal besser/geringer gewesen.
        Man findet in letzter Zeit überall wieder mehr Abfall herumliegen. Ob auf Straßen, neben Mülleimern oder in Hütten.
        Mehrmals schon hab ich aufgebrochene Kassen in Winterräumen gesehen.
        Selbst Mülltrennung schein bei einigen jüngeren wieder aus der Mode zu kommen....

        Kommentar


        • #5
          Ja, ich sehe es auch so. Es liegt in den Bergen wieder mehr Müll rum als früher. Je überlaufener und je touristischer, desto schlimmer.

          Vielleicht liegt das am mitllerweile wieder angesagtem Egoismus in Politik, Internet usw.

          Viele Liebe Grüße von climby
          Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

          Kommentar


          • #6

            Servus Ihr Lieben,
            Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
            Wie meinte doch schon in grauer Vorzeit die "Worried Men Skiffle Group"
            leider kann die WMSG (1960-2014) nach 54 Jahren aus gesundheitlichen Gründen kein Auftritte mehr geben, aber ihre zeitlosen Lieder leben weiter.

            LG Fuzzy
            Zuletzt geändert von fuzzy_von_steyr; 09.07.2018, 15:35.
            Besucht mich auch auf Fuzzy's Wanderfotos

            Kommentar


            • #7
              Am Gaisberg und Heuberg (Petersberg) ist es ganz schlimm. Speziell die dutzenden Getränkedosen eines dort ortansässigen Imperiums direkt neben der Straße .
              http://www.wetteran.de

              Kommentar


              • #8
                Einfach traurig.
                "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                Kommentar


                • #9
                  [QUOTE=widdel48;n2386524] das müssen die Betreiber selbst in den Griff bekommen, sondern auch den Weg zum Gipfel. Unverständlich für mich und da sind wir wieder beim Thema dass Verantwortliche, wer ist mir egal, nicht aktiv werden!


                  Verantwortlich sind wir alle!
                  und wir brauchen uns nicht an irgendwelche Stellen abputzen, die sollen gefälligst machen. Wir verdienen genau die Umwelt die wir so herstellen, das fängt beim Wegwerfen an und geht weiter bis zum Klimawandel. Wir brauchen nicht jammern "Diese und jene sind schuld daran" nein! Wir selber sind diejenigen die alles verdrecken. Nur die Art und Weise ist unterschiedlich.
                  Einmal ist der Dreck eben sichtbar und das andere Mal, und das ist der weitaus größere Teil, ist er nicht sichtbar aber umso schädigender

                  Kommentar


                  • #10
                    [QUOTE=HansS;n2386578]
                    Zitat von widdel48 Beitrag anzeigen
                    das müssen die Betreiber selbst in den Griff bekommen, sondern auch den Weg zum Gipfel. Unverständlich für mich und da sind wir wieder beim Thema dass Verantwortliche, wer ist mir egal, nicht aktiv werden!


                    Verantwortlich sind wir alle!
                    und wir brauchen uns nicht an irgendwelche Stellen abputzen, die sollen gefälligst machen. Wir verdienen genau die Umwelt die wir so herstellen, das fängt beim Wegwerfen an und geht weiter bis zum Klimawandel. Wir brauchen nicht jammern "Diese und jene sind schuld daran" nein! Wir selber sind diejenigen die alles verdrecken. Nur die Art und Weise ist unterschiedlich.
                    Einmal ist der Dreck eben sichtbar und das andere Mal, und das ist der weitaus größere Teil, ist er nicht sichtbar aber umso schädigender
                    Ich bin mir nicht sicher ob ich angesprochen bin in dieser Causa. Wenn ja, dann muss ich entgegenhalten, dass der Mensch ohne Regeln und Aufsicht nicht in der Lage ist das Problem "Mist" zu beherrschen. Ob das nun die Mülltrennung ist, ob das nun der Hundekot in den Parkanlagen ist, ob das nun die verschiedenen Dosen, Taschentücher etc. etc.in den Bergen sind. Wir betreiben einen großen Aufwand damit Menschen verschiedener Herkunft zu uns kommen und gehen sie dort hin wo es keine Müllabfuhr oder Gartenarbeiter gibt, bleibt der Schmutz halt liegen. Die wenigen "Freiwilligen" schaffen es kaum und meiner Meinung nach ist es für diese Leute "entwürdigend" diese Arbeit zu verrichten. Was zu tun ist sollten die Experten entscheiden und das sind die Alpenvereine, die Naturwacht und nicht zuletzt die verantwortlichen Politiker. Ein Blick über den Zaun sollte dabei nicht schaden, Südtirol die Schweiz wissen wie diese Problem bewältigt werden. Noch etwas, die Steuerbelastung im Vergleich zu den genannten Ländern wäre doch auch einen Vergleich wert!

                    Kommentar


                    • #11
                      Warum manche Leute ihren Dreck nicht aufräumen können ist mir auch ein Rätsel. Vermutlich mangelhafte Erziehung und Gewöhnung dass andere brav ihren Dreck aufräumen. Man muss sich nur anschauen wie in München die Isarufer nach heiße Sommerabende mit unzähligen Grillern aussehen. Am nächsten Tag kommt brav die Stadtreinung und macht wieder alles sauber. Also alles in Ordnung.

                      Solange man nicht härter gegen Saubären vorgeht wird sich auch kaum was ändern. Singapore zeigt wie man mit einer härteren Gangart sogar das teilweise ziemlich versiffte Asien sauber halten kann.

                      Und je mehr Leute in die Berge gehen, v.a. weil es trendig ist, desto mehr Dreck wird auch zurückgelassen. Ein echter Naturliebhaber und Ruhesuchender passt in der Regel mehr auf die schöne Natur auf (sicher gibt's da auch Saubären). Gerade an Orten wo sich der Bergtourismus konzentriert ist es besonders übel. An prominenten Bergen konzentrieren sich halt auch eher die Leistungs- und Selfiebergsteiger bei denen der Gipfel das Wichtigste ist und nicht die Natur. Genussbergsteiger machen um sowas eher einen Bogen. Auch schlimm ist auch die Hauptroute der E5-Bus-und-Bergtouristen.

                      Noch das passende Lied dazu:

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X