Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

    Das Christkind und der Weihnachtsmann sind ja eigentlich gewohnt, ihrer Arbeit bei tiefwinterlichen Bedingungen nachzugehen. Wenn der Schnee unter den Schlittenkufen knirscht und die Schneekristalle in der blauen und kalten Winterluft glitzern. Aber was soll's. In den Zeiten des Klimawandels ist auch auf den Winter kein Verlass mehr…
    Christkind und Weihnachtsmann wollen sich zu einer Lagebesprechung am Winteranfang treffen. Aber wo?? Na klar bietet sich da das Grazer Bergland besonders gut an. :up: Dort ist zwar kein Tannenwald und Schnee gibt's auch keinen. Dafür ist es hier an einem vorweihnachtlichen Montagmorgen einsam und ruhig. Vielleicht lässt sich dort ja in den Felsen eine alte Kletterroute wieder wachküssen (also ausgraben ). Und passend zu Weihnachten kann man ja ein paar lametta-glänzende Haken anbringen.

    Das Christkind ist müde. Es hat in den letzten Wochen fast bis zum Umfallen gearbeitet. Verpackungskisten für alle möglichen Dinge (waren das wohl Weihnachtsgeschenke?) mussten eiligst bereitgestellt werden. Dem Weihnachtsmann geht es nicht viel besser. Hat er doch in der Früh wieder einmal feststellen müssen, dass seine Bandscheiben auch nicht mehr die jüngsten sind…
    Aber an so einem schönen Tag wie heute, sind die Sorgen bald vergessen. Die Sonne bringt die Felsen weiter oben schon zum Leuchten. Nur der Einstieg liegt noch im Schatten…


    Los geht's. Ein Risssystem führt hinauf bis unter einen mächtigen Wulst.


    Die Querung ist eine alte Variante zur originalen ersten Seillänge. Nirgendwo dokumentiert, aber echt spannend.


    Die abschließende Hangel geht dann allerdings nicht so locker von der Hand. Aber nach einigen Anstrengungen wird auch dieses Hindernis genommen.
    Wenn der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten so richtig in Fahrt kommt, dann staubt's. Tja, normalerweise sollte es ja Schnee sein. Der Klimawandel hält dafür allerdings aber ein anderes Material bereit...


    Die Sonne lacht vom Himmel. Mit Genuss geht's nach oben.


    Und damit die Route nicht so langweilig im Gras endet, gibt's als Weihnachtsgeschenk zwei neue Ausstiegslängen. Der Weihnachtsmann zittert sich gleich einmal über Platten und Verschneidungen hinauf.


    Das Christkind erledigt im Nachstieg gleich den ersten Grobputz.


    Das Christkind bei der Montage von Lametta-Haken.


    Inzwischen ist es Nachmittag geworden. Lange wird es nicht mehr hell bleiben. Am Gipfel grüßt der frisch angezuckerte Hochschwab herüber.


    Christkind und Weihnachtsmann sind mit ihrem alternativen Vorweihnachtsprogramm zufrieden. Nach dem großen Weihnachtsstress, wahrscheinlich irgendwann im Frühjahr werden sie noch einmal zum finalen Putz zurückkommen. Aber bis dahin ist ja noch genug Zeit. Jetzt genießen sie zuerst einmal das schöne Abendrot, das extra für sie den Himmel erleuchtet.


    Schön war's!

  • #2
    AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

    Zitat von Ansahias Beitrag anzeigen
    Nach dem großen Weihnachtsstress, wahrscheinlich irgendwann im Frühjahr werden sie noch einmal zum finalen Putz zurückkommen.
    Wahrscheinlich darf es dann der Osterhase machen. Aber eine nette Geschichte.
    "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

    Kommentar


    • #3
      AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

      Zitat von Ansahias Beitrag anzeigen
      ... Die Sonne bringt die Felsen weiter oben schon zum Leuchten. ...
      ... wahrscheinlich irgendwann im Frühjahr werden sie noch einmal zum finalen Putz zurückkommen...

      Schön war's!
      mir kommt ja vor dass ich den ganzen 'sommer' lang nie so tolle kraxelverhältnisse erleben durfte.

      wenns nach mir geht kann sich die frau holle ihren weissen gatsch ruhig behalten und uns eine wunderschöne kraxelsaison schenken

      ja es war wiedermal einer der besonderen tage! obs am stress der letzten wochen/monate gelegen hat, oder einfach weil wir das bergland für uns alleine hatten, oder weil wir auf vergessenen wegen unterwegs waren und unter einigen graspölstern rostgurken ausgraben durften, ... oder gach weil wir diese kraxelei als 'winterbesteigung' zählen können
      Zuletzt geändert von rutschger; 23.12.2014, 08:32.
      tu was du willst, aber tu was!!!

      Kommentar


      • #4
        AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

        Zitat von rutschger Beitrag anzeigen
        oder gach weil wir diese kraxelei als 'winterbesteigung' zählen können
        des hast jetzt wieder loswerden müssen, ge?

        Kommentar


        • #5
          AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

          Zitat von let_there_be_rock Beitrag anzeigen
          des hast jetzt wieder loswerden müssen, ge?
          Das Christkind darf das!

          Ich hätte mir es aber wohl etwas anders vorgestellt, dieses Christkind. Schöner vielleicht? :
          ...aber nicht so sportlich!

          Fröhliche Weihnachten Euch beiden Christkindln,

          michl fasan
          Zu seiner Milbe sagt der Milber:
          "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
          Damit ich, wenn im Haargewurl
          ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

          Kommentar


          • #6
            AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

            Zitat von michi57 Beitrag anzeigen
            Ich hätte mir es aber wohl etwas anders vorgestellt, dieses Christkind. Schöner vielleicht? :
            ...aber nicht so sportlich!
            ich war auch kurz verwirrt! ich dachte der weihnachtsmann hat den bart
            und das christkind ist (friedhofs-) blond


            freu mich auf jeden fall schon auf die neue/alte ratengrat-draufgabe

            Kommentar


            • #7
              AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

              Danke für den schönen Bericht, der dieses Kribbeln in den Fingern hervorruft, das von lange unbefriedigten Klettergelüsten herrührt.

              Übrigens hätte ich nicht gedacht, dass das Christkind im Sommer hautenge Zebrahosen trägt. Aber gut, da hat es ja auch frei und muss keine Kinder bespaßen.
              Tourenberichte und Sonstiges auf www.deichjodler.com

              Kommentar


              • #8
                AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                Danke für die kleine Weihnachtsgeschichte.
                Wie man sehen kann waren Weihnachtsmann und Christkind sehr fleißig.
                Wünsch euch schöne Feiertage.
                LG Gerold

                Kommentar


                • #9
                  AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                  Zitat von let_there_be_rock Beitrag anzeigen
                  ich war auch kurz verwirrt! ich dachte der weihnachtsmann hat den bart
                  und das christkind ist (friedhofs-) blond
                  Das kommt davon, wenn man den üblichen Stereotypen verhaftet ist. Dabei hättest Du als Sprachenexperte den Bedeutungsunterschied zwischen "-mann" und "-kind" eigentlich leicht erkennen können.

                  Zitat von let_there_be_rock Beitrag anzeigen
                  freu mich auf jeden fall schon auf die neue/alte ratengrat-draufgabe
                  Ja das wird recht gut. Allerdings sind zuvor noch eine ordentliche Putzsession mit schwererem Gerät und ein darauf folgendes Starkregenereignis nötig...

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                    Zitat von let_there_be_rock Beitrag anzeigen
                    freu mich auf jeden fall schon auf die neue/alte ratengrat-draufgabe
                    ich darf dich an dieser stelle auf eine familien-kraxelei einladen sobald das hier erledigt ist:
                    Zitat von Ansahias
                    Ja das wird recht gut. Allerdings sind zuvor noch eine ordentliche Putzsession mit schwererem Gerät und ein darauf folgendes Starkregenereignis nötig...
                    mir wurde eine 3er-seilschaft nahe gelegt
                    NixTun gibt's ned!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                      Die Bilder wecken bei mir einige Assoziationen, aber ich sehe andere Hauptdarsteller. Da waren doch wie so oft Knecht Rüprecht und Hias der Weisse als gute Geister im Grazer Bergland unterwegs. Danke für euer unermüdliches Tun.

                      Dazu paßt auch noch der Anfang eines schönen Weihnachtsgedichts:
                      "Von drauss’ vom Walde komm ich her,
                      Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
                      ..."
                      Ratefüchse können jetzt kurz nachdenken, ob sie den Verfasser und eventuell weitere Textzeilen kennen, aber im Suchmaschinenzeitalter ist die Frage nach Urheber und vollständigem Text ja nur ein paar Klicks entfernt.

                      In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                        Spitze!

                        Aber ich dachte immer das Christkind kann eh fliegen, warum muss es denn am Seil kraxeln? Hat der Weihnachtsmann es angebunden, damits net abhebt?
                        Over every mountain there is a path, although it may not be seen from the valley.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                          Zitat von placeboi Beitrag anzeigen
                          Wahrscheinlich darf es dann der Osterhase machen. ...
                          nachdem ich mir net ganz sicher bin obs den Osterhasen überhaupt gibt hab ich mir lieber den Jungalpinisten geschnappt und zum (grob)putzen der letzten seillänge eingespannt.
                          fesch wars heute - danke fürs helfen!

                          RR 1.jpg

                          RR 2.jpg

                          RR 3.jpg
                          tu was du willst, aber tu was!!!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                            Zitat von rutschger Beitrag anzeigen
                            ...hab ich mir lieber den Jungalpinisten geschnappt und zum (grob)putzen der letzten seillänge eingespannt.
                            DANKE!
                            Wenn die Finalarbeiten in diesem Tempo weitergehen, dann kann der Osterhase dort sogar schon mit Genuss klettern!
                            :up:

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: 22. Dezember 2014 – Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte

                              die letzten tage waren wir nixtuer im kletterreich eines lieben freundes und durften dort in vollen zügen geniessen.
                              nun ist es aber nicht ganz okay wenn man nur konsumiert, man muss auch zuhause etwas leisten. schon ewig wartet die rote rampe auf ihren finalputz...

                              ...wir starten in graz bei leichtem regen, auf der autobahn wirds auch net besser, im zustieg tröpfelt/nieselt es auch vor sich hin. die nixtuerin fragt mich was denn nun mit dem bisher immer zutreffenden spruch 'ratengrat geht immer' sei!?! wir gehen weiter, zumindest bis zum wandfuss muss man gehen, zur not seilen wir uns von oben rein.
                              ich schreib dem ansahias ein sms 'wir haben wiedermal berggorillawetter'. er antwortet 'erfahrungsgemäss führen diese randbedingungen zu unverhofft positiven ergebnissen'. ja ich weiss eh, nur die nixtuerin kennts so noch net wirklich...wir gehen weiter.

                              am einstieg angelangt schauts net ganz optimal aus, aber zumindest ist die erste seillänge trocken - da regnets nie hin!
                              rr (2).jpg


                              aber einladend schaut anders aus!
                              rr (3).jpg


                              ich leg los und putz mal bisserl rauf
                              rr (5).jpg


                              auch wenns rundherum regnet staubts hier unter dem überhang gewaltig
                              rr (6).jpg


                              ich beziehe an einer zwischensicherung, aufgebessert mit einem kleinen klemmgerät zwischenstand und sichere die putzende nixtuerin nach.
                              rr (9).jpg


                              auch bei ihr gibts noch genug zum abstauben
                              rr (11).jpg


                              das ganze spiel dauert etwas länger denn die erste seillänge hat zwei varianten. also alles im runtergehen nochmals nachputzen und in der anderen linie hinauf...
                              ...endlich am ersten echten standplatz angekommen, die aussicht ist super. es hat auch zum regnen aufgehört, optimal denn in der kommenden länge würde man sonst nass werden.
                              rr (16).jpg


                              auch in den kommenden zwei ganz einfachen längen wird noch etwas geputzt, wobei diese teilweise stark bewachsen sind. in einem II/IIIer putzen wir sicher net bis zum fels durch - das wäre erstens zuviel arbeit und zweitens solln auch die blumerl wachsen dürfen.
                              rr (17).jpg


                              die sonne kommt sogar kurz raus und schaut uns bei der arbeit zu.
                              rr (19).jpg


                              dritte seillänge
                              rr (21).jpg

                              rr (22).jpg


                              auch die vierte länge hat netten fels...
                              rr (23).jpg


                              ...wobei sie weiter oben tatsächlich noch sehr erdig war. der mist aus der letzten länge hat hier offensichtlich alles versaut. putzen ist angesagt!
                              rr (25).jpg


                              ein blick nach hinten sagt uns dass wir nicht trödeln dürfen
                              rr (26).jpg


                              aber letztendlich wird auch die fünfte länge rauf/runter und nochmals rauf geputzt und wir kommen sogar trocken zum auto. erst auf der autobahn beginnt es dann richtig zu regnen.

                              ein erfolgreicher tag, mir hats gefallen auch wenn ich jetzt richtig schön müde bin.
                              und was gibts für einen hochzeitstag schöneres als mit seinem weiberl den tag gemeinsam am berg zu verbringen


                              hoffentlich wird die route begangen damit sie nicht gleich wieder zuwächst, aber zuerst muss der alte herr mal ein topo zeichnen.
                              Zuletzt geändert von rutschger; 15.06.2015, 22:33.
                              tu was du willst, aber tu was!!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X