Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Regelmäßiges Wandern senkt Blutfette und Zucker

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Regelmäßiges Wandern senkt Blutfette und Zucker

    10.12.03 auf www.orf.at:

    Regelmäßiges Aufwärtsgehen senkt das Cholesterin signifikant, und durch kontrolliertes
    Abwärtsgehen wird mehr Zucker im Muskel abgebaut als erwartet. So die Resultate einer
    im Sommer durchgeführten Studie des Akademischen Lehrkrankenhauses Feldkirch.
    45 Vorarlberger hatten für die am Dienstag präsentierte Studie des VIVIT-Forschungsinstituts
    16 Wochen lang ein Training absolviert, um den Einfluss der Muskelarbeit auf die Fett- und
    Zuckerwerte im Blut zu dokumentieren.

    Erhöhte Blutfettwerte (z.B. Triglyzeride und Cholesterin) führen im Laufe der Zeit zum
    Verschluss von Gefäßen und können Folgeerkrankungen wie Herzinfarkte und Schlaganfälle
    verursachen.

    Mit der Studie konnte das VIVIT-Forschungsinstitut um Universitätsprofessor Heinz Drexel nun
    den Beweis erbringen, dass speziell die konzentrische Bewegung beim kontrollierten
    Aufwärtslaufen im Gelände die Blutfette vermindert, andererseits die exzentrische Bewegung
    beim Abwärtslaufen für eine Reduktion der Blutglukosewerte verantwortlich ist.

    "Wenn wir von kontrolliertem Training sprechen, meinen wir nicht Extremsport, sondern
    regelmäßige Aktivität wie zum Beispiel Wandern oder Gehen, allerdings immer mit
    kontrolliertem Puls", verdeutlichte Drexel.
    In diesen positiven Ergebnissen sieht er den großen Gewinn auch für gering belastbare
    Patienten aus der Studie.

    Generell wurde eine Abnahme des "schlechten" LDL-Cholesterins nach dem kontrollierten
    und regelmäßigen Aufwärtslaufen in der Gruppe der fleißigsten Sportler um durchschnittlich
    zehn Prozent festgestellt.

    "Das heißt, dass Menschen mit erhöhten Cholesterinwerten durch kontrolliertes und vor allem
    regelmäßiges Aufwärtslaufen selbst viel zur eigenen Gesundheit beitragen können", interpretierte
    Drexel.

    Die außergewöhnlichen Messergebnisse bei den Blutzuckerwerten lassen nun auch auf neue
    Ansätze für die Prävention und Behandlung von Zuckererkrankungen hoffen:
    Selektives Abwärtswandern senkte den Blutzucker mehr als erwartet. Insgesamt sank der
    Nüchternblutzucker von einem durchschnittlichen Anfangswert von 95 mg/dl bei den abwärts
    laufenden Teilnehmern um zwei Prozent.
    "Dies erscheint auf den ersten Blick nicht sehr viel, doch zeigte ein Zuckerbelastungstest ganz
    klar, dass durch die Belastung des Abwärtsgehens der Zucker schneller verarbeitet wurde.
    So konnte die maximale Menge an Glukose im Blut um durchschnittlich zehn Prozent reduziert
    werden", erklärte Peter Langer, wissenschaftlicher Assistent.



    Also nix wie rauf auf die Berge!
    Zuletzt geändert von whitewater; 10.12.2003, 08:57.

  • #2
    Na bitte...

    MEI RED!!!! GSÜNDER ALS FITNESS-STUDIO!!!

    mia werdn alle mindestens 150 jahr alt, oder älter :lol:


    robinson
    www.nawisho.at - Natur- und Wildnisschule Ost

    Kommentar


    • #3
      jo hoff mas, vor allem dos de jugendsünden net im alter dann nerven!!

      Na dann auf noch viele gsunde purzeltage.

      mfg
      Wer höher klettert, sieht weiter,
      wer weiter sieht, träumt länger

      Kommentar


      • #4
        [QUOTE]Original geschrieben von olli
        [B]jo hoff mas, vor allem dos de jugendsünden net im alter dann nerven!!

        Vorsicht !

        "Jugendsünden" könnten einem bis zum 18. Lebensjahr, bzw. bis zum abschluß des studiums nerven !
        Gerhard

        Kommentar

        Lädt...
        X