Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

    Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Tipps...

    bei der Schneebergtour (auch gut 1200 hm) hatte ich statt Kaffee mal Schwarztee, das hat tatsächlich mal keine Übelkeit nach sich gezogen (und mehr als 5 Std. Schlaf warns vorher auch nicht).

    Beim Aufstieg verzehrte ich 2 Müsliriegel, dazu 2 gespritzte große Apfelsäfte und ca. 1 Liter Wasser. Das hat gereicht, um den Fadensteig zu überwinden, als
    Frühstück während der Zugfahrt eine halbe Zimtschnecke, mehr ging nicht runter...
    als ich das letzte mal am schneeberg war ( und sonst auch immer) frühstück mit kakao oder kaffee ( so wie du) und meist ein-drei scheiben mohnstrudel (ölz wenn ich das schreiben darf ) - reicht primär mal für alles ( auch rr- fahren, müsli ist auch alternative nur kalte milch in der früh ist nicht so unbedingt mein ding und warme ......)
    essen ist aber beim bergsteigen wie ich es derzeit mache nicht das problem - trinken muß genug da sein ( camelbag)
    Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist
    ein Mensch (E. Kästner)

    Kommentar


    • #32
      AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

      hallo

      normalerweise bin ich ein langschläfer und frühstücksverweigerer.

      meine taktik: entweder lang schlafen und auch entsprechend weggehen. nachteile sind hitze im sommer, gewitter und im winter pappiger schnee - firn hab ich ganz selten - weil zu spät dran (so lernt man wenigstens schifahren ...)
      vorteile: meistens ist der parkplatz schon wieder leer, toller sonnenuntergang und mit einer ordentlichen stirnlampe ist noch ein lässiger abend- und nacht"walk" oder -abfahrt drin (gilt eigentlich für alle meine sportarten)

      in jedem fall ist dann ein frühstück bzw. brunch um 11 am vormittag kein problem. und mit der anfahrt ist dann schon das ärgste verdaut (eierspeis mit speck - 3-4 eier + wurstbrot oder speckbrot, +liptauerbraut + marmeladen- und/oder honigbrot. als vitaminlieferant noch ein müsli mit frischem obst. als getränk tee mit kräutern (ohne zucker) aus dem garten.

      diese menge hat dann schon den vorteil, daß ich den ganzen tag nichts mehr essen muß. schon gar nicht in einer hütte (außer es gibt dort was ganz leckeres ....)

      wenn wir dann doch mal sehr zeitig aufbrechen - alleine schon durch das wissen um den späteren hunger bring ich so ziemlich alles runter - muß nur gut schmecken ...

      kaffee trink ich sowieso keinen - mein magen rebelliert da sofort. gleiches gilt für gels und riegel. abgesehen vom geschmack ...

      beim frühstück mach ich nur eine ausnahme - auf einer hütte versuch ich auch morgens immer eine normale hauptspeise zu bekommen. wenn nicht ist entweder hungern bis mittags angesagt oder ich hab selber was dabei ...
      (brot, butter, marmelade und wurst auf einer hütte ist für mich so ziemlich das scheußlichste, was es nur gibt ...)

      peter

      ps: so übersteh ich alle touren vom wienerwaldspaziergang bis zu einem 4000er in der schweiz. und meine längste tour dauerte fast 18 stunden
      meine hobby´s sind

      schifahren, mountainbiken,
      klettern, klettersteige,
      bergsteigen, schitouren, schneeschuhwandern

      Kommentar


      • #33
        AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

        Zitat von peter40 Beitrag anzeigen
        auf einer hütte versuch ich auch morgens immer eine normale hauptspeise zu bekommen.
        Puh, möchte gar nicht wissen, was für blöde Sprüche du dir da schon anhören hast müssen...
        Ich, bloque: Projekt Zentralalpenweg

        Kommentar


        • #34
          AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

          hallo

          was glaubst, was erst der hüttenwirt fürn gesicht macht ...

          und das frühstück auf einer italienischen hütte (monte rosa) ist nicht nur eine zumutung, sondern schlicht eine frechheit (butter und marmelade - portion nochmal die hälfte von einem darbo-becher und diese nicht definierbare brot, zwieback oder was auch immer ...)

          das ess ich nicht mal, wenn ich am sterbebett liege!!!!!!!!!!!!!!!

          und das ganze soll dann die unterlage für eine 4000er besteigung sein???
          meine hobby´s sind

          schifahren, mountainbiken,
          klettern, klettersteige,
          bergsteigen, schitouren, schneeschuhwandern

          Kommentar


          • #35
            AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

            Zitat von peter40 Beitrag anzeigen
            hallo

            was glaubst, was erst der hüttenwirt fürn gesicht macht ...

            und das frühstück auf einer italienischen hütte (monte rosa) ist nicht nur eine zumutung, sondern schlicht eine frechheit (butter und marmelade - portion nochmal die hälfte von einem darbo-becher und diese nicht definierbare brot, zwieback oder was auch immer ...)

            das ess ich nicht mal, wenn ich am sterbebett liege!!!!!!!!!!!!!!!

            und das ganze soll dann die unterlage für eine 4000er besteigung sein???
            nona! Ihr seits aber heikel!
            "solang du deine Füass unter mein Tisch stellts...!

            also solang ich in der Früh einen starken schwarzen Kaffee krieg, ess ich fast alles was auf den Tisch kommt, auch italienisches Monte Rosa Frühstück.
            Dann noch a Tschick, dann hat sich das mit Stuhlgang auch erledigt
            und wenn 's Frühstück a bissal dürftig ausfällt, hat man halt ein paar Riegel in der Tasche.

            Is halt oft kein Wunschkonzert
            Kaklakariada

            Kommentar


            • #36
              AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

              Zitat von peter40 Beitrag anzeigen
              und das frühstück auf einer italienischen hütte (monte rosa) ist nicht nur eine zumutung, sondern schlicht eine frechheit (butter und marmelade - portion nochmal die hälfte von einem darbo-becher und diese nicht definierbare brot, zwieback oder was auch immer ...)
              Das ist keine Zumutung, das ist eben italienisches (respektive französisches, spanisches etc.) Frühstück. Die Italiener kommen damit schon sein Jahrhunderten klar! Bis zum Aperitiv um 11 reicht's schon.

              Vermutlich solltest du mal britische Berghütten erforschen, wenn's sowas gibt, da legt man sich nach dem Frühstück wahrscheinlich gleich wieder hin.
              Ich, bloque: Projekt Zentralalpenweg

              Kommentar


              • #37
                AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

                da hast schon recht. andere länder, andere sitten.

                allerdings, jetzt mal unabhängig von geschmack - die menge des dargebotenen essens reicht auch nicht für italienische oder französische bergsteiger. die haben dann entweder auch was dazubestellt. oder haben was mitgehabt.

                also eigentlich nahrungsergänzungsmittel .... (welch ironie ...)
                meine hobby´s sind

                schifahren, mountainbiken,
                klettern, klettersteige,
                bergsteigen, schitouren, schneeschuhwandern

                Kommentar


                • #38
                  AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

                  Zitat von peter40 Beitrag anzeigen
                  da hast schon recht. andere länder, andere sitten.

                  allerdings, jetzt mal unabhängig von geschmack - die menge des dargebotenen essens reicht auch nicht für italienische oder französische bergsteiger. die haben dann entweder auch was dazubestellt. oder haben was mitgehabt.

                  also eigentlich nahrungsergänzungsmittel .... (welch ironie ...)
                  naja, man muss schon auch die erreichbarkeit und auslastung berücksichtigen.
                  dass das kein 4-sterne-hotel sein kann, ist auch klar.

                  auf der brixner hütte gabs auch marmelade und butter, wenn auch käse/wurst. aber die hütte ist auch wesentlich leichter erreichbar, und nicht so groß.
                  http://www.wetteran.de

                  Kommentar


                  • #39
                    AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

                    so. hab jetz 2x vor wanderungen am frühen morgen statt kaffee schwarztee getrunken und die übelkeit ist ausgeblieben. richtig essen kann ich trotzdem kaum, dann ist eine längere anreise (öffibedingt) sogar vorteilhaft, um das frühstück nachzuholen.
                    http://www.wetteran.de

                    Kommentar


                    • #40
                      AW: Morgenübelkeit beim Bergsteigen?

                      dachte ich mir doch!

                      Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
                      so. hab jetz 2x vor wanderungen am frühen morgen statt kaffee schwarztee getrunken und die übelkeit ist ausgeblieben. richtig essen kann ich trotzdem kaum, dann ist eine längere anreise (öffibedingt) sogar vorteilhaft, um das frühstück nachzuholen.

                      Kommentar


                      • #41
                        8 Jahre später stellt sich heraus, dass die Morgenübelkeit von der Laktose kam, da ich Kaffee immer mit Milch trinke und Müsli auch mit Milch aß.

                        Wieder ein Rätsel gelöst.
                        http://www.wetteran.de

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X