Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

    US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben


    915 Meter senkrecht nach oben - noch niemand hat die Granitwand des "El Capitan" im Yosemite Nationalpark ohne Hilfsmittel bezwungen. Zwei US-Freeclimber wollen das ändern. Nur mit Händen und Füßen und Nerven aus Stahl sind sie auf dem Weg nach oben.

    Von Ingo Zamperoni, ARD Washington
    http://www.tagesschau.de/ausland/yos...ttern-101.html

    Ob Lynn Hill das anders sieht?

  • #2
    AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

    Ich denke hier handelt es sich im einen Übersetzungsfehler. Das was man dort im Video sieht ist Freiklettern (mit Seil) und kein Freeclimbing

    Kommentar


    • #3
      AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

      Die gefühlt 5000ste Selbstinszenierung der "Best-line-of-my-life-Fraktion", laaaangweilig. Ehrlich gesagt, ich frage mich schon seit Jahren, wann die Leute mal zu müde sind, diese Redbull-Filmchen anzuguggen. Mich nerven diese heroischen, egomanischen und übertriebenen Selbstdarstellungen ziemlich...

      Kommentar


      • #4
        AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

        Wahrscheinlich ist mit Wand die Route gemeint...

        Kommentar


        • #5
          AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

          Zitat von semifer Beitrag anzeigen
          Ich denke hier handelt es sich im einen Übersetzungsfehler. Das was man dort im Video sieht ist Freiklettern (mit Seil) und kein Freeclimbing
          In deinem Beitrag vielleicht.

          free climbing = Freiklettern; free solo = ungesichertes Klettern
          "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

          Kommentar


          • #6
            AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

            Zitat von wallrat Beitrag anzeigen
            Wahrscheinlich ist mit Wand die Route gemeint...
            Das würde Sinn ergeben.
            "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

            Kommentar


            • #7
              AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

              Zitat von wallrat Beitrag anzeigen
              Wahrscheinlich ist mit Wand die Route gemeint...
              Klar, es geht um die Route "Dawn Wall"

              Kommentar


              • #8
                AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

                They did it!

                ------------------------------------------------------------------------

                San Francisco - 19 Tage hat die Tortur gedauert, nun ist es geschafft: Zwei Freeclimber haben im kalifornischen Yosemite-Tal eine knapp tausend Meter hohe Felssteilwand erstmals auf einer äußerst schwierigen Route bezwungen - eine Leistung, die viele für unmöglich gehalten haben. Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson erreichten am Mittwochnachmittag (Ortszeit) den Gipfel des riesigen Fels-Monolithen El Capitan.

                Die beiden waren die ersten, die die besonders schwierige "Dawn Wall"-Route auf der fast senkrechten Steilwand ohne Hilfsmittel hinaufkletterten. Die Route war 1970 von Warren Harding und Dean Caldwell erstbegangen worden - in 27 Tagen. Dabei hatten sie unzählige Haken in den Fels geschlagen und Seile befestigt.

                In Bergsteigerkreisen zählt die Route zu den schwierigsten Kletteraufstiegen der Welt - wegen ihrer Länge und des kontinuierlich hohen Schwierigkeitsgrads. Caldwell und Jorgeson kletterten frei im Fels, nur mit ihren Händen und Füßen, also ohne andere Hilfsgeräte. Ein Seil diente lediglich zur Absicherung bei Stürzen. Sie durften sich daran nicht hinaufziehen, auch nicht an Kletterhaken in der Wand.

                "Ich werde Erfolg haben"

                Auf dem Gipfel wurden Caldwell und Jorgeson von ihren Familien und Freunden jubelnd in Empfang genommen. Die Extremtour des Duos im Yosemite-Tal mit seinen berühmten Granitfelsen hatte am 27. Dezember begonnen. Während des Aufstiegs berichteten die beiden via Twitter und Facebook über ihre Erlebnisse.

                Die Nächte verbrachten Caldwell und Jorgeson in sogenannten Portaledges, in den Fels gehängten Pritschen. Ihre Finger schützten sie mit Tapes gegen den rauen Felsen, an scharfkantigen Stellen zogen sich die beiden häufiger blutige Wunden zu. Zudem hatten sie mit Rückschlägen zu kämpfen: Jorgeson war in einem unteren Abschnitt stecken geblieben, kam erst nach elf Anläufen in sieben Tagen weiter. "So enttäuschend das auch ist, ich lerne ein neues Maß an Geduld, Ausdauer und Sehnsucht", schrieb er in dieser Zeit. "Ich gebe nicht auf. Ich werde es noch einmal versuchen. Ich werde Erfolg haben."

                Es war nicht der erste Anlauf der beiden: 2010 mussten sie wegen zu heftiger Stürme aufgeben. 2011 brach sich Jorgeson bei einem Sturz in der Wand den Knöchel. In den folgenden Jahren verbrachten die zwei viel Zeit in der "Dawn Wall", um zu trainieren.

                Quelle: Spiegel.de
                Die Vernunft kann sich mit viel größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen wenn der Zorn ihr dienbar zur Hand geht!

                Kommentar


                • #9
                  AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

                  US-Freikletterer bezwingen berühmten El Capitan

                  Fast drei Wochen haben sie in einer steilen Felswand verbracht - nun haben zwei Freikletterer den berühmten Felsen El Capitan im US-Nationalpark Yosemite bezwungen.

                  Unter dem Jubel ihrer Angehörigen erreichten Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson gestern Nachmittag (Ortszeit) den Gipfel der 900 Meter hohen Formation, die alljährlich von Millionen Touristen bewundert wird.

                  Es ist das erste Mal, dass Bergsteiger die Südwand ohne Hilfsmittel zum Klettern bezwangen. Der 36-jährige Caldwell und der 30-jährige Jorgeson waren allerdings mit Halteseilen ausgestattet, um Abstürze zu verhindern. Die Kletterer hatten ihren Aufstieg Ende Dezember begonnen. Sie übernachteten in Spezialzelten, die sie am Felsen befestigten.

                  Ihre Erlebnisse dokumentierten Caldwell und Jorgeson ausführlich in Sozialen Netzwerken, zudem wurden sie von zwei Fotografen begleitet. „Es geht hier nicht um einen Eroberungsversuch, es geht um die Erfüllung eines Traums“, twitterte Jorgeson vor der letzten Etappe. Der „Dawn Wall“ ist auch berühmt, weil er im Sonnenuntergang in besonders schönen Farben erstrahlt.

                  Video dazu in iptv.ORF.at

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

                    Mal eine depperte Frage...

                    Ich hab mich im Netz durch einige Beiträge dazu durchgearbeitet, aber eine Sache begreif ich ned. O.k., die Route ist lang und schwer, aber überall wird fast heroisierend bemerkt, dass die beiden ohne Hilfsmittel geklettert wären. Das Seil und die Gurte hätten nur zur Sturzsicherung gedient - wos is? Ich bin jetzt auf der alpinen Torte die kleinste Kerze, aber am Fels hab ich beim Klettern auch noch nie Hilfsmittel benutzt. Wo is da also des besondere?

                    Gruß,
                    Martin
                    The Universe only applies 9.0m/s² gravity to Chris Sharma. All other mortals must endure 9.8m/s²

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich vermute "ohne Hilfsmittel" soll die laienhaft Übersetzung für "nicht technisches Klettern" sein.
                      Meine Touren in Europa

                      Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
                      (Marie von Ebner-Eschenbach)

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

                        Im englischen spricht man von "aiding", wenn eine Stelle technisch gemacht wird.
                        Denke daher kommt die Übersetzung "ohne Hilfsmittel"...

                        Und ja klar, mancher hier klettert frei und vielleicht auch clean. Aber erstmal geht da im Granit manchmal erschrecken weit nix an Absicherung unterzubringen, und zum anderen ist die Tour für eine solche lange Kletterei halt krass schwer. Wenn ich's recht gelesen habe geht die Schwierigkeit bis 5.14d, also 9a oder XI nach UIAA -- und zwar nicht mit einem Klebehaken alle zwei Meter...

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

                          Zitat von Wolfg. Beitrag anzeigen
                          US-Freikletterer bezwingen berühmten El Capitan



                          Der 36-jährige Caldwell und der 30-jährige Jorgeson waren allerdings mit Halteseilen ausgestattet, um Abstürze zu verhindern.
                          Video dazu in iptv.ORF.at
                          "Halteseile" finde ich wirklich originell! Ich bekomme hier irgendwie den Eindruck, von der Erstbesteigung des Matterhorns durch Whymper zu lesen!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

                            Auch cool auf der ORF-Seite "Dawn Wall" "weil er im Sonnenuntergang in besonders schönen Farben erstrahlt." Die "right side" ist ostseitig...
                            Zuletzt geändert von wallrat; 16.01.2015, 10:35.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: US-Freeclimber auf Rekordjagd Nach oben

                              http://www.elcapreport.com/content/e...edition-day-19
                              Ein interessanter Bildreport von Tom Evans!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X