Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

    Elf Personen aus Klettersteig gerettet

    Eine Gruppe von elf Personen hat am Freitag auf einem Klettersteig auf der Rax die Orientierung verloren und musste die Nacht in den Bergen verbringen. Erst am Samstag konnte die Gruppe mit dem Hubschrauber gerettet werden.

    Die elf Personen waren am Freitagvormittag auf der Rax gemeinsam zu einer Klettertour am Preintalersteig aufgebrochen. Dieser hat den Schwierigkeitsgrad eins bis zwei und ist demnach als eher leicht einzustufen. Gegen 11.00 Uhr verlor die Gruppe allerdings die Orientierung, für wenige Seillängen benötigten die elf Bergsteiger nach Angaben der Polizei etwa zehn Stunden. Laut einer Tourbeschreibung im Internet ist für den gesamten Steig eine Kletterzeit von 1,5 Stunden einzuplanen.

    Nach zehn Stunden Notruf abgesetzt
    Kurz vor 21.00 Uhr setzte eine Person aus der Gruppe telefonisch einen Notruf ab. Für einen Einsatz des Hubschraubers erfolgte dieser jedoch zu spät. Die Gruppe musste die Nacht in den Bergen verbringen, wurde allerdings in dieser Zeit von der Bergrettung gesichert und versorgt. Am Samstag konnten die elf Personen schließlich mit dem Hubschrauber vom Klettersteig gerettet werden, sie alle blieben beim dem Vorfall unverletzt. Die Rettungsaktion dauerte von 6.30 Uhr bis 9.00 Uhr, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung mit.

    http://noe.orf.at/news/stories/2793407/

  • #2
    AW: Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

    Ein wesentlich ausführlicher Bericht mit genauen Ortsangaben in der NÖN:

    http://www.noen.at/neunkirchen/reich...ten/21.835.770

    So hat sich eine elfköpfige Wandergruppe aus Tschechien am Freitag ihre Tour auf die Rax nicht vorgestellt. Im Bereich des Preintalersteiges kamen die Freizeitsportler beim Aufstieg in Richtung Wachthüttelkamm von der Route ab.

    [...]

    „Die Lokalisierung der Vermissten gestaltete sich aufgrund der Sprachbarrieren und unklaren Angaben anfänglich eher schwierig“, schildert Krätzel, der mutmaßt, dass die Wanderer einfach zu spät losmarschiert seien. Doch nach einiger Zeit konnte die Gruppe unversehrt abseits der Route aufgefunden werden.

    „Ein 14-jähriges Mädchen hatte eine minimale Verletzung an der Schulter durch einen Steinschlag“, berichtet der Bergretter. Gesichert und unter Anleitung der Bergretter wurde die Gruppe wieder bis 2 Uhr morgens auf die richtige Route gebracht. „Aufgrund der Finsternis entschieden wir uns zu biwakieren“, so der Bergretter. Gegen 7.30 Uhr morgens konnten die Wanderer dann aufatmen.

    [...]


    Edit:
    Der definitiv falsche Terminus "Klettersteig" für den Preintalersteig im ORF-Bericht hat anfänglich Unklarheiten bewirkt. Da der Bericht der NÖN dazu mittlerweile eine gute Ergänzung und Korrektur ist, haben wir die ersten Reaktionen nicht freigeschaltet.
    Lg, Wolfgang A. (zuständiger Moderator)
    Zuletzt geändert von Wolfgang A.; 28.08.2016, 18:48. Grund: Edit hinzugefügt
    http://www.wetteran.de

    Kommentar


    • #3
      AW: Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

      Ich bin den Preintalersteig zuletzt diesen Sommer gegangen (im Abstieg). Die Schwierigkeiten gehen meiner Einschätzung nach nicht über I+ hinaus. Die Route ist mit roten Markierungspunkten gekennzeichnet und bei sichtigem Wetter kaum zu verfehlen.

      LG,

      P.B.

      Kommentar


      • #4
        Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

        Zitat von P.B. Beitrag anzeigen
        Die Schwierigkeiten gehen meiner Einschätzung nach nicht über I+ hinaus. Die Route ist mit roten Markierungspunkten gekennzeichnet und bei sichtigem Wetter kaum zu verfehlen.
        Richtig. Trotzdem schaffen es immer wieder Leute, sich dort zu vergehen.
        Okay, kann passieren. Ohne Ortskenntnis und bei mangelnder Aufmerksamkeit ist das schon möglich.

        Was mir aber - ohne die näheren Umstände zu kennen - völlig unverständlich ist: Laut Bericht wurden sie noch in der Nacht von der Bergrettung auf die richtige Route zurückgelotst. Warum mussten sie dann in der Früh - praktisch unverletzt und bei gutem Wetter - vom Hubschrauber ausgeflogen werden?

        Kommentar


        • #5
          Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

          Zitat von maxrax Beitrag anzeigen
          Richtig. Trotzdem schaffen es immer wieder Leute, sich dort zu vergehen.
          Okay, kann passieren. Ohne Ortskenntnis und bei mangelnder Aufmerksamkeit ist das schon möglich.

          Was mir aber - ohne die näheren Umstände zu kennen - völlig unverständlich ist: Laut Bericht wurden sie noch in der Nacht von der Bergrettung auf die richtige Route zurückgelotst. Warum mussten sie dann in der Früh - praktisch unverletzt und bei gutem Wetter - vom Hubschrauber ausgeflogen werden?
          Das würde mich auch interessieren.

          Kommentar


          • #6
            AW: Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

            Zitat von maxrax Beitrag anzeigen

            Warum mussten sie dann in der Früh - praktisch unverletzt und bei gutem Wetter - vom Hubschrauber ausgeflogen werden?
            vielleicht weil sie (vom "Klettern" und vom Biwakieren) zu geschwächt waren um den Wachthüttelkamm runter zu gehen?

            War vor ein paar Wochen da - da hat mich ein Pärchen gefragt wie der Weg (Wachthüttelkamm) wohl so weitergeht. Die kamen von der Seilbahn und sind (ohne Ortskenntnis, Karte, irgendeine Info) spontan zu Fuss runter (er in Straßenschuhen) ... mich wundert fast nix mehr ...

            LG Michael
            "Und wenn Natur dich unterweist,
            Dann geht die Seelenkraft dir auf." (Faust/Goethe)

            Kommentar


            • #7
              AW: Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

              Zitat von maxrax Beitrag anzeigen
              Richtig. Trotzdem schaffen es immer wieder Leute, sich dort zu vergehen.
              Okay, kann passieren. Ohne Ortskenntnis und bei mangelnder Aufmerksamkeit ist das schon möglich.

              Was mir aber - ohne die näheren Umstände zu kennen - völlig unverständlich ist: Laut Bericht wurden sie noch in der Nacht von der Bergrettung auf die richtige Route zurückgelotst. Warum mussten sie dann in der Früh - praktisch unverletzt und bei gutem Wetter - vom Hubschrauber ausgeflogen werden?
              Ob sie auf die richtige Route zurückgelotst wurden weiss ich nicht.
              Sicher ist, das auch Bergretter ein gewisses Schlafbedürfniss haben und nicht ewig belastbar sind- Nachteinsätze fordern eine Mannschaft mehr als man denkt/glaubt.
              Wenn die Angaben stimmen kam die Alarmierung um ca 2100 Uhr-Einsätze dieser Art erfordern eine gewisse Anlaufzeit, was auch das Eintreffen der Mannschaft um ca. 0100Uhr bei den Hilfbedürftigen erklärt...Dazu kommen vermutlich Kommunikationsprobleme mit den tschechischen Bergsteigern.Kann mir vorstellen das es nicht sehr einfach 11 Fremdsprachige im nächtlichen Absturzgelände zu koordinieren.
              Die Bergsteiger waren vermutlich etwas müde und nicht mehr sehr aufnahmefähig- die Retter haben die Sicherste Möglichkeit gewählt und gemeinsam mit den in Not geratenen biwakiert.
              Das die 11 Personen ausgeflogen wurden sehe ich als nette Übung für die Mannschaft der Polizei, Schönwetter und kein Stress- auf jeden Fall weniger Stress als übermüdet in einer Steinschlagzone abzusteigen.
              Vom Abstieg der Bergretter war nichts zu lesen- kann mir ganz gut vorstellen das eine Versorgungungsmannschaft am aufgestiegen ist um die Retter zu entlasten.
              Ein Nachteinsatz im brüchigen Felsgelände ist keine Schnitzeljagd beim Kindergeburtstag.

              tch

              Kommentar


              • #8
                AW: Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

                Bericht der Bergrettung:

                http://www.oebrd.at/einsaetze/aktuell/

                Die 11 Personen sind einzeln am Tau ins Tal geflogen worden; geht am schnellsten, bindet keine weiteren Bergretter. Hätten die Bergretter noch mit 11 Leuten, die sicherlich nicht mehr "taufrisch" waren, bis ins Tal einige Stunden steigen sollen.
                LG
                der 31.12.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Elf Personen aus Preintalersteig (Raxalpe) gerettet

                  Zitat von tch Beitrag anzeigen
                  Das die 11 Personen ausgeflogen wurden sehe ich als nette Übung für die Mannschaft der Polizei, Schönwetter und kein Stress- auf jeden Fall weniger Stress als übermüdet in einer Steinschlagzone abzusteigen.
                  Zitat von slunecka Beitrag anzeigen
                  Die 11 Personen sind einzeln am Tau ins Tal geflogen worden; geht am schnellsten, bindet keine weiteren Bergretter. Hätten die Bergretter noch mit 11 Leuten, die sicherlich nicht mehr "taufrisch" waren, bis ins Tal einige Stunden steigen sollen..
                  Ist schon klar. Ich bin davon ausgegangen, dass die Tschechen den Aufstieg am nächsten Tag selbständig fortsetzen hätten können. Das war wohl etwas zu optimistisch...

                  Was bleibt, ist wieder einmal Verwunderung über die Tourenplanung mancher Zeitgenossen...

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X