Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Probleme mit Dynafit Baltoro - welcher "Freetourer" für mein Profil + Schuhe?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Dynafit Baltoro - welcher "Freetourer" für mein Profil + Schuhe?

    Hallo allerseits,

    Ich habe den ursprünglichen Dynafit Baltoro: https://www.evo.com/skis/dynafit-baltoro-alpine-touring
    Komme damit aber irgendwie nicht ganz so zurecht. Ich bin nicht sicher warum genau, mir kommt vor ich
    habe Schwierigkeiten bei kurzen Schwüngen. Liegt vermutlich teilweise auch an der Technik. Es macht aber
    einfach oft keinen Spaß mehr.

    Nachdem die sog. "Freetourer" mittlerweile doch um einiges breiter sind und der Ski schon etwas gelitten hat,
    dachte ich mir ich suche mal etwas neues.

    Meine Skitouren nicht all zu anspruchsvoll was das Risiko angeht, aber gerne und oft bei Neuschnee/Pulver.
    Ich bin ein mittelmäßiger Skifahrer, mir reichen die Tourenski auch auf der Piste.
    Fahre im Skigebiet meist abseits der Piste wenn der Schnee gut ist, allerdings
    eher im sicheren Bereich, nicht zu extrem.
    Bin 1,83m bei 80kg.

    Was, und in welcher länge, würdet ihr mir da empfehlen?
    Habe mir den Test von alpin angesehen: https://www.alpin.de/tests-produkte/...reetourer.html
    Der Wayback 106 klingt ziemlich gut...

    Schuhe habe ich die ersten Scarpa Maestrale mit 4 Schnallen: https://www.bergruft24.de/media/imag...-maestrale.jpg
    Mir kommen sie allerdings ziemlich weich vor wenn ich eine weile fahre. Evtl. kommen daher auch die Probleme.

    Nachdem sich da auch einiges getan hat habe ich mir überlegt ob nicht der Maestrale RS eine bessere Option wäre:
    https://www.scarpa.com/maestrale-rs
    Ist etwas Steifer als der normale Maestrale.

    Zu guter Letzt stellt sich dann die Frage nach der Bindung, was ist da zu empfehlen?
    Habe die Dynafit TLT Vertical ST, da ist mittlerweile auch alles anders...

    Wäre sehr dankbar für jede Hilfe!
    Christoph
    Zuletzt geändert von blach; 28.12.2019, 01:15.

  • #2
    Versteh ich das richtig, das du eigentlich primär nur abfährst und nicht mit dem Ski aufsteigst?
    carpe diem!

    Kommentar


    • #3
      Gamsi Doch, Skitouren geh ich oft und ganz normal... war evtl. etwas Missverständlich formuliert?

      Kommentar


      • #4
        Skischuhe zu groß?
        ich kauf mir Skitourenschuhe eher etwas "streng", die weiten sich eh mit der Zeit.
        Die Bindung würde ich weiter benutzen, hab ich auch schon seit über 10 Jahren, da geht nix kaputt.
        ein Ski mit 106 mm unter der Bindung wäre mir für normale Skituren wohl etwas zu breit, aber das ist wohl Geschmackssache
        Kaklakariada

        Kommentar


        • #5
          blach
          Zitat von kare Beitrag anzeigen
          Skischuhe zu groß?
          ein Ski mit 106 mm unter der Bindung wäre mir für normale Skituren wohl etwas zu breit, aber das ist wohl Geschmackssache
          Bei 106 unter der Bindung hab ich offenbar automatisch an Freeride und nicht an Tour gedacht. Wenn du so eine Bombe anschnallst, wäre der passende Schuh aber eher der Scarpa Freedom RS! Der Maestrale RS eher ist kein knallharter Abfahrtsschuh.
          carpe diem!

          Kommentar


          • #6
            Hm
            Es wird ein etwas breiterer Tourenski gesucht, der auch auf der Piste gut geht.
            .... schwierig. wenns Spaß machen soll. Zumindest wenn die Piste eisig ist und Kunstschnee hat.
            Die Mindbender Serie von K2 käme da in Frage. Ist zwar rel schwer. Macht aber auf der Piste auch ne Rel. gute Figur. Da käme der 99 oder 90 in Frage.
            Ev auch der Armada Tracer 98 fährt sich ähnlich ist aber leichter.


            ich bin bei beiden die Damen Version gefahren. Dürfte aber vergleichbar gut auch als Herren Modell sein.

            Der Armada Trace 98 ( Damenmodell zu Tracer) durfte mit nach Hause. Grins

            wenn die Bindung die du hast funktioniert und die Stopper breit genug sind ( was ich bezweifle) behalte sie.

            Der Maestrale ist ein sehr guter Schuh. An dem sollte es nicht liegen, wenn er denn passt! Und nicht zu ausgenudelt ist.
            Die meisten kaufen sich ihre Skischuhe zu groß!
            Da müssen nicht X Paar Socken rein. Und Platz muss vorne schon gar keiner sein, wenn man aufrecht steht.
            Zuletzt geändert von funduro; 30.12.2019, 20:37.

            Kommentar


            • #7
              Danke für die Antworten - 106 ist doch Heutzutage nicht mehr wirklich eine Bombe oder?
              Zumindest kommts mir so vor.. die Reviews als Tourenski sind ja nicht so schlecht.

              Piste ist für mich kein Richtwert - da kann ich ja zur Not den Baltoro noch nehmen, der reicht da.
              Der Rest sollte halt funktionieren.

              Werde mir die Schuhe aber nochmals ansehen, falls zu Groß dann erstmal einen neuen Schuh (vermutlich dann aber Maestrale RS) zulegen.

              Kommentar


              • #8
                Ich würde sagen, dass heute eine durchschnittliche Ski-Mittenbreite bei 85mm liegt. Vor einigen Jahren waren 75 normal. Alles über 100 ist schon ein sehr fetter Freerider. (mit allen verbundenen Nachteilen beim Aufstieg und auf der Piste...)
                carpe diem!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
                  Ich würde sagen, dass heute eine durchschnittliche Ski-Mittenbreite bei 85mm liegt. Vor einigen Jahren waren 75 normal. Alles über 100 ist schon ein sehr fetter Freerider. (mit allen verbundenen Nachteilen beim Aufstieg und auf der Piste...)
                  Ich glaub das ist relativ..
                  für mich ist Mittelbreite so 95 +- eine gute Tourenbreite.
                  Fetter Freerider ist für mich über 115

                  Aber das ist Ansichtssache

                  Kommentar


                  • #10
                    Über 115 ist es für mich schon ein Snowboard. Aber wer's schleppen mag...
                    Um die 85 sind heutzutage die Allround Tourer, mit denen man gut aufsteigen und auch abfahren kann. Für mich wäre 95 so eine absolute Obergrenze eines Tourenskis mit dem man auch einmal mehr Höhenmeter zurücklegen kann. Manche sehen das aber sicher auch anders.

                    Kommentar


                    • #11
                      Meine Empfehlung für einen leicht zu fahrenden Genussski für alle Verhältnisse: Kästle TX 98, 178 cm oder Scott Scrapper 95, 178 cm
                      Bindung: egal, Hauptsache Pin-Bindung --> Empfehlung bzgl. Wertigkeit/Verarbeitung: ATK
                      Schuh: deiner passt sicher von der Perfomance solange er dir passt, d.h. nicht zu groß ist! Wie oben schon geschrieben, oft werden die Schuhe zu groß gekauft und daher kommen die meisten Passform und/oder Performance-Probleme!

                      Alles weitere gibt's im gut sortierten Fachhandel. :-)
                      Zuletzt geändert von schrutkaBua; 04.01.2020, 19:21.
                      ----

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von stoamandl Beitrag anzeigen
                        Über 115 ist es für mich schon ein Snowboard. Aber wer's schleppen mag...
                        seh ich auch so ähnlich... aber vielleicht weil ich einen Tourenski will mit dem ich auch einen 3000er vom Tal aus machen kann und nicht nur von der Liftstation auf den Variantengipfel. Hier entscheiden halt sehr die persönlichen Ziele die Materialauswahl. Oder man heißt halt Stangl Chri - dann sind die schweren Ski auch wurscht!
                        Zuletzt geändert von Gamsi; 06.01.2020, 13:51.
                        carpe diem!

                        Kommentar


                        • #13
                          Nachdems letzte Saison doch nichts mehr geworden ist, mach ich mal hier weiter

                          In dem Fall werdens wohl doch <100 in der Breite - Kaestle TX 98 oder K2 Wayback 96 seien ja ziemlich gute Allrounder, was meint ihr dazu?

                          Kommentar


                          • #14
                            So, tendiere momentan eher zum Wayback 96, ich glaube das ist für mich ein guter Kompromiss.

                            Was meint ihr bzgl. Schuhen? Passt da die neue Maestrale oder Maestrale RS Variante?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hatte den Maestrale und bin dann auf Maestrale RS umgestiegen. Jetzt hab ich ganz neu den Fischer Ranger Free Walk mit 130er Flex gekauft, bin gerade beim eingehen (2 kleine Touren bisher) aber auch angenehm (Aufstieg kein Problem obwohl eventuell etwas weniger Schaftrotation). Beim Abfahren super fest, den Schuh kann man auch ganz normal als Alpin-Skischuh nutzen.
                              Bin mal im Geschäft in so einem "leichten" Carbon-Schuh gestiegen und der kam mir in der Abfahrtsstellung wie ein Gummistiefel vor, ich mags da schon lieber sehr stabil.
                              Der Maestrale RS ist/war aber auch super.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X