Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

    Was ist das für ein Bergsteigerforum - die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun am Mooserboden macht zu, und keiner rührt ein Ohrwaschl.

    Abgesehen von den genannten offiziellen Begründungen seitens der Naturfreunde, sind die im Sonntagsstandard erwähnten Hintergründe interessant: Schenkung der Liegenschaft an die Stauwerksgesellschaft - Renaturierung der Anlage als ökologische Ausgleichsfläche für ein neues Pumpkraftwerk - seltsame Personalunionen Naturfreunde / Energiewirtschaft.

    Also "Hand hoch" wer noch dafür ist, dass dort endlich dicht gemacht wird.
    Zuletzt geändert von baum; 03.09.2009, 12:46.

  • #2
    AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

    Sehr, sehr schade darum.
    Habe dort im Sept. 1977 meinen ersten Fels- Eiskurs absolviert. Da gabs noch den Hr. Fritz Morawetz.
    Die spartanischen Unterkünfte waren die alten Baracken der Arbeiter welche den Staudamm gebaut haben.
    Ja, ja war eine schöne Zeit........schon ewig her.
    Do wor ma no jung und dumm.......heut sama alt und a net vil gscheiter

    Der 31.12.
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • #3
      AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

      Zitat von baum Beitrag anzeigen
      Also "Hand hoch" wer noch dafür ist, dass dort endlich dicht gemacht wird.
      Eine schlimme Überaschung !!!!!!

      ich habe seinerzeit noch im 'Turm' übernachtet und war auch wieder vor ein paar Jahren dort. Dabei hatte ich ein interessantes Gespräch, wo einiges erfuhr, wie zB:

      Das Alpinzentrum ist eine reine Ausbildungsstätte - als Hütte/ Herbergsbetrieb wäre die wirtschafltiche Grundlage zum Bestehen leicht zu erreichen gewesen

      gegen die Erteilung einer Konzession zum Hüttenbetrieb waren alle 'Anreiner' also Verbund, AV, Alm......

      es wurden manchmal Ausnahmen gemacht und Obdach gewährt (wie mir als ich abends verletzt im Gewitter ankam)

      es hagelte Anzeigen (wie zB vom Schwaiger Haus!!) ,

      im Prospekt der Glockner Rundwanderung war die Hochgebirgschule sogar als Stützpunkt angegeben - von wem ?

      eigentlich ist dies alles eine Sauerei - wurde doch durch den Krafterksbau die alte Hütte - und der Mooserboden sollte doch wirklich ein alpiner Stützpunkt mit Hütte sein - weggeräumt

      Ich bin generell für Speicherkraftwerke, aber hier läuft es richtig schief; die alpinen Vereine und die Lokalpolitik versagen hier leider

      Grummel Grummel Geo
      ----------------------------------------------------------------------------------
      'man ist nie zu alt um eine glückliche Kindheit zu haben'
      ----------------------------------------------------------------------------------
      ----------------------------------------------
      Geo-Foto-fix: www.geo-lights.at
      ----------------------------------------------

      Kommentar


      • #4
        AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

        Zitat von baum Beitrag anzeigen
        Was ist das für ein Bergsteigerforum ...
        Ein, sagen wir mal, Alpenverein-nahes? Mir hat ja auch noch niemand einleuchtend erklären können welchen Vorteil organisierter Alpinismus in einer Partei-Vorfeldorganistation haben soll.

        Schenkung der Liegenschaft an die Stauwerksgesellschaft
        Der hat das mW vorher auch gehört. War nicht die Schule in einer ehemaligen Baracke, in der die Arbeiter währen der Errichtung gewohnt haben? Mit der Schenkung erspart man sich, womöglich auch noch den Abriss und die Sanierung bezahlen zu müssen.

        Also "Hand hoch" wer noch dafür ist, dass dort endlich dicht gemacht wird.
        Everything will be good in the end. If it's not good, it's not the end.

        Kommentar


        • #5
          AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

          Wobei man festhalten muss, dass es mit dem Heinrich-Schwaiger-Haus auch nicht so gut ausschaut:

          Das Heinrich-Schwaiger-Haus – ein Sorgenkind?
          Das Heinrich-Schwaiger-Haus unterhalb des Wiesbachhorns ist in die Jahre gekommen und muss – nicht zuletzt aufgrund einer ganzen Reihe von Behördenauflagen – grundlegend saniert werden. Angesichts der vergleichsweise niedrigen Übernachtungszahlen stellt sich für die Sektion München als Besitzerin des Heinrich-Schwaiger-Hauses klar dar, dass der immense finanzielle Aufwand für die Erhaltung dieser Hütte ... nicht zu rechtfertigen ist.
          Die Sektion München ist sich ... bewusst und wäre auch bereit, den jährlich anfallenden operativen Verlust aus dem Hüttenbetrieb ... zu tragen. Ohne eine erhebliche finanzielle Unterstützung durch den Dachverband für die bevorstehende Generalsanierung sieht sich die Sektion München ... gezwungen, das Heinrich-Schwaiger-Haus an eine andere Sektion des DAV oder OeAV abzugeben.
          Bis zur endgültigen Klärung der weiteren Schritte wurde das Heinrich-Schwaiger-Haus bis auf weiteres von der Sektion München an den DAV-Dachverband verpachtet. Gemeinsam mit den Behörden, dem Dachverband sowie der Sektion wird nun an einer wirtschaftlich und technisch für alle Seiten vertretbaren Lösung gearbeitet.


          Quelle
          Jeder Naturliebhaber sollte mindestens einmal in seinem Leben das wunderschöne Sattental besuchen, Sommer oder Winter, immer eine Reise wert.

          Kommentar


          • #6
            AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

            Sogar die Kronenzeitung
            - das wird alex.m besonders freuen -
            setzt sich heute auf Seite 15 für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun ein :

            Ein Auszug daraus :

            "Der Alpenklub hat jetzt angeboten, die Hochgebrigsschule zu übernehmen.
            Ein Hoffnungsschimmer- nicht mehr."


            Ich hab - wie slunecka - auch bei Frit Moravec
            meine Lehrlingsausbildung als Hochgebirgs-Bergsteiger
            absolviert.

            Siehe auch

            http://www.gipfeltreffen.at/showpost...79&postcount=1

            bzw.

            http://www.gipfeltreffen.at/showpost...47&postcount=6

            und vielleicht meldet sich doch endlicheinmal ein Teilnehmer von damals

            http://www.gipfeltreffen.at/showpost...91&postcount=9

            im FORUM !

            Zuletzt geändert von Willy; 06.09.2009, 15:31.
            TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

            Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

            Kommentar


            • #7
              AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

              Wahrscheinlich ist der Zug schon abgefahren. Ich jedenfalls betrachte das alles als eine riesengroße Sauerei. (Anzeigen von Seiten des Schwaigerhauses, Interessen der Verbundgesellschaft u.s.w.)

              Kommentar


              • #8
                AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

                Bevor Ihr Euch weiter aufregt :

                Die Hütten sind alte Arbeiterbaraken - zwar für Kurse geeignet aber es besteht keinerlei Grund dort für einen Herbergsbetrieb da man mit dem Bus hinfahren kann .

                Schweigerhaus und Alpinschule - leiden beide unter dem Klimawandel -

                die Wiesbachhorn NW Wand - war einst ein "Muss" für Eisgeher die ist jetzt ein unattraktiver Schotterhaufen
                Lg.Egon

                Kommentar


                • #9
                  AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

                  An alle Abrissgegner: Laut neuesten Meldungen findet am 29.Sept. die Schlüsselübergabe der Hochgebirgsschule auf dem Mooserboden statt! Charly Ölmüller und seine ehrenamtlichen HelferInnen müssen danach das Grundstück endgültig verlassen.

                  Bei der Schlüsselübergabe am Dienstag, 29. 9. sollten sich möglichst viele Abrissgegner bei der Hochgebirgsschule versammeln! Wir ersuchen alle, die es schaffen am 29.Sept. auf die Hochgebirgsschule zu kommen, diese mit uns zur Schlüsselübergabe einzukreisen!!! Bitte meldet euch zu dieser Aktion bei uns an und kommt möglichst schon am Vorabend mit euren Schlafsäcken auf die Hochgebirgsschule! freunde.hgschule@gmx.at

                  Bitte diese Einladung zur Schlüsselübergabe der Hochgebirgsschule an alle Abrissgegner weiterverbreiten!!!

                  Alle Infos über die Rettungsversuche der Hochgebirgsschule findet ihr unter www.hochgebirgsschule.org
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von Wolfgang A.; 20.09.2009, 01:46. Grund: link korrigiert und ergänzt

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Aus für die Hochgebirgsschule Glockner-Kaprun

                    Als langjähriges Mitglied (über 50 Jahre), Staatl. gepr. Tourenwart BW (alte Bezeichnung), in verschiedenen Gruppen als langjähriger Fuktionär tätig, auf der HG Schule mehrfach tätig (samt Gattin), kann ich nur soviel dazu sagen, dass hier ein brutales Vorgehen einiger Leute auf breiten Sesseln hier über alles drüberfahren.
                    Bei Problemen in einer Organisation oder Firma ist lt. einer Studie der Wirtschaftskammer zu über 70 %
                    das Managment schuld. Und das sitzt in der Bundesleitung.
                    Ich sehe daraus nur eine Möglichkeit, dass man den Zahlschein für 2010 einfach zurückschickt.
                    Vielleicht sieht man dann in der Bds. Ltg. wo hier ein grösseres Defizit auftaucht.
                    Sich hier nur auf Grossveranstaltungen, Fernreisen u.ä. zu verlassen und dazu den kleinen Mann mit individuellen Wünschen zu vergessen, liegt glaube ich nicht im Sinne des Naturfreundegedankens.
                    Aber man hat ja schon andere Sachen "den Bach runtergebracht".
                    Weitere Komentare will ich hier nicht schreiben, weil ich dann den guten Geschmack verlasse.

                    Mit freundlichen Grüssen
                    Walter Körpert

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X