Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mürzstegeralpen 2017/18

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mürzstegeralpen 2017/18

    Ich probiere es mal mit einem eigenen Thread für diese Gebirgsgruppe. Wenn es den Moderatoren nicht gefällt, können sie die Beiträge immer noch verschieben.

    Ich war gestern und heute in den Mürzstegeralpen im oberen Mürztal unterwegs. Generell dürfte es so sein, dass man je weiter man in den Norden kommt, umso mehr Schnee liegt. Die Süd und Westhänge sind verharrscht, die Nord- und Osthänge bzw. die Schattenhänge pulvrig.

    Wildalpe: Recht gute Schneelage (unten 30-40, weiter oben 40-50cm); leider verharrscht

    Kaarl: Eher weniger Schnee (10-30cm, tw. verblasen). Es geht zwar halbwegs, aber man kommt immer wieder auf die Wiese durch. Erstaunlich wenige Leute bisher. Immer wieder unberührte Pulverschneepassagen.

  • #2
    Hat jemand eine Ahnung wie es auf der Donnerwand oder am Gr. Proles aussieht? Wir möchten einen der beiden Anstiege morgen gehen. Jeweils über die Szepfalusi Route.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
      Ich probiere es mal mit einem eigenen Thread für diese Gebirgsgruppe.
      Wenn es den Moderatoren nicht gefällt, können sie die Beiträge immer noch verschieben.
      Hallo Odysseus,
      das passt schon, der thread soll gern einmal mit diesem speziellen Thema starten.

      Gerade in letzter Zeit ist offensichtlich geworden, dass es - ergänzend zu ausführlicheren (Bild-)Berichten - Bedarf an Sammelthreads mit eher knappen Hinweisen auf die aktuellen Bedingungen gibt. Je reger die Beteiligung daran sein wird, umso sinnvoller ist eine stärkere Untergliederung nicht nur nach Bundesländern, sondern auch nach Regionen oder Gebirgsgruppen.


      Lg, Wolfgang


      Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
      der sowohl für den Einzelnen
      wie für die Welt zukunftsweisend ist.
      (David Steindl-Rast)

      Kommentar


      • #4
        Göller - Donnerstag 7.12.: gute Schneelage am Gscheid (man glaubt es kaum, wenn man durch St.Aegyd fährt).
        Aufstieg übers Gschieß - Göllerlifte noch nicht in Betrieb. Weiter oben unterm Bäreneck etwas mühsam durch die halb eingeschneiten Latschen.
        Abfahrt wie Aufstieg - ist eher was für Liebhaber, dafür geht es auf der Piste schön bis zum Auto. Brauchbare Schneeverhältnisse: bissel Firn, bissel schwerer Neuschnee, im Schatten auch noch Pulver bis ins Tal. Im Gipfelbereich Windharsch. Nur im Schlag oberm Gschieß etwas Holzkontakt - den Windbruch am besten orographisch links umgehen/-fahren.
        Eisgrube und Hühnerkralle haben eigentlich von oben ganz okay ausgeschaut, weiß aber nicht, wie es unten in den Gräben ausschaut. Abfahrt zum Wasserkargraben wäre auch eine Option gewesen.
        Sogar am Gipfel trotz Traumwetter ganz einsam.
        Zuletzt geändert von Graograman; 09.12.2017, 18:58.

        Kommentar


        • #5
          Heute kann ich die Frage selbst beantworten: In Anbetracht der erheblichen Lawinengefahr über der Waldgrenze ist es der Proles geworden (die Donnerwand ist sich mit der Reduktionsmethode nicht ausgegangen).

          Aufstieg war großteils gespurt. Nur die letzten 50HM zum Gipfelkamm mussten wir selbst spuren. Abfahrt durch die Nordrinne; tw. traumhafter Pulver; lediglich ein Steinkontakt; nur zwei andere Tourengeher sind vor uns diese Variante gefahren. Auf der Forststraße auf 1.300m muss man ca. 500m recht mühselig bergauf schieben. Die weitere Szepfalusi Route sind wir nicht gefahren, sondern auf der Forststraße geblieben, da doch nicht soviel Schnee gelegen ist und das wohl ein ziemlicher Gebüschkampf geworden wäre. Die Forststraße mündet dann nach geschätzten 1,5km Bergabfahrt in den Aufstiegsweg.

          Fazit: Nordrinne geht super, ansonsten auf den Schlägen noch zu wenig Schnee (auch im Aufstieg).

          Kommentar


          • #6
            War am letzten Wochenende 06+07.01 im Mürztal unterwegs. Die Touren von Krampen, Tirol gehen alle von unten weg mit Ski zu gehen. Die Forststaße rauf ist durchgängig begehbar.
            Ramleiten war im oberen Bereich gut zu fahren. Weiter unten dann tief.
            Lachalpengraben war ausgefahren aber gut fahrbar.
            Schönhaltereck ist ab dem Hirscheck ziemlich abgeblasen.

            Im Wald liegt unter 1300m nicht genug Schnee für Waldabfahrten. Da gehts nur auf der Forststraße.

            Die Touren von Frein gehen ebenfalls von unten mit Ski zu gehen. Lt. Info einiger Tourengeher war es auf Proles und Wildalm nicht so übel. Was auch immer das heißen mag.
            Ich hab gesehen, dass vom Waxenegg südseitig und Donnerwand abgefahren wurde.

            Die Bedingungen waren eher mit Skitouren Ende März zu vergleichen.
            LG. Martin
            www.waldrauschen.at

            Kommentar


            • #7
              Heute (14.01.2018): Großer Königskogel: An der Straße nur ca. 3 cm Neuschnee am Morgen. Paar Schritte waren Ski tragen notwendig, später dann ging es mit Fellen einigermaßen gut, auch dann im Wald. Wir sind direkt am Kamm rauf, haben paarmal (abgeweht und nur einige Zentimeter Neuschnee drauf) die Ski getragen. Oben am Gipfel windig und Nebel, die Abfahrt über die freien Hänge vom Sattel war dann aber überraschend gut (ca. 10 cm, den Harschdeckel hat man durchgespürt, aber trotzdem viel besser als erwartet). Insgesamt sollten die Verhältnisse mit den zusätzlichen angesagten Schneefällen nächste Woche rasch besser werden.
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von Gletsch; 14.01.2018, 19:50.
              Vienna Skiing. Backcountry Skiing in Eastern Austria

              Kommentar


              • #8
                War die Unterlage bis zur Forststraße raus gegeben? Sprich: kann man den holzigen Wald unten noch fahren?

                Zum Glück ist ja jetzt Nachschub angesagt!
                We are young
                So let’s set the world on fire
                We can burn brighter than the sun

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
                  War die Unterlage bis zur Forststraße raus gegeben? Sprich: kann man den holzigen Wald unten noch fahren?

                  Zum Glück ist ja jetzt Nachschub angesagt!
                  @sorry, habe deine Frage erst jetzt gesehen. Überraschenderweise war auch das Fahren im Wald (unten aber sehr vorsichtig, viel Queren und Herumsuchen) bis ganz runter zur untersten Forststraße möglich. Wir mussten bei der Abfahrt die Ski nie abschnallen (und es hat den Ski auch nicht wirklich weh getan . Natürlich kam man zum eisigen Betonschnee durch, aber nicht auf Steine etc. Die vielen "Hölzer" sind ebenfalls von der Betonschneeschicht überzogen.
                  Nun - mit den ca. 20cm Neuschnee - sollte es auch weiter unten wieder passen).
                  Vienna Skiing. Backcountry Skiing in Eastern Austria

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Gletsch Beitrag anzeigen
                    Nun - mit den ca. 20cm Neuschnee - sollte es auch weiter unten wieder passen).
                    Hallo Gletsch, danke für die Ergänzung! In den Türnitzer Alpen siehts mit der Unterlage nämlich aktuell deutlich schlechter aus!
                    We are young
                    So let’s set the world on fire
                    We can burn brighter than the sun

                    Kommentar


                    • #11
                      Kleiner Königskogel war gestern oben perfekt, im Wald muss man auf totholz aufpassen, da wären einige cm Schnee noch gut

                      Kommentar


                      • #12
                        Update von heute (22.01.2018): ab späten Vormittag Schneefall von wechselnder Intensität. Auf den klassischen Schlechtwetterbergen (ich war am Blahstein) sehr gute Bedingungen. Im Tagesverlauf allerdings spürbare Erwärmung, d.h. der Schnee war bei mir auf den letzten Wiesen nach Krampen schon merkbar feucht, ging aber dennoch bis runter zur Bundesstraße. Später dann wieder Abkühlung und am späteren Abend wieder recht deutlicher Schneefall bei unter Null Grad.
                        Vienna Skiing. Backcountry Skiing in Eastern Austria

                        Kommentar


                        • #13
                          Gestern 23.Jänner war eigentlich wegen den Lawinenverhältnissen die Proles angesagt. Als ich dann in Mürzzuschlag um die Kuve gefahren bin und den mit Schnee beladenen Kreuzschober gesehen hab, dachte ich mir: der genügt auch.
                          Haben sich Andere auch gedacht, der Parkplatz war gut besucht. (Bitte immer 2 € für die Parkgebühr mitnehmen!)
                          Toller Powder gleich von Beginn an
                          Ecki 2018_Kreuzschober_003 24.1.18.jpg

                          bei der Hütte hat sich sogar die Sonne bemüht

                          Ecki 2018_Kreuzschober_005 24.1.18.jpg

                          sogar der Gipfelhang nicht abgebrettelt.

                          Ecki 2018_Kreuzschober_006 24.1.18.jpg

                          Ganz super, die alte Lifttrasse war noch für eine Privatspur zu haben!

                          Ecki 2018_Kreuzschober_007 24.1.18.jpg


                          Ecki 2018_Kreuzschober_008 24.1.18.jpg

                          Ecki 2018_Kreuzschober_009 24.1.18.jpg


                          LG Ecki
                          take only pictures
                          leave only tracks

                          Kommentar


                          • #14
                            Schön das es jetzt auch weiter heraussen gute Unterlage hat! Am So. hats bei der Hinfahrt erst ab Neuberg einwärts richtig tiefwinterlich ausgesehen. Ich war gestern vor der Arbeit noch schnell am Jochart... geht super, nur ganz unten schon zu weich (aber nicht wenig). Stell eh davon auch noch was rein am Abend!
                            We are young
                            So let’s set the world on fire
                            We can burn brighter than the sun

                            Kommentar


                            • #15
                              War am Wochenende in der Gegend um Frein unterwegs. Schnee hat es ausreichend. Südseitig hat es im Wald unter ca. 1200m immer noch wenig Schnee.

                              Am Samstag am Schnalzstein (mit Schneeschuhen) gute Bedingungen auch für Aufstieg mit Ski. Oben null Sicht. Sehr unterschiedliche Schneebedingungen. Oben abgeblasen und im Wald von Harsch bis Pulver alles dabei.

                              Am Samstag Abend Wildalpe (mit Ski) auch sehr gut zu gehen. Ab der Jagdhütte kaum Sicht. Abfahrt durch den Wald von der Jagdhütte nach Frein. Kaum zu fahrender Bruchharscht.

                              Am Sonntag kleiner Göller und Göller (mit Schneeschuhen) super zu gehen. Am Göller Gipfel sehr viel Betrieb. Abfahrtsspuren gab es in allen Abfahrten. Tlw. scheint der Schnee aber nicht so toll gewesen zu sein. Schöne Spuren hab ich wenige gesehen. Wir sind über den Karlriegel abgestiegen, da war der Schnee recht ok und wäre gut fahrbar gewesen. Durch die kälteren Temperaturen in der Nacht ist aber da auch wahrscheinlich ein bösartiger Harschdeckel entstanden.
                              Ein bisserl traurig war ich schon, dass ich da nicht abfahren konnte. Dafür haben wir bei unserem Auf- und Abstieg (außer am Göllergipfel) fast keine Leute getroffen.

                              LG. Martin
                              www.waldrauschen.at

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X