Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erfahrungen ATK Trofeo Plus?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen ATK Trofeo Plus?

    Hallo miteinander,

    da ich in den unendlichen Weiten des weisen Internets irgendwie nicht so recht fündig werde, wollte ich hier mal nachfragen, ob jemand aus erster oder zweiter Hand von der ATK Trofeo Plus Skitourenbindung berichten kann. Ich liebäugle derzeit etwas damit, da mich prinzipiell das Gewicht/Preis-Verhältnis recht ansprechen würde. Mir ist natürlich bewusst, dass Gewicht nicht alles ist, sonst würde ich mir die Dynafit P49 nehmen

    Ich halte mich für den "durchschnittlichen" Skitourengeher - schon im Gelände, aber nichts wirklich Rassiges (Schermberg, Gamsfeld, Hochkarfelderkopf, Hochkönig-normal, Liebeseck, Gamskarkogel, Schöderhorn, um ein paar Beispiele der letzten Jahre zu nennen). Skifahrerisch würde ich mir selber max. 7 von 10 Punkten geben, habe jetzt eine Marker Alpinist 9 und komme im Prinzip ganz gut damit zurecht, aber bei schwierigerem Schnee merke ich schon schnell mal, dass ich noch ein paar Defizite habe.

    Als zugehörigen Ski würde ich z.B. so etwas in der Richtung Fischer Transalp 82 carbon oder Atomic Backland 78/85 UL in Betracht ziehen.

    Eine Empfehlung für jemand anderen abzugeben ist natürlich nicht wirklich möglich, wenn man denjenigen nicht kennt. Daher würde mich eher einfach interessieren, wie es euch so geht damit, was ihr nicht gut findet, und ob ihr denkt, dass man skifahrerisch doch auf einem höheren Niveau sein müsste.

    Der fixe Z-Wert wäre für mich kein wirklicher Nachteil.

    Vielen Dank!

    LG Bernhard
    Zuletzt geändert von Hard85; 22.03.2020, 21:07.

  • #2
    Wenn du vor hast, ab und zu zu stürzen würde ich eine der moderneren Pinbindungen mit Slidingplate ins Auge fassen. Obwohl ich ein absoluter Leichtgewichtsfan bin, würd ich die Trofeo schon eher in den Rennsport geben, und die fahren bekanntlich nix schweres runter.
    Wenns nicht die (auch im Forum angesprochenen) Probleme in der ersten Version gäbe, würd ich ja derzeit sofort zur Fritschi Xenic greifen...
    carpe diem!

    Kommentar


    • #3
      Hm ich verstehe den Zusammenhang zwischen skifahrerischen Defiziten und der Marker Alpinist nicht.

      Bevor ich die Trofeo kaufen würde, würde ich mir die Atk crest anschauen. Rel. leicht und günstig. Atk R12 etwas mehr Steighilfe aber etwas teuerer.
      und warum möchtest du einen Ski um die 80cm ?

      Die ATK crest habe ich seit letzter Saison, so insgesamt ca 50 Touren damit gemacht. Vollste Zufriedenheit. Ok über Auslöseverhalten kann ich immernoch nichts sagen. Sie musste nicht auslösen. Aber auch keine Fehlauslösung. Wenn man sich an die Bedienung der Stopper gewohnt hat, funktionieren auch die.

      Kommentar


      • #4
        Hallo ihr beiden,

        danke für eure Rückmeldungen.

        @Gamsi: Also ein Sturz kommt hin und wieder mal vor, aber eigentlich nur, wenn ich sowieso schon langsam bin... Was ich bis jetzt so gelesen habe, ist die Trofeo ja für den Rennsport gedacht und die Trofeo Plus halt eher so in Richtung Speed Touring, wobei, wenn ich es mir so recht ansehe, dürfte der Unterschied ja hauptsächlich die Verstellplatte und die Harscheisenaufnahme sein, aber dann ist mir wiederum nicht klar, warum beide lt. Hersteller gleich schwer sind. Fritschi Xenic muss ich mich ggf. mal schlau machen, welche Probleme es da gibt, danke für die Info.

        @funduro: Ich habs halt so im Kopf, dass bei so einer leichten Bindung die Kraftübertragung oder was auch immer nicht so gut ist und deshalb die Technik umso besser sein sollte. Aber habe schon von der Fritschi Eagle mit Freeride Schuh zur Marker Alpinist mit Scarpa F1 Evo nicht den gravierenden Unterschied bemerkt, den ich erwartet habe, also vielleicht kann man das nicht so pauschal sagen...

        Danke für den Tipp mit der Crest, ist definitiv eine Überlegung, den Gewichtsvorteil spielt die Trofeo Plus vermutlich eh nur wirklich aus, wenn man keine Stopper dazu nimmt. Und da ist man dann bei der Grundsatzüberlegung Stopper, Fangriemen oder gar nichts, wobei ich bei ersterem zumindest bei der Marker Alpinist am praktischen Nutzen zweifle und nicht gelungen in der Bedienung finde, zweiterem nicht 100% traue was die Bruchlast betrifft und bei letzterem befürchte, dass mir irgendwann mal ein Ski von einem Gipfel in die falsche Richtung abrauscht (am Eiskogel/Tennengebirge schon Zeuge dieses Missgeschicks geworden).
        Glaube aber auch, dass bei anderen Modellen bzw. Herstellern die Stopper besser umgesetzt sind als bei der Alpinist. Also sollte ich zu dem Schluss kommen, dass ich wieder Stopper nehme, werde ich die Crest auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

        Habe jetzt einen 76mm Ski und denke mir halt, dass der nächste eine Spur breiter sein könnte, aber nicht arg viel. Vielleicht liege ich auch hier mit meinen pauschalen Vorurteilen falsch, aber ich denke mir diese breiten Latten über 85 oder gar 90 (ich weiß, für manche ist alles unter 90 ein Langlaufski) und darüber sind halt nicht mehr ganz so wendig zu fahren und bei Querungen im Aufstieg unangenehmer.

        Aber zu beiden Themen gibt es sicher schon genug Diskussionen an anderer Stelle.
        Zuletzt geändert von Hard85; 23.03.2020, 21:21.

        Kommentar

        Lädt...
        X