Ankündigung

Einklappen
2 von 4 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
3 von 4 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
4 von 4 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Überschreitung Feuertalberg (2376m), Größtenbergwinkel (2249m), Temlberg (2331m), Totes Gebirge, 28.07.2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Überschreitung Feuertalberg (2376m), Größtenbergwinkel (2249m), Temlberg (2331m), Totes Gebirge, 28.07.2020

    Letztes Jahr im Herbst musste ich kurz vor dem Größtenbergwinkel umdrehen. ich war zu spät dran und noch nicht so richtig bereit dafür. Diesmal nahm ich mir gleich die gesamte Überschreitung vom Feuertalberg bis Temlberg vor. Dazwischen der unscheinbare, aber nicht minder schwierige Größtenbergwinkel, der über den NO-Grat erreicht wird.

    Wegverlauf: Gebührenpflichiger Parkplatz Polsterstüberl - Dietlgut - Dietlalm - Dietlhölle - Bösenbühelsattel - Feuertalberg - Feuertalscharte - Größtenbergwinkel - Temlberg - Temlbergsattel - Klinserscharte - Prielschutzhaus - Parkplatz

    Höhenunterschied: ca. 2100m
    Tourlänge: ca. 25,3km

    Charakteristik der Tour: Lange mühsame Tour. Bis zum Temlberg unmarkiert und weglos. Durch die Dietlhölle sind ein paar Steilstufen im Geröll und Felsblöcken zu erklimmen. Aufstieg auf Feuertalberg SW-Grat SG I-Klettereien. Aufstieg von der Feuertalscharte auf den Größtenbergwinkel zwischen SG I und II.

    Übersichtskarte mit eingezeichnetem GPS-Track:
    Bild_0001.jpg

    Bei der Anfahrt wird der Stoderkamm schon in die morgendliche Sonne gehüllt:
    Bild_0002.jpg

    Ich starte vom Parkplatz Polsterlucke und fahre die ersten zwei Kilometer bis zur Dietlgutkapelle. Dort deponiere ich mein Rad abseits der Straße und mache mich nun weiter zu Fuß auf. Am linken Rand werde ich auf die Anhöhe aufsteigen. Rechterhand der Meisenberg und die mächtige Spitzmauer:
    Bild_0003.jpg

    Insgesamt zum dritten Mal steige ich hier auf und kenne nun den Weg schon ganz gut:
    Bild_0004.jpg

    Meist in der Rinne, manchmal daneben steige ich rasch empor:
    Bild_0005.jpg

    Immer wieder findet man auch Rinnsale, die ich gleich nutze um meine mitgebrachten 3,5 Liter wieder aufzustocken. Diesmal steige ich gleich ganz rechts direkt zu den Latschen hoch. So erspare ich mir vorne den unguten steilen rutschigen Hang:
    Bild_0006.jpg

    Ich gönne mir mal auch einen Tiefblick:
    Bild_0007.jpg

    So kann ich oberhalb vom rutschigen Hang schön dahinsteigen:
    Bild_0008.jpg

    Das ist die letzte Quelle beim Aufstieg, die ich nochmal nutze um zu Trinken und aufzufüllen:
    Bild_0009.jpg

    Schneefelder am Rand gibt es noch einige, die die Quelle speisen:
    Bild_0010.jpg

    Es wird etwas flacher. So kann man das Geröllfeld auch leichter durchsteigen:
    Bild_0011.jpg

    Das nächste größere Schneefeld umgehe ich rechts:
    Bild_0012.jpg

    Dieses jedoch überquere ich direkt:
    Bild_0013.jpg

    Ich bin am Plateau angelangt, erkennbar an den Skistangenmarkierungen:
    Bild_0014.jpg

    Der Größtenbergwinkel im Zoom, das ist aber noch weit:
    Bild_0015.jpg
    Zuletzt geändert von Manfred9; 02.08.2020, 14:40.
    lg, Manfred (manfredsberge.blogspot.com)

    Meine Tourenberichte auf gipfeltreffen

  • #2
    Im Gegenlicht hinten der Hösskamm und der Ostrawitz:
    Bild_0016.jpg

    Von links nach rechts: Größtenbergwinkel, Temlberg, Sauzahn, Großer Priel und Weitgrubenkopf:
    Bild_0017.jpg

    Der Feuertalberg:
    Bild_0018.jpg

    Es folgt eine eher unangenehme Querung unterhalb des Bösenbühels:
    Bild_0019.jpg

    Die mich zum Bösenbühelsattel führt:
    Bild_0020.jpg

    Beim Aufstieg auf den Feuertalberg sieht man auch zum Dachstein:
    Bild_0021.jpg

    An der Südostseite erfolgt der Aufstieg. Es weht ein lebhafter Wind, der eine Hitze erst gar nicht aufkommen lässt und meine Trinkvorräte nur wenig schmelzen lässt:
    Bild_0022.jpg

    Auch die Hände werden öfter mal benötigt, aber es ist nie schwieriger als SG I:
    Bild_0023.jpg

    Über diese Kuppe drüber und kurz flach weiter:
    Bild_0024.jpg

    Und den fast flachen Gipfel hinauf zum höchsten Punkt:
    Bild_0025.jpg

    Der Feuertalberg mit Gipfelbuchkasette:
    Bild_0026.jpg

    Gipfelselfie:
    Bild_0027.jpg

    Bösenbühel, Kleiner und Großer Hochkasten:
    Bild_0028.jpg

    Links vorne der Schermberg und rechts der Große Priel:
    Bild_0029.jpg

    Nach einer kurzen Pause bin ich schon auf den Weiterweg gespannt. Ich liege gut in der Zeit, es ist erst 11.00 Uhr:
    Bild_0030.jpg
    lg, Manfred (manfredsberge.blogspot.com)

    Meine Tourenberichte auf gipfeltreffen

    Kommentar


    • #3
      Diese Scharte kenne ich auch schon vom letzten Mal:
      Bild_0031.jpg

      Beim Abstieg in die Feuertalscharte tat ich mir diesmal im unteren Bereich schwieriger. Ich dürfte nicht am optimal Weg gewesen sein. Vorne voraus der Größenbergwinkel und der Temlberg. Wie ich den Grat zum Größtenbergwinkel erblickte, sah ich mein Gipfelglück schon schwinden. Wie soll ich da raufkommen?
      Bild_0032.jpg

      Aber um so näher ich kam, um so logischer wurde es. Ich habe hier versucht, meinen Aufstieg einzuzeichnen:
      Bild_0033.jpg

      Bei der ersten schwierigen Stelle bin ich nicht links vorbei, so wie Edlbauer damals:
      Bild_0034.jpg

      Ich versuchte es weiter rechts und mit einer schönen SG IIer-Stelle kam ich auf die nächste Stufe:
      Bild_0035.jpg

      Von hier führen mehrere breite Bänder rauf, die schön zu begehen sind:
      Bild_0036.jpg

      Es war viel einfacher als gedacht:
      Bild_0037.jpg

      Ein Rückblick zum Feuertalberg, wo ich im Abstieg einige Rutscheinlagen fast liegend im Geröll hinlegte:
      Bild_0038.jpg

      Ich habs geschafft, ich seh schon den Gipfelsteinmann:
      Bild_0039.jpg

      Welch eine Freude, wieder einen Gipfel geschafft zu haben. Der Größtenbergwinkel ist zwar nur ein Nebengipfel, aber für mich wirkt er wie ein ganz großer Gipfelsieg:
      Bild_0040.jpg

      Rückblick vom Gipfel:
      Bild_0041.jpg

      Und nun ein Blick auch nach vorne:
      Bild_0042.jpg

      Die Aussicht ist phänomenal, hier zum Rotgschirr, dahinter der Traunstein, rechts sieht man auch die vor kurzem bestiegenen Pyramidenkogel und Fäustling:
      Bild_0043.jpg

      Das Rotgschirr gezoomt:
      Bild_0044.jpg

      Eine Schlüsselstelle gab es jetzt noch am Grat zum Temlberg. Ein Gratkopf, der sich einem in den Weg stellt:
      Bild_0045.jpg
      lg, Manfred (manfredsberge.blogspot.com)

      Meine Tourenberichte auf gipfeltreffen

      Kommentar


      • #4
        Der Grat im Rückblick:
        Bild_0046.jpg

        Den Gratkopf kann man jedoch links teilweise etwas ausgesetzt umgehen:
        Bild_0047.jpg

        Im Rückblick die ausgesetzte Stelle und hinten der Grat:
        Bild_0048.jpg

        Ich bin am Gratkopf vorbei:
        Bild_0049.jpg

        Jetzt kommt nur mehr Gehgelände und ab dem Temlberg ist der Weiterweg auch markiert:
        Bild_0050.jpg

        Der Gratkopf und der Grat hinten von weiter oben fotografiert:
        Bild_0051.jpg

        Dieser Felsblock wartet anscheinend auf eine Abfahrt:
        Bild_0052.jpg

        Über diesen Steinmann hier konnte ich nur lachen. Gab es beim ganzen Aufstieg keinen Steinmann, wo diese hilfreich sein könnten, aber hier kurz vor dem Temlberggipfel wo man eh nicht aus kann, steht einer:
        Bild_0053.jpg

        Temlberggipfel:
        Bild_0054.jpg

        Gipfelkreuz und hinten Großer Priel:
        Bild_0055.jpg

        Bundesheerhubschrauber flogen immer wieder mal. Umkreisten mich, machten Landeanflüge auf die Spitzmauer:
        Bild_0056.jpg

        Jetzt erblickte auch auch noch das zierliche Pulverhörndl mit seinem Plattendach, links davon der größere Östliche Hochplattenkogel:
        Bild_0057.jpg

        In der Klinserscharte werden ich danach absteigen:
        Bild_0058.jpg

        Es ist ein Traum und ich bin glücklich hier heroben stehen zu dürfen:
        Bild_0059.jpg

        Am Großen Priel wird sich sicher mehr abspielen. Ich habe den ganzen Tag keine Menschenseele getroffen, bin aber auch schon 7 Stunden unterwegs:
        Bild_0060.jpg
        lg, Manfred (manfredsberge.blogspot.com)

        Meine Tourenberichte auf gipfeltreffen

        Kommentar


        • #5
          Es erfolgt nun der Abstieg auf markierten Wege:
          Bild_0061.jpg

          Zuerst zum Temlbergsattel:
          Bild_0062.jpg

          Prilhaus ist auch witzig:
          Bild_0063.jpg

          Brotfall und Spitzmauer:
          Bild_0064.jpg

          Die Temlbergrinne hatte ich auch mal am Plan für einen Aufstieg, bin aber froh diesen Plan wieder verworfen zu haben. Sieht ziemlich steil aus und es ist doch noch einiges an Schnee drin. Zum Skifahren reicht es aber nicht mehr:
          Bild_0065.jpg

          Klinserscharte:
          Bild_0066.jpg

          Und das Prielschutzhaus, wo ich mir ein paar Getränke und eine Kaspressknödelsuppe gönnte:
          Bild_0067.jpg

          Als es über der Höss immer dunkler wurde, machte ich mich schnell wieder an den Abstieg. Am Abend sollten ja Gewitter kommen. Den Pferden bei der Polsterlucke ist das aber wurscht:
          Bild_0068.jpg

          Genau als ich beim Auto ankam und Einstieg kamen die ersten Regentropfen. Ich musste noch mein Rad beim Dietlgut abholen und der Regen wurde mehr. Die Heimfahrt war bei strömenden Regen auch eine Herausforderung. Das Wasser stand auf der Autobahn teilweise Zentimeterhoch.
          Bild_0069.jpg

          Dass mir diese Überschreitung geglückt ist, erfreute mein Herz. Vor 5 Jahren noch mit meinem Sohn Alex haben wir den Größtenbergwinkel und den Temlberg ausgelassen, da wusste ich noch nichts von diesem Größtenbergwinkel und am Temlberg war ich schon mal über den markierten Wanderweg.

          lg, Manfred (manfredsberge.blogspot.com)

          Meine Tourenberichte auf gipfeltreffen

          Kommentar


          • #6
            Gratuliere!
            Eine ausgiebige Runde, die ich zTl nur mit Schnee kenne

            Lg snowfox

            Kommentar


            • #7
              Gut Ding braucht Weile und den richtigen Zeitpunkt.
              Riesen Kompliment zu dieser rassigen Unternehmung!

              L.G. Manfred

              Kommentar


              • #8
                Für mich gilt ein neuer Thread vom Author Manfred immer wie ein spannendes Leseabenteuer. Immer gut dokumentiert und zum miterleben gut lesbar. Diese riesigen Steinwüsten und Gipfel dort sind schon eine besondere Sache. Deine Sache mit dem Feuertalberg vor längerer Zeit hatte ich noch im Hinterkopf.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo Manfred,

                  gratuliere zu deiner lässigen Tour!

                  Zitat von Manfred9 Beitrag anzeigen
                  Bei der ersten schwierigen Stelle bin ich nicht links vorbei, so wie Edlbauer damals:
                  Ja, ich kann mich noch gut daran erinnern, als wir vor ca. einem Jahr über den Tourenabschnitt zwischen Feuertalscharte und Temlberg geschrieben haben und du dann meintest es heuer nochmal versuchen zu wollen.
                  Freut mich, dass dir meine Tipps weitergeholfen haben und es dann bei der Umsetzung so gut funktioniert hat

                  lg Stefan

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von snowfox Beitrag anzeigen
                    Gratuliere!
                    Eine ausgiebige Runde, die ich zTl nur mit Schnee kenne

                    Lg snowfox
                    Danke dir. Die Dietlhölle mit Schnee stell ich mir auch traumhaft vor.

                    Zitat von manfred1110 Beitrag anzeigen
                    Gut Ding braucht Weile und den richtigen Zeitpunkt.
                    Riesen Kompliment zu dieser rassigen Unternehmung!

                    L.G. Manfred
                    Danke dir Manfred.

                    Zitat von bluehouse3843 Beitrag anzeigen
                    Für mich gilt ein neuer Thread vom Author Manfred immer wie ein spannendes Leseabenteuer. Immer gut dokumentiert und zum miterleben gut lesbar. Diese riesigen Steinwüsten und Gipfel dort sind schon eine besondere Sache. Deine Sache mit dem Feuertalberg vor längerer Zeit hatte ich noch im Hinterkopf.
                    Danke für deine netten Zeilen, das freut mich sehr.


                    Zitat von Edlbauer Beitrag anzeigen
                    Hallo Manfred,

                    gratuliere zu deiner lässigen Tour!

                    Ja, ich kann mich noch gut daran erinnern, als wir vor ca. einem Jahr über den Tourenabschnitt zwischen Feuertalscharte und Temlberg geschrieben haben und du dann meintest es heuer nochmal versuchen zu wollen.
                    Freut mich, dass dir meine Tipps weitergeholfen haben und es dann bei der Umsetzung so gut funktioniert hat

                    lg Stefan
                    Hallo Stefan,
                    Dank deiner tollen Tipps hat es heuer geklappt.
                    Das schmale Band auf der linken Seite zu Beginn wäre aber nichts für mich gewesen. Ist ja schmal und abdrängend und sehr ausgesetzt. Da bist du damals auch mit allen Vieren irgendwie drüber.
                    Zum Glück gab es rechts rum eine für mich bessere Möglichkeit mit einer nicht ausgesetzten Kletterstelle. Das ersparte mir damit auch die IIIer-Stelle um auf das nächste Band zu gelangen.

                    Ich hatte in der Feuertalscharte schon ziemlich Respekt vor dem Aufstieg und war überrascht als sich dann alles in Wohlgefallen auflöste.
                    Und der Gratkopf war doch größer als ich angenommen hatte..

                    Danke nochmal für deine Recherchen damals, bezüglich Fotos und so.
                    lg, Manfred (manfredsberge.blogspot.com)

                    Meine Tourenberichte auf gipfeltreffen

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Manfred!

                      Herzliche Gratulation zu dieser Spitzentour!!!
                      Rate mal, wer die Feuertalberg-Temelberg-Überschreitung sonst noch am Radar hat ...
                      Freue mich sehr über die perfekte Dokumentation - das machts einem dann schon wesentlich leichter die zu erwartenden Hürden einzuschätzen.
                      Ich kann gut das etwas mulmige Gefühl nachvollziehen, bevor die Schlüsselstellen bewältigt sind - aber die Freude danach! Diese Freude kommt auch super in deinem Bericht rüber.
                      Und die Höhenmeter sind ebenso recht ordentlich, vor allem wenn sie großteils im weglosen Gelände zustandekommen!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hut ab Manfred, wieder eine gewaltige Tour.
                        Lg. helmut55

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von roxfox Beitrag anzeigen
                          Hallo Manfred!

                          Herzliche Gratulation zu dieser Spitzentour!!!
                          Rate mal, wer die Feuertalberg-Temelberg-Überschreitung sonst noch am Radar hat ...
                          Freue mich sehr über die perfekte Dokumentation - das machts einem dann schon wesentlich leichter die zu erwartenden Hürden einzuschätzen.
                          Ich kann gut das etwas mulmige Gefühl nachvollziehen, bevor die Schlüsselstellen bewältigt sind - aber die Freude danach! Diese Freude kommt auch super in deinem Bericht rüber.
                          Und die Höhenmeter sind ebenso recht ordentlich, vor allem wenn sie großteils im weglosen Gelände zustandekommen!
                          Hallo!

                          Danke dir. Die Tour wird dir sicher gefallen, mit Biwak kann man die Tour sicher auch mehr genießen.
                          Wegloses Gelände ohne Latschen geht ja noch, da kommt man gut voran.
                          Der Aufstieg über die Dietlhölle ist eigentlich im Sommer gut gangbar, d.h. wenig Geröll.

                          Zitat von helmut55 Beitrag anzeigen
                          Hut ab Manfred, wieder eine gewaltige Tour.
                          Danke Helmut!
                          lg, Manfred (manfredsberge.blogspot.com)

                          Meine Tourenberichte auf gipfeltreffen

                          Kommentar


                          • #14
                            Deine Berichte lese ich immer wieder gerne.

                            Die Liste der Gipfel in Oberösterreich in deinem Blog habe ich gerade durchgescrollt und festgestellt, dass es kaum noch Lücken gibt. Wie viele von den fehlenden stufst du als für dich besteigbar ein?
                            "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Manfred, wieder eine deiner Glanztaten, bestens beschrieben und bebildert.

                              Der Weg von Hinterstoder zum FTB scheint deiner Beschreibung nach machbar, bloß die Querung am Bösenbühel stellst du etwas haarig dar - heuer gibt es mein Urlaubszeitbudget nicht her, aber die Beschreibung ist ja hier im Forum gut archiviert.

                              Beste Grüße,
                              -Bernhard

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X