Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

12.10.18 Weitere 7-10 Tage Hochdruckwetter in Sicht.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 12.10.18 Weitere 7-10 Tage Hochdruckwetter in Sicht.

    Ja, was soll man dazu sagen ... ein halbes Jahr Sommer und kein Ende in Sicht.

    Spannender ist da schon der Ostatlantik, wo Hurrikan LESLIE nach den neuesten Berechnungen nicht mehr zu den Kanaren abdrehen soll, sondern Richtung Iberische Halbinsel steuert. Heftige Regenfälle, Gewitter und Sturm sind irgendwo zwischen Südportugal, Gibraltar und Südspanien möglich.

    143804_5day_cone_no_line_and_wind.png

    Bei uns hätte heute ein kleine Unterbrechung des Hochdruckwetters passieren sollen, so sah es jedenfalls vor drei Tagen noch aus. Aus dem verhungerten Tief wurde aber nur noch ein mittelhohes Wolkenfeld, das die Fernsicht nicht weiter trübte.

    Das Wochenende verläuft überwiegend sonnig, föhnig und mild. Auf den Bergen weht teilweise wieder Föhnsturm. Wer es abenteuerlich mag, darf also gerne wieder im Hochschwab wandern
    Nach einem starken Föhnereignis schaut es derzeit aber nicht aus. Längere, beständige Nebelfelder beschränken sich meist auf die südlichen Tal- und Beckenlagen sowie auf den Bodenseeraum bis bayrisches Alpenvorland, sowie eventuell OÖ Seengebiet. Wie immer halt. Aber eher "niedriger" Nebel.

    Am Montag und Dienstag schwächt sich die Föhnströmung deutlich ab. Es bleibt aber höhenmild. Damit nimmt die Neigung zu zähen Nebel- und Hochnebelfeldern langsam zu.

    Von Mittwoch bis Freitag und eventuell noch einschließlich kommendes Wochenende überwiegen bei geringen Luftdruckgegensätzen hohe Luftdruckwerte in der Höhe. In 1500m sinken die Werte von 15 Grad zu Wochenbeginn gegen 10 Grad ab. Beständige Nebelfelder halten sich vor allem außerhalb der Alpen, die sich auch am Nachmittag nicht mehr überall auflösen. Inneralpin bleibt die Sonne dagegen vorherrschend.

    Nächster Wetterbericht bei signifikanter Änderung der Lage.

    Gruß,Felix









    Zuletzt geändert von Exilfranke; 13.10.2018, 15:32.
    http://www.wetteran.de

  • #2
    Persönlich würde ich mich sehr freuen, wenn das Hochdruckwetter noch einschließlich bis zum nächsten Wochenende halten würde. Was ich bisher an ersten Prognosen gesehen habe, sah nicht so rosig aus. Wäre schade, wenn ausgerechnet Freitag der nächste Wintereinbruch bevorstünde. Aber du gibst mir mit deiner Vorhersage zumindest einen kleinen Grund zur Hoffnung
    "Meine Spur ziehe ich am liebsten, wohin keine andere führt. Ich kann zurückblicken und sie beurteilen, was ich sonst nicht könnte, weil sie sich durch die vielen anderen verlieren würde.
    Auch mein Leben will ich unter Kontrolle haben. Darum gehe ich einen eigenen Weg, dem nicht jeder folgt." (Heini Holzer)

    Kommentar


    • #3
      Felix: der Alfred hat vor 1 Tag 50m unter Hochschwabgipfel umdrehen müssen wegen gut 120km/h Wind!
      LGr. Pablito

      Kommentar


      • #4
        kann laut lawiwadi nur der Donnerstag gewesen sein.

        Eismauer3.png
        http://www.wetteran.de

        Kommentar


        • #5
          Durch die Trockenheit sind in den Flüssen alle Schwebteile abgesunken . Sprich phantastische Sicht. Wenn ich schon nicht klettern kann

          https://flic.kr/s/aHsmkaPZeQ

          but i see direct lines

          Kommentar


          • #6
            Lieber Felix,

            die Prognosen fürs Wochenende werden ja immer genauer/vertrauenswürdiger. Hast du schon eine Einschätzung welcher Tag denn der bessere werden wird?
            Nördliche Steiermark - Hochschwab...
            Wir hätten jetzt mal den Samstag angepeilt...

            Danke
            David

            Kommentar


            • #7
              Servus David,

              ja, jetzt passiert wieder was beim Wetter, allerdings nicht unbedingt das, was man als Berggeher wünscht

              Wie vorhergesagt hat mit Ende des Südföhns am Montag - leider - auch die Grundschicht massiv angefeuchtet und die Sicht ist seitdem deutlich dunstiger geworden
              (sehr zu meinem Leidwesen, als ich - endlich - auf dem höchsten Chiemgauer Gipfel stand). Heute kommt alpenweit verbreitet viel Nebel hinzu, im äußersten Südosten ziehen aktuell Regenschauer durch. Verursacher ist ein Höhentief über Tschechien, das am Boden keine ausgeprägte Zirkulation aufweist (= Kaltlufttropfen).

              Heute und morgen verbleibt der östliche Ostalpenraum (also etwa ab Hohe Tauern/Tennengau ostwärts) unter dem Einfluss des Höhentiefs mit teils kompakter tiefbasiger Bewölkung, aus der es gebietsweise etwas regnen oder einzelne Schauer niedergehen können. Weiter westlich sind die inneralpinen Regionen begünstigt, während die Alpenränder auch tagsüber mit Nebel/Hochnebel kämpfen, der sich nicht überall auflöst bzw. die Feuchte in Form von Dunst sich weiter bemerkbar macht. In 1500m werden 7 bis 10 Grad erreicht. Die Nullgradgrenze liegt bei rund 3000m.

              Am Samstag verstärkt sich nördlich der Alpen der Hochdruckeinfluss. Allerdings liegt der Alpenraum anfangs noch in einer schwach zyklonalen nordöstlichen Höhenströmung. Gleichzeitig zieht von Nordwesten eine stark gealterte Kaltfront durch, von der aufgrund des Hochdruckeinfluss nur noch tiefes Gewölk übrig bleibt. Dieses sorgt vom Salzkammergut ostwärts für dichte Wolken im Nordstau und für meist unergiebigem Regen. Dabei weht zudem lebhafter Nordwestwind in freien Lagen sowie am Alpenostrand. Von Vorarlberg bis Kärnten zeigt sich dagegen öfter die Sonne bei nur geringer Bewölkung, sofern sich etwaige Nebelfelder aufgelöst haben. Auch die Temperaturen gehen etwas zurück, in 1500m im Osten maximal 4 Grad.

              Am Sonntag sind sich die Modelle nicht mehr ganz so einig. Das amerikanische Modell zeigt zunehmenden Hochdruckeinfluss und Nebel/Hochnebel nur in den Niederungen, sonst sonnig. Das europäische Modell zeigt hingegen den Durchzug eines weiteren Höhentiefs von Norden her, das deutlich markanter ausfällt mit Niederschlägen im gesamten östlichen Alpenraum (Nord und Süd), am meisten im Nordstau östlich der Salzach. Dabei teils kräftiger Höhenwind aus Nord und Nullgradgrenze gegen 1500m absinkend. Beim amerikanischen Modell zieht das Höhentief rund 600km weiter östlich durch, daher passiert nichts. Allerdings ist die Standardabweichung bei den 20 Einzelläufen dieses Modells mehrere 100km groß, was die europäische Variante miteinschließt.

              Die Einigkeit nimmt am Montag wieder zu: Zwischenhocheinfluss und von Nebelfeldern abgesehen sonnig, mit 7 bis 12 Grad in 1500m nochmals höhenmild. Der Nordwind bleibt allerdings spürbar.

              Ab Dienstag stellt sich die Wetterlage um. Das Hoch verlagert sich auf den Nordatlantik, das Zentraltief nach Skandinavien. Dazwischen etabliert sich eine straffe Nordwestströmung über Mitteleuropa, die nennenswerten Neuschnee bis 1000m herab bringen könnte, einzelne Varianten zeigen auch Schneefall bis 600m herab.

              Gruß,Felix
              http://www.wetteran.de

              Kommentar

              Lädt...
              X