Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hangneigung am Beispiel des Hausbergs am Almsee

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hangneigung am Beispiel des Hausbergs am Almsee

    Seit einiger Zeit nutze ich die Hangneigungskarte um im weglosen steilen Gelände nach möglichen Auf- und Durchstiegen zu suchen. Eine grandiose Unterstützung nicht nur für Tourenskigänger für die Lawineneinschätzung sondern auch für weglose Berggänger.
    Nun ist mir dabei aufgefallen, dass die kostenlos erhältlichen Hangneigungskarten alle relativ ungenau gerendert sind, wenn man bedenkt wie genau heutzutage Höhendaten zur Verfügung stehen.
    Ich möchte hier ein paar Beispiele zeigen, die der eine oder andere bestimmt kennt, bis zur extrem genauen Berechnung der Hangneigung aus den Höhendaten, die das Land OÖ in hoher Genauigkeit öffentlich zur Verfügung stellt.
    Alle Beispiele zeigen den Weg auf den Schneiderberg und umliegende Gräben. Teilweise ist ein Track auf dem Weg eingeblendet, teilweise sieht man auch einen zweiten track, das ist mein letzter Hausbergruachler.

    Beispiel 1: die Hangneigung Basic von Alpenvereinaktiv. Für zahlende Mitglieder stehen bessere Auflösungen bereit.

    1-alpenvereinaktiv.jpg

    Beispiel 2 Bergfex. Hier weiss ich nicht ob es eine bessere Auflösung gibt.

    2-Bergfex.jpg

    Beispiel 3: Karte von OSM in der App Locus mit dem Hangneigungsoverlay von Openslopemap

    3-Locus-mit-Openslope.jpg

    Beispiel 4: die Höhendaten vom Land Oberösterreich (Datenquelle: Land Oberösterreich - data.ooe.gv.at) in der 10m Auflösung (https://e-gov.ooe.gv.at/at.gv.ooe.og...7-891094a4cb7b), importiert in das Programm QGIS (Open Source, https://qgis.org/de/site/) und per Rasteranalyse in eine Hangneigungsansicht gerendert.

    4-ooe-10m.jpg

    Beispiel 5: Höhendaten vom Inspire geoportal Österreich in 1m Auflösung, wieder in QGIS gerendert. (Daten: https://geometadatensuche.inspire.gv...1-65258e264b27, Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/)
    Hier sieht man schon was möglich ist mit genauen Daten.

    5-totes-gebirge-1m.jpg

    Beispiel 6: die Höhendaten vom Land Oberösterreich (Datenquelle: Land Oberösterreich - data.ooe.gv.at) in der 0,5m Auflösung (https://e-gov.ooe.gv.at/at.gv.ooe.og...d-b93b412a2fc2), importiert in das Programm QGIS (Open Source, https://qgis.org/de/site/) und per Rasteranalyse in eine Hangneigungsansicht gerendert.
    Extrem genaue Auflösung, so sehr dass man den Weg auf den Schneiderberg sogar ohne Track erkennen kann!

    6-ooe-0.5m.jpg
    Und nochmal im Detail:

    7-Hangneigung-Hausberg-detail.jpg

    Geradezu ein Wahnsinn wie genau das ist. Stellt sich die Frage warum alle anderen Hangneigungskarten so ungenau sind.
    Aber: erstens ist das Land OÖ, soweit ich weiss, das einzige Bundesland das Daten in 0,5m Genauigkeit herausgibt. Und zweitens sind die Daten riesig, d.h der Aufwand der Verarbeitung ist auch riesig.
    Ich hab hier nur eine "Kachel" verarbeitet, die hat in den Rohdaten etwa 6MB. Aber alleine die Höhendaten für Grünau im Almtal (flächenmässig die größte Gemeinde OÖs) haben 3,5GB!
    Ob das die einzigen Gründe sind weiss ich nicht.
    Für private Planungen werde ich in Zukunft jedenfalls mit den Daten in QGIS arbeiten.
    Zuletzt geändert von saltimbokka; vor einer Woche.

  • #2
    Eine faszinierende Sache , die ich aber zugegeben noch nie verwendet habe.
    Meine Touren in Europa

    Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Kommentar


    • #3
      Die letzten Bilder erinnern mich eher an das DGM-Modell von DORIS (Digitales Oberösterreichisches Rauminformationssystem).
      Mit derartigen Oberflächenkarten arbeite ich schon seit Jahren, ich kenne auch noch die Zeit, da gab es für OÖ nur ein absolut ungenaues Oberflächenmodell (nicht genauer als 10 Meter geschätzt), nur Niederösterreich war damals "Vorreiter" bei genauen DGM-Daten.


      Hier ein Ausschnitt meinerseits: Das folgende Oberflächenmodell zeigt den Aufstieg zum Schoberstein im Bereich des "Schoberstein Vorgipfels" (meine subjektive Bezeichnung).

      Unbenannt.png

      Deutlichst erkennbar ist der Normalweg auf den Schoberstein (inklusive dessen zahlreicher Abschneider ). Aber auch der "Reitsteig" in Bildmitte ist gut erkennbar, sogar die neue Wegvariante dessen aufgrund Windwurf ist schon sichtbar!


      Aber ganz richtig, im DORIS ist das Geländemodell immer genauer als zum Beispiel im DGM-Modell von Geoland. So sieht der gleiche Spaß bei Geoland aus:

      Unbenannt2.png

      Um Häuser schlechter!


      Aber eine Hangneigungskarte ist das meiner Meinung nach nicht, nur ein Oberflächenmodell. Selbstverständlich sieht man auch hier auf einen Blick, wo es heikel wird bzgl. Felsstufen, aber Hangneigung ... Fehlanzeige. Als Hangneigungskarten würde ich jetzt mal nur "Beispiel 1" bis "Beispiel 4" bezeichnen, wovon natürlich 2 und 3 am "besten" wären (noch besser natürlich 4). Aber korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.

      Aber wenn ich mir irgendeinen Durchschlag im Gelände suchen möchte, dann reicht für mich auch Oberflächenkarte samt Höhenmeterlinien.
      Dazu möchte ich noch sagen, dass z. B. in der Steiermark es nur alle 5 Meter eine Höhenlinie gibt. Da ist OÖ mit seinem 1-Meter-Abstand schon perfekt.


      Ich hab da aber auch schon öfters die Möglichkeit eines "Höhenprofils" genutzt. Das gibt mir dann alle gewünschten Daten aus (minimale, maximale und durchschnittliche Hangneigung auf der gewählten Linie).

      LG
      Zuletzt geändert von Jgaordhelagenornres; vor einer Woche. Grund: wichtige Ergänzung
      My Blogs > Meine bisher erstellten Tourenberichte

      Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
      denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

      Hergott, d' Hoamat is schee (Aufschrift am Gipfelkreuz der Reisalpe)
      Im Höllengebirge wird einem nie langweilig ! ... (mein Leitspruch)

      Kommentar


      • #4
        Ja feine Sache, wenn man mit QGIS umgehen kann! Die Dateigrößen sind halt enorm.

        Ich habe mir die 5- Meter- Höhenlinien als Overlay für die Orthophotos in AlpineQuest gestaltet, das ist für mich der beste Kompromiss zwischen Auflösung und Überfrachtung.

        LG Helwin

        Kommentar


        • #5
          Hi Gregor,
          ich muss gestehen, dass ich diesen Layer bei der Doris Karte nicht kannte. Ist auch eine tolle Sache, aber meines Erachtens ist das eine Schummerungskarte und enthält, so wie du sagst, keine Hangneigungsinformationen. Die von mir generierte hingegen schon. Sie sieht zugegeben ähnlich aus, aber eben nicht gleich.
          Hier am Beispiel vom Fäustling:
          DGM Schummerung von Doris, eine sehr schöne plastische Geländedarstellung:

          Fäustling-DGM-Schummerung.jpg

          Und hier die Hangneigungsanalyse aus QGIS (hell=flach, dunkel = steil)

          Fäustling-DGM-Neigung.jpg

          Bei der Doris Karte ist der Fäustling nur auf einer Seite dunkel, bei der Hangneigung ist er auf allen Seiten dunkel, sprich steil.
          Zuletzt geändert von saltimbokka; vor einer Woche.

          Kommentar

          Lädt...
          X