Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Laufend sichern im Eis?!?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Laufend sichern im Eis?!?

    Hoi

    Habe schon einige Male gelesen, dass man an Sicherungsstangen bzw. an eisschrauben in steilen eishängen laufen sichern kann. Hab das auch schon bzgl. sicherungsstangen in Felsabschnitten gelesen.

    Mir ist jetzt nicht ganz klar, was damit gemeint ist....

    einfach seil rumlaufen (rumwickeln) lassen, wie um einen zacken. oder karabiner rein und durchlaufen lassen....oder (und so kann ich mir das eigentlich nur sicher und sinnvoll vorstellen) karabiner rein, t-bloc rein und einhängen.

    Vllt. kann mir jn. da mal die unterschiede erklären..... bzw. ob es auch ein laufendes sichern ohne seilbremse gibt und wenn ja, wie dieses funktioniert...

    Danke für die Info

    Gruß
    Simba
    Zuletzt geändert von simba; 14.02.2010, 21:56.

  • #2
    AW: laufend sichern eis?!?

    Die erste Möglichkeit wird hier beschrieben, die zweite hier.
    snowkid G.m.b.h. - Gehst mit, bist hin... *g*

    Kommentar


    • #3
      AW: laufend sichern eis?!?

      Vielleicht ist es in den oben genannten links schon beschreiben (bin zu faul, das alles durchzulesen) aber hier noch einige Hinweise zur laufenden Sicherung im Eis:

      - Man sollte eine Hand voll tiblocs dabei haben. Der Nachsteiger sammelt das Material ein und man will nicht alle Naselang halten, um das Material zu übergeben. Sonst macht die ganze Aktion wenig Sinn.
      - Deshalb wird man wohl die Sicherungen recht weit auseinander legen. In jedem Fall empfiehlt es sich, zwischendurch auch immer wieder eine Eisschraube mit einer Exe zu legen, durch die das Seil einfach durchläuft. Ein tibloc legt man aber spätestens dann, wenn der Nachsteiger kurz davor ist, den unteren tibloc zu erreichen.
      - Die Abstände der Sicherungen werden wohl recht groß sein, da man den Materialaufwand in Grenzen halten will. Deshalb ist auch die Sturzstrecke des Vorsteigers eher lang. Obwohl der Sturz systembedingt dann eher dynamisch ist (lang ausgeklettertes Seil; Dämpfung durch den hochgerissenen Nachsteiger) könnte es empfehlenswert sein, einen Bandfalldämpfer unterzubringen, wenn man als Vorsteiger absieht, dass demnächst nur zweifelhafte oder gar keine Sicherungen möglich sind.
      - Ich würde die Methode nur anwenden, wenn ein Sturz sehr unwahrscheinlich ist (Firnwände oder leichtes Eis WI1-2), da wahrscheinlich der Sturz chaotisch und für den nicht stürzenden überraschend verlaufen wird.

      Das ganze ist eher eine Methode, die man anwendet, wenn man für eine einfache Strecke nicht ausseilen will, weil danach wieder eine schwere Seillänge folgt. Und man so zumindest den Seilschaftabsturz verhindert.

      Gruss
      Jan

      Kommentar


      • #4
        AW: laufend sichern eis?!?

        Ich häng den T-Bloc NUR direkt mit einem Schrauber in den Haken/Eisschraube. Mit Bandfalldämpfer/Exe kommen im Fall eines Nachstiegsturzes gleich 20-30cm Zug nach unten auf den Vorsteiger zu, da der T-Bloc den Bandfalldämpfer/Exe beim Klettern hoch zieht.
        www.chri-leitinger.at
        https://www.facebook.com/Chri.Leitinger.Guide

        Kommentar


        • #5
          AW: laufend sichern eis?!?

          Jan, seh ich auch so. Ich hab z.B. 7 Eisschrauben aber nur 3 Tibloc. Damit kommt man bei einem 60m-Seil schon mal ca. 170m bevor das ganze Geraffel übergeben werden muß. Wenn denn auf der Strecke bis zum ersten Tibloc "klassisch" gesichert wird.
          Die Tibloc kommen übrigens ohne Expresse an die Eisschraube, sonst schlackerts nur rum.

          Zum Sichern an Stangen in der Schweiz: Bei Edelstahlstangen kann man sehr gut direkt mit HMS drum sichern. Ansonsten hab ich immer eine kurze Bandschlinge + Karabiner mit Ankerstich oder gar Prusik drum gemacht. Anständig festziehen, dann rührt sich da auch kaum was.
          Wie schallts von der Höh? ... Hollaröhdulliöh!

          Kommentar


          • #6
            AW: laufend sichern eis?!?

            Zitat von Christian13 Beitrag anzeigen
            Ich häng den T-Bloc NUR direkt mit einem Schrauber in den Haken/Eisschraube. Mit Bandfalldämpfer/Exe kommen im Fall eines Nachstiegsturzes gleich 20-30cm Zug nach unten auf den Vorsteiger zu, da der T-Bloc den Bandfalldämpfer/Exe beim Klettern hoch zieht.
            Absolut richtig. Würde den Tibloc auch nicht mit Bandfalldämpfer einhängen. Da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich meiner eine normale Zischensicherung durch die das Seil einfach durchläuft. Der Dämpfer soll und kann ja nur einen Vorstiegssturz entlasten.

            Kommentar


            • #7
              AW: laufend sichern eis?!?

              Erstmal merci für die ganzen produktiven Antworten....Habt mir schon bisher wirklich sehr geholfen...vielen Dank
              Mir geht es weniger ums eisklettern, sondern eher um absturzgelände im firn (bspw. die ca. 2 Seilängen, die am bianco grat meistens vereist sind ab Mitte Ende August). Oder um "SeilSpazierentragen" aus "Ausseilfaulheit" im Absturzgelände....

              Konkret hat mir jn. erzählt, dass er mit 2 unerfahrenen Leuten auf den Alphubel will (Eisnase: 140 Meter 45 grad +) und mich gefragt, wie er das wohl am besten sichern könnte, wenn er nicht von Stand zu Stand sichert.

              Hab in einem der andere Beiträge auch gelesen, das ganze wäre auch ohne TBloc denkbar....so von wegen dann stürzt halt der Vorsteiger mit, aber die Seilschaft stürzt nicht ab....
              Was ist davon zu halten??? Kann mir vorstellen, dass da massive Kräfte uU auf den Sicherungspunkt wirken...

              Kommentar


              • #8
                AW: laufend sichern eis?!?

                Zitat von simba Beitrag anzeigen
                Kann mir vorstellen, dass da massive Kräfte uU auf den Sicherungspunkt wirken...
                nicht nur auf den sicherungspunkt, was eine gute schraube aushalten sollte, sondern auch auf den vorsteiger, den hauts dann nämlich ganz gehörig in der gegend umanand!
                wenn so, dann sollte man sich schon recht sicher sein!

                welchen anstieg wollen sie denn auf den Alphubel machen?
                von der Längfluh aus?

                Kommentar


                • #9
                  AW: laufend sichern eis?!?

                  Jo, das kann ich mir vorstellen, dass das nicht lustig ist....da stürzt man denn doch lieber als vorsteiger...

                  Ich wollt gar net aufn Alphubel....ein Kollege von mir.
                  Er wollte von der Täschhütte gehen, weil der Feegletscher ziemlich zerschrundet ist. Und dann über den SO Grat.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X