Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Statement der Bergrettung Reichenau zu Selbstverständnis und Arbeitsweise

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Statement der Bergrettung Reichenau zu Selbstverständnis und Arbeitsweise

    Das Team der Bergrettung Reichenau an der Rax veröffentlichte am 31.05.2020 auf seiner facebook-Seite den folgenden Text.
    Er verdient es meines Erachtens, in größerem Kreis gelesen zu werden.


    Aus gegebenem Anlass möchten wir folgende Zeilen an euch richten:

    Wir wünschen uns auch für Einsätze, welche vielleicht nicht für alle nachvollziehbar sind oder vermeidbar wären, dieselbe Toleranz wie für andere Einsätze auch.

    Wir kommunizieren einen Teil unserer Einsätze in sozialen Medien, um der Öffentlichkeit, unseren Unterstützern und allen Freunden der Bergrettung einen Einblick in unser Tun zu vermitteln. Wir erachten dies als Teil unserer Pflicht, Präventionsarbeit zu leisten, damit ähnliche Einsätze vermieden werden können.

    Wir als ehrenamtliche Rettungsorganisation retten und bergen Personen OHNE Ansehen der Art oder des Verschuldens. Es kann jedem passieren, dass sie/er Hilfe benötigt - oft geht es schneller als man es vermutet.

    Die Bergretterinnen und Bergretter sind Teil dieser einmaligen Rettungsorganisation, um einen Beitrag zu einer funktionierenden Gesellschaft zu leisten und Personen, die in unseren Bergen Hilfe benötigen, diese Hilfe zukommen zu lassen. Keiner von uns BergretterInnen hat eine Pflicht, in den Einsatz zu gehen. Dennoch tun wir es, aus reinem Idealismus, immer wieder gerne für Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Für uns als BergretterInnen ist es egal, aus welchem Grund jemand in eine missliche Lage gekommen ist. Uns geht es darum, jede Person möglichst rasch aus dieser zu befreien und in Sicherheit zu bringen.

    Das Bild, dass wir jedes Risiko auf uns nehmen, ist so nicht ganz richtig. Natürlich muss man als BergretterIn manchmal ein erhöhtes Risiko eingehen, um helfen zu können, jedoch steht der Eigenschutz der Rettungskräfte an oberster Stelle. Aufgrund dessen müssen wir auch manchmal Einsätze unterbrechen - BergretterInnen sind Menschen und keine Superhelden. Unser oberstes Ziel bei jedem Einsatz ist es, wieder gesund zu unseren Familien zurückkehren zu können.

    Was wir weder in der Realität noch in sozialen Medien dulden und wofür uns auch absolut jedes Verständnis fehlt, sind jegliche Arten von beleidigenden, rassistischen oder anders unangebrachten Kommentaren. Rassismus, Beleidigungen und Hass haben weder in den Bergen noch im Tal oder im Internet etwas zu suchen!

    Wir kennen keinen Bergsportler, der noch nie einen Fehler in einer Tourenplanung, Weg-/Routenfindung, Wettereinschätzung oder sonstigem gemacht hat. Oftmals geht es gut und man hatte nochmal "Glück". Manchmal aber auch nicht und dafür gibt es uns als Bergrettung.

    Fehler sind menschlich, können jedem von uns passieren und sind zu akzeptieren. Seid doch so umsichtig und verurteilt nicht andere Personen aufgrund eines Zeitungsartikels oder eines kurzen Postings.

    Vielen Dank!
    Deine Bergrettung Reichenau

    [Text geringfügig gekürzt um direkte Bezüge zu facebook-Diskussionen. W.A.]

    https://www.facebook.com/bergrettungreichenau/
    Lg, Wolfgang


    Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
    der sowohl für den Einzelnen
    wie für die Welt zukunftsweisend ist.
    (David Steindl-Rast)


  • #2
    Respekt für diese Worte und Großes Danke für all deren freiwilligen Dienste!

    Kommentar


    • #3
      In der Tat!!! Danke und Hochachtung an alle bei der Bergrettung!
      Aktuelle Lieblingssprüche:
      - Meister wird, wer trotz der Schule Bücher liest.
      - Vor Bäumen ich den Wald nicht seh, wenn ich auf meiner Leitung steh.

      Kommentar


      • #4
        Ich hoffe manche Leute denken an die Zeilen, wenn sie Bergsteiger aus den östlichen Nachbarländern nach einem Lawinenabgang verallgemeinernd als risikofreudige Dilettanten abqualifizieren wollen.
        Ich denke eine allseitige Beklatschung ihrer Tätigkeit als Reaktion auf das Posting war nicht die Intention der Bergrettung Reichenau.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von babyshamble Beitrag anzeigen
          Ich denke eine allseitige Beklatschung ihrer Tätigkeit als Reaktion auf das Posting war nicht die Intention der Bergrettung Reichenau.
          Vermutlich nicht, auf Ihrer Pinnwand haben sich ja schon auffällig viele unqualifizierte Meldungen angesammelt.

          Das manche Leute bei der Tourenplanung etwas mehr Köpfchen einsetzen könnten steht halt auf einem anderen Blatt...
          carpe diem!

          Kommentar

          Lädt...
          X