Ankündigung

Einklappen
2 von 4 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
3 von 4 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
4 von 4 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

    Im Winter wurden große Pläne geschmiedet und es wurde bereits draußen geklettert. Mittlerweile ist es Juli geworden und es sind kaum Klettertage zusammen gekommen. Wir sind nicht einmal mehr als sieben Seillängen an einem Tag geklettert. Das ist das traurige Ergebnis von Regen, Regen, Regen und ein paar anderer ungünstiger Faktoren. Doch endlich versprach der Wetterbericht Sonne am Wochenende.
    Wir planten uns im Steinkar auszutoben und reservierten folglich auf der Steinseehütte. In der folgenden Nacht bekam ich Halsschmerzen. Samstag, der Wecker klingelt früh. Ich hatte Halsschmerzen und zwei Nächte schlecht geschlafen, fühlte mich aber nicht richtig krank. Sollten wir gehen? Ich sagte ja und zweifelte sofort an meiner Entscheidung.
    Als wir am Parkplatz angekommen waren, regnete es. Wir warteten 20 Minuten bis es trocken war und brachen auf. Bald setzte erneut Regen ein. Laut Prognose sollte die Sonne herauskommen. Wir waren froh, als wir die Hütte erreicht hatten. Statt wie geplant zum Klettern zu gehen, saßen wir bei Tee im Gastraum und schlugen die Zeit tot. Am frühen Nachmittag brachen wir dann doch auf – Richtung Östliche Dremelscharte. Wir wollten schauen, ob wir irgendwie auf die Hanauer Spitze kommen könnten, weil es uns zum Klettern zu nass erschien. Richtig gut sah das Wetter immer noch nicht aus.
    1.JPG

    Immerhin sahen wir beim dritten Aufenthalt auf der Hütte zum ersten Mal den namensgebenden See.
    2.JPG

    Dort hinten befindet sich die Hanauer Spitze (hinten leicht links der Bildmitte).
    3.JPG

    Der anvisierte Westgrat entpuppte sich als relativ unübersichtlich. Wir stiegen von der Scharte ein paar Meter nordseitig ab, um einen besseren Überblick über eine mögliche Route zu gewinnen. Tatsächlich war dieser Abstecher so aufschlussreich, dass wir gleich wieder ein Stück nach Süden abstiegen, um dort einzusteigen. Nach der ersten überkletterten Stufe entdeckten wir einen Steinmann, was sehr aufbauend war, da nun klar war, dass der Berg zumindest manchmal von dieser Seite bestiegen wird. Bald erreichten wir einen steilen Aufschwung. Links gab es eine Bruchrinne, die wir bereits von unten als Anstiegsroute auserkoren hatten. Doch die direkte Erkletterung wirkte viel schöner. Franzi testete sie an.
    4.JPG

    Angesichts der Kletterschwierigkeiten in Kombination mit der Ausgesetztheit und dem Umstand, dass wir auch in der Lage sein mussten dort wieder abzuklettern, wechselten wir doch in die Rinne. Nach ihrer Durchsteigung wurde es einfacher. Bald hatten wir den Gipfel erreicht. Blick zur Dremelspitze
    5.JPG

    und zu den Schlenkerspitzen
    6.JPG
    "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

  • #2
    AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

    Nach kurzer Gipfelrast machten wir uns an den Abstieg. Am oberen Ende der Bruchrinne.
    7.JPG

    Blick von unten
    8.JPG

    Abklettern an einer Felsstufe weiter unten
    9.JPG

    Von der Scharte ging es gemütlich zurück zur Hütte. Wir hatten Zeit Veilchen
    10.JPG

    und Pferde zu fotografieren.
    11.JPG
    "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

    Kommentar


    • #3
      AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

      Am nächsten Morgen zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Da wir bereits zwei Mal hier waren, machten wir kein Foto Richtung Steinkar. Um einen besseren Eindruck vom Gebiet zu geben, möchte ich euch dennoch ein Bild zeigen (aufgenommen bei dieser Tour). Steinkarspitze, Steinkarturm (mit wenig Schartentiefe; steil nach rechts abfallend), Südwestlicher und Nordöstlicher Parzinnturm, Spiehlerturm und Schneekarlespitze (von links nach rechts)
      12.JPG

      Nach nicht sehr langem, aber schweißtreibendem Zustieg fanden wir uns am Einstieg der Südwand des Steinkarturms ein. Franzi begann mit dem Vorstieg und legte aufgrund eines falsch interpretierten Stands die ersten beiden Längen zusammen. Unsere 60m-Seile reichten genau. Die nächste Länge war die schwierigste der Route. Sie schummelt sich zwischen eindrucksvollen Überhängen hindurch.
      13.JPG

      14.JPG

      Die vierte Länge weist ziemlich kompakten Fels auf,
      15.JPG

      bevor es in der fünften durch einen Kamin zum Gipfel geht.
      16.JPG
      "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

      Kommentar


      • #4
        AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

        Die Fernsicht war sehr gut, so dass wir fleißig fotografierten.
        Schneekarlespitze (Bildmitte) mit Dremelspitze (links) und Bergwerkskopf (rechts) dahinter
        17.JPG

        Die Holzgauer Wetterspitze wusste zu gefallen.
        18.JPG

        Das Allgäuer Dreigestirn
        19.JPG

        Die teils kräftig-grünen Hänge der Kogelseespitze gaben einen schönen Kontrast zum Grau ab.
        20.JPG

        Kaunergrat mit Wildspitze im Hintergrund
        21.JPG

        Weißseespitze, Weißkugel und Glockturm
        22.JPG

        Das Suldener Dreigestirn
        23.JPG
        "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

        Kommentar


        • #5
          AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

          Beim Abstieg sahen wir im Schluchtgrund Schmelzwasser fließen. An einem so heißen Tag querten wir natürlich dorthin, tranken und füllten unsere Wasserflasche auf. Wahrscheinlich war das Schmelzwasser ein wesentlicher Punkt für den weiteren Erfolg, denn wir gaben uns nicht mit einer Route zufrieden, sondern hängten die „Ein Stück Himmel“ an.
          Nach einem etwas heiklen Übergang vom Schneefeld zum Fels konnten Franzi die Verschneidung voll genießen. Ausspreizen und Piazen wechselten sich munter ab.
          24.JPG

          25.JPG

          Beim Nachstieg mit dem Dank Schmelzwasser wieder schwereren Rucksack schnaufte ich wie ein Walross. Dennoch gefiel auch mir die Einstiegslänge sehr gut. Die zweite Länge brachte wieder typische Steinkar-Kletterei.
          26.JPG

          Trotz zunehmender Ermüdung – vor allem bei mir – spulten wir die nächsten Seillängen ziemlich zügig ab. Ich bekam im Vorstieg die zweite Schlüssellänge, die gleichzeitig die letzte war. Der Klassische-Kletterei-Faktor der entscheidenden Passage wurde nur durch zwei Bohrhaken gesenkt. Ich war froh um sie und glücklich, hier nicht mit Rucksack klettern zu müssen.
          27.JPG

          Am Gipfel merkte ich deutlich, dass wir heuer noch keine längere Tour geklettert waren und ich zudem nicht bei 100% war. Da mittlerweile einige Wolken am Himmel waren und wir hier zum dritten Mal oben waren, fotografierten wir nicht, sondern machten uns bald an den Abstieg. Nach etwas Abklettern folgte erneut die Drahtseil-Hangelei durch die Schlucht zum Rucksackdepot. Von dort war es nur noch ein Katzensprung zur Hütte, auf der uns sogar ein Kaiserschmarrn zubereitet wurde, obwohl wir zu einer Zeit ankamen, in der eigentlich kein Essen ausgegeben wurde. Gut gestärkt ging es anschließend zügig hinab zum Auto.

          Pünktlich zum Beginn des EM-Finales waren wir zu Hause mit Duschen, Essen und Auspacken fertig. In der zweiten Halbzeit gaben wir das Spiel auf und gingen ins Bett, weil wir zu müde von der Tour waren.

          Fazit:
          Das Steinkar gefällt uns wie auch die Steinseehütte immer wieder gut. Erstaunlicherweise wurden meine Halsschmerzen über das Wochenende besser. Eine Nachahmung wird trotzdem nicht empfohlen.

          Fakten:
          Hanauerspitze Westgrat: Teils brüchige Kletterei bis II, Schutt und Schrofen
          Steinkarturm Südwand: 5 SL bis V-, gut mir Bohrhaken abgesichert
          Südwestlicher Parzinnturm „Ein Stück Himmel“: 10 SL bis V-, gut mir Bohrhaken abgesichert; herrliche Einstiegslänge (Zitat Franzi: „Das ist doch echt geil hier!“)
          "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

          Kommentar


          • #6
            AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

            Bravo!
            Gefällt mir. Dort sollte ich auch einmal etwas unternehmen, wie es ausschaut.
            Und - was auch ich gerne erfahre: Eine tüchtige Vorsteigerin macht eine Tour angenehmer und ist Garantie für Erfolg!
            Noch einmal Bravo!

            Kommentar


            • #7
              AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

              Schaut gut aus!
              Wundervolle Aufnahmen in einem Gebiet, das ich leider noch überhaupt nicht kenne.
              http://brothersberge.blogspot.co.at

              Kommentar


              • #8
                AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                Zitat von Harald Braun Beitrag anzeigen
                Gefällt mir. Dort sollte ich auch einmal etwas unternehmen, wie es ausschaut.
                Als Genießer von Fels und Kulinarik wirst du dort oben sicher auf deine Kosten kommen.

                Zitat von Harald Braun Beitrag anzeigen
                Und - was auch ich gerne erfahre: Eine tüchtige Vorsteigerin macht eine Tour angenehmer und ist Garantie für Erfolg!
                Wie wahr. Schönere Bilder gibt es dadurch auch.
                "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                  Zitat von brothers Beitrag anzeigen
                  Schaut gut aus!
                  Wundervolle Aufnahmen in einem Gebiet, das ich leider noch überhaupt nicht kenne.
                  Danke für deinen netten Beitrag. Für mich gehört das Gebiet landschaftlich zu den schönsten der Nördlichen Kalkalpen.
                  "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                    Wow Tolle Bilder und tolle Touren. Waren bislang nur zum Wandern in den Lechtalern, aber jetzt merke ich, dass wir wohl etwas versäumt haben
                    Lieben Dank für den netten Bericht und liebe Grüße! Richard

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                      Was für ein düsteres, herb-alpines Ambiente bei der Tour zur Hanauer Spitze. Da muss die Moral schon stimmen... Was für ein Stimmungswechsel zum folgenden Tag.

                      Die Platten-Piaz-Verschneidung sieht echt super aus. Überhaupt eine schöne Gegend, ich hab's mir schon am vorigen Sonntag bei der Sendung "Bergauf Bergab" gedacht. Während die Holzgauer Wetterspitze und die Trettachspitze wetteifern, wer das kühnere Horn ist, sonnt sich die Dremelspitze still im Glanze ihrer Schönheit.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                        Felsen in der Sonne im Gebirge. Und das heuer...
                        Danke für den Bericht, der Lust darauf macht, selbst wieder in gebirgigere Regionen vorzudringen.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                          Schöner Beitrag! Hat mich dem alpinen Klettern wieder ein Stückchen näher gebracht. Bin mittlerweile fast so weit, dass ich ernsthaft über einen Disziplinwechsel nachdenke
                          "Meine Spur ziehe ich am liebsten, wohin keine andere führt. Ich kann zurückblicken und sie beurteilen, was ich sonst nicht könnte, weil sie sich durch die vielen anderen verlieren würde.
                          Auch mein Leben will ich unter Kontrolle haben. Darum gehe ich einen eigenen Weg, dem nicht jeder folgt." (Heini Holzer)

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                            Mal wieder sehr cool, was Ihr da gemacht habt.
                            Tourenberichte und Sonstiges auf www.deichjodler.com

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Südwand (V-), Steinkarturm + Ein Stück Himmel (V-), SW Parzinnturm + Hanauer Spitze, Lechtaler Alpen; 09.-10.07.2016

                              Danke für die vielen Kommentare!

                              Zitat von simonita Beitrag anzeigen
                              Was für ein düsteres, herb-alpines Ambiente bei der Tour zur Hanauer Spitze. Da muss die Moral schon stimmen... Was für ein Stimmungswechsel zum folgenden Tag.
                              Bei Franzi ist an einem solchen Tag eher die Motivation aufzubrechen das Problem. Ab der Scharte hat es uns wirklich Spaß gemacht.

                              Zitat von Wette Beitrag anzeigen
                              Schöner Beitrag! Hat mich dem alpinen Klettern wieder ein Stückchen näher gebracht. Bin mittlerweile fast so weit, dass ich ernsthaft über einen Disziplinwechsel nachdenke
                              Ich habe den Wechsel in der Primärdisziplin im Frühjahr des letzten Jahres vollzogen und bin mit der neuen Herangehensweise sehr zufrieden.
                              "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X