Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

06.07.16 Wo wirds stabil und für wie lange?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 06.07.16 Wo wirds stabil und für wie lange?

    Eigene Beobachtung als Berufsmeteorologe diesen Sommer:

    Sehr schlechte Modellperformance, d.h., oft ist am Vortag noch nicht ganz klar, was passieren wird. Tendenziell, und das ist eine Beobachtung schon seit mehreren Jahren, wird es immer unbeständiger, je näher der Zieltermin der Prognose zurückt, d.h., anfangs sagen die Wetterberichte Schönwetter für den Zeitraum 5-10 Tage, aber tatsächlich ist es dann viel wechselhafter. Es fehlt generell an Stabilität in der Großwetterlage. Es hält sich zwar wochenlang ein ähnliches Muster bei uns (siehe Ende Mai bis Anfang Juni), aber das bringt nur schiaches Wetter. Subjektives Empfinden in den Jahren 2002 bis ca. 2005 war, dass die Wettermodelle zu schnell schiach rechneten und es dann doch länger schön blieb. Der Unterschied zu damals ist, dass die Wettermodelle heute deutlich besser aufgelöst sind und mehr Daten bekommen. Eigentlich sollte sich nach Adam Riese die Prognose verbessern und nicht verschlechtern, doch das Gegenteil ist eingetreten.

    Entsprechend ist auch diese Prognose heute nicht in Stein gemeißelt.

    Bis morgen zieht der Trog ab, der gestern vor allem im Bezirk Neunkirchen, aber auch in Teilen der Steiermark eindeutig zuviel Regen gebracht hat und für Vermurungen gesorgt hat. Der nachfolgende Höhenrücken ist nur relativ flach und an der Ostseite etwas eingedellt. Die damit verbundene Trogachse (eher ein Ächschen) sorgt an der Alpensüdseite für etwas mehr Quellwolken, aber höchstens im Steirischen Hügelland entstehen kurze Regenschauer. Die Gewitterneigung ist morgen sehr gering. Zudem flaut der heute noch recht lebhafte Nordwestwind morgen deutlich ab. Die Nullgradgrenze steigt im Westen wieder auf rund 4000 m, im Osten werden zwar über 20, aber keine 30 Grad erreicht.

    Am Freitag streift im Norden ein Trog vorbei, die zugehörige Kaltfront wird voraussichtlich in der Nacht auf Samstag die Alpennordseite mit etwas kühlerer Luft fluten, und etwa bis Semmering-Bucklige Welt vorankommen, aber die Südseite nicht erreichen. Und hier gehen die Unsicherheiten schon los: Die Amerikaner (GFS 12z) zeigen zunächst in den südlichen Zentralalpen, am Nachmittag/Abend und in der Nacht dann vermehrt in den Nordalpen zunehmend Schauer/Gewitter, während die Europäer (EZ 00z, alter Lauf) tagsüber nur vom Tiroler Hauptkamm bis Oberkärnten einzelne Gewitter rechnen. Beide Modelle zeigen aber erneut auffrischenden Westwind entlang der Voralpen und im Osten sowie allgemein zunehmender Nordwestwind ab den Hochlagen bis in die höhere Troposphäre. Letzteres ist als Warnsignal zu verstehen! Speziell Gewitter, die sich Freitagabend entwickeln, können sich gut organisieren (der Höhenwind ist die Gewerkschaft der Gewitter) und unwetterträchtig werden, obwohl die Luftmasse nicht so energiereich wie etwa gestern abend ist.

    Am Samstag nimmt von Westen der Hochdruckeinfluss zu und die meisten Schauer gehen wahrscheinlich noch in den Mittag- bzw. frühen Nachmittagstunden nieder, tendenziell eher im Osten. Dazu weht teils lebhafter Nordwestwind im Osten.

    Für Sonntag sind sich die Modelle dann wieder einig: Es wird rasch heiß und leider zu rasch, denn die hohe Restfeuchte und die leicht zyklonale Südwestströmung bringen sehr energiereiche Luftmassen zu uns, die von Vorarlberg bis Salzburg und Oberkärnten am späten Nachmittag/Abend einzelne, teils heftige Gewitter bringen können (inkl. großem Hagel und Sturmböen).

    Trend für die kommende Woche (ab 11.7.):

    Montag im Vorfeld der Kaltfront zunehmende Unwettergefahr im Westen/Nordwesten, am Dienstag Frontdurchgang und kühler, auch Mittwoch noch unbeständig.

    Gruß, Felix

    PS: Zusammengefasst:

    Morgen, Donnerstag, fast überall ein pipifeiner Tag, am Freitag ist die Alpennordseite zunächst begünstigt, am Samstag der Westen und Südwesten, am Sonntag hingegen alles östlich der Hohen Tauern. Am Montag tendenziell nur noch der äußerste Osten, der Dienstag bringt überall Couchwetter.
    Zuletzt geändert von Exilfranke; 06.07.2016, 21:20.
    http://www.wetteran.de

  • #2
    AW: 06.07.16 Wo wirds stabil und für wie lange?

    Wie schauts den für Samstag im Hochkönig Gebiet aus?
    Mein Facebook Profil
    BAMM OIDA
    Skitourengeschädigt und Skitourensüchtig
    Keep cool, nobody is perfekt :up:

    Kommentar


    • #3
      AW: 06.07.16 Wo wirds stabil und für wie lange?

      Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
      Montag im Vorfeld der Kaltfront zunehmende Unwettergefahr im Westen/Nordwesten, am Dienstag Frontdurchgang und kühler, auch Mittwoch noch unbeständig.
      Traust du dir eine Einschätzung zu, inwieweit da die Südalpen (Südtirol) begünstigt oder benachteiligt sind dabei? Also, deutet sich da eine Wetterkonstellation an wo man in Südtirol relativ schnell auf Nordföhn/Wetterbesserung hoffen kann, oder ist eher zu erwarten dass sich Schlechtwetter südlich der Alpen festsetzt?

      Hintergrund: Ich wollt eigentlich heute Nachmittag die für nächste Woche mit jemand angedachte Hüttentour planen (leider einzige Möglichkeit für dieses Jahr), und ich überleg grade ob wir das besser von Nord- auf Südtirol (z.B. Sarntaler Alpen) verlegen sollen.

      Kommentar


      • #4
        AW: 06.07.16 Wo wirds stabil und für wie lange?

        @zugfahrer - aus heutiger Sicht bleibt es eher im Norden, bzw. kurz mal gewittrig im Süden, aber kein Italientief.

        @kletterfreak - Samstag eher von Norden zugestaut, einzelne Regenschauer, nichts wildes. Gegen Abend Wolkenauflockerungen.
        http://www.wetteran.de

        Kommentar


        • #5
          AW: 06.07.16 Wo wirds stabil und für wie lange?

          Keine Änderung im Fahrplan:

          Im Ötztal hat es gestern abend schon Murenabgänge gegeben und wieder einige vollgelaufene Keller im restl. Tirol.
          Eine weitere Gewitterfront erstreckt sich aktuell (00.23) von Pfunds bis Reutte und bringt vor allem stellenweise ergiebigen Regen.

          Einzelne Schauer und Gewitter sind auch im Norden unterwegs und so kann es nachts vor allem nördlich der Alpen noch Überraschungen geben.

          Heute tagsüber ...erneut schwülweiß und insgesamt zunehmende Gewitterneigung. Die meisten Gewitter gibt es am Abend an der Alpennordseite.
          Dabei besteht neuerlich Unwettergefahr. Bis auf einzelne Wärmegewitter weitgehend verschont bleibt der Süden und Osten.

          In der Nacht auf Dienstag gehen vor allem am Alpenrand weitere Schauer und Gewitter nieder. Bei sehr hoher Schneefallgrenze besteht Hochwassergefahr.

          Am Dienstag ist der Wetterablauf noch sehr unsicher. Im Süden und Osten besteht die größte Unwettergefahr, wo die Warmluft noch nicht ausgeräumt wurde,
          im Westen und Nordwesten hingegen kann ergiebiger Regen fallen. Die Modelle rechnen die Gewitter in größeren Clustern und von der Schweiz ausgehend,
          die sich ab Westösterreich dann verstärken und rasch nordostwärts ziehen.

          Die erste Kaltluftstaffel kommt dann voraussichtlich in der Nacht auf Mittwoch, wo es verbreitet kräftig regnen kann,
          am Mittwoch geht es verbreitet trüb und kühler weiter, der meiste Regen fällt erneut im Nordalpenbereich.

          Bis Donnerstag früh sinkt die Schneefallgrenze in den Nordalpen gebietsweise auf 1700 bis 2100 m ab, im Süden setzt sich Nordföhn durch, im Osten kräftiger Nordwestwind.
          Wie es dann ab Donnerstag weitergeht, ist völlig unklar. Es sind sehr regenreiche Szenarien bis hin zu rascher Wetterbesserung am Wochenende gerechnet.

          So oder so große Regenmengen im Nordalpenbereich bis Donnerstagabend (Größenordnung 100-150 l/m²).

          Gruß,Felix
          http://www.wetteran.de

          Kommentar

          Lädt...
          X