Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kletterszenen in Filmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kletterszenen in Filmen

    Vorweg Spoiler!

    Hab gerade "the descent" gesehen. Der film ist zwar sehr unterhaltsam, aber die kletterszenen und va das equipment in dem film ist sehr fragwürdig! Dieser film kämpft wohl mit "vertical limit" um den tron der lächerlichkeit im bezug auf authentizität was den sport angeht.

    1: wenn man caving in einer unbekannten höhle betreibt und sich hierfür ca 20m abseilt, dann zieht man das seil natürlich ab
    2: zum caving braucht man unbedingt eisäxte
    3: ist eine schlucht nur über die höhlendecke zu überqueren, dann sichert man natürlich vom körper ohne das seil in einen sicherungspunkt zu hängen, man kann den andren sicher auch so halten
    4: wenn man kurz vorm sturz ist und sich beim einhängen schwer tut, dann würde man nie zu einem friend greifen
    5: friends machen ein lautes "klick" geräusch wenn sie plaziert werden
    6: normalhaken reißen nicht beim sturz heraus, sondern erst wenn man einige sekunden an ihnen hängt. Dafür aber mit vorwarnung.
    7: sichert man vom körper nach und der nachsteiger stürzt ca 5m, dann kann man den sturz(zwar mit verbrennungen) locker halten, auch wenn es keine sicherungspunkte mehr zwischen den kletternden gibt. Wichtig ist nur, dass man dabei steht.
    8: ich hab eine stirnlampe am kopf, nehmen wir lieber das feuerzeug, damit sieht man gleich besser. Wenn man zu 5t mit stirnlampen unterwegs ist, dann braucht man aber eine leuchtfackel damit man etwas sieht.
    9: In der mitte vom film hat plötzlich niemand mehr seinen helm+stirnlampe auf, dafür gibt es fackeln die wohl keine energieprobleme haben.
    10: wenn man 2 karabiener aufeinanderschlägt entsteht ein funken mit dem man feuer machen kann.

    Was sind eure erfahrungen mit filmen? Kennt ihr vlt einen andren film der an diese fehler herankommt? Meine top 3 sind: cliffhanger->vertical limit->the descent

  • #2
    AW: Kletterszenen in Filmen

    Das ist ein großes Thema, die Regisseure haben da ihre eigenen Vorstellungen.

    Zitat von albertros753 Beitrag anzeigen
    Meine top 3 sind: cliffhanger->vertical limit->the descent
    In „cliffhanger“ hat ja sogar Wolfgang Güllich, der deutsche Kletterstar der 80er-Jahre, die Kletterszenen gemacht. Und der bekannte Höhenbergsteiger und Bergfilmer David Breashers war hinter der Kamera. Das zeigt, dass auch die Mitwirkung von Fachleuten die Sache nicht besser machen.
    In Werner Herzogs "Schrei aus Stein" hat der junge Stefan Glowacz sogar eine der beiden Hauptrollen gespielt und auch Hans Kammerlander war dabei. Der Film selbst ist auch schwach, aber Herzog ist schon ein Filmbesessener: Es wurde direkt am Cerro Torre gedreht, sogar am Gipfel!

    LG Hans
    Nach uns die Sintflut.

    Kommentar


    • #3
      AW: Kletterszenen in Filmen

      Cliffhanger! Legendär und geradezu absolut top übrigens die dort zum Einsatz kommende Bohrhakenpistole......

      Kommentar


      • #4
        AW: Kletterszenen in Filmen

        Besonders "Vertical Limit" schau ich immer wieder gerne - wie da munter Seile reissen und Nitroglycerin explodiert (die Idee allein schon ist Gold wert!) ist eine wahre Freude.

        Nicht unerwähnt bleiben sollte hier die Kletterszene am Anfang von "Mission Impossible 2". Diese Überhangquerung mit Rücken zum Fels ist schon genial. Wer's nicht kennt oder sich nicht erinnert: http://www.youtube.com/watch?v=7s5KFbyBmrQ
        Tourenberichte und Sonstiges auf www.deichjodler.com

        Kommentar


        • #5
          AW: Kletterszenen in Filmen

          G.I. Joe - Die Abrechnung (?) ... der 2. Teil eben ... die Szene an der Felswand (schwing).
          I´m confused.
          No wait !
          Maybe i´m not ?

          Kommentar


          • #6
            AW: Kletterszenen in Filmen

            Wer sich so einen Schrott ansieht, schaut vermutlich auch NCIS..............
            La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
            [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

            Kommentar


            • #7
              AW: Kletterszenen in Filmen

              Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
              Wer sich so einen Schrott ansieht, schaut vermutlich auch NCIS..............
              Was isn des?
              Gibts da auch tolle Kletterszenen?

              Am besten gfallt mir die Bierwerbung, wo sie einen Rucksack voller Bier raufschleppen, weils so dramatisch ist. Jedesmal schwitz ich mit, ob er wohl nicht runterfallt. Und zur Nervenberuhigung brauch ich dann ein Flascherl.

              LG Hans
              Nach uns die Sintflut.

              Kommentar


              • #8
                AW: Kletterszenen in Filmen

                Zitat von GrazerHans Beitrag anzeigen
                Am besten gfallt mir die Bierwerbung, wo sie einen Rucksack voller Bier raufschleppen, weils so dramatisch ist. Jedesmal schwitz ich mit, ob er wohl nicht runterfallt. Und zur Nervenberuhigung brauch ich dann ein Flascherl.
                bin ich froh dass du das sagst - ich komm da immer vollgas ins schwitzen ob der 'retter' diesmal wohl auch noch das allerletzte stückerl vom schnürl erwischt

                übrigens muss man für tolle kletter/seil-szenen keine importe aus amistan anschauen ... 'die bergretter' können das auch ganz gut

                und dann hab ich da mal eine art film gesehen, das war so auf 'doku'-style gemacht ... über zwei brüder die in amistan schnell irgendwo raufkraxeln wollen ... da waren erst szenen dabei ...
                NixTun gibt's ned!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kletterszenen in Filmen

                  Zitat von GrazerHans Beitrag anzeigen
                  Was isn des?
                  Gibts da auch tolle Kletterszenen?

                  Am besten gfallt mir die Bierwerbung, wo sie einen Rucksack voller Bier raufschleppen, weils so dramatisch ist. Jedesmal schwitz ich mit, ob er wohl nicht runterfallt. Und zur Nervenberuhigung brauch ich dann ein Flascherl.

                  LG Hans
                  Es meint vermutlich Navy-CIS. Hat zwar nix mit dem Topic zu tun, aber Hauptsache mal was geschrieben
                  I´m confused.
                  No wait !
                  Maybe i´m not ?

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kletterszenen in Filmen

                    tadellose seiltechnik wird auch in 'a lonely place to die' und 'high lane' praktiziert!
                    Zuletzt geändert von let_there_be_rock; 22.08.2013, 21:35.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kletterszenen in Filmen

                      Zitat von GrazerHans Beitrag anzeigen
                      In Werner Herzogs "Schrei aus Stein" hat der junge Stefan Glowacz sogar eine der beiden Hauptrollen gespielt und auch Hans Kammerlander war dabei. Der Film selbst ist auch schwach (...)

                      LG Hans
                      VETO!!! Eine Perle des Bergfilms! Ganz in der Tradition eines Arnold Fanck.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kletterszenen in Filmen

                        haha hab mir jetzt mal 35min von "a lonely placde to die" angesehen. Gehört wohl sicherlich auch in die top 10, nur ist der film als kletterer nur wirklich schwer zu ertragen xD Bei so gut wie jeder kletterszene muss man sich auf den kopf greifen aber naja, autos explodieren ja auch in jedem film, weswegen viele leute schon angst haben sich einen unfallwagen zu nähern... well done film industry!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kletterszenen in Filmen

                          Zitat von Wildenauer Beitrag anzeigen
                          VETO!!! Eine Perle des Bergfilms! Ganz in der Tradition eines Arnold Fanck.
                          Fand ihn auch sehr gelungen... der Film hat ja den Stefan erst zum Star gemacht.

                          Zum Torre gibts übrigens noch einen eher unbekannten, aber sehr stimmungsvollen Film: "Cumbre" von Fulvio Mariani... sehr zu empfehlen. :up:
                          carpe diem!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Kletterszenen in Filmen

                            Zitat von albertros753 Beitrag anzeigen
                            haha hab mir jetzt mal 35min von "a lonely placde to die" angesehen. Gehört wohl sicherlich auch in die top 10, nur ist der film als kletterer nur wirklich schwer zu ertragen xD Bei so gut wie jeder kletterszene muss man sich auf den kopf greifen aber naja, autos explodieren ja auch in jedem film, weswegen viele leute schon angst haben sich einen unfallwagen zu nähern... well done film industry!
                            dann hast du den besten teil so um min28 ja gesehen! :-D
                            über eine felswand abseilen die man im wald umrunden könnte,
                            an einem mannsdicken baum vorbeiseilen um dann 3 meter weiter
                            unten absichtlich über die nicht abgeknoteten seilenden zu fahren,
                            einhändig am seil baumeln und dann einen ministopper als
                            zweiten stand zu legen find ich schon meisterhaft *ggg*

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Kletterszenen in Filmen

                              Zum "Schrei aus Stein":
                              Zitat von Wildenauer Beitrag anzeigen
                              VETO!!! Eine Perle des Bergfilms! Ganz in der Tradition eines Arnold Fanck.
                              Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
                              Fand ihn auch sehr gelungen... der Film hat ja den Stefan erst zum Star gemacht.
                              Ja, Geschmäcker sind halt verschieden. Ich finde, Werner Herzog hat bessere Filme gemacht als diesen.
                              Mir hat das „Making Of“, das als Bonusmaterial auf der DVD ist, besser gefallen als der Film selbst. Die DVD habe ich in der Stadtbibliothek Graz (Mediathek) ausgeliehen.

                              LG Hans
                              Nach uns die Sintflut.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X