Zur persönlichen Übersicht - eine Zeitleiste, wie die Parkplatzsituation in Weißenbach am Attersee in den letzten Jahren umgekrempelt wurde.


Zeitleiste Neubau Radweg R15

Erster Bauabschnitt - Gemeinde Steinbach
Ende 2010

1. Teilstück: Fachbergbrücke - Nöhmer; inkl. Hängebrücke #1

Anfang 2011
2. Teilstück: Nöhmer - Almstube; inkl. Hängebrücke #2 (bereits im 3. Teilstück)

ca. 2012
3. Teilstück: Almstube - Eibenbergstraße; inkl. Brücke #3


Zweiter Bauabschnitt - Gemeinde Steinbach
ca. 2014

4. Teilstück: Eibenbergstraße - Röhringmoos/Gemeindegrenze; inkl. Hängebrücke #4, Brücken #5, #6 und #7

ca. 2016
5. Teilstück: Wanderparkplatz - Fachbergbrücke


Dritter Bauabschnitt - Gemeinde Bad Ischl
ca. 2016

6. Teilstück: Röhringmoos/Gemeindegrenze - Wegmacherhütte sowie Umkehrstube - Pöllitzstraße

ca. 2018
7. Teilstück: Lückenschluss Wegmacherhütte - Umkehrstube

Ende 2018
8. Teilstück: Pöllitzstraße - Höllbach sowie Höllbach - Sulzgrabenstraße; inkl. Brücke #9 (Clint Eastwood-Richard Burton-Brücke)

Ende 2019
9. Teilstück: Neubau Höllbachbrücke (Brücke #8)


Chronik Parkplatzsituation Weißenbach

2016 (spätestens Frühling 2017)
Der Radweg R15 wird erweitert (5. Teilstück Franz v. Schönthan Allee - Fachbergbrücke)

Anfang 2018
In der Waldsiedlung wird ein Halte- und Parkverbot (befristet) eingerichtet (April - Oktober) - das Halten/Parken am asphaltierten Straßenrand ist somit verboten.
Die alten Fahrverbotsschilder in der Waldsiedlung, am Wolterweg bzw. bei der Zufahrt Riedl werden durch neue ersetzt.

2019/20
Am R15 bei der Allee wird ein neuer Parkplatz, der sog. "Wanderparkplatz" errichtet. Gesamt 76 Parkplätze (22+22+22+10), davon 2 für einspurige Fahrzeuge.
In der Waldsiedlung werden eine Sperrfläche und zahlreiche gelbe Markierung aufgemalt.
Ein Zaun grenzt in der Waldsiedlung den Parkplatz von der Wiesenfläche ab - somit ist es nicht mehr möglich auf der Wiesenfläche zu parken.
Am Wanderparkplatz, bei der Fachbergbrücke und in der Waldsiedlung werden Metallrohre zur späteren Schilderbefestigung (gebührenpflichtiges Parken) aufgestellt.

Sommer 2020
Der Wanderparkplatz wird gebührenpflichtig.
Die Fundamente für den Parkautomaten in der Waldsiedlung stehen - der Parkautomat lässt noch auf sich warten.
Die Abzweigung des R15 in der Waldsiedlung in den Wald wird neu beschildert und am Asphalt aufgepinselt.
Der Parkplatz Waldsiedlung wird bei der Kohlsteg-Forststraße verkleinert (nur Sommer).
In der Waldsiedlung und bei der Rotbuche/Nikolokapelle entstehen neue Holzliegen - infolge des Bergsteigerdörferprojektes.
Das Teilstück des R15 zwischen Fachbergbrücke und Wanderparkplatz wird mit einem Fahrverbot versehen (auch für Radfahrer) - entlang des Weges darf somit nicht mehr geparkt werden.

Ca. August 2020
Das Fahrverbot am R15, welches auch für Fahrräder galt, wird nun aufgehoben. Ab sofort dürfen Anrainer und Radfahrer den Schotterweg benutzen. Das Parken parallel zum Weg ist somit immer noch verboten

Mitte November 2020
Die Befristung des Halte- und Parkverbots in der Waldsiedlung entfällt. Ab sofort ist es in den beschilderten Gebieten das ganze Jahr über verboten, zu halten bzw. zu parken.

Dezember 2020
Am Wanderparkplatz entsteht eine neue temporäre Bushaltestelle - noch ohne Wendeschleife. Ca. 20 provisorische Parkplätze entfallen dadurch kurzzeitig.
Der Wanderparkplatz wurde aufgrund der Bushaltestelle bis April gesperrt, da zum Umdrehen der Busse sonst nicht genügend Platz ist.
Am Wanderparkplatz steht eine neue Tafel: "Bergsteigerdorf Steinbach".

Jänner 2021
Die neue temporäre Bushaltestelle erhält ein Wartehäuschen.

Mitte März 2021
Die Parkplätze Almstube und Aufzug im Weißenbachtal sind nicht mehr für Autos zugänglich (von Schranken versperrt).
Der Wanderparkplatz wird um 2 Parkreihen erweitert (geschätzt zusätzlich 45 Parkplätze). Die Bushaltestelle wird weiter Richtung Europacamp verlegt und erhält eine Wendeschleife.
[siehe hierzu auch Bautagebuch unten]

Fortsetzung folgt...


Pläne für die Zukunft...
Parkplatz Waldsiedlung und Fachbergbrücke werden gebührenpflichtig
2. Erweiterung des Wanderparkplatzes (parallel zur B152)
Halte- & Parkverbot entlang der B153





Bautagebuch Erweiterung Wanderparkplatz (ab. 8. März)

KW 11: Baustelleneinrichtung (Baucontainer aufgestellt, Zubehör angeliefert, Umgrabungsfläche markiert, Abmontierung sämtlicher im Weg stehender Einrichtungen)
KW 12: Die Wiesenfläche wird umgegraben
KW 13: Das Gelände wird vertieft - die neue Parkplatzzufahrt wird angedeutet
KW 14: Das Gelände nimmt Gestalt an - Verkehrsflächen bekommen einen geschotterten Unterbau
KW 15: Die Erweiterungsfläche ist vollständig umgegraben - alle Stellen besitzen einen geschotterten Unterbau.
KW 16: Die Retentionsrinne (Sickerrinne) zwischen den neuen Parkreihen ist fertig.
KW 17: Der Unterbau der Bushaltestelle wurde begonnen herzustellen.
KW 18: Randsteine zur Abgrenzung der Bushaltestelle und der Parkflächen wurden aufgestellt.

Was ist wohl zuerst fertig, die Erweiterung des Wanderparkplatzes oder die Sanierung der B152, das ist jetzt die Frage