Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Abseilen mit Einfachseil und Paracord Schnur

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abseilen mit Einfachseil und Paracord Schnur

    Hallo zusammen!

    Ich möchte am Einfachseil die volle Seillänge abseilen, und das Seil dann mit einer mit einer 3 mm Paracord Schnur abziehen. Also das von unten kommende Einfachseil führt oben durch den Eisenring und wird mit einem Schraubkarabiner, der mit Achterknoten am Seil hängt, ins Seil eingehängt. Am Karabiner hängt dann die Paracord Schnur.
    D.h., an der Paracord hängt natürlich kein Gewicht, sie dient nur dann zum Abziehen des Seils. Sie hält 192 kg, ist also stark genug zum Abziehen. Der Vorteil des Ganzen wäre, dass ich mit einem Einfachseil auskomme und somit Gewicht spare. Ansonsten müsste ich nur fürs Abseilen ein zusätzliches Halbseil mitnehmen, zB am Untersberg.

    Wird das gut funktionieren? Was haltet Ihr davon?

    Vielen Dank für Eure Tipps!
    Zuletzt geändert von johngo; 17.06.2019, 10:35.

  • #2
    Kein Problem, Seil durch Haken dann Karabiner einknoten, in diesen Hilfsschnur einknoten. Solange der Karabiner grösser als der Ring ist
    Ein Doppel oder Zwillingsseil wäre auch ne Lösung.
    Der Escaper von Beal wäre für dich vielleicht interessant. Wiegt noch weniger und ist wahrscheinlich auch günstiger. Den benutzen wir seit letztem Jahr.
    Zuletzt geändert von funduro; 17.06.2019, 11:09.

    Kommentar


    • #3
      Entscheidend wird sein, das sich der Knoten nicht in den Ring zieht, sonst hast du beim Seilabziehen Probleme. Teste dein Setup einfach ein paar mal im Klettergarten, dann weist du eh gleich ob's funktioniert!
      carpe diem!

      Kommentar


      • #4
        https://www.petzl.com/AT/de/Sport/Si...em-Einfachseil

        Kommentar


        • #5
          Zitat von funduro Beitrag anzeigen
          Der Escaper von Beal wäre für dich vielleicht interessant..
          Raffiniertes Ding, kann man sich darauf verlassen? Benutzt du den im Normalfall oder nur im Notfall? Mein Gefühl dazu ist noch nicht ganz überzeugt .....
          Zuletzt geändert von johngo; 17.06.2019, 20:39.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von johngo Beitrag anzeigen

            Raffiniertes Ding, kann man sich darauf verlassen? Benutzt du den im Normalfall oder nur im Notfall? Mein Gefühl dazu ist noch nicht ganz überzeugt .....
            Wir haben es bis jetzt 2x alpin geplant verwendet, da wir meist mit Zwilling klettern.
            Bei zB Gratüberschreitung ( Dirndl Überschreiung Dachstein ) wars super. Da ist ein Einfachseil besser, da man da einfacher am laufenden Seil gehen kann.
            Dann mehrfach Abseilen. Wäre da auch mit kürzerem Seil gegangen... aber wir wolltens
            Zuvor intensiv im Klettergarten ausprobiert.
            Meist sind ca + 15 kräftige Züge nötig.
            Dadurch aber kein „versehentliches lösen.
            Der erste kann noch mit zusätzlichem Sicherungsschlag Abseilen.

            Wenns um mehrere Ecken läuft dürfte es schwierig werden. Aber da ist das Standardabziehen auch nicht ohne.

            Kommentar


            • #7
              Dass das Ganze immer wieder neu erfunden werden muss, ist schon komisch. Jeder trägt einen Strang vom Doppelseil/Halbseil und fertig. Gerade am Untersberg gehst eh nicht weit. Und wer vor hat alpin zu klettern, kommt um einen Kauf nicht rum.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von stoamandl Beitrag anzeigen
                Dass das Ganze immer wieder neu erfunden werden muss, ist schon komisch. Jeder trägt einen Strang vom Doppelseil/Halbseil und fertig. Gerade am Untersberg gehst eh nicht weit. Und wer vor hat alpin zu klettern, kommt um einen Kauf nicht rum.
                Meine Überlegungen dazu waren, dass es vielleicht einfacher ist, mit Einfachseil zu klettern als mit Doppelseil, vom handling her, da weniger Seilsalat bei Mehrseillängen und so. Dann bräuchte ich ja das 2. Seil (Halbseil) nur zum Seil abziehen beim Abseilen. Ich lass mir aber gerne auch was sagen, bin noch Anfänger.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von johngo Beitrag anzeigen

                  Meine Überlegungen dazu waren, dass es vielleicht einfacher ist, mit Einfachseil zu klettern als mit Doppelseil, vom handling her, da weniger Seilsalat bei Mehrseillängen und so. Dann bräuchte ich ja das 2. Seil (Halbseil) nur zum Seil abziehen beim Abseilen. Ich lass mir aber gerne auch was sagen, bin noch Anfänger.
                  Wenn man's richtig macht (Halbseiltechnik, nicht Zwillingsseiltechnik) sind Halbseile mE feiner zum Klettern als ein Einfachseil (bei alpinen Mehrseillängentouren). Das einzige was bei Halbseilen kaum mehr geht ist HMS.
                  Beachte: Bei "Doppelseilen" (eher ungebräuchlich) gibt es zwei Arten: Zwillingsseile und Halbseile. Während sich mir der Sinn von Zwillingsseilen nie ganz erschlossen hat, sind Halbseile für mich im alpinen Bereich nicht mehr wegzudenken. Daher kommt es drauf an was du machen willst. Bist du eher im Klettergarten unterwegs und nur vereinzelt in MSL (noch dazu wenn diese eher Plaisir sind) dann tut's ein Einfachseil bestimmt. Mit dem machst du also garantiert nie was falsch, zumal du danach, falls du Lust auf alpinere Ausflüge bekommst ohnehin nicht an Halbseilen vorbeikommst.
                  Kurzfassung: Einfachseil braucht man in jedem Fall (Halbseile sind beim Sportklettern überflüssig). Wenn's etwas alpiner wird und sich abzeichnet, dass da weitere Touren folgen, empfehle ich dazu noch Halbseile.
                  Zuletzt geändert von Fritz_Phantom; 18.06.2019, 00:19.
                  "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

                  Kommentar


                  • #10
                    Seilverhänger passieren jedem und lassen sich auch bei grösster Achtsamkeit kaum vermeiden. Allerdings wird jeder erfahrene Kletterer alles unternehmen um Seilverhänger so weit es geht zu vermeiden. Denn alle die schonmal am Ende des Tages vor dem abendlichen Gewitter bei verhängtem seil unzureichend gesichert mitten in der Wand irgendwie raufgekraxelt oder geprusikt sind um es zu lösen, weil ohne seil ihnen nichts anderes bleibt als die nacht im Gewitter zu verbringen wissen, dass das nicht sehr angenehm ist. neben genau auf den Seilverlauf beim abseilen und abziehen zu achten ist das wichtigste - nur einen kleinen, sich von kanten und Vorsprüngen geschmeidig wegdrehenden knoten zu haben.

                    Ich habe dir oben einen link geschickt wie man sicher an nur einem strang abseilt. (ohne schraubkarabiner ist das nicht zuverlässig machbar) Das heisst du hast ein Riesen trumm in der Mitte vom seil, welches sich überall verhängen kann. ich würde davon sehr abraten, ausser:

                    1. klettern von MSL in höchsten Graden, bei bekannten und guten abseilpisten.
                    2. bei absoluten gewichtsersparniss Sachen bei zb Solounternehmungen, wo man das seil aber nur zum abseilen dabei hat und nicht damit klettert, vielleicht auch nur als reserve.

                    von diesem escapist würde ich grundsätzlich abraten. ein system was das seil nur freigibt, wenn das seil welches ich abziehen soll nicht zuviel Reibung hat? und es dann auch noch zu verwenden um abseilstände zusammenzulegen, weil man ja über die volle Seillänge abseilen kann? Das hat schon fast was lustiges.
                    Sehr geil stelle ich mir vor, wie man am escapist raufkrabbelt, weil es wegen der hohen Seilreibung von unten sich nicht abziehen lässt...(OK, wie oft haben wir jetzt schon dran gezogen und gewedelt, aber es kommt immer noch nicht? 100 mal, 200 mal? ok - hoffentlich ist noch mehr als 1 cm drin... - jetzt bloss nicht das seil entlasten, bloss nicht entlasten - vorallem jetzt nicht, wo ich dem viech Näher komme und das seil keine Reibung mehr hat.... oh Gott ich kann es sehen, oh Gott es hat nur noch einen cm seil... BLOOOSSS NICHT ENTLASSTENNN!!!! .... ) Ich glaub dem würde ich die Gewitternacht in der wand vorziehen und mich am nächsten morgen in ruhe rausfliegen lassen.
                    Zuletzt geändert von tropf; 19.06.2019, 19:48.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X