Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Übergang Hirschlucke -> Grünalmkogel Vorbau -> Pfaffengraben -> Schaflucke

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    "Es soll aber noch einen anderen Weg geben. Von dem Kessel der Höllschlucht führt westwärts bergauf ein Steig, von dem Fleisch was weiß. Manfred hat diesen, wie er vom
    Großen Mitterkogel abgestiegen ist
    , auch in etwa benützt. Es sollen sogar Steinmännchen dort herum kugeln."

    jep.. stimmt.. allerdings räumt der sepp (jäger) die mandeln immer weg.. . ich hab iden steig auch ein paar mal als aufstieg in den "ersten stock"benutzt (siehe segenbaumhöhle in meinen führer sollte der als anstieg zur halbhöhle drin sein), dann mal als abstieg der runde große höllschlucht aka scherengraben sulzkogel und runter.. .. ein anderer anstieg der dort daneben im hauzi beschrieben ist war unser abstieg aus der "linken schlucht" und das ist steilgras erster klasse.. imho wesentlich unangenehmer.. ihr könnt auch unter der "kleinen schlucht" nachschauen da war ich gegenüber und hab rüber fotografiert..

    Zuletzt geändert von Fleisch; 08.11.2018, 14:45.

    but i see direct lines

    Kommentar


    • #17
      ad Hirschlucke:
      Zitat von mcmer Beitrag anzeigen
      [...]wobei dieser Graben eigentlich auch noch einen Namen braucht...
      Siehe Mapy.cz ! Man kann nie genug Karten in seinem Sammelsurium haben...

      ad Themenverfehlung:
      Zitat von mcmer Beitrag anzeigen
      Mist, ja, die Themenverfehlung ist schon wieder passiert! Weisst Du, ob wir einen Moderator/Admin dazu kriegen können, diese Beiträge zu verschieben?
      Man sollte einen Mod bitten, diese Seite in "Die verrücktesten Höllengebirgs-Utopien seit Christus" umbenennen.
      (NEIN; NICHT UMBENENNEN; IST IRONISCH GEMEINT)
      Vermutlich wäre es besser, ein neues Thema zu erstellen, und dorthin diese Diskussions Beiträge zu verschieben. Aber ob das unbedingt notwendig ist?

      Angefügt: Halt, es gibt noch eine Möglichkeit: Im Forum Gipfeltreffen gibt es ja nicht nur Foren, sondern auch Gruppen (mit der Forumsumstellung leider ein bisschen in Vergessenheit geraten). Eine Gruppe heißt 'Salzkammergut Tourengeher, Kletterer usw...'. Hier ließe sich ein neues Thema erstellen, in welchem man über das Höllengebirge diskutieren könnte. Vl. könnte man dann einen Admin/Mod bitten, offtopics aus diesem Thema zu verschieben.


      ad Querung Fürstenbergstube-Hubertushütte:
      Zitat von mcmer Beitrag anzeigen
      Da sind wir eh einer Meinung, dass das wiederbelebt gehört. Fraglich sind für mich die Strecken Fürstenbergstb -> alte Karlhütte, von der Neuen Karlhütte über den Brunnlahngang zur Hubertushtt und natürlich vom Hasellahngang zum Sulzkgl. Die Querung des Brunnlahnganges hätte ich schon ein bisschen gesucht, im Lahngang war nichts zu sehen (für mich!).
      Unser neander vom tal wollte den den "Steig" zwischen Fürstenbergstube und alter Karlhütte mal begehen. Ob draus was geworden ist weiß ich nicht.
      neue Karlhütte - Brunnlahngang wird man sich schon irgendwo durchschlagen können, meine ich.
      Und wenn man den blauen Weg (Kartenausschnitt von KOMPASS) nicht findet, kann man ja auf den gelb hinterlegten, bereits im letzten Post von mir erwähnten Weg zurückgreifen. Das dürfte möglich sein...

      Höllschlucht.JPG

      ad Schafhirschluckensteig:
      Zitat von mcmer Beitrag anzeigen
      Ist schon als solcher eingetragen!
      Ich fühle mich geehrt, dass der Steig jetzt nach einem Vorschlag von mir umbenannt wurde, aber das wäre nicht notwendig gewesen! Vielleicht weiß irgendwer einen besseren Steignamen als ich, mit meinen "verrückten Ideen"
      (Übrigens findet man auch einige kleine Änderungen von mir in OSM)



      Zitat von Fleisch Beitrag anzeigen
      jep.. stimmt.. allerdings räumt der sepp (jäger) die mandeln immer weg.. . ich hab iden steig auch ein paar mal als aufstieg in den "ersten stock"benutzt (siehe segenbaumhöhle in meinen führer sollte der als anstieg zur halbhöhle drin sein), [...]
      Wie Manfred abgestiegen ist, waren zumindest einige Steinmännchen da... Aber gut zu wissen, dass diese "zeitlich befristet" sind

      LG
      Zuletzt geändert von Jgaordhelagenornres; 08.11.2018, 19:03.
      LG
      Der mit dem unaussprechlichen Benutzernamen ;)
      Jgaordhelagenornres
      Gregor


      Meine bisher erstellten Tourenberichte

      Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
      denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

      Hergott, d' Hoamat is schee (Aufschrift am Gipfelkreuz der Reisalpe)

      Kommentar


      • #18
        PS: Um doch wieder aus dem Süden des Höllengebirges wieder in den Norden zu gelangen frage ich, ob die drei Pässe südlich des "Hirschluckengupfes" wirklich an der richtigen Stelle platziert sind. Ich will dir wirklich nichts unterstellen! Irgendwie passen die Position der Pässe in der OSM nicht mit deiner Wegbeschreibung zusammen, oder bin ich falsch?
        LG
        Der mit dem unaussprechlichen Benutzernamen ;)
        Jgaordhelagenornres
        Gregor


        Meine bisher erstellten Tourenberichte

        Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
        denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

        Hergott, d' Hoamat is schee (Aufschrift am Gipfelkreuz der Reisalpe)

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
          PS: Um doch wieder aus dem Süden des Höllengebirges wieder in den Norden zu gelangen frage ich, ob die drei Pässe südlich des "Hirschluckengupfes" wirklich an der richtigen Stelle platziert sind. Ich will dir wirklich nichts unterstellen! Irgendwie passen die Position der Pässe in der OSM nicht mit deiner Wegbeschreibung zusammen, oder bin ich falsch?
          Falls Du
          Code:
          Node: 6036403345
          und
          Code:
          Node: 3762309592
          meinst, so hattest Du recht, waren ein bissl daneben, aber echt nicht viel; kommt auch drauf an, welche karte ich drunterlege. am luftbild (draufsicht) leider nicht zu bestimmen. Zusätzlich war ein Node des weges als Sattel getaggt, vermutlich ein hoppala.
          Danke für genaues Schauen!

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
            ad Hirschlucke:
            Siehe Mapy.cz ! Man kann nie genug Karten in seinem Sammelsurium haben...
            Tja, die mapy.cz kenn ich noch nicht lange und vergesse deshalb immer wieder; ist aber eh auch OSM-Daten, weil rate mal wer's eingetragen hat und darauf vergessen?

            Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
            ad Themenverfehlung:

            Man sollte einen Mod bitten, diese Seite in "Die verrücktesten Höllengebirgs-Utopien seit Christus" umbenennen.
            (NEIN; NICHT UMBENENNEN; IST IRONISCH GEMEINT)
            Vermutlich wäre es besser, ein neues Thema zu erstellen, und dorthin diese Diskussions Beiträge zu verschieben. Aber ob das unbedingt notwendig ist?

            Angefügt: Halt, es gibt noch eine Möglichkeit: Im Forum Gipfeltreffen gibt es ja nicht nur Foren, sondern auch Gruppen (mit der Forumsumstellung leider ein bisschen in Vergessenheit geraten). Eine Gruppe heißt 'Salzkammergut Tourengeher, Kletterer usw...'. Hier ließe sich ein neues Thema erstellen, in welchem man über das Höllengebirge diskutieren könnte. Vl. könnte man dann einen Admin/Mod bitten, offtopics aus diesem Thema zu verschieben.
            Äh, ja, bin überall dabei, wobei mit "Toureninfo & Verhältnisse" sind wir ja gar nicht so daneben; ich meinte eher, das wir hier ein neues Thema anreissen sollten...

            Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
            ad Querung Fürstenbergstube-Hubertushütte:
            Unser neander vom tal wollte den den "Steig" zwischen Fürstenbergstube und alter Karlhütte mal begehen. Ob draus was geworden ist weiß ich nicht.
            Hab' ich auch schon gesucht und meinen senf hier dazugegeben: der Windwurf hat halt eine ordentliche bresche geschlagen, die reste hinter dem windwurf hab' ich noch nicht gefunden.
            http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...53#post2399253

            Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
            neue Karlhütte - Brunnlahngang wird man sich schon irgendwo durchschlagen können, meine ich.
            Und wenn man den blauen Weg (Kartenausschnitt von KOMPASS) nicht findet, kann man ja auf den gelb hinterlegten, bereits im letzten Post von mir erwähnten Weg zurückgreifen. Das dürfte möglich sein...
            Höllschlucht.JPG
            Da hab' ich Fleisch auch so verstanden! Aber er ist es eben nicht bis zum Sulzkogel rüber und murmelt etwas von "schon felsig und steil" IIRC.

            Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
            ad Schafhirschluckensteig:
            Ich fühle mich geehrt, dass der Steig jetzt nach einem Vorschlag von mir umbenannt wurde, aber das wäre nicht notwendig gewesen! Vielleicht weiß irgendwer einen besseren Steignamen als ich, mit meinen "verrückten Ideen"
            Sicha, danke für den Vorschlag! Sonst ist das ja immer so ein herumgeeiere a la "weisst eh, der übergang vom hirschluckensteig durchn Pfaffengraben zum Schafluckensteig"...

            Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
            (Übrigens findet man auch einige kleine Änderungen von mir in OSM)
            Und warum sagst Du dann, *mir*, was nicht passt? Sag' mir, wenn Du's geändert hast!

            Kommentar


            • #21
              Zitat von mcmer Beitrag anzeigen
              Äh, ja, bin überall dabei, wobei mit "Toureninfo & Verhältnisse" sind wir ja gar nicht so daneben; ich meinte eher, das wir hier ein neues Thema anreissen sollten...
              Eigentlich wurscht wo, finden sollte man die Seite wieder, und, stimmt, ist in den Foren leichter auffindbar...
              LG
              Der mit dem unaussprechlichen Benutzernamen ;)
              Jgaordhelagenornres
              Gregor


              Meine bisher erstellten Tourenberichte

              Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
              denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

              Hergott, d' Hoamat is schee (Aufschrift am Gipfelkreuz der Reisalpe)

              Kommentar


              • #22
                Zitat Jgaord ....

                > Mal sehen, wie lang es dauert, bis hier ein halbwegs passabler "Weg" gefunden wird. <


                Stichwort Pfaffengraben Westende.
                Man sieht per Fernglas vom Hochleckenkogel rüber an der Westseite der Pfaffengrabenhöhe an dessen tiefster Stelle eine deutliche Steigspur Richtung des Verbindungsteiges alte Karlhütte - Fürstenbergstube.
                Geh mal fix davon aus, dass da eine Verbindung vorhanden sein muss.
                War bis jetzt einfach zu faul, dies mir näher anzusehen, u. bequem werd ich auch schon. Die Jährchen spürt man eben


                Luc
                Zuletzt geändert von neander vom tal; 10.11.2018, 10:02.

                Kommentar


                • #23
                  Zitat von neander vom tal Beitrag anzeigen
                  Zitat Jgaord ....
                  > Mal sehen, wie lang es dauert, bis hier ein halbwegs passabler "Weg" gefunden wird. <


                  Stichwort Pfaffengraben Westende.
                  Man sieht per Fernglas vom Hochleckenkogel rüber an der Westseite der Pfaffengrabenhöhe an dessen tiefster Stelle eine deutliche Steigspur Richtung des Verbindungsteiges alte Karlhütte - Fürstenbergstube.
                  Geh mal fix davon aus, dass da eine Verbindung vorhanden sein muss.
                  Danke fuer die Info!

                  Zitat von neander vom tal Beitrag anzeigen
                  War bis jetzt einfach zu faul, dies mir näher anzusehen, u. bequem werd ich auch schon. Die Jährchen spürt man eben
                  Luc
                  Bin ich froh nicht der einzige zu sein! :-)

                  Kommentar


                  • #24
                    Zitat von neander vom tal Beitrag anzeigen
                    Stichwort Pfaffengraben Westende.
                    Man sieht per Fernglas vom Hochleckenkogel rüber an der Westseite der Pfaffengrabenhöhe an dessen tiefster Stelle eine deutliche Steigspur Richtung des Verbindungsteiges alte Karlhütte - Fürstenbergstube.
                    Geh mal fix davon aus, dass da eine Verbindung vorhanden sein muss.
                    War bis jetzt einfach zu faul, dies mir näher anzusehen, u. bequem werd ich auch schon. Die Jährchen spürt man eben
                    Danke, neander vom tal !

                    Bei mir ist es eher nicht die Faulheit bzw. Bequemlichkeit, sondern eher die Sicherheit. Mein GPS-Handy ist a Glumpat und selbst mein vorbildlicher Orientierungssinn versagt in den Latschen...



                    Wo wir hier gerade so schön im Offtopic drinn sind:
                    Seit neuestem ist selbst der Reitsteig in der OSM drinn (ich wars nicht). Außerdem bin ich in der Gegend zwischen Aurachkar und Hinterem- auf den "Weg zur schönen Aussicht" gestoßen - natürlich von MerDi eingestellt. Mit Schlüsselstelle VII- ist das fünfmal nix für mich, aber vielleicht wäre das mal was für Fleisch...

                    Material gäbe es schon mehr als genug für das Buch "Höllengebirge für Maso- und Fetischisten"
                    LG
                    Der mit dem unaussprechlichen Benutzernamen ;)
                    Jgaordhelagenornres
                    Gregor


                    Meine bisher erstellten Tourenberichte

                    Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
                    denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

                    Hergott, d' Hoamat is schee (Aufschrift am Gipfelkreuz der Reisalpe)

                    Kommentar


                    • #25
                      [QUOTE=Jgaordhelagenornres;n2400051

                      Bei mir ist es eher nicht die Faulheit bzw. Bequemlichkeit, sondern eher die Sicherheit. Mein GPS-Handy ist a Glumpat und selbst mein vorbildlicher Orientierungssinn [/QUOTE]


                      Würde meinen, dass Berggeher, die ohne GPS Orientierungsschwierigkeiten haben, im Abseits-Gelände möglicherweise nur mit einer Papierkarte überfordert sind.
                      Ich bin in meinen jungen Jahren wirklich kreuz u. quer unterwegs gewesen, OHNE GPS, aber mit gutem Höhenmesser
                      Mit GPS wird man bequem, u. ich nutze es neuerdings auch. Per Handy.
                      Je weniger Technik, umso intensiver ist der Geländekontakt. Erfahrungsgemäss


                      Kommentar


                      • #26
                        Zitat von neander vom tal Beitrag anzeigen
                        Würde meinen, dass Berggeher, die ohne GPS Orientierungsschwierigkeiten haben, im Abseits-Gelände möglicherweise nur mit einer Papierkarte überfordert sind.
                        Ich bin in meinen jungen Jahren wirklich kreuz u. quer unterwegs gewesen, OHNE GPS, aber mit gutem Höhenmesser
                        Mit GPS wird man bequem, u. ich nutze es neuerdings auch. Per Handy.
                        Je weniger Technik, umso intensiver ist der Geländekontakt. Erfahrungsgemäss
                        Eigentlich bin ich noch - gezwungenermaßen teilweise - der altmodische Typ. Mir sind Papierkarten lieber bzw. habe ich nichts, was vertrauenswürdig und Online-Karten unter einen Hut bringt.
                        Grundsätzlich nutzen mir meine 1:50000 Karten im Gelände aber nicht viel, wenn ich mir die Frage stelle, ob ich jetzt bei der nächsten Latsche links oder rechts rum muss. Eine Alternative sind Orthofotos, blöderweise sieht man im Wald den Steig darunter nicht bzw. ob man sich unterhalb der Latschen noch durchzwängen kann.
                        Ich hab noch so einen Uralt-Höhenmesser mit Zeiger, der ist verdammt genau! Manchmal ist der echt nützlich.
                        Selbst wenn ich mal ein "Device" hab, wo die Ungenauigkeit unter 100 Meter sinkt werden für die genauere Navigation inmitten eines Latschenfeldes die Orthofotos die erste Wahl bleiben...

                        Bei der Durchquerung des Pfaffengrabens sollte man eigentlich eine Gemeinschaftstour anzetteln, denn vier (oder mehr) Augen sehen bekanntlich mehr als zwei...
                        LG
                        Der mit dem unaussprechlichen Benutzernamen ;)
                        Jgaordhelagenornres
                        Gregor


                        Meine bisher erstellten Tourenberichte

                        Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
                        denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

                        Hergott, d' Hoamat is schee (Aufschrift am Gipfelkreuz der Reisalpe)

                        Kommentar


                        • #27
                          Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen
                          Seit neuestem ist selbst der Reitsteig in der OSM drinn (ich wars nicht).
                          Meinst Du den Reitsteig bei den Schobersteinen?

                          Kommentar


                          • #28
                            Zitat von Jgaordhelagenornres Beitrag anzeigen

                            Außerdem bin ich in der Gegend zwischen Aurachkar und Hinterem- auf den "Weg zur schönen Aussicht" gestoßen - natürlich von MerDi eingestellt. Mit Schlüsselstelle VII- ist das fünfmal nix für mich, aber vielleicht wäre das mal was für Fleisch...
                            Hab' jetzt erst gelesen, was Fleisch passiert ist. Unfassbar, vermutlich noch fuer eine Weile.

                            meinereiner war mein Kleterpartner beim "Weg zur schönen Aussicht". Die Topo und der damals verfasste Bericht untenstehend.

                            aussicht-uebersicht-20170815_075835-DSCN7460.jpg

                            aussicht-topo-66f09ef1-a483-438d-aabe-377c5c92d74c_.jpg



                            aussicht.txt.png-000001.png

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von mcmer Beitrag anzeigen
                              Meinst Du den Reitsteig bei den Schobersteinen?
                              Ja, genau! Hab' allerdings gleich einige Änderungen daran vornehmen müssen, der Verlauf war von OSM-Nutzer SKald nicht korrekt eingezeichnet.

                              Zitat von mcmer Beitrag anzeigen
                              Hab' jetzt erst gelesen, was Fleisch passiert ist. Unfassbar, vermutlich noch fuer eine Weile.
                              Ja, um Fleisch ist es wirklich schade. Mich hat sein Tod auch sehr betroffen, auch wenn ich ihn nie persönlich kennengelernt habe. Die Diskussion über einen "Robert Wacha Gedenkweg" wird spannend...

                              LG Gregor
                              LG
                              Der mit dem unaussprechlichen Benutzernamen ;)
                              Jgaordhelagenornres
                              Gregor


                              Meine bisher erstellten Tourenberichte

                              Ein Gipfel gehört dir erst, wenn du wieder unten bist -
                              denn vorher gehörst du ihm. (Hans Kammerlander)

                              Hergott, d' Hoamat is schee (Aufschrift am Gipfelkreuz der Reisalpe)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X