Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

    Nach Ho-Chi-Minh-Pfad und Übeltal (für die Veröffentlichung dieser Berichte habe ich einige Schimpfer gekriegt) habe ich am vergangenen Sonntag die Trilogie der "geheimen" Raxanstiege mit dem Wolfstal vervollständigt.
    Natürlich handelt es sich um besonders schutzwürdige Gebiete und jeder Begeher sollte darauf achten nichts zu zerstören oder zu verschmutzen. Aber sollte man das nicht überall?

    In Kaiserbrunn, das ist dort wo die Zelte direkt neben der Straße stehen, gehe ich los. Vorerst auf dem gelb markierten Weg, der über die Brandschneide zur Raxseilbahn-Bergstation führt.
    Gegenüber leuchten die Felsen des Hochgangs in der Morgensonne.

    IMG_6930.JPG

    Doch bald zweigen die gelben Zeichen nach links ab, ich gehe geradeaus weiter direkt zu einer Wildfütterungsstelle.
    Hier hat man den Tieren Tischchen gebaut, damit sie nicht vom Boden fressen müssen.

    IMG_6935.JPG

    Falls jemand eine vernünftige Erklärung für diese Konstruktionen hat, bitte melden!

    IMG_6936.JPG

    Ich war noch nie ein folgsamer Untertan und solche Tafeln ziehen mich magisch an.

    IMG_6946.JPG IMG_6937.JPG IMG_6947.JPG

    Aber keine Angst, die gelten nur für das umzäunte Wildschutz und -fütterungsgebiet. Ich bleibe draussen und gehe entlang des Zaunes weiter.

    IMG_6948.JPG

    Ich würde doch niemals diesen besonders geschützten Naturbereich betreten und dadurch in seinem Bestand gefährden.

    IMG_6939.JPG

    Besser gefällt mir der Blick nach hinten, der Hochgang, etwas gezoomt.

    IMG_6944.JPG

    Im Talgrund gibt es Steigspuren, aber auch viel Gemüse wie Brennesseln, die ich durch die dünne Hose hindurch spüre.

    IMG_6956.JPG

    Das anfangs enge Tal ist begrenzt durch steile Schotterriesen, die man aber nicht hochsteigen sollte, auch wenn es oben viel schöner ausschaut als herunten.

    IMG_6960.JPG

    Wenn man sich an den Ratschlag "immer unten bleiben" hält kann man die Leiter nicht verfehlen. Ohne diese Aufstiegshilfe wäre hier schon Schluss mit der Wanderung durchs Wolfstal.

    IMG_6966.JPG

    Beim oberen Ende der Leiter hilft ein herabhängendes Drahtseil bei der Überwindung der moosbewachsenen glitschigen Felsen.

    IMG_6970.JPG

    Dann weitet sich das Tal allmählich, es wird aber auch steiler. Hier muss ich aber nicht rauf, ich bleibe unten.

    IMG_6981.JPG

    Eine Steilstufe wird rechts umgangen, die Steigspuren habe ich längst verloren. Als es leicht möglich ist quere ich nach links zurück um wieder den Talgrund zu erreichen.
    Überraschenderweise steht genau dort, wo ich zurückkomme ein Steinmännchen.

    IMG_6986.JPG

    Kurz wechsle ich auf Steigspuren (Wildwechsel) auf die linke Seite des Grabens. Dort schaut es weniger steil aus.
    Da ich aber nicht weiß wie es weiter oben weitergeht bleibe ich doch in der Nähe der Falllinie. Hier weitet sich das Tal zu einem großen Kessel, der oben von Felsen begrenzt ist.
    Der beste Ausstieg soll bei einem Band mit einer Halbhöhle sein. Die glaube ich hier ganz links entdeckt zu haben.

    IMG_7003.JPG

    Doch zuerst muss ich noch weiter nach oben. Die Wiese ist steil und daher sehr mühsam. Wenn das Gras nass ist, möchte ich hier nicht gehen. Notwendige Verschnaufpausen nutze ich um zum Schneeberg hinüberzuschauen.

    IMG_7006.JPG

    Dann entdecke ich einen Steig, der bequem den Hang quert und genau zum Durchgang führt. Hier geht es wirklich ganz leicht aus dem Graben raus. Kein Vergleich zur Schinderei im Übeltal.

    IMG_7011.JPG

    Auf der anderen Talseite wäre es auf dem Steilhang wohl auch möglich raufzukommen, aber sicher nicht leichter.

    IMG_7015.JPG

    Übers Höllenthal zum Kuhschneeberg und Schneeberg.



    Herbststimmung

    IMG_7027.JPG
    Zuletzt geändert von pauli501; 05.10.2009, 22:21.
    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

  • #2
    AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

    Vom Ausstieg führt ein Steiglein flach den Waldhang entlang in Richtung Seilbahn, dem man unbedingt folgen sollte.
    Ich gehe aber gleich etwas steiler rauf und komme so in den Genuss eines kurzen Latschendurchstieges.
    Als ich auf die Wiese, in der Nähe des Gatterlkreuzes hinauskomme, erleide ich den ersten Kulturschock.
    Ganze Rudel von buntgekleideten Wesen kommen von der Seilbahn herüber.

    IMG_7036.JPG

    Wenn diese Spezies so geballt auftritt, macht sie mir immer ein wenig Angst. Gleich bei der ersten Gelegenheit versuche ich von der Masse wegzukommen.
    Ich hatte eigentlich vor zur Höllenthalaussicht zu gehen, ich gerate hier allerdings auf den Weg der zum Wachthüttelkamm hinabführt.
    Auch hier kommt mir ein großes Rudel der Buntgekleideten entgegen. Angeführt von einer jungen Frau, mit dick und schwarz angemalten Augen und Wimpern.
    Sie erwidert meinen freundlichen Gruß nicht, blickt durch mich hindurch und scheint mich nicht einmal wahrzunehmen.
    Panisch biege ich in eine Latschengasse ein um dem Horror zu entkommen.

    Plötzlich tut sich vor mir ein Weg auf. Hier ist frisch ausgeschnitten. Sollte es hier einen unbekannten Abstieg geben?

    IMG_7059.JPG

    Neugierig folge ich dem Weg ein Stück nach unten. Es geht nicht weit, aber hier wird mir eine besondere Ehre zuteil.
    Extra für mich hat man einen Rastplatz an einem schönen Aussichtspunkt gebaut. Jetzt kann ich ungestört jausnen.

    IMG_7056.JPG

    Einigermassen beruhigt versuche ich jetzt doch die Höllenthalaussicht zu erreichen. Ganz gelingt es mir nicht, ich habe vergessen mir rechtzeitig eine Platzkarte zu sichern.

    IMG_7062.JPG

    Wohin soll ich mich wenden? Ich habe nur den Aufstieg und den Abstieg geplant. Dafür ist es noch zu früh.
    Ich wende mich daher in diese Richtung. Da scheint es am ruhigsten zu sein. (Für Nichtkenner der Rax, das sind die Lechnermauern)

    IMG_7065.JPG

    Bei der Wolfgang-Dirnbacher-Hütte beginnt der unlängst von mir begangene Ho-Chi-Minh-Pfad.
    Ich überlege ob ich gleich nochmal hier durch soll und entscheide mich dagegen. Ich steige zum Klobentörl auf.
    Das Geländer ist nicht so hoch damit keine Wanderer drüberfallen, sondern damit es im Winter auch noch aus dem Schnee raus schaut.
    Über's Klobentörl führt auch eine beliebte Schitour.

    IMG_7070.JPG

    Am Klobentörl wende ich mich nach links um auf die Lechnermauer zu kommen. Ein Blick von der nördlichen zur südlichen Lechnermauer.

    IMG_7080.JPG

    und zur dazwischen liegenden Bärengrube.

    IMG_7081.JPG

    Hinunter zur grünen Hölle Grünschacher mit dem Dschungelpfad in Richtung Neue Seehütte.

    IMG_7082.JPG

    Am von Buntgekleideten belagerten Steinmanndl auf der Scheibwaldhöhe renn ich vorbei ohne maxrax zu bemerken.

    IMG_7089.JPG

    Mein Blick richtet sich schon auf die Preiner Wand. Jede Menge bunter Ameisen tummeln sich auf den Felsen und am Gipfel. Ich beschließe heute nicht hinauf zu gehen.

    IMG_7094.JPG

    Diese braungraue Spezies ist mir lieber. Im Gegensatz zur Schwarzgetuschten schaut sie mich wenigstens an, gegrüßt hat sie aber auch nicht.

    IMG_7095.JPG

    Die edlen Weißen sind schon ziemlich vertrocknet, es gibt aber noch eine Menge auf dem ... Nein ich sage euch jetzt nicht wo genau, sonst geht ihr hin und reißt sie aus.

    IMG_7103.JPG

    Bei der Nemecek-Hütte ist auch einiges los. Ich gehe nicht ganz bis hin und biege gleich zur Seehütte ab. Ich könnte jetzt ein vertragen.

    IMG_7112.JPG

    Kurz vor der Hütte komme ich zum Beginn des HCM-Pfades. Wenn man nicht weiß, dass er genau hier beginnt, sieht man nichts davon.

    IMG_7116.JPG

    Sowas habe ich noch nicht gesehen. Bei der Seehütte geht es zu wie beim Schlussverkauf. Ich weiß nicht welche Schlange länger ist, die vor'm Bier oder die vor'm Häusl.
    Unter diesen Umständen kann ich die notleidenden Hüttenwirte nicht unterstützen und geniesse in einiger Entfernung mein mitgebrachtes Hochquellwasser.

    IMG_7123.JPG

    Die Madonna auf dem Haidsteig ist heute auch nicht einsam.

    IMG_7126.JPG

    Auf jedem Felsen krabbeln sie herum

    IMG_7128.JPG

    nur der Seeweg ist wie leergefegt. Dabei kann man da sooooo schöööön wandern! Immer den Schneeberg im Blick und breit genug für jedes Kinderwagerl.

    IMG_7134.JPG

    Ein Zeitlang geht es ja, dann wird mir fad. Ich erinnere mich, dass ich von oben eine Latschengasse gesehen habe, die vom Seeweg zum Deinzerkreuz hinaufführt.
    Bei der Gelegenheit kann ich auch gleich Willy's Steinmännchen auf dem Mitterkeil besichtigen.
    Als ich Pfadspuren sehe, die in die Latschen hineingehen, folge ich ihnen. Natürlich ist es zu früh.
    Aber es gibt einen Weg, der immer enger und verwachsener wird und schliesslich mitten im Dickicht endet.

    IMG_7140.JPG
    Zuletzt geändert von pauli501; 06.10.2009, 13:18.
    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

    Kommentar


    • #3
      AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

      In meinem Übereifer habe ich übersehen, dass weiter unten eine frisch ausgeschnittene Latschengasse :up: abbiegt.

      IMG_7144.JPG

      Nachdem ich einen Hochstand passiert habe komme ich genau beim Deinzerkreuz raus.

      IMG_7148.JPG

      Nach einem kurzen Wegstück auf dem markierten Weg werfe ich mich todesmutig in die Latschen. Der Anstieg zum Mitterkeil ist durchaus mit dem Kloben vergleichbar, aber nicht ganz so weit.

      IMG_7160.JPG

      Nachdem ich Willy's Gipfelzeichen aufgestockt habe mache ich noch ein Bild vom nahen Gipfel des Jakobskogel.

      IMG_7161.JPG

      Oben war ich heute nicht, ich bin gleich vorbei. Dieser Blick ins Tal

      IMG_7164.JPG

      gefällt mir bei weitem besser als die Massen beim Ottohaus. Ich gehe ohne anzuhalten durch.

      IMG_7167.JPG

      Alles strömt in Richtung Seilbahn. Meinen nächsten Besuch in der Gegend mache ich bei Schlechtwetter und während der Woche.

      IMG_7172.JPG

      Bei der Bergstation. Näher gehe ich nicht hin. Die Seilbahnwirtschaft wird ohnehin von Willy großzügig unterstützt.

      IMG_7173.JPG

      Ich gehe lieber zu Fuß. Mein Abstieg führt mich auf den Camillo-Cronich-Steig über die Brandschneide zurück nach Kaiserbrunn.
      Auf dem Weg bin ich ganz allein. Hier gehe ich lieber neben der Leiter.

      IMG_7178.JPG

      Es gibt einige schöne Aussichtspunkte und für meinen Geschmack viel zu tiefe Tiefblicke.

      IMG_7184.JPG

      Das Seil, mit dem dieses schmale Band versichert ist verwende ich gerne zum Anhalten.

      IMG_7185.JPG

      Hier geht noch eine Leiter runter. Die sandige Querung dahinter begehe ich sehr respektvoll.

      IMG_7187.JPG

      Nachdem ich wieder festen Boden unter den Füßen habe, kann ich ein Foto von der Stelle nach oben machen.

      IMG_7191.JPG

      Auf der anderen Thalseite, der Schneeberg und seine felsigen Trabanten.



      Der Krummbachstein

      IMG_7199.JPG

      Beim Landgasthaus Kaiserbrunn gönne ich mir eine Pause um mich von den Strapazen zu erholen. Immerhin war ich 8 und eine halbe Stunde unterwegs.

      IMG_7207.JPG
      Zuletzt geändert von pauli501; 06.10.2009, 06:54.
      Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

      "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

      Kommentar


      • #4
        AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.08.2009

        Genialer Bericht! Das Wolfstal reizt mich schon lang.
        Aber stimmt das Datum?

        Jedenfalls ist es mir gestern ähnlich ergangen. Beim Aufstieg über den Nandlgrat hab ich keine Menschenseele gesehen, bin allerdings schon zeitig um 6:30 aufgebrochen. Als ich mich beim Abstieg über den Fadensteig um ca. 9:30 der Edelweißhütte näherte mußte ich meist schon neben dem Weg gehen. Irgendwann hab ichs dann aufgegeben die Entgegenkommenden zu Grüßen. War echt unglaublich wieviele Menschen gestern in der Schneeberg/Rax Region unterwegs waren.

        Plessberger
        www.waldrauschen.at

        Kommentar


        • #5
          AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.08.2009

          Hallo Leopold,

          schon wieder so ein sternderlverdächtiger Bericht *g*
          Danke, daß Du uns so wunderbare Aufstiege zeigst, damit wir sie nicht selber gehen müssen *g*
          Tolle Bilder.

          Die Massen oben auf der Rax sind für den verschwitzten Selbstaufsteiger in der Tat oft schwer erträglich. (K)ein kleiner Trost: auf der Hohen Wand wäre es vermutlich noch schlimmer gewesen (habe den Fehler vorige Woche gemacht) ...
          Abstieg über die Brandschneide ist brav. Täte ich meinen Knien nicht so gerne antun wollen tun ...

          Gruß
          Stefan

          Kommentar


          • #6
            AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.08.2009

            Zitat von plessberger Beitrag anzeigen
            Aber stimmt das Datum?

            Plessberger
            Danke, ist schon korrigiert. Jetzt stimmt es.
            Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

            "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

            Kommentar


            • #7
              AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.08.2009

              Zitat von pauli501
              :up: - einem genialen Bericht - :up:

              nun diese köstlichen Bonmots :

              Zitat von pauli501

              Hier hat man den Tieren Tischchen gebaut, damit sie nicht vom Boden fressen müssen.

              [ATTACH]247752[/ATTACH]

              Naja, unsere Schulmeister werden sagen :

              "Liegt das Futter am Boden,
              dann würde es ja - trotz Klimwandel - (eventuell) mit Schnee zugedeckt werden !"

              Eine zusätzlichen Verbesserungs-Vorschlag an die (Ober-)Förster :

              "Was wär`s mit einem Tischtuch ? !"


              Zitat von pauli501

              Ich war noch nie ein folgsamer Untertan und solche Tafeln ziehen mich magisch an.

              [ATTACH]247757[/ATTACH] [ATTACH]247754[/ATTACH] [ATTACH]247758[/ATTACH]

              Ich würde doch niemals diesen besonders geschützten Naturbereich betreten
              und dadurch in seinem Bestand gefährden.

              [ATTACH]247755[/ATTACH]

              Für all diese Bonmots könnte ich Dich abbusseln, Pauli !

              Und beim Ho-Chi-Minh-Pfad hoffe ich noch auf die Fortsetzung,
              nämlich die Eishöhle endlich einmal zu sehen,
              ohne - urfaul, wie ich nun mal bin - hingehen zun müssen !

              JEDOCH

              Aber dass Du
              als absoluten Höhepunkt Deines hervorragenden Berichtes mein (Berg-tüchtiges) Auto
              gewählt hast,

              ren.jpg

              katapultiert Dich in meinem Sympathie-Wert auf Unendlich hoch Unendlich !

              Zuletzt geändert von Willy; 05.10.2009, 22:43.
              TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

              Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

              Kommentar


              • #8
                AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

                Griass Di Leopold

                für den wunderbaren Bericht.

                Eines hast du aber vergessen:


                Laut $31-11/11.11 ist das Wasserschutzgebietsgesetz im Wasserschutzgebiet aufgelassen, da kann man auch Sachen wie Unweltfreundliche Autoreifen lagern. Die Wasseradern für die Wiener Stadtbevölkerung, wie im $31-11/11.11u11, beschrieben, wurden fachgerecht umgeleitet.

                LG Othmar


                sacra nm: seit waun gibs unweltfreundliche Autoreifen
                Zuletzt geändert von Othmar1964; 05.10.2009, 22:41.
                Brasilien: 1995, 1998, 2000, 2003, 2005, 2008, 2011, 2015, 2016 . . . .

                make love, peace and fun... und hauts eich endlich a richtige musik eini....

                Kommentar


                • #9
                  AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.08.2009

                  Zitat von Willy Beitrag anzeigen

                  Und beim Ho-Chi-Minh-Pfad hoffe ich noch auf die Fortsetzung,
                  nämlich die Eishöhle endlich einmal zu sehen,
                  ohne - urfaul, wie ich nun mal bin - hingehen zun müssen !
                  Hallo Willy!

                  Von außen kann ich dir den Höhleneingang zeigen. Wenn du Bilder von innen sehen willst, wirst du aber andere bemühen müssen. Ich gehe da nicht weiter rein.

                  IMG_5721.jpg

                  IMG_5720.jpg
                  Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

                  "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

                    [QUOTE=Othmar1964;494577]Griass Di Leopold

                    für den wunderbaren Bericht.

                    Eines hast du aber vergessen:


                    Laut $31-11/11.11 ist das Wasserschutzgebietsgesetz im Wasserschutzgebiet aufgelassen, da kann man auch Sachen wie Unweltfreundliche Autoreifen lagern. Die Wasseradern für die Wiener Stadtbevölkerung, wie im $31-11/11.11u11, beschrieben, wurden fachgerecht umgeleitet.

                    LG Othmar

                    Servus Othmar,

                    auch wenn ich nicht vom (landwirtschaftlichen) Fach bin, trotzdem der Versuch einer kurze Information: was Du auf diesem Bild siehst, ist ein sogenanntes "Fahrsilo" oder eher ein "Freigärhaufen" , d.h. Grünfutter, welches auf diese Weise durch Abdecken mit einer luftundurchlässigen Plastikhülle konserviert wird.
                    Die zwar absolut unschönen, aber doch praktischen alten Autoreifen dienen einzig und allein dazu, die Folie zu beschweren bzw. an den Außenkanten abzudichten (und das Ganze ist nicht eine illegale "Altreifendeponie")

                    Ansonst auch von mir: schöne Tour und noch "schönerer", abwechlungsreicher Bericht

                    lg
                    herbert

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

                      Gratulation zur tollen Tour & humorvollen Routenbeschreibung :-)

                      Gleich mal ein Frage? Wie fest sind denn die Seile nach der Leiter im Wolfstal? Irgendwie sehen die nach Durchhängen aus...
                      LGr. Pablito

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

                        servus leopold,

                        ein humorvoller bericht, bei dem ich mehr als ein mal schmunzeln musste.

                        es gibt immer was neues zu entdecken auf der rax...

                        vielen dank und lg,

                        peter

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

                          Servus Leopold,

                          wieder einmal ein genialer Bericht mit tollen Fotos! :up:

                          Danke, dass du dir immer so viel Mühe machst.

                          (Wenn ich nicht so faul wäre, würd ich auch mehr Berichte schreiben; aber ich denk mir dann immer )


                          ...habe ich am vergangenen Sonntag die Trilogie der "geheimen" Raxanstiege mit dem Wolfstal vervollständigt.
                          Und was ist mit Großem und Kleinem Gries, Adlerschneide, Lipmetsgraben etc. ...?

                          Hier hat man den Tieren Tischchen gebaut, damit sie nicht vom Boden fressen müssen.
                          Falls jemand eine vernünftige Erklärung für diese Konstruktionen hat, bitte melden!
                          Die sind mir auch schon aufgefallen. Ich hab keine Ahnung. Ob da vielleicht einmal Bienenstöcke drauf gestanden sind?

                          Am von Buntgekleideten belagerten Steinmanndl auf der Scheibwaldhöhe renn ich vorbei ohne maxrax zu bemerken
                          Wie schon im anderen Thread gesagt: Wir sind ein Stück unterhalb des Gipfels gesessen, weil oben so der Wind ging.
                          Also konntest du mich gar nicht bemerken. Ich hab dich auch nur zufällig gesehen; leider warst du dann so schnell weg...

                          Von den Lechnermauern hab ich übrigens fast die selben Fotos gemacht wie du

                          LG maxrax

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

                            Zitat von pauli501 Beitrag anzeigen
                            .....direkt zu einer Wildfütterungsstelle.
                            Hier hat man den Tieren Tischchen gebaut, damit sie nicht vom Boden fressen müssen. Falls jemand eine vernünftige Erklärung für diese Konstruktionen hat, bitte melden!
                            Aber gerne: Bei diesen Gestellen handelt es sich um Belegstellen für Imker zur Königinnenaufzucht. Die erfolgt aber nur im Sommer, deswegen steht dort jetzt auch nichts. Wildfütterungsstelle ist das keine.


                            Zitat von Willy Beitrag anzeigen
                            ...nun diese köstlichen Bonmots :
                            Naja, unsere Schulmeister werden sagen :
                            "Liegt das Futter am Boden,
                            dann würde es ja - trotz Klimwandel - (eventuell) mit Schnee zugedeckt werden !"
                            Eine zusätzlichen Verbesserungs-Vorschlag an die (Ober-)Förster :
                            "Was wär`s mit einem Tischtuch ? !"
                            Die Auswirkungen des Klimawandels machen sich offenbar ganz anders bemerkbar


                            Zitat von Willy Beitrag anzeigen
                            Für all diese Bonmots könnte ich Dich abbusseln, Pauli !
                            Ihr beide beim - davon hätte ich gern ein Foto im Forum

                            Zitat von Othmar1964 Beitrag anzeigen
                            Laut $31-11/11.11 ist das Wasserschutzgebietsgesetz im Wasserschutzgebiet aufgelassen, da kann man auch Sachen wie Unweltfreundliche Autoreifen lagern. Die Wasseradern für die Wiener Stadtbevölkerung, wie im $31-11/11.11u11, beschrieben, wurden fachgerecht umgeleitet.

                            sacra nm: seit waun gibs unweltfreundliche Autoreifen
                            Wöt Schmäh Othmar Danke für diese Einlage
                            Den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man geistigen Horizont

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Wolfstal - Scheibwaldhöhe - Mitterkeil - Brandschneide, Raxtour am So, 04.10.2009

                              @alle

                              Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                              Gratulation zur tollen Tour & humorvollen Routenbeschreibung :-)

                              Gleich mal ein Frage? Wie fest sind denn die Seile nach der Leiter im Wolfstal? Irgendwie sehen die nach Durchhängen aus...
                              Die beiden Seile hängen von oben herunter. Ich habe mich an einem angehalten, aber nicht mit dem vollen Gewicht drangehängt. Wie oder wo sie oben befestigt sind konnte ich nicht erkennen.

                              Zitat von maxrax Beitrag anzeigen

                              (Wenn ich nicht so faul wäre, würd ich auch mehr Berichte schreiben; aber ich denk mir dann immer )

                              LG maxrax
                              Na mich würde es sehr interessieren. Ich bin sicher da bin ich nicht der Einzige.


                              Zitat von maxrax Beitrag anzeigen

                              Und was ist mit Großem und Kleinem Gries, Adlerschneide, Lipmetsgraben etc. ...?

                              LG maxrax
                              Interessante Vorschläge sind immer willkommen.
                              Jedem Hölzchen das geworfen wird, renne ich aber nicht hinterher.

                              lg leopold
                              Zuletzt geändert von pauli501; 06.10.2009, 16:37.
                              Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

                              "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X