Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

24.10.2014 Im Westen Warmfrontaufzug, sonst für längere Zeit trocken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 24.10.2014 Im Westen Warmfrontaufzug, sonst für längere Zeit trocken

    Hallo,

    vom Tiroler Unterland bis ins Mostviertel sind verbreitet 50 bis 100 cm Neuschnee gefallen, in den vergangenen 48 Std. im Salzkammergut hat St. Wolfgang unglaubl. 180 l/m² und der Almsee am Nordrand des Toten Gebirges sogar 240 l/m².

    Weitere Mengen aus OÖ:

    Schönbergalm (Dachstein): 159 mm
    Ebensee: 134 mm
    Weissenbach: 115 mm
    Pechgraben: 113 mm (Reichraminger Hintergebirge)
    Bad Goisern; 111 mm
    Gosau: 107 mm

    aus Niederösterreich (24 Std bis 08:00)

    Lackenhof (Tal): 90 mm
    Frankenfels: 80 mm
    Hochkar: 75 mm
    Lackenhof (Berg): 72 mm
    Annaberg: 69 mm
    Kernhof: 50 mm
    Lunz am See: 59 mm
    Mariazell: 45 mm
    Naßwald: 33 mm

    Leider hat der Lawinenwarndienst Steiermark heute seine Website aktualisiert und ich kann nicht auf alle Graphiken der Bergstationen zugreifen, aber vom Dachstein bis zur Rax sind verbreitet 60 bis 100 cm Neuschnee zusammengekommen, in den üblichen Stauregionen der Ybbstaler und Mürzsteger Alpen ( Göller, Niederalpl/Zellerrain) vermutlich auch mehr, im Toten Gebirge bis zum Tennengau schätzungsweise 150 bis 200 cm Neuschnee.

    Vom Karwendel ostwärts bis nach Salzburg waren es in 48 Std. verbreitet 80 bis 130 mm, in Kössen sogar 142 mm, auf der Winklmoosalm 178 mm,
    die Bayrischen Alpen sind mit 60 bis 140 mm auch gut dabei, vom Bregenzerwald, Arlberg bis Außerfern rund 50 bis 80 mm, wobei es generell durch Verwehungen entsprechend Verfrachtungen gibt. Die größte Lawinengefahr besteht jetzt durch Gleitschneelawinen.

    ***

    Die wahren Zustände der Neuschneesituation wird man vermutlich dann am Wochenende durch Euch erfahren, denn zunehmendes Hochdruckwetter bringt eine Wetterberuhigung mit sich. Mit einer Ausnahme: leider sind die Wettermodelle für mein gestern noch mit ungetrübtem Sonnenschein angekündigten Wochenende umgeschwenkt auf eine doch etwas wetteraktivere Warmfront, die bereits am Samstag Westösterreich ereilt und am Sonntag bis nach Salzburg und Oberösterreich ausgreift. Die Schneefallgrenze steigt dabei auf rund 2000 m an, nennenswerte Niederschläge sind aber kaum gerechnet, wobei wie gesagt am Vortag nicht einmal Wolken gerechnet waren.

    Ungetrübt mit guter Fernsicht sehe ich es jetzt nur noch ÜBER dem Hochnebel von Unterkärnten über weite Teile der Steiermark bis zum Sengsengebirge und Wiener Hausberge, wobei am Samstag die Frontenreste des Ex-Hurrikans, der in Gestalt eines Höhentiefs über dem Balkan noch herumsumpert, am südöstlichen Alpenrand eher für hochnebelartige, kompakte Wolken sorgen, die am Vormittag bis in Höhen von 2000 m hinaufreichen, im Tagesverlauf aber unter 1500 m absinken. Sonst sind die Hochnebelfelder allgemein flacher bzw. beschränken sich als Talnebel auf die üblichen Kandidaten (Ennstal, Mur-Mürz-Furche). Es wird wieder milder, in 1500 m +3 bis +7, in 2000 m um +9 und in 3000 m +2 Grad. Die Erwärmung in den Tälern kann aber aufgrund der starken Auskühlung in der Nacht nicht mehr ganz mithalten, mehr als 14 oder 15 Grad werden nicht mehr erreicht.

    Ab Montag stellt sich mindestens bis zum nächsten Feiertagswochenende ruhiges Hochdruckwetter mit dem üblichen Nebel-Hochnebel-Sonne-Mix ein, auf der Rax werden dabei zwischen 4 und 8 Grad gemessen, wobei generell in mittleren Höhen recht trockene Luft vorherrscht, damit wieder gute Fernsichten und kaum Tauwetter auf den Bergen (nur Sublimation bzw. Schmelzen in der Sonne). Die gefallenen Neuschneemengen dürften sich nun besonders in Schattenlagen recht lange halten.

    Zwei Hinweise bleiben:

    Für viele Hütten ist am Sonntag, Nationalfeiertag, der Abschluss der Sommersaison, für *einige* Hütten der Alpennordseite allerdings bei reichlich Schnee, sollte man sich ggf. vorher erkundigen, ob die Zustiege noch machbar sind.

    In der Nacht auf Sonntag, Nationalfeiertag, werden die Uhren von 03:00 auf 02:00 Uhr zurückgestellt, damit wird es am Sonntag tagsüber bereits gegen 17.00 dunkel,
    entsprechend schadet es nicht, die Stirnlampe mitzunehmen und für den Gewalthatscher auf die früher einbrechende Dunkelheit zu achten. Das gilt auch für Wanderer auf der Sofienalpe und in schlundreichen Gebirgsstöcken.

    Gruß,Felix (wieder zurück)
    http://www.wetteran.de

  • #2
    AW: 24.10.2014 Im Westen Warmfrontaufzug, sonst für längere Zeit trocken

    Danke Felix, ich freu mich auch über diese Deine Prognose!

    Lg, michl fasan
    Zu seiner Milbe sagt der Milber:
    "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
    Damit ich, wenn im Haargewurl
    ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

    Kommentar


    • #3
      AW: 24.10.2014 Im Westen Warmfrontaufzug, sonst für längere Zeit trocken

      Danke Felix und welcome back!
      LG
      Peter
      Die meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben.
      Max Frisch

      Kommentar


      • #4
        AW: 24.10.2014 Im Westen Warmfrontaufzug, sonst für längere Zeit trocken

        Servus!
        Danke für deine Vorhersage.
        Tatsächlich gehen sogar die abgefragten Schneehöhen der Hüttenwirte im Hochschwabgebiet ziemlich auseinander (a poa Gramscherln auf da Häuslalm, bis 70cm bei der Voisthaler...)
        No, dann schau ma sich des selber an *hehe*

        Schönes Wochnende!
        -_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
        Es gibt imma an, dem gehts oascha... (Helmi, Kabarett Simpl)

        Kommentar


        • #5
          AW: 24.10.2014 Im Westen Warmfrontaufzug, sonst für längere Zeit trocken

          Vielen Dank für deine ausführlichen Bericht, so läßt sich schon einiges einplanen.
          Lg. helmut55

          Kommentar


          • #6
            AW: 24.10.2014 Im Westen Warmfrontaufzug, sonst für längere Zeit trocken

            Danke für Deine Prognose - echt immer hoch interessant!!!!

            Ganz lg Josef

            Kommentar


            • #7
              servus felix
              danke dir für die prognose.
              www.waldrauschen.at

              Kommentar

              Lädt...
              X