Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

    Habt ihr Erfahrung diesbezüglich ?? Seid ihr schon mal in eine Gefahrensituation gekommen wettermässig?? Wolkenexperten sind eingeladen auch Fotos reinzustellen.

  • #2
    AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

    Wenn er nass wird
    Hallo!
    Spass beiseite. In den heimischen Bergen hat man ja den Wetterumschwung
    erfahrungsmässig im Griff, aber wenn man wo fremd ist schauts anders aus.
    Aufkommender Wind, Temperaturrückgang, Nebelfetzen, usw. Kann nicht schaden den Hüttenwirt nach der Wetterseite zu fragen.
    Habe schon 3 Jahreszeiten in einem Tag erlebt.
    Auf der Seetaler Alpe (Scharfschiessen) haben sich die Absperrposten am Berggrat mit den Gürteln am Fahnenmasten angebunden. Gesehen hat keiner
    mehr was. Der Abstieg zur Schmelz erfolgte nur mehr gefühlsmässig.

    BGr.
    50er
    MfG. Siegi



    _______________________

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
    Alexander von Humboldt (1769-1859)

    Kommentar


    • #3
      AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

      z.B. Cirruswolken kündigen einen Wetterumschwung recht frühzeitig an.
      LG, Eli

      Kommentar


      • #4
        AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

        ...oft denkt man alles zu wissen und ein kleiner Wetterexperte zu sein.
        Aber im Gebirge schaut`s halt dann doch immer anders aus...ich selbst habe da einige Erfahrungen gesammelt und musste öfters biwakieren, wegen einem Wetterumschwung. Bei der Bergwacht konnte ich zwar sehr viel lernen, aber es kann trotzdem soooooo schnell gehen....
        Wir sind vor ewig langer Zeit damals (ca. 25 Jahren) von der Marmolada gekommen und wollten am andern Tag weiter auf die große Zinne. Es war wunderschönes Wetter...keine Wolke am Himmel. Noch oben auf dem Gipfel bemerkten wir, daß plötzlich schwarze Wolken aufkamen.....wir mußten uns beeilen...noch in der Ausstiegschlucht erwischten wir das Wetter...es wurde fast dunkel...die Temperatur viel auf null Grad und es fing extrem an zu schneien. Die Felsen wurden naß und rutschig....als wir unten ankamen lag fast 30cm Neuschnee...unglaublich.
        Grüßle
        Wolfi
        Angehängte Dateien
        Liebe Grüße
        Wolfi

        Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
        und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

        http://www.w-hillmer.de

        Kommentar


        • #5
          AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

          ...der Schneefall wurde stärker...
          Angehängte Dateien
          Liebe Grüße
          Wolfi

          Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
          und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

          http://www.w-hillmer.de

          Kommentar


          • #6
            AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

            ......nach dem Schneesturm...
            Angehängte Dateien
            Liebe Grüße
            Wolfi

            Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
            und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

            http://www.w-hillmer.de

            Kommentar


            • #7
              AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

              Die Frage, die ebenfalls interessant ist:

              Woran erkennt man Bergsteiger bei einem Wetterumschwung?

              Antwort: Sie laufen...

              So geschehen im Juni. Auf dem Weg durch den Jahnsteig waren die Gewitterwolken schon deutlich zu erkennen. So fiel die Entscheidung schnellstens den Gaislochsteig zu durchsteigen und dann begann das grosse Rennen bergab.

              Hier die Aufnahme wenige Minuten vor dem Regen, der dann doch nicht so stark war und überraschend schnell wieder vorbei war. Aber das wussten wir natürlich nicht...

              LG
              Schelli
              Angehängte Dateien
              "Muss man sich denn auch alles von sich gefallen lassen?" Viktor Frankl

              "Nicht, weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie für uns unerreichbar." Lucius Annaeus Seneca - 65 n. Chr.

              Kommentar


              • #8
                AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung ?

                Du meinst wahrscheinlich den Wetterumschung negativ.

                Den schnellsten Wetterumschwung dieser Art erlebte ich auf dem Großen Eichham in Osttirol :
                Am Gipfel bei Sonnenschein die Gipfelsemmel ausgepackt.
                Und beim dritten Bissen hat es schon geschneit.

                Aber Wolfis Drei-Zinnen-Geschichte ist natürlich viel stärker !

                Also dies war mit großer Sicherheit ein negativer Wetterumschwung auf 6600 m.
                ( Glaub ich zumindest, weil viel Neuschnee beim Zelteingang liegt )

                Hochlager 2 am Broad Peak :
                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von Willy; 31.10.2004, 20:36.
                TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

                Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

                Kommentar


                • #9
                  AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung ?

                  Wenn das Barometer durch drei Tage hindurch kontinuierlich steigt,
                  dann kan man damit rechnen
                  :

                  Dies war ein positiver Wetterumschwung. ( Glaube ich zumindest )

                  Etwas tieferer Aufnahmestandort als beim vorhergehenden Bild :
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von Willy; 31.10.2004, 20:32.
                  TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

                  Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

                    Zitat von mountainbiker
                    Habt ihr Erfahrung diesbezüglich ?? Seid ihr schon mal in eine Gefahrensituation gekommen wettermässig?? Wolkenexperten sind eingeladen auch Fotos reinzustellen.
                    Hallo moutainbiker,

                    hier mal 2 Bücher, die ich dir gerne empfehlen möchte(siehe Fotos):

                    Ziemlich ungut war eine Tour im Zuge einer Gletscher-Ausbildung 1973 am Olperer in den Zillertaler-Alpen, als wir einen Eisgrat(ich glaube es war der NO-Grat) raufgeklettert sind und nach Süden über einen Felsgrat runtergeklettert sind, kam ein saumäßiges heftiges Gewitter und mittem im Fels-Grat zuckten bereits die "Elmsfeuer" = kl. blaue Flämmchen - aus den Pickelspitzen. Der Führer befahl alles "Eisenzeugs" am Grat zu lassen und wir haben uns so schnell es ging die Wand runtergeseilt. Unten am Gletscher haben wir dann genau das oben zurückgelassenen "Eisenzeugs" = Steigeisen + Pickel gebraucht. Also mußte wieder einer raufklettern und die Sachen holen...

                    War alles eine irre Prozedur und bis wir dann endlich den Gletscher runter gehen konnte, war das Gewitter bereits wieder vorbei!

                    Das absolut extremste Gewitter meines Lebens habe ich in den Pyrenäen erlebt bei meiner Non-Stop-Durchquerung 1991: Im September kann es dort zu ungewöhnlich heftigen, aber relativ kurzen Gewittern kommen. Ich habe in einem ehemaligen Bergbaugebiet auf ca. 2000m Höhe in einer irren Granitlandschaft gezeltet. Rund herum einige gut 20m hohe Stahltürme von einer ehemalige Gesteinsseilbahn + Granitfelsgebilde, die ebenfalls blitzanziehend wirkten - ich hatte an diesem Abend nicht mit einem Gewitter gerechnet. Die Blitzeinschläge erfolgten dann schier alle paar Sekunden und die Erde zitterte, wie bei einem Erdbeben. Nach einer halben Stunde war der Boden mit gut 10cm Hagel bedeckt - ich habe mir damals geschworen, wenn ich das Gewitter überlebe steige ich ab und fahre heim - na ja es ist dann anders gekommen: am nächsten Tag herrlichster Sonnenschein im kl. Talörtchen eine leckere Konditorei - so kam ich doch bis zum Mittelmeer.
                    Angehängte Dateien
                    LGr. Pablito

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

                      hier das 2. Buch:
                      Angehängte Dateien
                      LGr. Pablito

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

                        Manchmal fühle ich es regelrecht.

                        Einmal wollte ich mit meiner Freundin auf den Kleinen Pal, wo auch ein Freilichtmuseum zu besichtigen ist. Und 100m vor dem Ziel hatte ich so ein komisches Gefühl. Die Luft stand still und als ich so zum Himmel sah, kam er mir doch irgendwie unruhig vor. Ich sagte nur zu meiner Freundin, dass ich nicht mehr weiter ginge, sonder lieber runter marschiere zum Auto, worauf sie mich ziemlich sauer ansah. Verständlich so nahe vor dem Ziel!
                        Als wir runter gingen merkte ich schon den aufkommenden Wind. Doch kaum hatte ich die Türschnalle vom Auto in der Hand bekann es auch schon zu hageln.
                        Tja, nun war meine Freundin freundlicher gestimmt, denn spätestens jetzt n war auch sie froh im geschützten Auto zu sitzen

                        lg
                        magda

                        Normalerweise erkennt man es aber auch an den Wolken.
                        Hört auf danach zu fragen,
                        was die Zukunft für euch bereit hält,
                        und nehmt als Geschenk,
                        was immer der Tag mit sich bringt

                        (Quintus Horatius Flaccus)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

                          Die TIERBEOBACHTUNG bringt (fast) ebenso viel wie der Blick auf`s Barometer !

                          z. B. :

                          Steigen Schafherden höher oder talwärts.

                          Liegen die Kühe (gemütlich) auf der Wiese oder stehen sie gar unter Bäumen.

                          Fliegen die Schwalben tief ?

                          Sind die Fliegen extrem lästig.

                          etc. etc.

                          Haben wir erfahrene Tier-Kenner im Forum, die darüber etwas aussagen können (und wollen) ?
                          Zuletzt geändert von Willy; 31.10.2004, 20:56.
                          TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

                          Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

                            ...so kann es nach einem Wettersturz in den chilenischen Anden aussehen...

                            Ansich ja nicht schlimm, solange man nicht am offenen Feuer kochen muß, wie ich damals - so gab es halt 2 Tage nix warmes zum Essen...

                            LGr. Pablito
                            Angehängte Dateien
                            LGr. Pablito

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Woran erkennt ein Bergsteiger einen Wetterumschwung??

                              Das mit dem Barometer ist sehr interessant!

                              Im Tal sitzend, um auf den grossen Aufstieg zu warten, hat mir das Barometer bis jetzt auch sehr gute Dienste geleistet.

                              Sobald ich jedoch unterwegs war, konnte ich nur noch raten. Bergauf, bergab - ständig ändert sich das Barometer (no na) und dann kommt man bei der Hütte an und liegt mit seinem Messgerät ca. 50m unter der tatsächlichen Höhe. Wetterumschwung oder Fehlerbereich des Gerätes???

                              Auf der Hütte selber war die Entwicklung über Nacht wieder interessant. Nur gibt es heute auf den Hütten schon Radio und tw. Internet, in dem man sich die neuesten Wetterberichte holen kann (gesehen auf der Essener-Rostocker Hütte)...

                              Fazit:
                              Wetterbericht am Abend für den nächsten Tag oder besser in der Früh plus Erfahrungswerte (z.B. Wolken, Fernsicht, Tiere) und eine gehörige Portion Vernunft und man hat, wie 50er beschrieben hat, das Wetter in den heimischen Gefilden gut im Griff.

                              In den Anden und anderen fremden Gebieten stelle ich mir das schon weniger lustig vor... Woran habt Ihr Euch orientiert, Pablito?

                              LG
                              Schelli
                              "Muss man sich denn auch alles von sich gefallen lassen?" Viktor Frankl

                              "Nicht, weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie für uns unerreichbar." Lucius Annaeus Seneca - 65 n. Chr.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X