Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Schneeberg (1244m) - Sonnkogel - Hohe Dirn (1134m), Oberösterreichische Voralpen / 29.09.2017

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schneeberg (1244m) - Sonnkogel - Hohe Dirn (1134m), Oberösterreichische Voralpen / 29.09.2017

    Grüß Euch !

    Zitat aus einem Tourenbericht von Peter und Wolfgang

    Zitat von mountainrabbit Beitrag anzeigen
    AW: Schneeberg (1244m) - Sonnkogel - Hohe Dirn (1134m), Oberösterreichische Voralpen / 30.01.2016

    Grüß Euch, ihr Zwei !

    Vielen Dank für's mitnehmen auf diese schöne Tour, die ich mir gleich einmal vorgemerkt habe.

    LG, Günter

    Freitag 29.9.17 war es nun soweit und ich konnte auf dieser tollen Überschreitung unterwegs sein.

    (Ursprünglich wollte ich mich an Wolfgangs und Peters Bericht anhängen, da es nun doch etwas mehr Text und insg. 21 Bilder geworden sind, mache ich einen eigenen Bericht)

    Start (mit Zugverspätung) kurz vor 10 Uhr beim Bahnhof Reichraming, wo mich gleich die Sonne begrüßt.
    _DSC4499.jpg


    Im Gegensatz zu Peter und Wolfgang gibt es bei mir keinen Nebel und so nutze ich eine kleine Steinmauer für einen Blick auf Reichraming.
    _DSC4500.jpg

    Gemütlich geht es vorerst bis zur Brücke bei Sulzbach, wo dann der Aufstieg über den Nordostrücken des Schüttbergs beginnt. In Paulis (iluap) Bericht gibt es ein schönes Photo dieser Stelle, ich borge es mir aus.
    Starthang.jpg

    So, oder ähnlich sollte es ausschauen, dann kann ich diesen ersten Hang "empfehlen". Peter und Wolfgang waren im Jänner unterwegs, ebenfalls eine bessere Jahreszeit als der September.

    Auf jeden Fall möchte ich über diese ersten 50Hm den Mantel des Schweigens bereiten, meine Unterarme schauen nach dem Kampf mit den Brombeerstauden und ähnlichen Hindernissen heute noch wie nach einer Rauferei mit einer Katze aus.

    Falls eventuelle Wiederholer dieser Tour hier keine ausgeschnittene Fläche vorfinden, ist langärmelige Bekleidung oder ein Ausweichen in den ersten Teil, des westlich abzweigenden Grabens und ein Aufstieg über das Forststrassensystem von Vorteil.

    So, aber nun genug mit jammern, ich befinde mich mittlerweile ca. 100Hm über der beschriebenen Stelle und atme ein ersten Mal mit einem Blick zurück kräftig durch.
    _DSC4501.jpg

    Einige Höhenmeter starker Bewuchs bremsen mein Tempo noch, dann bin ich im Wald und kann einem meist gut sichtbaren Steig folgen. Knapp vor dem ersten Kontakt mit der Forststrasse (ca. 900m) empfängt mich der Herbst.
    _DSC4502.jpg

    Ich folge der Straße, am Wegesrand könnte ich mir mein Abendessen sammeln.
    (Wer sie nicht kennt, das sind Schopftintlinge, die jung und fest, ein ausgezeichnetes Gulasch ergeben)
    _DSC4504.jpg

    Bald bin ich bei der Ortbauernhütte angelangt
    _DSC4505.jpg

    Für den Weiterweg wähle ich den eingezeichneten Steig am Rücken zur Kautschütte, der sich als verwachsener alter Karrenweg entpuppt.
    Hier die Kautschhütte in Seitansicht.
    _DSC4506.jpg

    Ein Stück geht es nun noch am Kamm weiter,
    _DSC4507.jpg

    dann folgt ein kurzer Abstieg in einen Waldsattel und von dort über einen felsigen "Grat" zum Schneeberg hinauf.

    Beim Vorgipfel mache ich eine kurze Pause, hier darf auch das mitgenommene Teleobjektiv aus dem Rucksack (den Rest des Tages wird es ob der schlechten Fernsicht) spazieren getragen.

    Tiefblick auf Reichraming
    _DSC4508.jpg
    Zuletzt geändert von mountainrabbit; In den letzten 2 Wochen.
    Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • #2
    Und Gipfelphoto (Vermutlich der absolut höchste Punkt, ich habe unseren Stein leider nicht entdeckt)
    _DSC4510.jpg

    Die kleine Felsnase über der Kalblsaualm gibt erstens ein gute Photomotiv,
    _DSC4511.jpg

    und zweitens einen guten Platz für ein Panorama. (Rechts außen Reichraming mit dem darüber befindlichen Steinernen Jäger/ Schieferstein)
    _DSC4512p.jpg

    Der anstrengendste Teil ist nun vorüber, ich genieße nach dem Abstieg übers Almgelände (3 Kühe beobachten mich gelangweilt) auf der weiterführenden Forststraße die herbstlichen Farben.
    _DSC4518.jpg

    Das Verbindungssteiglein hinunter zur Markierung ist gut auffindbar und so stehe ich nach kurzem steilen Wiederaufstieg bald darauf am Gipfel Nr2 des heutigen Tages
    _DSC4519.jpg

    Wie schon von Wolfgang erwähnt, der Weiterweg zur Schosserhütte führt nun über einen schönen Kammweg, zwischendurch bieten sich immer wieder Möglichkeiten für Seitblicke.
    _DSC4520.jpg

    Kurz nach 16 Uhr bin ich bei der Hütte
    _DSC4521.jpg

    und genehmige mir eine kleine Esspause.
    Da ich den Zug um 18:21 in Losenstein erreichen möchte, fällt diese Pause nicht all zu lang aus, dem Gipfelkreuz der Hohen Dirn will ich ja auch noch einen Besuch abstatten.

    Das Kreuz steht auf einer schönen Aussichtskanzel,
    _DSC4523.jpg

    von der ich auch mein nächstes Ziel, das Gehöft Hintsteiner bereits erblicke.
    _DSC4524.jpg

    Wie man dem Höhenunterschied am Photo entnehmen kann, führt der Steig im Wald in äußerst steilen und heute ziemlich rutschigen Serpentinen abwärts.
    Ca. 40 min später habe ich die Wiesenflächen erreicht, die tief stehende Sonne taucht die Landschaft in ein wunderschönes Licht.
    _DSC4526.jpg

    Der Hochstand neben dem Hof soll mein letztes Bild für heute werden
    _DSC4527.jpg

    ab hier gibt es "Vollgas".
    Zwischendurch bemerke ich, dass ich der Zug nicht mehr ausgeht, eine "Sicherheitsreserve" um 19:25 ist noch vorhanden, also schone ich meine Knie.
    Aber es gibt sie noch, die kleinen Überraschungen. Auf Höhe Feldbauer bleibt ein von oben kommendes Auto neben mir stehen und ein junges Pärchen bietet mir die Mitfahrt an. Und so stehe ich dann doch 5min vor Zugabfahrt am Bahnhof und ein wunderschöner Herbsttag geht zu Ende.

    Details und Routenbeschreibungen gibt es in den bereits vorhandenen Threads, ich bedanke mich an dieser Stelle für die Aufmerksamkeit.

    LG, Günter
    Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Kommentar


    • #3
      Danke für den schönen Bericht! Das vorletzte Bild ist mein Favorit!

      Bei künftigen Nachahmungsunternehmen sollte man wohl ausgiebiger Recherche über Wegverläufe vertreiben

      Lg,Felix
      http://www.wetteran.de

      Kommentar


      • #4
        Servus Günter,

        sehr schön Tour, die ich so ähnlich letztes Jahr absolvierte: Bericht
        Der stark verwachsene Anstiegshang brachte mir damals 6 Zecken ein, ich hoffe, sie haben dich verschont.
        Danke für die stimmungsvollen Bilder.
        lg, Manfred

        Kommentar


        • #5
          Servus Günter,

          ich spüre etwas das schlechte Gewissen, dass unsere Tourenbeschreibung dich auf dermaßen dornige Wege geführt hat!
          Ende Jänner hatten wir zumindest den Vorteil wesentlich besser geschützter Arme...
          Bei den augenblicklichen Bedingungen dürfte es sehr angeraten sein, dem untersten Teil des Nordostrückens zum Schüttberg auf den Forststraßenkehren auszuweichen.

          Davon abgesehen, hast du für die ausgedehnte Wanderung einen Tag mit sehr guten Bedingungen erwischt, wie die Bilder eindrucksvoll zeigen. Die Farbenpracht des Frühherbstes und Sonne mit leichtem Dunst in den Niederungen: Diese Kombination vermag immer aufs Neue zu begeistern.

          Vielen Dank für den schönen Bericht!

          Lg, Wolfgang


          Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
          der sowohl für den Einzelnen
          wie für die Welt zukunftsweisend ist.
          (David Steindl-Rast)

          Kommentar


          • #6
            Ich merke an Manfreds Vergleichsbild aus seinem Bericht, und auch bei den Bildern von Leopold, dass ich die falsche Jahreszeit für den ersten Teil der Tour erwischt habe.

            Zecken hab ich mir gottseidank keine eingefangen, denen war vielleicht schon zu kalt.

            Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen .

            @Felix:Schade, dass Du dann doch keine Zeit gehabt hast, falls es Dich doch einmal dort hin zieht, bin ich z.B. im Frühsommer für eine Wiederholung gerne zu haben.

            LG, Günter
            Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
            (Marie von Ebner-Eschenbach)

            Kommentar


            • #7
              Danke, für Deinen farbenfrohen Bericht - Günter!

              LG
              Reinhard
              ALPINJUNKIE ON TOUR
              Wenn du dich auf den Weg machst, öffnet der Horizont seine Grenzen.


              Feichtauseen-Zwielauf-Rotgsol-Haderlauskögerl - 24.08.17
              Stoßbach/Weißenbach: Kalblinge - Pfannstein - 22.08.17
              Temlberg - 01.08.17

              Kommentar


              • #8
                Wahnsinn, welch schöne Aufnahmen sind da dabei.
                Lg. helmut55

                Kommentar

                Lädt...
                X