Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

    Kinostart in Österreich: Freitag, 26.4.2013

    jda2a.jpg

    JÄGER DES AUGENBLICKS ist eine atemberaubende Dokumentation, die einfühlsam und authentisch, in noch nie da gewesener Nähe zu den Protagonisten jeden Meter der Begehung lebendig werden lässt. JÄGER DES AUGENBLICKS ist mehr als ein Abenteuerfilm.

    Der sagenumwobene Tafelberg Roraima im Dreiländereck von Brasilien, Venezuela und Guyana steht gleichsam sinnbildlich für Abenteuer fernab jeglicher Zivilisation und ist von atemberaubender, unvergleichlicher Schönheit.

    Ende Februar 2010 startet der Superstar der Sportkletter-Szene Stefan Glowacz gemeinsam mit seinen langjährigen Partnern Kurt Albert, Begründer der Rotpunkt-Kletterbewegung, und Holger Heuber zu einer Expedition ins Ungewisse. Das Ziel ist klar, der Weg dorthin (noch) nicht.

    Zunächst in Einbäumen über Flussläufe, dann zu Fuß, geht es zwei Wochen durch den Dschungel – „by fair means“, das heißt ohne technische Hilfsmittel zur Fortbewegung, erkämpfen sich die Kletterer bei 40 Grad und Dauerregen den Weg durch jenen Urwald, der auch als „Lost World“ bekannt ist. Schließlich nach 1.000 Höhenmetern erreichen sie den gewaltigen, schiffsbugartig aufragenden Felspfeiler namens „La Proa“. Über diese 600 Meter überhängende Nordwand möchten sie den Tafelberg Roraima via einer neuen spektakulären Route erreichen. Doch der Dauerregen, der riesige Wasserfälle herabstürzen lässt, und eine Verletzung am Fuß zwingen die Freunde, ihr Abenteuer in Wandmitte abzubrechen.

    Noch im November des gleichen Jahres kehren Stefan Glowacz und Holger Heuber an diese Stelle zurück, um ihre Route zu vollenden. Es wird jedoch ihre schwerste Tour, denn ihr langjähriger Freund und Kletterpartner Kurt Albert kann sie auf ihrer wochenlangen Expedition im Fels nicht mehr begleiten ...

    JÄGER DES AUGENBLICKS führt uns an einen magischen Ort der Erde und lässt uns an der spektakulären Tour dreier Männer teilhaben, die leidenschaftlich das extreme Abenteuer suchen. Doch JÄGER DES AUGENBLICKS ist mehr als ein Abenteuerfilm: Nach dem tragischen Kletterunfall Kurt Alberts müssen sich die beiden verbleibenden Athleten bei ihrer zweiten Roraima-Expedition nicht nur mit der Wand, sondern auch mit dem Verlust des Freundes auseinandersetzen.

    jda1a.jpg

    jda3a.jpg

    http://www.jaegerdesaugenblicks.de
    Die Vernunft kann sich mit viel größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen wenn der Zorn ihr dienbar zur Hand geht!

  • #2
    AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

    Oh nein nicht schon wieder.

    Ob die Herren Glowacz & Co.es eigentlich merken, dass sie mit solchen inszenierten Abenteuern ganz erheblich zur fortschreitenden Kommerzialisierung des Bergsports beitragen ? Und dass genau diese Kommerzialisierung und Profitisierung der Berge diejenigen Erschliessungsprojekte hervorbringt, gegen die sie mit irgendwelchen "mountain Wilderness"-Aktionen dann so leidenschaftlich protestieren ?

    Und dann diese pathetische Aufmachung ... es ist doch wohl keine große Heldentat, an irgendwelchen Felsen herumzukraxeln. Sondern eher ein sinnloser Zeitvertreib zum Spass, der zum Gemeinwohl überhaupt nix beiträgt.

    Gott, bin ich froh wenn dieser Bergsport-Hype endlich mal vorbei ist.
    Zuletzt geändert von tumulus77; 30.04.2013, 21:36.
    Gott schuf die Berge, der Mensch sucht die Wege.

    Kommentar


    • #3
      AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

      Zitat von tumulus77 Beitrag anzeigen
      ...inszenierten Abenteuern...Kommerzialisierung und Profitisierung der Berge ...
      sponsored by RedBull

      Kommentar


      • #4
        AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

        trotzdem ein netter film...

        Kommentar


        • #5
          AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

          ... ich finde diese Form der Werbeträgerei auch eher öd....

          und Fit4Fun Typen wie der Glowacz sind sowieso ein Brechmittel
          La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
          [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

          Kommentar


          • #6
            AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

            Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
            und Fit4Fun Typen wie ...
            Versteh ich den Begriff nicht?
            Der Glowacz war immerhin mal einer der weltbesten Kletterer.

            Kommentar


            • #7
              AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

              Der Film ist ehrlich und sehr emotional. Kein Vergleich zur Huber-Action oder so. Im Vordergrund stehen hier Geschichten um Freunschaft und Tod, die Tour an sich ist Nebensache. Es werden auch Aufnahmen von Kurt Alberts Beerdigung gezeigt. Ich habe den Film in einem fränkischen Kino gesehen, da war die Athmosphäre von unbeschreiblicher Dichte.

              Über Geschmäcker soll man nicht streiten aber hier hat sich wohl eh schon so mancher ein Urteil gebildet. Die Äußerungen oben sind für mich von nicht nachvollziehbarer Härte. Brechmittel und so. Echt schade.

              Kommentar


              • #8
                AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

                Mach dir nichts draus, es wird viel verurteilt ohne es zu kennen. Kaum ist ein RedBull Logo im Bild ists auch schon ein Funsport-Kommerzmovie...
                carpe diem!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

                  Mir hat der Film auch gut gefallen.

                  Es war viel weniger ein reisserischer Abenteuerfilm, wie hier unterstellt wird, als vielmehr die Geschichte zweier Männer, die mit dem Tod ihres Begleiters umzugehen versuchen (welcher in diesem Film durchaus gebührend gewürdigt wird). In einem Umfeld und auf eine Art und Weise, die eben nicht "normalen" Umständen entspricht, jedoch deren Lebensinhalt ist.

                  Einen Fit4Fun- Typen stell ich mir doch irgendwie anders vor- dies sind ja meistens mit Selbstbräuner eingeschmiert statt mit Urwald- Schlamm...

                  Und wenn auch eine RedBull- Produktion fielen übrigens die Marmot- Logos viel stärker ins Auge. Davon hat wahrscheinlich jeder ein Teil davon im Schrank (also i scho...). Und Stefan, Holger und Kurt waren stets angeseilt und sind nicht per Wingsuit in den Busch gesegelt...

                  Auch glaube ich nicht, dass der Film noch mehr Deppen in die Berge treibt- fast schon abschreckend ist der Dschungel- Dreck, die nasse Wand und die vielen Fehlversuche. Und nicht zuletzt ist zu bemerken, dass der Film in einer Bergsteiger- Stadt wie München nur in drei Kinos läuft, mit je einer Vorstellung am Nachmittag und schätzungsweise heute schon wieder weg ist. In meiner Vorstellung waren zumindest nicht mal die Hälfte der Plätze besetzt und diese Zuschauer sind höchstwahrscheinlich auch schon längst vor dem FIlm im Gebirg unterwegs gewesen.
                  Grüße vom L- Vieh

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

                    Ich fand den Film sehr gut.
                    Fit4fun??? Glowacz??? Hört sich an wie Neid und Ahnungslosigkeit.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

                      Nun, nix gegen die Leute oder die Expedition an sich (war übrigens schon vor längerer Zeit als Fotoreport in der GEO - zweifelsfrei eine gewaltige alpinistische UND emotionale Leistung).

                      Glowacz, Albert und Heuber sind sicherlich integre Leute, die "dem Berg" tief verbunden sind und hier nicht bloß irgend eine Show abziehen.

                      Was ich kritisiere, ist folgendes: das Erlebnis Berg, diese Mischung aus Abenteuerlust, Selbstüberwindung und überwältigender Natur, wird hier einfach mal platt gesagt zu Kohle gemacht. Und eben das entfaltet mittelbar eine zerstörerische Wirkung. Das mag sich bei einem Film nicht so ohne Weiteres aufdrängen. Aber wenn hierzulande die Alpen vielerorts richtig schön Touri-gerecht zubetoniert werden mit Skipisten, Seilbahnen, Aussichtsplattformen, Straßen, flying foxes, Klettersteigen usw., folgt das im Prinzip der genau gleichen Logik. Der ursprünglich so magische "Augenblick" wird inflationiert und für jedermann mundgerecht industriell massengefertigt.

                      Das Ergebnis ist eine unvermeidliche Höher-Schneller-Weiter-Spirale ganz im Sinne unserer westlichen Wachstumslogik, unter der die Natur massiv leidet, bei der der magische Moment auf der Strecke bleibt, und bei der der Mensch sich am Ende in dem gleichen Hamsterrad wiederfindet, von dem er sich im Gebirge eigentlich erholen wollte. Darum "Weniger ist Mehr" wäre meiner Meinung nach die bessere Devise, besonders (aber nicht nur) wenns ums Bergsteigen geht.
                      Gott schuf die Berge, der Mensch sucht die Wege.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

                        Zitat von tumulus77 Beitrag anzeigen
                        Der ursprünglich so magische "Augenblick" wird inflationiert und für jedermann mundgerecht industriell massengefertigt.
                        Das denke ich nicht - weil zu einem wirklich magischen Augenblick gehören Angst, Zweifel, das Überwinden eigener Grenzen und der Mut neue Wege zu gehen.
                        Wer den Berg touristenmundgerecht aufgearbeitet konsumiert, der erlebt bestenfalls nette Momente in der (gezähmten) Natur.
                        carpe diem!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kino-Tipp: Jäger des Augenblicks

                          Der ganze Massentourismus spielt sich letztendlich auf den leichten Normalwegen und auf Klettersteigen ab. Schwerere Touren sind und bleiben exklusiv, wer´s braucht und drauf hat kann auf die Massen pfeifen.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X