Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

    Hallo!

    Denk grad wieder zurück, wie ich - spät - zum Berggehen - Wandern und Klettern - gekommen bin:
    mit meinem besten Freund, der schon als Kind zum Alpinisten "hintrainiert" wurde. Der hat mich Mäderl dann in die Berge geschleppt und bei mir die Liebe zum Klettern und zu den Bergen geweckt. Fallweise hat's haarsträubend gefährliche Situationen gegeben, weil er sich einfach nicht vorstellen konnte, dass man Trittsicherheit erst erlernen muss... Weil er meine Leistungsgrenze nicht kannte und ich damals auch nicht. Im Großen und Ganzen war's aber wunderschön, eine Entdeckungsreise, das langsame Hineinwachsen in eine neue Welt und ein Vertiefen unserer Freundschaft...

    Würd mich interessieren, wer Euch ins Berggehen eingeführt hat und wie es Euch dabei ergangen ist...

    Alles Liebe
    Sabine
    117
    Eltern
    43,59%
    51
    Großeltern
    2,56%
    3
    Ein Freund/eine Freundin
    17,95%
    21
    Das Mitgehen in Gruppen
    5,98%
    7
    Der Partner/die Partnerin
    5,98%
    7
    Bergführer/Kursleiter
    2,56%
    3
    Internet/Bücher
    5,13%
    6
    Keiner, bin Autodidakt
    16,24%
    19

    Die Umfrage ist abgelaufen.

    Zuletzt geändert von miss marple; 06.10.2006, 02:12.
    Die Sonne schien in dieser grünen wohligen Welt, über den Wiesen flimmerte wehend die bräunliche Grasblüte. Dort war gut sein, ... dort summte die Seele tief und befriedigt wie eine wollige Hummel im satten Duft und Lichte. Und vielleicht war ich ein Narr, dass ich das alles verlassen und ins Gebirge hinaufsteigen wollte.
    Hermann Hesse

  • #2
    AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

    Mich hat mein dad mit 5 jahren auf den gr. buchstein geschleift, ich konnte nocht nicht einmal über die gräser blicken, so ein zwerg war ich damals noch.
    Die darauf folgenden jahre ging´s quer durch das xeis, leider musste mein dad dann des öfteren für längere zeit in´s ausland und so hatte ich einen mehrjährigen motivationseinbruch. Erst mit 25 jahren kam der berggusto wieder, mitlerweile fehlt mir richtig was ,wenn ich längere zeit nicht in die berge komme, ob mit touren- alpinski, bergböcke an den füßen od. mit dem mtb.
    Gerhard

    Kommentar


    • #3
      AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

      Hallo! Ich bin jetzt 26 Jahre alt und habe erst heuer angefangen. War zwar schon immer Outdoor-begeistert. Aber mangels Bergpartnern habe ich mich immer mit Mountainbiken, Laufen , Skaten usw. beschäftigt.

      Doch heuer hat mich ein guter Freund mitgenommen auf meine erste Tour. Eine Sengsengebirgs-Längsüberschreitung von Klaus nach Windischgarsten, einer schönen 2tägigen Tour. Das war Mitte August.

      Ab da hatte ich Feuer gefangen und suchte meinerseits Leute, die mit mir auf die Berge gingen. Glücklicherweise konnte ich meine Lebensgefährtin motivieren. Auch sie ist jetzt infiziert.

      So haben wir jedes Wochenende eine neue Herausforderung gesucht:

      2. WE: Sengsengebirgs-Überscreitung die zweite
      3. WE: Schoberstein OÖ (Erholungsrunde)
      4. WE: Grosser Pyhrgas
      5. WE: Schoberstein OÖ (Erholung)
      6. WE: Grosser Priel
      7. WE: Warscheneck SO-Grat

      ... und wir bleiben dran...

      lg Michael
      Seien wir nicht abergläubisch - es bringt nur Unglück!

      Kommentar


      • #4
        AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

        Schon als Kind von den Eltern (großteils Mutter) mitgenommen auf Ausflüge und später (ab 13) auch auf Bergwanderungen. Mit ca. 20 auch eine kurze Kletterphase. Als Erwachsene "umgestiegen" auf kleine Weitwanderungen, später aufgrund anderer sportlicher Betätigung nur wenig in den Bergen. Seit ein paar Jahren wieder mehr, und seit 2 Jahren - dank Forum bzw. "Wadl" - auch wieder klettern.
        LG, Eli

        Kommentar


        • #5
          AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

          Hallo!

          Ich bin als Kind von meinen Großeltern und meinem Vater in die Berge mitgenommen worden. Als Jugendliche ist das Interesse daran aber ziemlich geschrumpft - da waren andere Dinge wichtiger... .

          Erst als ich vor 1 1/2 Jahren meinen Partner kennengelernt habe, habe ich die Liebe zum Klettern und Bergsteigen (wieder-)entdeckt! Jetzt zieht es mich jede freie Minute hinaus in die Natur und rauf auf die Berge !

          LG Carmen
          Lebe ein gutes ehrenhaftes Leben, denn wenn du älter bist und zurückdenkst,
          wirst du fähig sein, dich ein zweites Mal daran zu erfreuen. (Dalai Lama)

          Kommentar


          • #6
            AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

            Zitat von grasi
            Mich hat mein dad mit 5 jahren auf den gr. buchstein geschleift, ich konnte nocht nicht einmal über die gräser blicken, so ein zwerg war ich damals noch.
            Kommt mir bekannt vor: meine bergbegeisterten Eltern haben uns 3 Kinder auch in die Berge "gezaht", ich war mit 7 Jahren bereits am Dachstein, gefallen hats mir nicht. Dafür hab ich mich "gerächt" und mich mit 10 Jahren geweigert, irgendwohin zu Fuß zu gehen. Erst mit 25 Jahren bin ich durch meinen Partner wieder zum Klettern und Bergsteigen gekommen und mir taugts jetzt.

            Kommentar


            • #7
              AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

              Kommt mir irgendwie bekannt vor, diese Fragestellung...

              aja, einen ähnlichen Thread gab´s schonmal, nämlich hier

              LG Petra

              Kommentar


              • #8
                AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...


                Hm, eine Frage die gerade bei einem Nordlicht gestellt werden kann.

                Die Antwort ist aber ganz einfach, durch meine Tätigkeit beim hiesigen, bundesweiten Trachtenverein (Bundeswehr ), war ich 5 Monate am Starngerger See stationiert und was liegt da näher, als mal am Wochenende in die Berge zu fahren?
                Na und zack infiziert!
                Dann kam das Klettern dazu und schon gab's im Flachland einen neuen Bergsteiger.

                Meine Ex-Freundin (jetzt Frau) konnte ich auch dafür begeistern und so haben wir viele Touren bis zur Geburt unseres Sohnes gemacht. Naja und wie das so mit Kinderschiksalen ist , vor 2 Jahren hat er seiner erste Tour gemacht und dieses Jahr die zweite.
                Ciao!

                Frank
                ---------------,,,
                --------------(. .)
                ----------oOO--(_)--Ooo-----------

                Do wat Du wullt, de Lüd snackt doch!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

                  Zitat von petz
                  Kommt mir irgendwie bekannt vor, diese Fragestellung...

                  aja, einen ähnlichen Thread gab´s schonmal, nämlich hier

                  LG Petra
                  naja, alle jahre wieder halt!
                  neue Homepage: www.berg1.at.tf

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

                    Zitat von petz
                    Kommt mir irgendwie bekannt vor, diese Fragestellung...

                    aja, einen ähnlichen Thread gab´s schonmal, nämlich hier

                    LG Petra
                    Hoppala... Hab den Thread nicht gekannt - war mir nicht klar, welche Suchwörter ich hätt einsetzen können... Sorry.
                    Schade irgendwie...

                    Alles Liebe
                    Sabine
                    Zuletzt geändert von miss marple; 06.10.2006, 15:52.
                    Die Sonne schien in dieser grünen wohligen Welt, über den Wiesen flimmerte wehend die bräunliche Grasblüte. Dort war gut sein, ... dort summte die Seele tief und befriedigt wie eine wollige Hummel im satten Duft und Lichte. Und vielleicht war ich ein Narr, dass ich das alles verlassen und ins Gebirge hinaufsteigen wollte.
                    Hermann Hesse

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

                      mich hat meine tante in die berge gebracht. sie zog von chemnitz nach münchen und löcherte mich bei jedem besuch, doch mal mitzugehen. 2003 ließ ich mich dann erweichen. der rest ist ja auf meiner hompage nachzulesen
                      gruss, vdniels

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Als Bergsteiger wird man nicht geboren...

                        Hallo,
                        ich bin durch meinen Bruder zuerst zum KLettern gekommen, er hat mich da einfach mal mit in die Halle genommen...Hat mich dann so fasziniert, dass ich so schnell wie möglich an "echten" Fels wollte. Dann kam ein Jahr später auch noch der Eiskurs dazu.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X