Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

    Liebe Freunde des selten begangenen Weges!

    Ich bin ja froh, Euch wieder einmal einen solchen zeigen zu können. Ich war öfters Seilschaftsklettern und Wandern heuer, die selten begangenen Solowege kamen zu kurz. Aber da im Sommer die eine oder andere Solotour geplant ist, wollte ich die Trittsicherheit trainieren und dazu war die heutige Kletterei hervorragend geeignet. Die Loswandpromenade ist eine einsame Durchquerung der gesamten Loswand im Schwierigkeitsgrad 2 bis 3, es gibt ein paar 3- Stellen, die recht schön sind. Der Quartettsteig ist etwas leichter, bis zu 2+ und ebenfalls hübsch. Er hat aber einen großen Nachteil: Der Ausstiegskamin ist mehr als einen Grad schwerer als der Rest der Tour, er ist ruppig und gefährlich. Es steckt zwar ein Haken, aber der ist was für den "Haken, denen ich mein Leben..."-Thread!

    In diesem Kamin habe ich 1995 schon mehr Sünden abgebüßt, als ich je begangen hatte! Aber den konnte ich mir heute schenken. Ich wollte ja in die Loswandpromenade und die leitet vorher nach rechts!

    Ihr seht, ganz so unbekannt war das nicht für mich heute, allerdings lag meine letzte Begehung der beiden Steige eben schon 19 Jahre zurück. Zeit genug für ein paar Erinnerungslücken, wie ich merken sollte. Aber schauen wir uns das mal von unten an:

    Totale von unten.jpg

    Die Bergsteigerwand hat unten eine große Schuttstufe eingelagert, die am Bild knapp oberhalb der Bäume zu sehen ist. An der linken Kante leitet der Quartettsteig hinauf. Direkt über dem dünnen hohen Nadelbaum zieht ein verwachsener Kamin zur Waldstufe des Preinerwandsteiges hinauf, das ist der berüchtigte Ausstiegskamin. Unterhalb leitet ein schmales Band nach rechts Richtung Gaisloch. Das ist der Beginn der Loswandpromenade.
    Apropos Gaisloch: Es leuchtete in der Sonne.

    gaisloch in der sonne.jpg

    Den Einstieg gewann ich diesmal nicht über die Schuttstufe, sondern von links her. Das ist etwas schwieriger, aber immerhin gut machbar.

    einstieg quartett.jpg

    Bald stand ich an der schwach ausgeprägten Kante und konnte einen Blick zu den Bergsteigerwandkaminen werfen. Deren Begehung ist bei mir auch schon lange her.

    bergsteigerwandkamine.jpg

    Das Folgende ist wirklich recht nette Kletterei, fest und nicht allzu grasig.

    unterer quartett1.jpg

    Man bleibt ein wenig links der Kante, erst oben bin ich nach rechts ausgewichen.

    unterer quartett2.jpg

    Schon von hier untersuchte ich meinen Weiterweg. Die Baumstufe unter der glatten Wand wollte ich erreichen.

    loswandpromenade1.jpg

    Aber der Anblick des Ausstiegskamins riss mich schnell aus solchen Orientierungsgedanken. Ui! Das war ein Blödsinn damals!

    ausstiegskamin1.jpg

    Die wahre Steilheit zeigt sich erst im Profil. Der Überhang oben ist kaum einsehbar, abgeschmiert und schlecht gesichert. Damals habe ich dort oben ziemlich hoch gepokert...

    ausstiegskamin2.jpg

    Aber heute wollte ich ja dort gar nicht hin. Ich stand am Band der Loswandpromenade und schaute Richtung Gaisloch. Naja, so eine g'mahte Wiesen war das auch nicht.

    loswandpromenade2.jpg

    Vorsichtig begann ich zu klettern, am Anfang ist das Band schmal und rasig. Aber ich durfte nicht meckern, das wollte ich ja trainieren. Am nächsten Bild habe ich die richtige Wegführung eingezeichnet. Der verlockende Riss hinauf ist ein Verhauer.

    verhauer1.jpg

    Beim Checken des Weiterwegs war dann ein erster Rückblick fällig. Viel war das ja noch nicht...

    rückblick1.jpg

    "Aber das wird schon noch", dachte ich beim Anblick der kommenden Querung. Die seht Ihr in der ersten Antwort.


    Lg, michl fasan
    Zuletzt geändert von michi57; 23.06.2014, 19:29.
    Zu seiner Milbe sagt der Milber:
    "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
    Damit ich, wenn im Haargewurl
    ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

  • #2
    AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

    Also nochmal:

    verlockender riss.jpg

    Leider nicht diesen Riss, auch wenn er noch so gut ausschaut. Der wird zur Hangelleiste, die dann abbricht. Igitt! Er ist auch schwerer als Drei, obwohl das von hier nicht so aussieht. Ich musste (leider) über die folgende Rasenterrasse absteigen, ist aber auch so beschrieben. Nur sind Rasenterrassen nicht so meins halt. An einem Baum finde ich die einzige Schlinge in der Tour, dort haben sich andere ebenfalls schon gesichert.

    rasenterrasse.jpg

    Unten bei den Bäumen hat man es geschafft, das moralische Sicherungsseil kann abgezogen werden. Bald darauf kommt man auf die große Bergstufe oberhalb der alten Klassiker Excelsior- und Nibelungensteig. Das Gelände wird unübersichtlicher, aber leichter.

    bergstufe über excelsiorsteig.jpg

    Es müssen zwei Schluchten gequert werden, in der ersten führt der vergessene "Neue Poldisteig" hinauf. Na, so neu ist der aber auch nicht, er ist etwa so alt wie ich. Aber gegen den ganz alten...

    spitzer baumrest1.jpg

    Drüben erkannte ich einen auffälligen spitzen Baumrest, bei der nächsten Begehung mag der aber schon wieder fehlen. Auf den hielt ich zu.

    spitzer baumrest2.jpg

    Die Loswandpromenade wird nun immer schöner. Das Band wird schmäler und leitet zwischen senkrechten Wänden dahin.

    wichtige schirmföhre aussen.jpg

    Die große Schirmföhre ganz draußen ist wichtig. Dort muss man hin, aber das ist nicht die Schwierigkeit. Die kommt nachher, dort ist die Beschreibung im Hollführer fehlerhaft. Wir werden sehen. Der Rückblick ist noch nicht so schön.

    rückblick2.jpg

    Bei der Föhre fächert sich das Band auf. Holl beschreibt einen engen Kamin, der schwierig abgeklettert werden muss. Von dort soll man den Einstieg des Teufelsbadstubensteiges sehen können. Also bin ich zum Außenrand der Stufe geklettert und tatsächlich, da war der Blick hinunter möglich.

    falscher blick zum teufelsbadstubeneinstieg.jpg

    Auch ein Kamin war da juchuu! Nur hinunter.

    falscher kamin.jpg

    Uff, der war aber schwer! Der war ja schwerer als 3 und noch dazu im Abstieg! Ich bin noch weiter gequert, es folgte eine heikle Stufe...
    und dann stand ich an. Das konnte nicht stimmen! Der Rückzug war nicht ohne! Immerhin war der Kamin im Aufstieg besser. Er ist ja fest, aber sicher 4-. Nixo Loswandpromenadengefühl!
    Also, ich war zu tief. Man muss bei der Föhre hinauf, auch wenn das im Hollführer nicht so beschrieben ist. Hier ist das richtige Band zu sehen, gut 30 Meter oberhalb.

    oberes richtiges band.jpg

    Und jetzt wird die Loswandpromenade erst richtig schön. Das Band wird rasch schmäler und ist wohl einmalig. Man verlässt es nicht mehr, auch der beschriebene Kamin befindet sich hier, ist aber kaum wahrzunehmen.

    band1.jpg

    Man bleibt fast immer oben, auch wenn es vorerst unmöglich ausschaut.

    band2.jpg

    Und wo es hinleitet, dieses Prachtband, zeige ich Euch in der Antwort.


    Lg, michl fasan
    Zuletzt geändert von michi57; 23.06.2014, 20:36.
    Zu seiner Milbe sagt der Milber:
    "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
    Damit ich, wenn im Haargewurl
    ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

    Kommentar


    • #3
      AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

      So geht's weiter! Oben bleiben!

      band3.jpg

      Und so! Wirklich schöne Stellen. Das Band zieht zwischen einmaligen senkrechten Wänden dahin.

      band4.jpg

      Plötzlich erkennt man ein Taferl. Hier kreuzt man den Wiener Neustädter Weg unterhalb seiner Schlüsselstelle. Das ist ein Klassiker im vierten Grad, der doch immer wieder begangen sein dürfte. Der Kainschritt" ist ein irre langer Spreizschritt, mit dem man den oberen Büchlriss erreicht. Der ist die eigentliche Schlüsselstelle.

      kainschritt.jpg

      Echt wilde Hund' klettern den Büchlriss aber gleich von unten. Das ist ein wilder abgeschmierter Körperriss, der keine Sicherung mehr aufweist. Wenn man (wie ein Kirschkern) ausgespuckt wird, liegt man im Schotter herunten. Nicht gut! Aber auch oberhalb des Kainschritts ist der Riss echt happig.

      büchlriss.jpg

      Ich ließ das begreiflicherweise sein. Ich folgte meinem Band, das nun etwas abfällt und im Wiener Neustädtersteig aufgeht. Den muss man leicht ein bisschen absteigen, bis man

      erster blick aufs ziel.jpg

      plötzlich oben die Wödlquelle und damit einen ersten Blick aufs Ziel erhaschen kann. Aber man ist noch nicht drüben. Der Grashang ist sehr steil und gar nicht leicht.

      steiler schlusshang.jpg

      Eine Grasschneide folgt der anderen, ein Hang dem nächsten.

      steiler schlusshang2.jpg

      Vor der allerletzten Felsstufe führt die Pfadspur weiter nach rechts hinaus. Ihr seht das hier am Bild.

      schlussband.jpg

      Ich bin dem Band gefolgt, war eh gut, es geht waagrecht hinüber und ich erreichte den Teufelsbadstubensteig tiefer als erwartet, nämlich hier bei dieser Gedenktafel.

      tafel am weg.jpg

      Der bot einen problemlosen Abstieg.

      leiter.jpg

      Vom Weg konnte ich nochmals die Stelle mit dem Verhauer fotografieren. Die große Schirmföhre steht unübersehbar an der Kante. Der Büchlriss ist ebenfalls markiert, sowie die beiden Möglichkeiten, die richtige oben, die falsche unten, die ist schlecht einsehbar, eh besser.

      wichtige schirmföhre von unten.jpg

      Das Wetter war ok, die nachmittäglichen Wolken waren angenehm gegen die Hitze. Aber als Draufgabe zeigte sich der Wiener Neustädtergrat doch noch rechtzeitig in der Sonne.

      wr neustädter von unten.jpg

      Als Schlussbild habe ich ein Blumenbild gewählt. Das Fuchsknabenkraut hat zu blühen begonnen unten im Tal.

      fuchsknabenkraut.jpg


      Liebe Grüße, michl fasan
      Zuletzt geändert von michi57; 23.06.2014, 21:05.
      Zu seiner Milbe sagt der Milber:
      "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
      Damit ich, wenn im Haargewurl
      ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

      Kommentar


      • #4
        AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

        Sensationell !
        Ich beneid dich unendlich für deinen Schneid und dein alpinistisches Vermögen.
        Die Promenade hab ich mir schon oft durchgelesen und hab mir vom Tal aus ausdividiert, wo sie verlaufen könnte.
        Ich glaub, ich bring das nicht mehr, auch wenns rein technisch nicht so unmöglich ausschaut.
        Im nächsten Leben dann, vielleicht.
        Danke für die tollen Bilder und den anschaulichen Bericht.
        lg Martin.

        Kommentar


        • #5
          AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

          Klasse!

          Super Bericht, amüsant, lehrreich und macht Gusto auf die Schmankerl, die sich weiter östlich erstrecken
          Over every mountain there is a path, although it may not be seen from the valley.

          Kommentar


          • #6
            AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

            danke für den Bericht und die schönen BIlder
            Gruß

            Rudy

            Berge die man nicht versetzen kann, sollte man besteigen

            Kommentar


            • #7
              AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

              Hallo Michl,
              wow! Ein toller Bericht und ein aufregendes Bergabenteuer! :up: Merci hierfür!
              LG, Günter
              http://brothersberge.blogspot.co.at

              Kommentar


              • #8
                AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                Zitat von Graograman Beitrag anzeigen
                Sensationell !
                Ich beneid dich unendlich für deinen Schneid und dein alpinistisches Vermögen.
                Die Promenade hab ich mir schon oft durchgelesen und hab mir vom Tal aus ausdividiert, wo sie verlaufen könnte.
                Ich glaub, ich bring das nicht mehr, auch wenns rein technisch nicht so unmöglich ausschaut.
                Im nächsten Leben dann, vielleicht.
                Danke für die tollen Bilder und den anschaulichen Bericht.
                lg Martin.
                Dem schließe ich mich in jeder Hinsicht an.

                ++m

                Kommentar


                • #9
                  AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                  Zitat von Graograman Beitrag anzeigen
                  Sensationell !
                  Ich beneid dich unendlich für deinen Schneid und dein alpinistisches Vermögen.
                  .....
                  Ich glaub, ich bring das nicht mehr, auch wenns rein technisch nicht so unmöglich ausschaut.
                  Im nächsten Leben dann, vielleicht.
                  Danke für die tollen Bilder und den anschaulichen Bericht.
                  Besser könnte ich es auch nicht sagen.

                  Ich bin echt beeindruckt. Endlich wieder einmal ein Bericht aus bekannter Gegend, bei dem einem beim Lesen ein wohliger Schauer über den Rücken läuft.

                  Das Band schaut toll aus, aber manche Stellen wären nix für mich. Schon gar nicht allein...

                  Die Pfadspuren stammen aber wohl von Gemsen, oder? So häufig wird die Promenade vermutlich nicht begangen...

                  LG maxrax

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                    Schön schiach ist auch schön ... wie so mancher Graben
                    Aber ich beschränke mich da eingedenk meiner Fähigkeiten lieber auf die Promenaden im Park ... aber faszinierend ist's doch :up:

                    lg
                    Norbert
                    Meine Touren in Europa
                    Meine Touren in Südamerika

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                      Toller Bericht! Ich kenn den ersten Abschnitt in die andere Richtung, da wir nach den Bergsteigerwandkaminen die Promenade nach Links sind um über den oberen Quartettsteig den Preintaler zu erreichen. Beim Kamin haben wir aber gerne das Seil wieder herausgeholt, und das war auch gut so. Hab einen größeren Brocken rausgepflückt und einfach war der obere Teil auch nicht. Respekt das du diese Meter frei gegangen bist. Die Promenade nach rechts raus hab ich aus Beschreibungen bisher brüchiger und gefährlicher erwartet. Nach deine Bildern bin ich nun doch interessiert mir das einmal anzusehen. Ein kurzes Seil zur Selbstsicherung an neuralgischen Stellen nehm ich aber sicher mit.
                      carpe diem!

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                        Zitat von maxrax Beitrag anzeigen
                        ...die Pfadspuren stammen aber wohl von Gemsen, oder? So häufig wird die Promenade vermutlich nicht begangen...

                        LG maxrax
                        Hallo Hermann!

                        Nein, oft begangen ist sie nicht. Allerdings bleiben solche Pfadspuren meistens jahrzehntelang erhalten. Gemsen gibt es dort zwar, aber nicht an den neuralgischen Stellen. Das sind schon menschliche Spuren.

                        Lg, michl fasan
                        Zu seiner Milbe sagt der Milber:
                        "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
                        Damit ich, wenn im Haargewurl
                        ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                          Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
                          Schön schiach ist auch schön ... wie so mancher Graben
                          lg
                          Norbert
                          Danke Norbert. Ich vergesse unseren Graben nicht, auch wenn es wahrscheinlich Herbst werden wird.

                          Lg, michl fasan
                          Zu seiner Milbe sagt der Milber:
                          "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
                          Damit ich, wenn im Haargewurl
                          ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                            Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
                            Toller Bericht! Ich kenn den ersten Abschnitt in die andere Richtung, da wir nach den Bergsteigerwandkaminen die Promenade nach Links sind um über den oberen Quartettsteig den Preintaler zu erreichen. Beim Kamin haben wir aber gerne das Seil wieder herausgeholt, und das war auch gut so. Hab einen größeren Brocken rausgepflückt und einfach war der obere Teil auch nicht. Respekt das du diese Meter frei gegangen bist. Die Promenade nach rechts raus hab ich aus Beschreibungen bisher brüchiger und gefährlicher erwartet. Nach deine Bildern bin ich nun doch interessiert mir das einmal anzusehen. Ein kurzes Seil zur Selbstsicherung an neuralgischen Stellen nehm ich aber sicher mit.
                            Hallo!

                            Ich hab Deinen diesbezüglichen Bericht erst vor Kurzem wieder gelesen. Eindrucksvoll. Die Kamine kenn ich auch, aber das ist schon sehr lange her...
                            Ja und zur Promenade: Sie ist nett, ein Seil (20m)für die Steilwiese ist sicher sinnvoll, ich hab mich dort auch gesichert. Die Stelle ist aber leichter, als sie aussschaut.

                            Danke für Deine Antwort, michl fasan
                            Zu seiner Milbe sagt der Milber:
                            "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
                            Damit ich, wenn im Haargewurl
                            ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Quartettsteig, Loswandpromenade, 22. 6. 2014

                              Zitat von Graograman Beitrag anzeigen
                              Sensationell !
                              Ich beneid dich unendlich für deinen Schneid und dein alpinistisches Vermögen.
                              Die Promenade hab ich mir schon oft durchgelesen und hab mir vom Tal aus ausdividiert, wo sie verlaufen könnte.
                              Ich glaub, ich bring das nicht mehr, auch wenns rein technisch nicht so unmöglich ausschaut.
                              Im nächsten Leben dann, vielleicht.
                              Danke für die tollen Bilder und den anschaulichen Bericht.
                              lg Martin.
                              Oh danke Martin, das ist ein tolles Lob.

                              Lg, michl fasan
                              Zu seiner Milbe sagt der Milber:
                              "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
                              Damit ich, wenn im Haargewurl
                              ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X