Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mittagstein, Feichtaberg und Mitterberg von Payerbach am 15.04.2018

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mittagstein, Feichtaberg und Mitterberg von Payerbach am 15.04.2018

    Eigentlich wollte ich am Sonntag nochmals mit Ski auf die Rax oder auf den Schneeberg, da ich aber am Vorabend viel zu lang gefeiert hatte bin ich nicht früh genug aus dem Bett gekommen. Daher ließ ich die Ski im Keller und packte nur die Wanderschuhe ein. Erst um ca. 11:00 war ich am Bahnhof in Payerbach. Von dort ging ich rauf ins Schneedörfl.

    180414_mittagstein000.jpeg
    Es ist sehr warm. Die Wiesen und die Bäume treiben explosionsartig aus.
    Vom Schneedörfl gehts kurz runter zum Thalhof. Die Sanierung ist bereits sehr weit fortgeschritten. Der Weg rüber zum Kaisersteig wurde etwas verlegt.

    180414_mittagstein001.jpeg
    Der Blick vom Thalhof zur Eng.

    Ich folge aber nur im untersten Bereich dem Kaisersteig. Dann geh ich über Forstwege rauf auf die Forststraße die vom Scheiterplatz rüber kommt. Am höchsten Punkt der Forststraße zweige ich auf den Steig ab der unterhalb dem Feichtaberg zum Mittagstein rüber quert.

    180414_mittagstein002.jpeg
    Sehr viele Leute sind da heuer noch nicht gegangen. Im Wald liegt noch viel Laub am Steig.

    180414_mittagstein003.jpeg
    In den Rinnen hat sich auch einiges getan. Ich bin da ja schon einige Male gegangen und weiß wo es ungefähr weiter geht. Aber Steig seh ich hier keinen mehr.

    180414_mittagstein004.jpeg
    Immer wieder bin ich hier von der tollen Landschaft begeistert.

    180414_mittagstein005.jpeg
    Ich erreiche den Steig der von Hirschwang rauf kommt. Schon etwas weiter oben bietet sich ein super Blick ins Höllental. Leider ist es ziemlich dunstig.

    180414_mittagstein006.jpeg
    Da gehts am Besten grad rauf.

    180414_mittagstein007.jpeg
    Der kurze Kamin knapp unterm Gipfel ist die schönste Stelle am ganzen Anstieg, finde ich.

    180414_mittagstein008.jpeg
    Und schon bin ich am Gipfel. Im Dunst hinterm Kreuz das Stuhleck.

    180414_mittagstein009.jpeg
    Die südseitigen Rinnen sind schon gut ausgeputzt. Schön ist der Anblick trotzdem.
    Am Gipfel ist es angenehm warm und ich leg mich in die Sonne um etwas zu rasten.

    180414_mittagstein010.jpeg
    Beim Aufstieg auf den Feichtaberg die ersten größeren Schneefelder.
    Zuletzt geändert von waldrauschen; 19.04.2018, 13:00.
    www.waldrauschen.at

  • #2
    180414_mittagstein011.jpeg
    Der Gipfel des Feichtaberges ist nicht besonders interessant, aber es lohnt sich einem kleinen Steig Richtung Osten zu folgen. Eine größere Lichtung bietet hier schöne Ausblicke. Der Steig führt nach dem Hochstand in Bildmitte auf eine neuere Forststraße, die sich an der Ostseite des Feichtaberges zurück zum Weg zur Knofeleben zieht.

    180414_mittagstein012.jpeg
    Auf den Lichtungen hat es noch einiges Schnee in dem ich immer wieder tief einsinke. Das kühlt zumindest von unten.

    180414_mittagstein013.jpeg
    Beim Naturfreundehaus sind einige Leute. Bis hierher war meine Wanderung sehr einsam.
    Ich nehm nicht den Abstieg in den Mitterberggraben sondern bleib auf der Forststraße, da ich den Mitterberg auch noch mitnehmen möchte.

    180414_mittagstein014.jpeg
    Jetzt war ich am Mitterberg auch einmal. Ich denke es bleibt ein einmaliges Vergnügen. Ich kehre wieder zur Forststraße zurück und folge dieser bis zur Abzweigung des Weges in den Lackabodengraben.

    180414_mittagstein015.jpeg
    Den Graben bin ich bisher immer umgangen. Eigentlich zu unrecht. Er ist recht abwechslungsreich. Zwei kleine Höhlen erkunde ich hier im Graben.

    180414_mittagstein016.jpeg
    Am oberen Ende des Mariensteiges bietet sich dann erstmals wieder ein Ausblick aus dem Graben raus.

    180414_mittagstein017.jpeg
    Vom Schneedörfl schau ich noch mal rauf zur Kammerwand. Ich hab das Gefühl, dass es in den paar Stunden noch grüner geworden ist.

    Die Querung von Haaberg rüber zum Steig auf den Mittagstein finde ich besonders reizvoll. Obwohl der Steig nur wenige hundert Meter abseits der Häuser liegt führt er durch eine einzigartige Landschaft die sehr unberührt wirkt.
    Obwohl ich die Runde schon einigemale gegangen bin, war auch heute wieder einiges Neues dabei. Alles hab ich hier aber noch längst nicht erkundet, daher werde ich sicher noch öfter hier unterwegs sein.
    Vielleicht regt mein Bericht einige zum Nachgehen an. Schaden würde es nicht, da er an vielen Stellen nur mehr schlecht zu erkennen ist.

    Ich hoffe der kurze Bericht gefällt.
    LG. Martin

    Zuletzt geändert von waldrauschen; 18.04.2018, 12:34.
    www.waldrauschen.at

    Kommentar


    • #3
      Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
      Vielleicht regt mein Bericht einige zum Nachgehen an. Schaden würde es nicht, da er an vielen Stellen nur mehr schlecht zu erkennen ist.
      Mich auf jeden Fall, ist das doch auch eine meiner Lieblingsgegenden.

      Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
      Ich hoffe der kurze Bericht gefällt.
      Oh ja, Frühlingsbilder kann es zur Zeit nicht genug geben.

      Danke für's mitnehmen.

      LG, Günter





      Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
      (Marie von Ebner-Eschenbach)

      Kommentar


      • #4
        Danke. Den Steig von Haaberg rüber hab ich mir auf der Karte angesehen, schaut interessant aus und laut deinem Bericht auch noch begehbar

        Kommentar


        • #5
          Schöne Runde. Am Mittagstein war ich schon lange nicht mehr...
          Das Steigerl Haaberg-Mittagsteinanstieg bin ich noch nie gegangen, nur die Fortsetzung bis zur Rechenbrücke.
          Und den Lackabodengraben kenn ich noch so.


          Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
          Die südseitigen Rinnen sind schon gut ausgeputzt.
          Das freut mich besonders.
          Zuletzt geändert von maxrax; 18.04.2018, 16:03.

          Kommentar


          • #6
            Danke für den Bericht und die genaue Wegbeschreibung.
            Ich bin bis jetzt auf die Knofeleben immer nur durch die Eng gegangen und dann weiter auf den Krumbachstein und die Bodenwiese zurück. Ich denke, ich werde mir diesen Weg einmal genauer ansehen und deine Wanderung wiederholen
            - Luzie -

            Menschen, die die Berge lieben, widerspiegeln Sonnenlicht,
            jene, die im Tale blieben, kennen diese Sprache nicht.

            Kommentar


            • #7
              Schöner einsamer Anstieg auf den Mittagstein. War am 26.9. 2016 oben mit ein paar Sportsfreunden und tollem Ausblick.
              34.jpg

              Danke für den Bericht. Das saftige Grün ist jetzt besonders schön


              LG Chris

              Kommentar


              • #8
                02.Juni 2014, Aufstieg Hirschwang, weiter über Krummbachstein, wollte dann zu Fuß absteigen, aber musste dann erstmals verletzungsbedingt abbrechen und bin für teure 25€ ab Baumgartner mit der Bahn ins Tal gefahren (Oberschenkelmuskulatur überlastet, stechende Schmerzen beim abwärts gehen).

                8.jpg

                29. September 2012: Aufstieg Hirschwang, Abstieg Eng.

                15.jpg
                Von der Querung hab ich mal gelesen, ich meine sogar, dass Krinolia das schon gegangen ist.

                Gruß,Felix
                http://www.wetteran.de

                Kommentar


                • #9
                  Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen!

                  Eigentlich dachte ich, dass die Querung von Haaberg (ich meine nicht das Gehöft, sondern den mit Haaberg bezeichneten Rücken) rüber zum Mittagstein eh recht bekannt ist. Aber beim Suchen des Wegerls (vor einigen Jahren) ist mir dann aufgefallen, dass da scheinbar kaum wer geht. Er verfällt auch zunehmend. Vermoderte Holzreste von Leitern und Stahlstifte sind noch zu erkennen. Aber mit etwas Trittsicherheit kommt jeder auch ohne diesen Hilfsmittel über die Stellen drüber.
                  Am letzten Sonntag hab ich dann auch den perfekten Einstieg beim Haaberg (Rücken) gefunden. Die AMAP und die ÖK25 stimmen da nicht. Den Steig der vom Gehöft Haaberg rauf führt gibt es nicht mehr. Alle gut aussehenden Steige oberhalb dem letzten Haus verlaufen sich.
                  In der OSM ist der Steig richtig eingezeichnet. Der Beginn liegt ca. 250m westlich von der Höhenkote 643m. Anfänglich ein alter Forstweg der flach nach oben führt geht dann in den Steig über.

                  Eine direkte Aufstiegsmöglichkeit von Haaberg auf den Feichtaberg hab ich auch schon gesucht. Wäre ja die eigentlich der direktere und logische Anstieg. Aber von unten als auch von oben hab ich da bisher noch nichts gefunden. Am Sonntag hab ich von oben versucht einen Steig zu finden, aber ab dem oben gezeigten Jägerstand war dann nichts mehr. Hat das schon wer versucht?

                  LG. Martin
                  Zuletzt geändert von waldrauschen; 19.04.2018, 14:16.
                  www.waldrauschen.at

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
                    ... Eine direkte Aufstiegsmöglichkeit von Haaberg auf den Feichtaberg hab ich auch schon gesucht. ...
                    Das sollte der Bärensteig sein.
                    Muß ich auch einmal suchen!

                    lg
                    Norbert

                    Kommentar


                    • #11
                      Lieber Norbert,

                      vielen Dank für den Link, den Bericht hab ich offensichtlich übersehen. Sowohl von unten als auch von oben war ich genau gleich wie Musitoni unterwegs. Nur das dazwischen hab ich nicht gefunden. Jetzt weiss ich zumindest, dass es durchgeht.

                      LG. Martin
                      www.waldrauschen.at

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen

                        Eine direkte Aufstiegsmöglichkeit von Haaberg auf den Feichtaberg hab ich auch schon gesucht. Wäre ja die eigentlich der direktere und logische Anstieg. Aber von unten als auch von oben hab ich da bisher noch nichts gefunden. Am Sonntag hab ich von oben versucht einen Steig zu finden, aber ab dem oben gezeigten Jägerstand war dann nichts mehr. Hat das schon wer versucht?

                        LG. Martin
                        Auch mikki1301 hat den Bärensteig begangen und dokumentarisch festgehalten: http://www.energieinbewegung.at/feichtaberg%202017.htm

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von bluehouse3843 Beitrag anzeigen

                          Auch mikki1301 hat den Bärensteig begangen und dokumentarisch festgehalten: http://www.energieinbewegung.at/feichtaberg%202017.htm
                          Danke dir. Das schaut sehr reizvoll aus. Ich werd ihn mir bei nächster Gelegenheit ansehen und mich nicht mehr abschrecken lassen. Interessant, dass die Punkterl in Mikkis Bericht recht frisch aussehen. Bei meinen abgebrochenen Versuchen hab ich aber keine Punkte gesehen. Vielleicht sind die nur für die "Eingeweihten" die sich nicht abschrecken lassen.
                          LG. Martin
                          Zuletzt geändert von waldrauschen; 19.04.2018, 15:21.
                          www.waldrauschen.at

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Martin,

                            2011 war ich auch in dieser Gegend unterwegs und bin damals einen wohl etwas tiefer liegenden Weg zum Mittagsstein-Jagdsteig hinüber gequert, wie man hier nachlesen kann.
                            LG Rudolf
                            _________________________________________
                            Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit,
                            die wir nicht nutzen. (Seneca)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
                              Das schaut sehr reizvoll aus. Ich werd ihn mir bei nächster Gelegenheit ansehen und mich nicht mehr abschrecken lassen. Interessant, dass die Punkterl in Mikkis Bericht recht frisch aussehen. Bei meinen abgebrochenen Versuchen hab ich aber keine Punkte gesehen. Vielleicht sind die nur für die "Eingeweihten" die sich nicht abschrecken lassen.
                              Schaut tatsächlich gar nicht so unspannend aus. Der Blick auf die Karte würde ja eher einen eintönigen 800m Steilwaldruachler vermuten lassen.
                              Leicht möglich, dass das mal jemand nachmarkiert hat. Interessieren würde mich, ob die Punkterln wirklich vor allem für den Abstieg angebracht sind.
                              Die Hauptschwierigkeit besteht vermutlich darin, den Beginn zu finden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X