Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

6Tage in Gletscherspalte

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 6Tage in Gletscherspalte

    PONTRESINA - Am Sonntagmorgen sind zwei deutsche Bergsteiger aus einer Gletscherspalte an der Ostflanke des Piz Palü GR gerettet worden. Die beiden hatten nach einem Unfall sechs Tage im Eis überlebt.

    Die Männer waren am vergangenen Montag auf den Piz Bernina gestiegen. Laut einem Polizeicommuniqué hatten sie beim Abstieg am nächsten Tag einer falsche Route an der Ostflanke gewählt. Einer der Alpinisten stürzte dabei in eine Gletscherspalte und verletzte sich.

    Sein Begleiter konnte den Verletzten bergen. Beim Sturz wurde auch das Mobiltelefon beschädigt, so dass die beiden Deutschen keine Hilfe anfordern konnten. Wegen schlechtem Wetter mussten sie während sechs Tagen auf rund 3600 Metern in der Gletscherspalte biwakieren.

    Erst am Samstag entdeckte eine Seilschaft aus Tschechien, die sich ebenfalls in der Route geirrt haben, die beiden Alpinisten und alarmierte die Polizei. Am Sonntag konnte die Rega die Deutschen schliesslich aus ihrer misslichen Lage befreien. Nur dank ihrer guten Ausrüstung hätten die Alpinisten ohne Erfrierungen überlebt, schreibt die Polizei.

    Es handelt sich um den 63 Jahre alten Helmut Kappel aus Kirchehrenbach (Oberfranken), der nach eigenen Angaben schon 53 Viertausender bestiegen hat, und seinem 60 Jahre alten Seilgefährten Heinrich Knauer, der ebenfalls aus Franken stammt.


    eine erstaunliche leistung, das zu überleben, finde ich
    neue Homepage: www.berg1.at.tf

  • #2
    AW: 6Tage in Gletscherspalte

    siehe auch http://www.gipfeltreffen.at/showthre...ght=%FCberlebt letzter Beitrag von Mannerl
    "alt ist, wer mehr an die Vergangenheit als an die Zukunft denkt"

    Kommentar


    • #3
      AW: 6Tage in Gletscherspalte

      erstaunlich, find ich auch. was mich auch erstaunt, daß sie 6 Tage niemand vermißt hat??? 24 oder 48 Stunden ok, aber 6 Tage lang?

      Kommentar


      • #4
        AW: 6Tage in Gletscherspalte

        das ist uglaubig, aber ich kenne diesen beiden di sind auch in leben so hart.
        Die melden sie nie bei ausflugen, nur wen sie an ziehl ankomen.

        Kommentar


        • #5
          AW: 6Tage in Gletscherspalte

          Zitat von Unregistriert
          das ist uglaubig, aber ich kenne diesen beiden di sind auch in leben so hart.
          Die melden sie nie bei ausflugen, nur wen sie an ziehl ankomen.

          Hallo erstmal im neuen Forum.

          Mein Kommentar zu diesem (älteren) Zwischenfall:

          So wie diese 2 Kameraden aufgestiegen sind (z.B. kein Helm trotz akutem Steinschlag) wundert es mich eher, daß nicht bereits vorher was passiert ist.

          Grüß

          AlexF

          Kommentar


          • #6
            AW: 6Tage in Gletscherspalte

            und woher wisma des scho wida?
            Für schwindelerregende Aufgaben: www.seil-biggel.de - wieder online im neuen Gesicht!

            Kommentar


            • #7
              AW: 6Tage in Gletscherspalte

              Zitat von Steffe
              und woher wisma des scho wida?
              Servus Steffe,

              Die 2 Herrn sind zufällig mit uns an diesem Tag aufgestiegen.
              Nach das Wetter zugemacht hat, haben wir abgebrochen und sind
              abgestiegen.

              Die 2 "Opfer" sind aber weiter über den Biancograt.

              Und ne Woche später sieht man dann die Bilder von den Typen in der Zeitung.

              Grüße

              AlexF
              Zuletzt geändert von AlexF; 19.05.2005, 16:37.

              Kommentar


              • #8
                AW: 6Tage in Gletscherspalte

                Die beiden Bergsteiger, die 6 Tage in einer Spalte überlebten sind sehr erfahrene Bergsteiger...! Einer der beiden Bergsteiger ist im Ärzteteam der "Deutschen Kletternationalmannschaft" und praktiziert noch manchmal im Klinikum Bamberg. In dieser Zeit war ich im selben Klinikum ( Einfach Zufall ) und wurde am Knie operiert.
                Ich hatte dabei Kontakt mit den anderen Ärzten und wurde sehr gut über diesen Zwischenfall informiert. zu [email protected] Beim Aufstieg sind nicht unbedingt Helme erforderlich. ( Ich habe die Tour selbst schon gemacht, was aber schon sehr lange her ist ) Der Wetterumschlag kam erst beim Abstieg, wo sie sich verstiegen haben...und dabei eine Spalte übersehen wurde.
                Lieben Gruß
                Wolfi
                Zuletzt geändert von wolfi; 19.05.2005, 18:19.
                Liebe Grüße
                Wolfi

                Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
                und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

                http://www.w-hillmer.de

                Kommentar


                • #9
                  AW: 6Tage in Gletscherspalte

                  Naja, am Berg hängt eben sehr viel vom Zufall (manche sagen dazu auch Vorherbestimmung bzw. Gott oder anderes) ab. Ob ich vom Stein getroffen werde, in die Spalte falle oder in das Schlechtwetter gerate, kann ich selber weniger beeinflussen als uns lieb wäre. Wie man sieht, nutzt einem in solchen Situationen auch die längste Erfahrung nur bedingt weiter.

                  Wenn man dann trotz Wetterverschlechterung weiter zum Gipfel aufsteigt, ist dazu sowieso nichts mehr zu sagen. Wenigstens haben sie die Männer dann doch noch gefunden.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: 6Tage in Gletscherspalte

                    Zitat von wolfi
                    Die beiden Bergsteiger, die 6 Tage in einer Spalte überlebten sind sehr erfahrene Bergsteiger...! Einer der beiden Bergsteiger ist im Ärzteteam der "Deutschen Kletternationalmannschaft" und praktiziert noch manchmal im Klinikum Bamberg. In dieser Zeit war ich im selben Klinikum ( Einfach Zufall ) und wurde am Knie operiert.
                    Ich hatte dabei Kontakt mit den anderen Ärzten und wurde sehr gut über diesen Zwischenfall informiert. zu [email protected] Beim Aufstieg sind nicht unbedingt Helme erforderlich. ( Ich habe die Tour selbst schon gemacht, was aber schon sehr lange her ist ) Der Wetterumschlag kam erst beim Abstieg, wo sie sich verstiegen haben...und dabei eine Spalte übersehen wurde.
                    Lieben Gruß
                    Wolfi

                    Hallo Wolfi,

                    ich wollte mit meinem ersten Post natürlich niemand diskreditieren. Ich kann nur wiedergeben wie ich diesen Tag erlebt habe. Wobei ich vorausschicken muß, daß ich ein blutiger Anfänger bin und sich deshalb das Geschehene unterschiedlich darstellen kann.

                    Auch konnten wir die 2 nur bis zur Furcoula Privilusa (oder so ähnlich beobachten bzw. mit denen reden. Und selbst da hat es schon "zugemacht"
                    mit Windböen und Regen.

                    Nur wenn die 2 ohne große Sicherung (ein in den Schnee gesteckter Pickel war alles) ohne Helm unter einer Felswand rumklettern an der im 10 Minuten Takt Brocken runterkommen, dann zweifel ich am Verstand dieser 2 Herren.

                    Erfahrung hin oder her, aber wenn ein Fels den Schädel spaltet hilft diese nicht weiter.

                    Gruß und nix für ungut

                    AlexF

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: 6Tage in Gletscherspalte

                      Zitat von AlexF
                      Hallo Wolfi,
                      Nur wenn die 2 ohne große Sicherung (ein in den Schnee gesteckter Pickel war alles) ohne Helm unter einer Felswand rumklettern an der im 10 Minuten Takt Brocken runterkommen, dann zweifel ich am Verstand dieser 2 Herren.

                      Erfahrung hin oder her, aber wenn ein Fels den Schädel spaltet hilft diese nicht weiter.
                      Gruß und nix für ungut
                      AlexF
                      Naja Alex, das mit dem Verstand sei mal dahingestellt....zweifeln kannst du ja.
                      Ich nehme an, daß die Beiden sicher genau wußten was sie tun bzw. wann sie sichern, oder einen Helm benötigen, oder auch umkehren.
                      Ok....lassen wir`s....ist jetzt auch müßig nach dieser langen Zeit...
                      Gruß Wolfi
                      Liebe Grüße
                      Wolfi

                      Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
                      und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

                      http://www.w-hillmer.de

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: 6Tage in Gletscherspalte

                        Zitat von wolfi
                        Ich nehme an, daß die Beiden sicher genau wußten was sie tun bzw. wann sie sichern, oder einen Helm benötigen, oder auch umkehren.
                        Man kann nie wissen, wann man einen Helm benötigt. Wenn man es weiß, ist es leider oft schon zu spät. Und wenn dauernd die Brocken herunterkamen und sie keinen Helm aufhatten, wussten sie es definitiv nicht.

                        Offensichtlich wussen sie auch nicht, dass der Umkehrzeitpunkt gekommen war. Warum darf man diese Prognose nicht im Nachhinein stellen?

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: 6Tage in Gletscherspalte

                          Zitat von master0max
                          Man kann nie wissen, wann man einen Helm benötigt. Wenn man es weiß, ist es leider oft schon zu spät. Und wenn dauernd die Brocken herunterkamen und sie keinen Helm aufhatten, wussten sie es definitiv nicht.

                          Offensichtlich wussen sie auch nicht, dass der Umkehrzeitpunkt gekommen war. Warum darf man diese Prognose nicht im Nachhinein stellen?
                          Servus Master0max,
                          War mir klar, daß dieser Kommentar kommen mußte!!! (Spannung muß ja sein )
                          Warst du bei der Tour dabei...?
                          Hast du die Berichte gelesen...? die natürlich alle unterschiedlich waren...
                          Kannst du objektiv das Geschehen beurteilen...?
                          Ich konnte alle beide "Bergsteiger" erleben bei der damaligen Pressekonferenz.
                          Gruß Wolfi
                          Liebe Grüße
                          Wolfi

                          Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
                          und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

                          http://www.w-hillmer.de

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: 6Tage in Gletscherspalte

                            Zitat von wolfi
                            Servus Master0max,
                            War mir klar, daß dieser Kommentar kommen mußte!!! (Spannung muß ja sein )
                            Warst du bei der Tour dabei...?
                            Hast du die Berichte gelesen...? die natürlich alle unterschiedlich waren...
                            Kannst du objektiv das Geschehen beurteilen...?
                            Ich konnte alle beide "Bergsteiger" erleben bei der damaligen Pressekonferenz.
                            Gruß Wolfi
                            Hallo Wolfi,

                            du hast recht, daß diese Sache schon ne Weile her ist.
                            Aber es werden diese Jahr bestimmt wieder viele Leute in den Bergen unterwegs sein, die da schlichtweg nichts verloren haben (unabhängig von dem Vorfall). Also wird es auch 2005 wieder genug Geschichten zum "aufregen" geben.

                            Naja, selbst Könner machen manchmal dumme Fehler. Wie viele erfahrene Bergsteiger sind schon "oben" geblieben (nur mal so als Denkanstoss)?

                            Aber das ist eigentlich egal, die 2 Herren erfreuen sich hoffentlich guter Gesundheit. So und nun Schwamm über die alte Geschichte. :daumen:

                            Gruß

                            AlexF

                            PS: Bei Interesse kann ich auch ein paar Bilder zeigen/zumailen, um zumindest über das Wetter Einigkeit zu erlangen.
                            Zuletzt geändert von AlexF; 19.05.2005, 22:37.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: 6Tage in Gletscherspalte

                              Wieso darf man die beiden Bergsteiger nicht kritisieren?

                              Immerhin sind sie sechs Tage in der Gletscherspalte festgesessen. Da wird wohl niemand behaupten, dass alles nach Plan funktioniert hat.
                              Vielleicht kann man durch Aufarbeitung des Geschehenen andere Leute vor diesem Schicksal bewahren.

                              Und wie das mit dem Steinschlag und dem Wetter ausgesehen haben muss, haben wir ja aus erster Hand mittels Tatsachenberichtes erfahren.

                              Ciao, Thomas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X