Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Einhängen mit Klettersteigset?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steinbock
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von Guru Beitrag anzeigen
    Wenn man ungesichert ist, ist man aufmerksamer als bei einer trügerischen Alibisicherung.
    Drum bin ich beim Umhängen auch immer sehr aufmerksam.
    (ja, ich gebs zu, manchmal hänge ich beide Karabiner gleichzeitig um)
    Ah, eine Art negative Redundanz, interessant.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tch
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von MarkusA Beitrag anzeigen
    Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Bruchlast auch nur annähernd an die herankommt, die dafür verantwortlich ist, die Naht aufreißen zu lassen!

    Ich schätze mal 100kg für die Materialschlaufe und das is ja gar nix...
    Hallo Markus

    Deine Vorstellungskraft in Ehren....
    100 kg ist nix... naja, wie Du meinst.

    10 KN ist schon etwas mehr oder?

    http://www.bergzeit.de/wild-country-...ettergurt.html

    lg
    tch

    Einen Kommentar schreiben:


  • tch
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von Willy Nefzger Beitrag anzeigen
    Ab wann ist man alt ?
    Männer mit 48
    Frauen mit....trau mich nicht...:-)

    lg
    tch

    Einen Kommentar schreiben:


  • Guru
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Am Kaiserschild gabs glaub ich einen Toten aufgrund eines Nahtrisses.
    Ich persönlich halt es mit dem Sichern so: entweder richtig oder gar nicht. Wozu soll man in leichterem Gelände nur einen Karabiner einhängen, den man auch wieder umhängen muß, wenn im Fall des Falles dann doch eine Absturzwahrscheinlichkeit besteht.
    Wenn man ungesichert ist, ist man aufmerksamer als bei einer trügerischen Alibisicherung.
    (ja, ich gebs zu, manchmal hänge ich beide Karabiner gleichzeitig um)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ecki
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von GrazerHans Beitrag anzeigen
    ....hier gleich noch was für Euch:
    Was haltet ihr davon?
    [ATTACH]244967[/ATTACH]
    Schöner Fußboden !


    LGE

    Einen Kommentar schreiben:


  • GrazerHans
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
    ......einer mit Bandschlinge und Reepschnürl um den Bauch ....
    Ist eh redundant gesichert!
    Nein im Ernst:
    Dem Klettersteig und dem eigenen Sicherheitsbedürfnis angepasst hat alles seine Berechtigung finde ich, und wende auch alles an:
    Ganz ohne Gurt, wenn man sich sicher fühlt. Man ist im Gebirge doch oft in absturzgefährdetem Gelände unterwegs, ohne gesichert zu sein.
    Mit statischer Sicherung ohne Bremse: Zum Ausrasten, Fotografieren reicht mir das.
    Ein Karabiner eingehängt: Wenn kein freier Sturz mit entsprechendem Fangstoß zu erwarten ist.
    Zwei Karabiner: Die anderen Situationen.

    Weil sich hier viele Experten tummeln, hab ich hier gleich noch was für Euch:
    Was haltet ihr davon?
    Klettersteigset.jpg
    War ursprünglich ein früher gebräuchliches Set, wo man immer nur einen Karabiner eingehängt hat. Mittels Spierenstich zu einem Y-Set umgebaut.

    LG Hans

    Einen Kommentar schreiben:


  • Steinbock
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von Othmar1964 Beitrag anzeigen
    Steinbock: mit dem Fliegen habe ich keine Probleme nur mit dem Aufkommen, und das schmerzte damals vor 14 Jahren ein wenig.
    Na dann ist mir alles klar.
    In solchen Situationen hab ich auch oft nur ein Bandl mit, aber wenn ich das allgemein hier reinschreib, geht morgen noch einer mit Bandschlinge und Reepschnürl um den Bauch den Haidsteig und ich bin schuld.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ingmar
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von Othmar1964 Beitrag anzeigen
    Wenn ich jetzt einen 5 Stunden Klettersteig gehe und nach 2 Stunden falle ich und die Bremse geht auf, muss ich dann warten bis der Eybl-Verkäufer ein neues KS-Set bringt???
    Die Bergung nach einem Unfall mit KS ist in der Tat ein ernstes und schwieriges Problem. Nachdem es dabei recht oft zu schweren Verletzungen kommt, ist ein Aufgehen des Falldämpfers in der Praxis oft gleichbedeutend mit einem Bergrettungseinsatz.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar1964
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Griass Eich

    Mal zur Berichtigung: Ich glaube Ihr unterschätzt euren Körper in extremen Ausnahmesituationen, wo ich vor einem Abgrund stehe bekommen ander Schweißausbrüche wenn sie nur davon hören.

    Ich möchte hier auch nicht schreiben dass ich kein KS-Set verwende, ab C/D und manchmal schon ab B/C nehme ich sicher eines.

    IMG_0116.jpg
    Auf den Weg zum Hochwilde-Gipfel

    Das oben im Bild ist die besagte Stelle, und wenn ich da ausgerutscht wäre, dann hätte ich mir einige Abschürfungen und kleinere Brüche geholt, aber ich hätte sicher eine Geschwindigkeit einer Schnecke wenn sie es zum Wc eilig hätte. Dort an der Stelle wirkt eher mein Körper als Bremse.

    Wenn ich jetzt einen 5 Stunden Klettersteig gehe und nach 2 Stunden falle ich und die Bremse geht auf, muss ich dann warten bis der Eybl-Verkäufer ein neues KS-Set bringt???


    LG Othmar

    Steinbock: mit dem Fliegen habe ich keine Probleme nur mit dem Aufkommen, und das schmerzte damals vor 14 Jahren ein wenig.
    Zuletzt geändert von Othmar1964; 26.09.2009, 17:14.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bassist
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von HAFA Beitrag anzeigen
    ... Ich finde, jeder soll sein KS-Set verwenden wann, wo und wie er will....
    Das sehe ich auch so. Und wenn die Entscheidung, ob ich ein Klettersteigset bestimmungsgemäß verwende oder gar nicht oder per "Sparvariante", entscheidet sich dann sowieso im Ernstfall vor Ort und findet dann hier Eingang. Darwin lässt - wie immer - grüßen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HAFA
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
    Um Himmels Willen, ich bin 1 Sekunde, in der ich einfach nur dastehe, ohne mich zu bewegen, ungesichert.
    Ja, so ist es. Ich glaube auch, dass die Geschäftstüchtigkeit der Ausstatter und die Oberwichtigkeit so mancher Klettersteigaspiranten ein übriges dazu tut. Ich finde, jeder soll sein KS-Set verwenden wann, wo und wie er will. Ist genauso wie beim alpinen Klettern. Manche Seillängen am Beginn vertragen es, das Seil im Rucksack zu lassen. Andere wieder, dass man am kurzen Seil geht. Ganz Vorsichtige seilen sich heutzutage fast schon vor dem Frühstück in der Hütte an.

    Da jeder die Verantwortung selber trägt, soll er auch selber entscheiden wie er geht.

    Letztlich möchte ich erwähnen, dass viele eine Bandschlinge verwenden. Aber eben nur dort, wo es verantwortbar ist.
    Zuletzt geändert von HAFA; 26.09.2009, 15:59.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rudolf_48
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
    Das muss zum Glück noch jeder selbst entscheiden -
    Was fällt Dir denn ein, etwas selbst entscheiden zu wollen?
    Auch Du wirst dich an die bald kommende EU-Richtlinie halten müssen, sonst gibt es Sanktionen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Steinbock
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Zitat von volki Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht, was es bringen soll, den zweiten Karabiner am Gurt (oder am Rucksackbrustgurt) einzuhängen. Wenn man beim Umhängen nicht vorübergehend ungesichert sein will, muss man sowieso den im Gurt eingehängten Karabiner nehmen und dann den anderen im Gurt einhängen. D.h. man muss sowieso jedes Mal beide Karabiner umhängen, erspart sich also überhaupt nichts.
    Um Himmels Willen, ich bin 1 Sekunde, in der ich einfach nur dastehe, ohne mich zu bewegen, ungesichert.

    Ja, natürlich kann immer was passieren, aber für den einen ist es notwendiges Sicherheitsbedürfnis, für den anderen vertretbares Risiko. Das muss zum Glück noch jeder selbst entscheiden - bis der Klettersteiglift kommt, wo man sich einfach in ein umlaufendes Seil mit Ösen einhängt und alle gleichmäßig im Takt der Sicherheitsmaschinerie höhersteigen ohne Umhängen und oben risikolos mit der Seilbahn absteigen können (weil Abstiege sind ja oft noch viel gefährlicher).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schöngeist
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    Grundsätzlich empfehle ich mit beiden Karabinern einzuhängen!!!!!
    Wenn ich über ungefährliche Stellen gehe, bei denen das Seil zum Teil am Boden verläuft (Triglav, Kaiser Franz Josef KS,...)lasse ich auch nur einen Karabiner eingehängt, allerdings bin ich IMMER, auch beim Ein und Aushängen mit einem Karabiner gesichert.
    Hängt der 2. Karabiner in der Materialschlaufe und kommt es zu einem Sturz kann die Materialschlaufe ausreißen, die Bremsung verzögert werden bzw. im schlimmsten Fall kann man sich auch böse Verletzungen im Rücken Kreuzbereich zuziehen.
    Wenn schon den 2. Karabiner in dieser Art einhängen, dann mit einem Klettverschluß (Skifix), so kann nicht viel passieren.
    Und auf keinen Fall so einhängen wie am Bild zu sehen ist, so etwas kann nämlich böse enden!!!!!

    Ich habe mir vor einigen Monaten das Easy Rider KS Set von Black Diamond zugelegt
    http://www.schwanda.at/relaunch/shop...rtikelid=72267
    abgesehen davon, dass die Karabiner eine etwas größere
    Öffnung als die meisten anderen Karabiner haben, sind sie auch mit zwei seperaten Bremsvernähungen für jeden Strang versehen.
    Die neuen Bandfalldämpfersysteme bremsen wesentlich weicher und vor allem
    können durch die einzelne Einnähung beider Stränge des Sets in das Fangstossdämpfersystem Unfälle durch falsche Benutzung wie am Bild zu sehen ist , verhindert werden.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • rai_
    antwortet
    AW: Einhängen mit Klettersteigset?

    wie schon auf seite 1 in den anhängen beschrieben kommt das ganze auf die länge der sicherung an (gabelung-gurt).
    ich denke wenn du den 2. karabiner in die materielschlaufe steckst und du stürzt dann wirds dir halt ziemlich den rücken verreißen!
    also du stürzt dann spannts dir die y-arme und du kippst zur seite, materialschlaufe reißt und dich drehts wieder und wirst richtig gefangen.

    ich stell mir das recht unangenehm vor.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X