Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hohe Tatra: Fünf Tote und über 150 Verletzte nach mehreren Blitzeinschlägen / 22.08.2019

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hohe Tatra: Fünf Tote und über 150 Verletzte nach mehreren Blitzeinschlägen / 22.08.2019

    Polen: Mehrere Tote bei Gewitter im Tatra-Gebirge


    Ein Blitz habe laut Medien in das Metallkreuz auf dem Gipfel des Giewont im polnischen Teil des Tatra-Gebirges eingeschlagen.

    Bei einem heftigen Gewitter im polnischen Teil des Tatra-Gebirges sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. In der Gegend des Berges Giewont seien am Donnerstag etwa ein Dutzend Menschen vom Blitz getroffen worden, teilte der örtliche Chef der Rettungskräfte, Jan Krysztof, nach Angaben polnischer Medien mit.

    In dem Gebirge habe es mehrere Todesfälle gegeben, führte er aus, ohne eine konkrete Opferzahl zu nennen. Laut polnischen Medien wie dem Fernsehsender TVN24 war der Blitz in ein großes Metallkreuz auf dem Gipfel des Giewont eingeschlagen. In dem nahegelegenen Wintersportzentrum Zakopane habe sich zu diesem Zeitpunkt eine große Touristengruppe aufgehalten.

    Der Wetterumschwung war den Berichten zufolge plötzlich gekommen, so dass das Gewitter zahlreiche Touristen im Tatra-Gebirge überraschte. Trotz anhaltend schlechten Wetters brach ein Rettungshubschrauber auf, um nach Opfern zu suchen.


    Toter nach Blitzschlag in der Slowakei

    Auch in der Westtatra in der Slowakei sind zwei Touristen, ein Mann und eine Frau, von einem Blitz getroffen worden. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, wie die Bergwacht am Donnerstag mitteilte. Er sei aufgrund der Druckwelle mehrere Hundert Meter in die Tiefe gestürzt. Die Frau, die aus Tschechien stamme, sei am Bein verletzt.

    Sie wurde demnach mit einem Hubschrauber ins Tal geflogen und kam in eine Klinik. Wenig später rückte die Bergwacht zu einem weiteren Einsatz wegen eines Blitzschlags aus. Ein slowakischer Wanderer sei kurzzeitig bewusstlos und gelähmt gewesen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Westliche Tatra ist ein Gebirge im Norden der Slowakei an der Grenze zu Polen.


    Quelle: https://diepresse.com/home/ausland/w...m-TatraGebirge
    Lg, Wolfgang


    Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
    der sowohl für den Einzelnen
    wie für die Welt zukunftsweisend ist.
    (David Steindl-Rast)


  • #2
    Die aktuellsten Berichte sprechen von fünf Toten und mehr als 100 (teilweise schwer) Verletzten, vor allem durch den Blitzschlag im Gipfelbereich des Giewont.


    Tatra-Gebirge:
    Fünf Tote und mehr als 150 Verletzte durch Blitze


    [...]

    Bei Blitzeinschlägen im Tatra-Gebirge in Südpolen und der Slowakei sind am Donnerstag fünf Menschen getötet und mehr als 150 verletzt worden. Fünf Wanderer seien nach dem Gewitter noch vermisst, teilte der Tatra-Rettungsdienst mit. Sie seien nach einer Wanderung auf dem Giewont-Bergmassiv nicht mehr in ihre Unterkunft zurückgekehrt.

    In der Slowakei gab es einen Toten. Ein tschechischer Tourist sei auf dem Berg Banikov von einem Blitz getroffen worden und mehrere Hundert Meter tief abgestürzt, teilte der dortige Rettungsdienst mit. Auf der polnischen Seite der Grenze seien vier Menschen getötet worden, sagte eine Sprecherin der polnischen Luftrettung dem Sender TVN24. Unter ihnen zwei Kinder. Blitze hätten am Donnerstag den Giewont-Gipfel, ein beliebtes Ziel von Bergsteigern und Familien, und andere Orte in den Bergen im Süden Polens getroffen.

    Möglicherweise ist der Blitz in Metallketten eingeschlagen, die als Kletterhilfen für Touristen am Giewont angebracht worden seien. Einsatzkräfte seien zum Gipfel entsandt worden, wo eine Gruppe mit Kindern vom Blitz getroffen worden sei. Augenzeugen berichteten, das Gewitter sei plötzlich aufgezogen, nachdem der Tag mit Sonnenschein begonnen hatte.

    Die zahlreichen Verletzten mussten wegen Verbrennungen, Brüchen und Herzproblemen behandelt werden. 22 von ihnen waren am Freitag noch im Krankenhaus. Die Zahl der Todesopfer könnte steigen: Der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki sagte, der Zustand einiger Verletzter sei sehr ernst. Den Familien der Opfer sprach er sein Mitgefühl aus.

    [...]


    Quelle: https://www.sueddeutsche.de/panorama...litz-1.4573243


    Etliche Pressemeldungen nützen übrigens einen Text, in dem der Giewont (1895m) als höchster Gipfel Polens bezeichnet wird. Tatsächlich ist der Rysy an der Grenze zur Slowakei um mehr als 600 Meter höher (2499m)! Der Giewont gehört wegen seiner Lage direkt südlich von Zakopane allerdings zu den meistbesuchten Zielen im polnischen Teil der Hohen Tatra.
    Zuletzt geändert von Wolfgang A.; 23.08.2019, 14:31.
    Lg, Wolfgang


    Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
    der sowohl für den Einzelnen
    wie für die Welt zukunftsweisend ist.
    (David Steindl-Rast)

    Kommentar


    • #3
      Der Wetterumschwung war den Berichten zufolge plötzlich gekommen, so dass das Gewitter zahlreiche Touristen im Tatra-Gebirge überraschte.
      Die Gewitterzone, die die Slowakei gegen Mittag getroffen hat, zog am Vormittag schon im Wiener Becken und Nordburgenland durch und zog relativ geradlinig nordostwärts Richtung Hohe Tatra. Der slowakische Wetterdienst besitzt ein öffentlich zugängliches, zeitlich hochaufgelöstes Wetterradar:

      http://www.shmu.sk/sk/?page=65

      Zumindest auf slowakischer Seite war die Abdeckung mit WLAN in den Hütten immer recht gut, in Zakopane dürfte auch ein ausreichend gutes Handynetz vorhanden sein. Man kann also mitnichten sagen, dass das überraschend gekommen ist.

      8.00 Lokalzeit:

      https://kachelmannwetter.com/at/sat/...822-0600z.html

      12.00 Lokalzeit:

      https://kachelmannwetter.com/at/sat/...822-1000z.html


      http://www.wetteran.de

      Kommentar


      • #4
        Ausgerechnet die Bild-Zeitung zitiert einen (englischsprachigen) Text der Polish Press Agency, der differenziert.
        Demnach hat das Wetter plötzlich umgeschlagen; die Prognosen hatten aber sehr wohl auf die Möglichkeit einer solchen Entwicklung hingewiesen.


        "Thursday started with sunshine and comfortable conditions for hiking, but then the weather suddenly changed.
        However, forecasts had predicted the possibility of such a development."

        https://www.pap.pl/en/news/news%2C50...lish-side.html
        Zuletzt geändert von Wolfgang A.; 23.08.2019, 19:35.
        Lg, Wolfgang


        Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
        der sowohl für den Einzelnen
        wie für die Welt zukunftsweisend ist.
        (David Steindl-Rast)

        Kommentar

        Lädt...
        X