Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Silke Unterkircher: Die letzte Umarmung des Berges

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Silke Unterkircher: Die letzte Umarmung des Berges

    Am 15. Juli 2008 stürzte Karl Unterkircher beim Aufstieg zum Nanga Parbat in eine 15 Meter tiefe Gletscherspalte und war sofort tot. Ziel der kleinen drei-Mann-Expedition (Unterkircher, Nones, Kehrer) war es, die noch unerstiegene Rakhiot-Eiswand erstmals zu durchsteigen. Er war damals 37 Jahre alt, hatte eine Frau und drei Kinder im Südtiroler Grödnertal und zählte zu den besten Extrembergsteigern der Welt. Besonderes Aufsehen erregte der stille und ruhige Unterkircher im Jahre 2004, als er Everest und K2 innerhalb von nur zwei Monaten ohne Flaschensauerstoff bestieg. Zwei Jahre später gelang ihm mit Hans Kammerlander die Erstbesteigung der schwierigen Südwand des Jasembas. Abermals zwei Jahre später verlor eine Frau ihren Lebensmenschen und drei Kinder ihren Vater.

    Silke Unterkircher, besagte Frau, erzählt in ihrem wunderschön zu lesendem Buch die Lebensgeschichte ihres Karl. Von seiner Jugend, seiner Schüchternheit dem weiblichen Geschlecht gegenüber, seiner zügellosen Leidenschaft für das Klettern, für die Einsamkeit, für die hohen Berge. Und sie zitiert aus seinen Tagebüchern. „Tagsüber habe ich Holzfiguren hergestellt, verbrachte elf, zwölf Stunden an Regentagen an der Schnitzmaschine, um bei schönem Wetter fürs Klettern frei zu sein. Auf diese Weise trainierte ich – allein. Ich bin nie mit Freunden ausgegangen. Eines Abends ist mir dann bewusst geworden, dass ich durch das viele Alleinsein fast das Sprechen verlernt hatte.“

    Am 16. Juli 2008, kurz nach sieben Uhr morgens, wurde Silke über den Unfall ihres Lebensmenschen am Nanga Parbat informiert. Zwei Stunden später läuteten in Wolkenstein im Grödnertal bereits die Totenglocken. Karl Unterkircher hatte in der Gletscherspalte seine letzte Ruhe gefunden.

    „Ich habe es nie bereut, ihn ziehen zu lassen – auch nicht beim letzten Mal. Hätte ich Karl gebeten, zu Hause zu bleiben, auf das Abenteuer zu verzichten, wäre er vielleicht heute noch hier, hier an meiner Seite. Aber dann wäre er nicht der einzigartige Mann gewesen, den ich, mit all seinen Verrücktheiten, Ecken und Kanten gekannt und geliebt habe.“ Silke Unterkircher hat ein absolut lesenswertes Buch geschrieben.

  • #2
    AW: Silke Unterkircher: Die letzte Umarmung des Berges

    Wahrscheinlich eines der berührendsten und eindrucksvollsten Bergbücher, die je geschrieben wurden. Ich war nach dem Lesen zutiefst beeindruckt!

    LG,
    M

    Kommentar


    • #3
      AW: Silke Unterkircher: Die letzte Umarmung des Berges

      Danke für den Tipp. Das Buch werde ich demnächst lesen.
      "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

      Kommentar


      • #4
        AW: Silke Unterkircher: Die letzte Umarmung des Berges

        Zitat von placeboi Beitrag anzeigen
        Danke für den Tipp. Das Buch werde ich demnächst lesen.
        Sehr interessant in diesem Zusammenhang ist auch:
        "Teufelswand: Die Tragödie der Unterkircher-Expedition am Nanga Parbat" von Simon Kehrer und Walter Nones.
        Ich habe dieses Buch zuerst gelesen und würde dieselbe Reihenfolge jedem empfehlen, der beide Bucher im Auge hat.

        Besonders tragisch ist natürlich die Tatsache, dass Walter Nones, der beim Unfall des Karl Unterkircher im Jahr 2008 unmittelbar dabei war, in der Zwischenzeit selbst tödlich verunglückt ist.

        LG,
        M

        Kommentar


        • #5
          AW: Silke Unterkircher: Die letzte Umarmung des Berges

          Zitat von MarcusW Beitrag anzeigen
          Sehr interessant in diesem Zusammenhang ist auch:
          "Teufelswand: Die Tragödie der Unterkircher-Expedition am Nanga Parbat" von Simon Kehrer und Walter Nones.
          Ich habe dieses Buch zuerst gelesen und würde dieselbe Reihenfolge jedem empfehlen, der beide Bucher im Auge hat.
          Dann werde ich die Bücher ebenfalls in der Reihenfolge lesen.

          Zitat von MarcusW Beitrag anzeigen
          Besonders tragisch ist natürlich die Tatsache, dass Walter Nones, der beim Unfall des Karl Unterkircher im Jahr 2008 unmittelbar dabei war, in der Zwischenzeit selbst tödlich verunglückt ist.
          Ein Schicksal, dass leider viele Extrembergsteiger ereilt.
          "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

          Kommentar

          Lädt...
          X