Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Jägerschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Jägerschaft

    ist das gleiche wie mit bikern.
    in den nachbarländern ländern kein problem, in AT scheissen sich die jaga und bauern bis zum kreuz an.
    mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

    bürstelt wird nur flüssiges

    Kommentar


    • AW: Jägerschaft

      Zitat von Roland P Beitrag anzeigen
      Zum Wolf mag man stehen, wie man will. Auffällig ist aber, dass sich die Jägerschaft sofort negativ dazu äussern muss...
      Ist doch der Wolf ein "Nahrungskonkurrent" für die Jägerei...
      Die Dunkelgrünen werden das "Problem" Wolf in bewährter Art und Weise lösen. Bei Bären und Luchsen habens sie das ja schon bewiesen.

      Interessant auch, das diese Herr- und Frauschaften eine ausgeprägte Leseschwäche haben - bis zum § 2 des NÖ-Jagdgesetzes kommen die nie:

      § 2

      Hege, Weidgerechtigkeit und Jagdwirtschaft

      (1) Mit dem Jagdrecht ist die Berechtigung und Verpflichtung verbunden, das Wild unter Rücksichtnahme auf die Interessen der Land- und Forstwirtschaft zu hegen, damit ein artenreicher und gesunder Wildstand sich entwickeln kann und erhalten bleibt. Die Jagdausübung und die Wildhege haben insbesondere so zu erfolgen, dass die Erhaltung des Waldes und seiner Wirkungen nicht gefährdet wird.
      Den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man geistigen Horizont

      Kommentar


      • AW: Jägerschaft

        http://www.salzburg24.at/wildschwein...s24_1427873924

        Kommentar


        • AW: Jägerschaft

          Keine Tierquälerei, bedingte Haftstrafe für Jägerin entfällt
          Nationalpark Kalkalpen bekommt keinen Schadenersatz Linz/Steyr/Garsten

          Artikel auf DerStandard.at
          Zuletzt geändert von Gugaruz; 28.01.2016, 11:09.
          Berge von unten, Kirchen von aussen, Wirtshäuser von innen.

          Kommentar


          • AW: Jägerschaft

            http://www.suedost-news.de/region+lo...id,251897.html
            Wie lange der wohl da ist?
            Hoffentlich läuft er nicht Richtung MM.

            Kommentar


            • AW: Jägerschaft

              Zitat von Bassist Beitrag anzeigen
              Die Dunkelgrünen werden das "Problem" Wolf in bewährter Art und Weise lösen. Bei Bären und Luchsen habens sie das ja schon bewiesen.

              Interessant auch, das diese Herr- und Frauschaften eine ausgeprägte Leseschwäche haben - bis zum § 2 des NÖ-Jagdgesetzes kommen die nie:

              § 2

              Hege, Weidgerechtigkeit und Jagdwirtschaft

              (1) Mit dem Jagdrecht ist die Berechtigung und Verpflichtung verbunden, das Wild unter Rücksichtnahme auf die Interessen der Land- und Forstwirtschaft zu hegen, damit ein artenreicher und gesunder Wildstand sich entwickeln kann und erhalten bleibt. Die Jagdausübung und die Wildhege haben insbesondere so zu erfolgen, dass die Erhaltung des Waldes und seiner Wirkungen nicht gefährdet wird.
              Die Heger und Pfleger können ihre Aufgabe ja gar nicht ordnungsgemäß ausführen, wenn sie im Wald immer von lästigen Schwammerlsuchern, Wanderern, Reitern und neuerdings sogar von Radfahrern gestört werden, die das so sorgenvoll gehegte und gepflegte Wild noch zusätzlich ganz deppert machen...
              Tue das, wodurch du würdig bist, glücklich zu sein...

              Kommentar


              • AW: Jägerschaft

                Offensichtlich ist das Fotografieren einer Tafel mit "Jagdsperre" bereits ein "Frevel" gegen die "Heger und Jäger" ... dieser Herr ist ein Grund mehr, einen Psychotest von jedem Jäger zwingend zu verlangen, ob überhaupt die charakterliche Eignung zum Führen einer Waffe gegeben ist !

                http://www.martinballuch.com/illegal...lberg-anzeige/
                Zuletzt geändert von w56; 14.02.2016, 20:42.

                Kommentar


                • AW: Jägerschaft

                  Abstimmung unter http://kaernten.orf.at/news/stories/2757573/

                  Interessant ist der Satz "Es gibt auch Werte, die über dem Eigentumsrecht stehen" - soweit es das Betretungsrecht angeht - inklusive MTB - kann man diesem Satz durchaus etwas abgewinnen !

                  Kommentar


                  • AW: Jägerschaft

                    Der Wahnsinn greift um sich. Einfach unfassbar diese Aktion!

                    Zitat von w56 Beitrag anzeigen
                    Offensichtlich ist das Fotografieren einer Tafel mit "Jagdsperre" bereits ein "Frevel" gegen die "Heger und Jäger" ... dieser Herr ist ein Grund mehr, einen Psychotest von jedem Jäger zwingend zu verlangen, ob überhaupt die charakterliche Eignung zum Führen einer Waffe gegeben ist !

                    http://www.martinballuch.com/illegal...lberg-anzeige/

                    Kommentar


                    • AW: Jägerschaft

                      Es geht - wieder ein Mal - um die Wegefreiheit. Und wieder wird der 'Wildschutz' der ach so edlen Grünröcke vorgeschoben !

                      http://kaernten.orf.at/news/stories/2759469/

                      Kommentar


                      • AW: Jägerschaft

                        Was mich immer wundert, dass die Gesetzesgebung manchmal so überraschende Schritte in Richtung der Jäger setzen würde. Weil oben die perverse Gatterjagd mal angesprochen wurde....unlängst war in dem Zusammenhang zu lesen "Es wurde still und heimlich eine neue Jagdverordnung in Niederösterreich an der Öffentlichkeit vorbeigeschleust, die ein Betretungsverbot der öffentlichen Wege in Jagdgebieten zum Inhalt hat."

                        Was damit dann genau gemeint ist, weiß ich zwar nicht - hoffe das bezieht sich dann wirklich nur auf diese Gatterjagden und unmittelbare Umgebung.

                        Kommentar


                        • AW: Jägerschaft

                          Strecke des Jagdjahres 2015/2016

                          Im Bezirk Kirchdorf wurden im laufenden Jagdjahr 1098 Stück Rotwild (85 Prozent Abschusserfüllung), 466 Stück Gamswild (75 Prozent Abschusserfüllung), 6892 Stück Rehwild (96 Prozent Abschusserfüllung), 38 Stück Muffelwild, 32 Stück Schwarzwild, 914 Hasen, 565 Stück Flugwild und 766 Stück Raubwild geschossen.

                          „Unsere aktuellen Probleme sind Lebensaufgaben, die uns immer beschäftigen werden“, sagte Bezirksjägermeister Herbert Sieghartsleitner in seinem Bericht: „Wir haben die Aufgabe Wildtierlebensräume zu erhalten und den Wildtieren eine Zukunft zu sichern. Wir müssen jedoch auch unser Jagdverhalten den gesellschaftlichen Veränderungen und dem heutigen Verständnis von Wildtieren anpassen. Wir brauchen Spielregeln in den Lebensräumen der Natur, sozusagen eine wildökologische Raumplanung, die in Gesetzen formuliert werden

                          Da waren sie wieder fleißig die Herrn "Heger u. Pfleger"
                          da das töten ja nicht im Vordergrund steht,sind die armen Viecherl wohl aus Selbstverschulden vor die Büchse gelaufen ....

                          Kommentar


                          • AW: Jägerschaft

                            Zitat von picobello2 Beitrag anzeigen
                            Da waren sie wieder fleißig die Herrn "Heger u. Pfleger"
                            da das töten ja nicht im Vordergrund steht,sind die armen Viecherl wohl aus Selbstverschulden vor die Büchse gelaufen ....
                            Ich kenne die genaue Situation im Bezirk Kirchdorf nicht, aber wahrscheinlich ist das Gegenteil der Fall. In vielen (allen?) Regionen Österreichs wird zu wenig Wild geschossen, so dass die Überpopulation den Wald zerstört.
                            "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                            Kommentar


                            • AW: Jägerschaft

                              Zitat von placeboi Beitrag anzeigen
                              Ich kenne die genaue Situation im Bezirk Kirchdorf nicht, aber wahrscheinlich ist das Gegenteil der Fall. In vielen (allen?) Regionen Österreichs wird zu wenig Wild geschossen, so dass die Überpopulation den Wald zerstört.
                              Wenn man im Winter füttert als gäb's kein Morgen, dann darf man sich während der restlichen Zeit des Jahres auch nicht wundern, wenn die zigtausenden Viecherl "den Wald z'sammfressen"

                              Kommentar


                              • AW: Jägerschaft

                                Woher das Blei wohl gekommen ist ?

                                http://wien.orf.at/news/stories/2760477/

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X