Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

13.06.21 Erste Hitzewelle steht vor der Tür

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 13.06.21 Erste Hitzewelle steht vor der Tür

    Der Auftakt der Prognose ist für Klimawandelleugner....

    klaiadmamd.jpeg
    In Sodankylä, Lappland, am Polarkreis, betrug die Durchschnittstemperatur vom 01. bis 12. Juni 18,1°C - ein neuer Rekord für Junibeginn.

    In Sibirien brennen wieder einmal die Wälder. Eine Fläche so groß wie der Bodensee ist betroffen: https://siberiantimes.com/other/othe...-strike-early/

    Der gesamte Westen von USA leidet unter einer schweren Dürre: https://www.tagesschau.de/ausland/am...chaft-101.html

    Das gesamte Marmara-Meer ist von Schleimstoffen verschlazt, das jedes Meeresleben tötet. Grund für die Verschlazung ist die Erwärmung der Meerestemperatur durch die Erderwärmung.

    https://www.theguardian.com/world/ga...st-in-pictures

    Eine Boje meldete am 10. Juni in der Nördlichen Ostsee eine Wasseroberflächentemperatur (SST) von 18°C. Obwohl die Messungen erst 1996 begannen, handelt es sich um eine der höchsten SST im Juni seit Messbeginn.

    https://view-cmems.mercator-ocean.fr...IONS_010_007_b

    Naja, und bis in die späten 90er dachte man, dass Grönland und Antarktis stabile Süßwasserreservoire handelt. Im Jahr 2002 kollabierte dann das antarktische Eisschelf Larsen B innerhalb von Wochen und große Eisströme wie Jakobshavn, Helheim und Kangerlussuaq in Südost- und Westgrönland verloren ihre schwimmenden Zungen. Das Festlandeis begann rascher ins Meer zu fließen. Eisschelfe fungieren als Stützpfeiler für das Festlandeis. Wenn die Pfeiler bröckeln, strömt das zurückgehaltende Festlandeis schneller ins Meer.

    Ähnliche Beobachtungen wurden rund um die Westantarktis gemacht. Wissenschaftlicher Konsens ist, dass es verstärkt zur Eisschmelze über der Wasserlinie kommt (Atmosphäre erwärmt sich) und unterhalb der Wasserlinie (Ozean erwärmt sich, da er rund 90% der menschengemachten Erwärmung durch Treibhausgase aufnimmt).. Was die Modelle nicht vorhersagten -dass die großen Eisriesen schlafende Giganten wären, die Jahrhunderte brauchen würden, bis sie auf die Klimaänderung reagieren.

    Seit den ersten IPCC-Berichten in den 90er Jahren hat sich die Meinung der Wissenschaftler deutlich geändert. 2018 gab es einen Zwischenbericht - der prognostizierte Meereshöhenanstieg bis 2100 durch Antarktis und Grönland betrug 8-54cm. Der nächste IPCC-Report im Jahr 2022 wird basierend auf 10 verschiedenen Simulationen aktualisierte Prognosen enthalten.

    Der größte Teil der Antarktis, die Ostantarktis, beginnt ebenfalls Zeichen für Veränderungen zu zeigen. Dazu kommen die Dominoeffekte durch verschiedene Kipp-Punkte. Insgesamt geht also alles viel schneller als befürchtet.Quelle: Helen Amanda Fricker und Stefan Hofer (Hofer et al., 2020)

    Damit schließt sich der Kreis zur Prognose: Die Großwetterlage fördert weitere Rekordwärme über Russland und in der Arktis, was die Eisschmelze beschleunigt.

    GFSOPEU00_3_34.png

    Prognose folgt ....
    Zuletzt geändert von Exilfranke; 13.06.2021, 15:47.
    http://www.wetteran.de

  • #2
    Heute, Sonntag, .... ist die Kaltfront abgezogen. Dank Nordföhn haben wir im Westen und Süden schon wieder Höchstwerte zwischen 24 und 27 Grad.

    Die kommende Nacht wird vielerorts die kühleste in diesem Monat und bleibt es womöglich auch. Am Alpenostrand dämpft lebhafter Nordwind aber die Abkühlung.

    Am Montag.... pipifeiner Bergtag. Im Osten bis Mittag noch stärkere Cumulus-Bewölkung, die sich an einer Inversion in 2-3km Höhe ausbreitet, am Nachmittag aber weniger wird. Der Nordwind wird dann ebenfalls schwächer. Sonst wolkenlos. In 1500m (freie Atmosphäre) von Ost nach West 10 bis 20 Grad. Nullgradgrenze 4000m.

    Am Dienstag ....weiterhin nur geringe Quellbewölkung, dafür ziehen mit einer Warmfront zeitweise dichtere Schleierwolken durch. Der Sonnenschein wird aber kaum getrübt. Allgemein schwach windig bis auf Taleinwinde. Wenig Temperaturänderung.

    Am Mittwoch liegt die Keilachse zwar über den Westalpen, allerdings macht sich ein schwacher Höhentrog bemerkbar, der am Nachmittag und Abend an der Alpensüdseite (Süd- und Osttirol bis etwa Nockberge) für lokale Gewitter sorgt. Auch am Alpenostrand werden örtlich wieder 30°C erreicht. Der Wind dreht allmählich von Nord auf Südost.

    Am Donnerstag wenig Änderung, der Keil über dem Alpenraum wird gleich von zwei Seiten in die Zange genommen, von Frankreich her und von der Slowakei her. Im Osten ist der schwächere Wirbel. Damit lokale Gewitter abends am ehesten wieder von den Nockbergen westwärts, sonst trocken und heiß. In 1500m verbreitet 16 bis 21°C. Lebhafter Südostwind im Osten, aber nur sehr schwach föhnig.

    Ab Freitag gehen die Wettermodelle auseinander wie ein Hefeteig: Tendenziell zuerst gewittrig, und zwar recht verbreitet, wird es in der Westhälfte etwa bis zu einer Linie Salzburg-Klagenfurt. Hier schon früh aufkommende Gewitter, die aber nur kurzzeitig Abkühlung bringen. Nach Osten zu am längsten sonnig und trocken. Verbreitet über 30°C und sehr schwül.

    Am Samstag tendenziell gewittrig, frühzeitig auch im Osten und Südosten, zum Nachmittag hin früher abschwächend, im Westen umgekehrt.

    Am Sonntag in beiden Modellen unwetterträchtige Lage von West nach Osten, verbunden mit Wettersturz und dem üblichen Hagel/Sturm-Schwergewittergedöns.

    Gruß,Felix
    Zuletzt geändert von Exilfranke; 13.06.2021, 16:16.
    http://www.wetteran.de

    Kommentar


    • #3
      Und da hat vor ca. 1 Woche (oder 10 Tagen) ein ZAMG-Mensch gemeint, er sieht in den nächsten ca. 8 Wochen keine HItzewelle.
      LG, Eli

      Kommentar


      • #4
        Eigentlich mag ich keine Hitzewellen, aber irgendwie muss der viele Schnee sich reduzieren.
        "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

        Kommentar


        • #5
          Mir taugt die Hitze auch nicht so, insbesondere eine feucht-schwüle Wärme nagt an meiner Leistungsfähigkeit. Also das Ganze ruhiger angehen und nur Biken oder so.

          Wie immer Danke für die Infos und die Prognose.

          Viele Liebe Grüße von climby
          Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

          Kommentar


          • #6
            Update für die Tage ab Freitag:

            Erwartungsgemäß haben die Wettermodelle die gewitterträchtige Luftmasse ein paar Tage verzögert, die Hitzewelle wird also insgesamt länger dauern.

            Am Freitag befindet sich der Alpenraum im Sattelpunkt (Tröge im Westen und Osten, Keile im Norden und Süden), also Null Höhenströmung. Gleichzeitig verlagert sich die schwüllabile Luftmasse weiter nach Osten. Manchmal hört man bei solchen Wetterlagen von "Luftmassengewittern" oder "Wärmegewittern", die "aus der Luftmasse heraus" entstehen würden, scheinbar zufällig irgendwo und unberechenbar. Das stimmt so nicht ganz. Auch bei dieser Wetterlage gibt es klare äußere (dynamische) Antriebe. Zum einen ein Tiefdruckgebiet über Nordfrankreich mit schwacher Kaltfront über Ostfrankreich bis Schweiz. Zum Anderen eine schwach zyklonale Höhenströmung (flacher Höhentrog). Westösterreich befindet sich dabei präfrontal in der energiereichsten Luftmasse und im Bereich eines Wasserdampfgradienten.

            Damit gibt es über den Schweizer Zentralalpen sowie in Vorarlberg und Tirol ab spätem Nachmittag erste Gewitter, die nach Sonnenuntergang rasch wieder zusammenfallen. Diese Gewitter haben kaum bis keine Zuggeschwindigkeit, können gewaltige Regenmengen bringen (Muren, lokales Hochwasser!), Hagel bis 2cm und stürmische Böen. Zudem sehr blitzreich.

            Östlich einer Linie Salzburg - Lienz bleibt es nahezu gewitterfrei, Höchstwerte in den Niederungen 32 bis 35 Grad. Am Alpenostrand weht lebhafter Südostwind.

            Am Samstag bestehen weiterhin gewisse Modellunsicherheiten bezüglich Ausmaß der Gewitter. Das deutsche Modell ICON rechnet deutlich mehr und weite Teile des Alpenraums betreffend, zuerst im Süden, dann im Norden und in Verbindung mit einer schwachen Druckwelle (Westwind bodennah entlang der Voralpen). Das GFS rechnet hingegen kaum Signale, am ehesten die üblichen Verdächtigen, also Rax-Schneeberg, Semmering/Wechsel. Höchstwerte 33 bis 36 Grad. Bis auf Taleinwinde überall schwach windig und damit gefühlt noch heißer.

            Am Sonntag wird voraussichtlich der stabilste Tag sein mit nur vereinzelten Gewittern, am ehesten entlang der Nördlichen Kalkalpen (Allgäu, Bayrische Alpen) am späten Nachmittag/Abend. Nach Osten weht lebhafter, leicht föhniger Süd- bis Südostwind. Dazu ausprägte Hitze mit 18 bis 25 Grad in 1500m (freie Atmosphäre, am Boden noch wärmer), damit in den Niederungen 33 bis 38 Grad.

            Trend: Auch Montag und Dienstag nach Osten hin länger trocken und nur vereinzelt Gewitter über den Wiener Hausbergen, nach Osten hin 35 Grad und mehr, im Westen insgesamt gewitteranfälliger, daraus entstehende Druckwellen (stürmisch auffrischender westwind) bringen vor allem nachts etwas trockenere luft (aber kaum Abkühlung).

            Gruß,Felix





            http://www.wetteran.de

            Kommentar

            Lädt...
            X