Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

    „Der Sinn des Lebens ist es, jemanden zu lieben. Jeanne Immink liebte die Berge.“ Mit diesen beiden knappen Sätzen schließt Harry Muré sein spannend zu lesendes Buch über eine Frau, die in vielerlei Hinsicht bemerkenswert war. Und sprichwörtlich in die Wolken stieg.

    Privat sprengte die gebürtige Holländerin (1853 – 1929) alle nur möglichen Konventionen, ließ etwa Mann und Sohn in Südafrika zurück, um einem britischen Offizier nach Indien zu folgen. Mit ihrem zweiten Sohn wieder zurück in Europa, begann Immink mit dem Bergsteigen. Mit Führern wie Antonio Dimai, Michele Bettega oder Sepp Innerkofler kletterte sie die schwierigsten Dolomitenrouten der damaligen Zeit. Den Sohn im Internat vernachlässigend, suchte sie ihre Herausforderung ausschließlich in den Bergen. Und leistete dabei Erstaunliches. Als ungemein starke und eigenwillige Frau., bei teils abenteuerlichen Verhältnissen. Nach einer beeindruckenden Erstbesteigung formulierte sie lapidar: „Ich fordere die Herren Alpinisten auf, meinen Schritten zu folgen.“

    Äußerst vergnüglich zu lesen sind auch jene Passagen, in denen Muré den Zeitgeist der damaligen Zeit nachzeichnet. Bergführer waren etwa verpflichtet, einen Teil des Gepäcks ihrer Kunden zu tragen. Die Besteigung eines Gipfels ohne die obligate Flasche Wein am höchsten Punkt war schlichtweg unvorstellbar.

    In Summe ein absolut empfehlenswertes Buch, das höchstes Lesevergnügen garantiert und gleichzeitig immer wieder zum Nachdenken anregt. Jeanne Immink scheint eine ungemein beeindruckende Frau gewesen zu sein.

  • #2
    AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

    Zitat von demut Beitrag anzeigen
    ließ etwa Mann und Sohn in Südafrika zurück, um einem britischen Offizier nach Indien zu folgen.
    Zitat von demut Beitrag anzeigen
    Den Sohn im Internat vernachlässigend, suchte sie
    Zitat von demut Beitrag anzeigen
    Jeanne Immink scheint eine ungemein beeindruckende Frau gewesen zu sein.

    Ungemein beeindruckend wäre sie für mich gewesen, wenn sie es geschafft hätte,
    Berg zu steigen ohne zwei Kinder zurückzulassen.
    La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
    [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

    Kommentar


    • #3
      AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

      Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
      Ungemein beeindruckend wäre sie für mich gewesen, wenn sie es geschafft hätte,
      Berg zu steigen ohne zwei Kinder zurückzulassen.
      Nur so zum Nachdenken:
      Bei einer ähnlichen Karriere eines Mannes hätte niemand nach seinen Kindern gefragt..... Und schon gar nicht, ob er sie vernachlässigte.
      snowkid G.m.b.h. - Gehst mit, bist hin... *g*

      Kommentar


      • #4
        AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

        So, nach der obigen Rezension wollte ich mir dieses Buch auch näher ansehen.
        Das Wichtigste hat ja schon demut zusammengefasst.

        Was mir noch aufgefallen ist: Der außerordentlich traurige Schluß. Jeanne Immink hat offensichtlich nur die Touren in ihren besten Jahren, von 1889 bis 1895, also nur 6 Jahre, niedergeschrieben. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie mit 42 Jahren abrupt mit den Touren aufhörte. Schade, dass man über ihr Leben nach ihren großen Taten nicht mehr viel erfährt.

        Ihren zweiten Sohn Luigi hat Jeanne Immink auch nur bedingt vernachlässigt, immerhin hat sie ihn u.a. auf den Sass Rigais geschleppt.

        Wenn man die Ausrüstung von damals mit dem Schwierigkeitsgrad korreliert, dann war die Dame nicht nur jemand der die Berge liebt, sondern eine der besten Felskletterinnen ihrer Zeit.

        Heute wäre Jeanne Immink wohl eine Mischung aus Gerlinde Kaltenbrunner und Ines Papert, könnte sich Zeitpunkt und Anzahl ihrer - wenn gewünschten - Kinder selbst aussuchen, und hätte wohl auch genügend Sponsoren um nicht von den Alimenten ihres Kindesvaters abzuhängen. Reich wird man als Frau im Bergsport wohl auch heute nicht...
        Oder sie könnte sich ihr Zubrot zumindest als Bergführerin verdienen, was damals nicht einmal im Ansatz anzudenken war, schon gar nicht als Holländerin.

        Ein Buch, das einen nachdenken lässt über die Rolle der Frau in den Bergen generell, und über die Leistung und die Lebensgestaltung einer wirklich beeindruckenden Frau. Und das einen danken lässt, in die heutige Zeit hineingeboren zu werden, mit all seinen Vor- und Nachteilen.
        snowkid G.m.b.h. - Gehst mit, bist hin... *g*

        Kommentar


        • #5
          Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

          Für mich ein absolut lesenswertes Buch und das schreibe ich nicht nur weil der Autor Harry Muré auch hier im Forum vertreten ist!

          Immink1.jpg

          Mehr über Jeanne Immink findet Ihr hier: www.jeanne-immink.at

          Um € 24,95 wohlfeil beim Tyrolia Buchverlag
          Die Vernunft kann sich mit viel größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen wenn der Zorn ihr dienbar zur Hand geht!

          Kommentar


          • #6
            AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

            AngieAusMödling hat das Buch auch und wir sind total begeistert von dieser Bergsteigerin!
            LGr. Pablito

            Kommentar


            • #7
              AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

              JEDER kann, wenn er WILL, SEIN Leben auf Kosten ANDERER verwirklichen.
              Mir persönlich erscheint es ANDERSHERUM schwieriger zu sein, sein Leben zu leben. Heros sind immer absolute Egoisten und müssen dies auch sein, um dorthin zu kommen, wohin sie wollen. Es komme mir aber bitte niemand mit dem Märchen, dass diese Menschen glücklicher sind.
              (Ich kenne nämlich einige davon ziemlich gut ...)

              Kommentar


              • #8
                AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

                Zitat von ReinholdB Beitrag anzeigen
                Es komme mir aber bitte niemand mit dem Märchen, dass diese Menschen glücklicher sind.
                Im Vergleich zu Max Mustermann vielleicht nicht, aber der Vergleich ergibt wenig Sinn.
                "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

                  Zitat:
                  Zitat von demut
                  ließ etwa Mann und Sohn in Südafrika zurück, um einem britischen Offizier nach Indien zu folgen.

                  Zitat:
                  Zitat von demut
                  Den Sohn im Internat vernachlässigend, suchte sie

                  Zitat:
                  Zitat von demut
                  Jeanne Immink scheint eine ungemein beeindruckende Frau gewesen zu sein.


                  Ungemein beeindruckend wäre sie für mich gewesen, wenn sie es geschafft hätte,
                  Berg zu steigen ohne zwei Kinder zurückzulassen.
                  Sympathisch macht Sie das in meinen Augen nicht, da muss ich bergsteirer voll zustimmen (egal ob Mann oder Frau). Gut dass anscheinend auch die Schattenseiten in dem Buch beschrieben sind.
                  Zuletzt geändert von Oimara 1997; 14.01.2011, 12:34.
                  Ein Mann wie ein Baum, sie nannten ihn Bonsai http://www.wilde-hunde.de

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

                    Zitat von placeboi Beitrag anzeigen
                    Im Vergleich zu Max Mustermann vielleicht nicht, aber der Vergleich ergibt wenig Sinn.
                    Der Vergleich mit Max Mustermann ist gut, sehr gut sogar.
                    Wie definierst du Max Mustermann? Das würde mich sehr interessieren.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

                      Zitat von ReinholdB Beitrag anzeigen
                      Der Vergleich mit Max Mustermann ist gut, sehr gut sogar.
                      Wie definierst du Max Mustermann? Das würde mich sehr interessieren.
                      In diesem Fall ist es ausreichend ihn als jemanden zu definieren, der nicht zu der in deinem Ausgangsposting genannten Gruppe gehört.

                      Was ist gut an dem Vergleich? Wie willst du das Glück von zwei Menschen miteinander vergleichen? Auf was für einer Skala möchtest du messen?
                      "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Harry Muré: „Jeanne Immink. Die Frau, die in die Wolken stieg.“

                        Habe mir das Buch auch zu Gemüte geführt..
                        auffallend ist, dass es außerordentlich genau recherchiert worden ist.Allein die Tourenbücher, Tagebücher, Beiträge in Zeitung auszuforschen ist schon eine immense Arbeit.
                        Dass das Buch dann auch spannend geschrieben worden ist, macht es umso lesenswerter!

                        Über ihren familiären Hintergrund kann man diskutieren,
                        unbestritten bleibt jedoch, dass sie sicher eine der besten, wenn nicht die beste Felskletterin der damaligen Zeit war.
                        Interessant ist auch, dass in dem Buch die Erschließung der Dolomiten nachvollziehbar ist.
                        Ein Buch über eine Vorreiterin des Frauenbergsteigens und eine Geschichte der Besteigungsgeschichte der Dolomiten..
                        lesenswert für alle, die an Bergsport und Geschichte interessiert sind!
                        Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

                        asti, asti bandar ko bakaro!
                        Langsam, langsam fang den Affen!
                        Indisches Sprichwort

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X