Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

    Gestern, 20. 09. 2014, war ja womöglich der letzte Sommertag für heuer und wir haben uns noch einmal etwas recht schönes überlegt. Abgeschieden, einsam, ziemlich alpin in der Absicherung und mit langem Zu und Abstieg. So könnte man die Tour am schnellsten charakterisieren. Doch der Reihe nach.
    Ausgangspunkt ist Hinterthal (Maria Alm) wo wir bereits um kurz nach 6 Uhr starten. Anfangs folgen wir noch dem markiertem Weg zur Torscharte meistens auf einer Forststraße (Vorsicht, hier sind Mountainbiker aufgrund eines etwas miesepetrigen Anrainers nicht geduldet) manchmal etwas neben ihr. Nach einer knappen Stunde ist es erstmals zum Aufpassen.

    Kurz nachdem man nämlich diesen Felsen passiert
    -siehe Anhang 1-

    kommt man zu zwei ausgetrockneten Bachbetten, die von Norden herabziehen. In das zweite zweigt man ab. Zur einfacheren Orientierung hier ein Bild vom besagten Schotterbeet:
    comp_DSCN2563.jpg
    Die Orientierung und der Zustieg sind eines der Hauptkriterien dieser Tour. Man ist ab hier erst wieder im Abstieg auf markierten Wegen. Auch Steinmänner oder Steigspuren finden sich kaum. Im Bachbett geht es nun eine längere Zeit lang hinauf, durch viel Schotter und Sand. Bis es oben zu einer Abzweigung kommt. Eher links halten ist ein gutes Motto.

    Blick zurück ins Bachbett:
    comp_DSCN2568.jpg

    und hier noch einmal nach oben:
    comp_DSC06570.jpg

    Der Berg im Hintergrund ist übrigens das phantastische Wildalmkirchl. Für mich einer der tollsten Berge in der Gegend. Die Südverschneidung, eine Schmuck Tour (V+), ist nächstes Jahr eines meiner größten Ziele. Hier in Nahaufnahme:
    comp_DSCN2569.jpg

    Oberhalb der Latschenzone steigen wir aus dem Bachbett aus und queren unterhalb des Wildalmkirchls nach links, im Aufstiegssinn. Über Wiesenhänge geht's durchs Kogelkar hinüber zu einem recht markantem Moränenrücken:
    comp_DSCN2575.jpg

    Diesen geht man nach oben hin aus. Bereits vorher rückt erstmals die Route ins Blickfeld. Etwas rechts der Bildmitte ziehen zwei Risse durch die plattige Wand. Einer schräg aufwärts nach rechts und - das ist das Ziel - einer gerade nach oben. Man geht am besten über links, da man hier dem feinen Schotter noch lange ausweichen kann und nähert sich dann dem Einstieg von rechts kommend:
    comp_DSCN2580.jpg

    Es befindet sich ein eher kleines Firnfeld direkt unter besagtem Kamin/Riss.

    Hier zeige ich noch einmal unsere Route im Zoom. Der senkrechte Riss ist es:
    comp_DSCN2583.jpg

    knapp 10 Meter oberhalb des Firnfeldes findet sich ein roter Normalhaken, etwas rechts im Kamin. Bis hierhin kann man problemlos ungesichert steigen. Sowie wir diesen gefunden haben, wissen wir, dass wir richtig sind. Im wohltuendem Schatten des Firnfelds richten wir uns zusammen und dann geht die Gaudi auch schon los.

    Ich will hier wieder nicht Seillänge für Seillänge einzeln beschreiben und habe die Tour auch nicht entsprechend dokumentiert. Folgendes gibt es aber zur Kletterei zu sagen: Die Bewertung ist okay, manchmal vielleicht ein wenig streng bewertet, aber im großen und ganzen zutreffend. Die Topo gibt es bei Alpintouren.com. Seillänge 3 und 4 kann man problemlos zusammenlegen. Die Seillängenangaben sind generell mit reichlich Sicherheitsreserve angegeben, meistens sind sie kürzer. Die Absicherung ist ziemlich schlecht. Während die wenigen Zwischenhaken meistens noch ganz passabel sind, kann man v.a. bei den Standhaken einige mit 2 Fingern herausziehen. Gebohrt ist sowieso nichts. Überhaupt haben wir manchmal etwas neben den eigentlichen Standplätzen Stand gebaut. V.a. im Vorstieg ist deßhalb ein guter Umgang mit mobilen Sicherungsmitteln und Nervenstärke gefragt, weßhalb ich die schwierigeren Längen nachsteige .
    Die schönsten Seillängen sind die (zusammengelegte) dritte, und die drei Längen nach dem Wandbuch. Die Kletterei ist angenehm abwechselnd. Ein Piazriss (den man links ähnlich schwer umklettern kann), eine splittrige Platte mit Normalhaken daneben, die 5er Platte und die Wasserrillen bleiben besonders gut in Erinnerung. Ab und zu sind natürlich Schotterpassagen dabei und ein paar wenige Griffe sind wackelig. Dafür ist der Fels wirklich angenehm rau.
    Zur Ausrüstung: Wir kletterten mit 60m Halbseilen und kamen damit gut aus. Als mobile Sicherungsmittel verwendeten wir einen Standardsatz Friends. Ab und zu kann man auch größere Größen setzen. Ein Grundsortiment Stopper sowie ein paar Tricams nahmen wir auch mit. Bandschlingen, Reepschnüre, Karabiner, und Exen - hoffentlich eh klar. Gesichert haben wir mit Reverso und HMS. Den Vorsteiger meist vom Körper, den Nachsteiger vom Stand.

    So, nun ein paar Impressionen aus der Wand.

    In der 1. Seillänge:
    comp_DSCN2589.jpg

    3. SL:
    comp_DSCN2593.jpg

    Das Wandbuch von 1994 (Erstbegehung). Laut diesem sind wir erst die achte Seilschaft, die diese Route klettert. Eigentlich unglaublich bei einer Route in einem doch eher moderatem Schwierigkeitsgrad. Aber die Unbekanntheit dieses Berges und der doch eher lange Zustieg, sowie fehlende Borhaken machen es möglich. Die letzten waren am 20.07.2002 hier. Auf Seite 1 steht zudem ein nettes Gsatzerl über den Routennamen.
    comp_DSC06618.jpg

    Nach dem Wandbuch geht's sehr schön weiter:
    comp_DSCN2599.jpg

    Ich, zuvor, beim Piazriss:
    comp_DSC06603.jpg

    Weitere Passagen:
    comp_DSC06612.jpg

    comp_DSC06614.jpg

    comp_DSCN2610.jpg

    Fortsetzung folgt.
    Zuletzt geändert von Fritz_Phantom; 22.09.2014, 00:36.
    "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

  • #2
    AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

    Nachtrag - der Felsen vor dem Bachbett: comp_DSCN2557.jpg
    "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

    Kommentar


    • #3
      AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

      Nach dem Ausstieg ist es nicht mehr weit bis zum Scharegg Gipfel. Wir schenken uns aber die 10 Minuten und lassen ihn quasi rechts liegen. Stattdessen gehen wir weiter zum Bonegg, dessen Kreuz schon von weiten herlacht. Dabei kommen wir auch an diesem "Monument" vorbei:
      comp_DSCN2617.jpg
      von diesem hat man auch (weiterhin) eine blendende Aussicht auf den Hochseiler und Co. Dieses Photo ist jedoch noch aus der Wand:
      comp_DSCN2611.jpg

      Den Ausblick zu den Tauern erspare ich mir. Jeder der schon einmal in dem Gebiet unterwegs war kennt die phantastische Kulisse, vom Venediger bis zur Hochalmspitze ohnedies!

      Kurz danach passieren wir jedenfalls den schönen Bonegg Gipfel, mit einem etwas größerem Kreuz.
      Zuvor noch ein letzter Blick zum Wildalmkirchl. Ich kann mich an diesem Berg kaum satt sehen:
      comp_DSCN2622.jpg

      Auch das Selbhorn ist nahe, wenn auch hier bereits im Nebel:
      comp_DSCN2619.jpg

      Weiter geht's hinab zur Wasserfallscharte. Hier treffen wir endlich wieder einmal auf Markierungen, aber wie! Folgendes Bild zeigt anschaulich wie fleißig hier jemand markiert hat:
      comp_DSC06621.jpg

      Hier fände man wohl auch bei dichtem Nebel den Abstieg.
      Lange Zeit ist es hier jedoch sehr unangenehm zu gehen. Rutschig und sehr schottrig - das mag ich nicht besonders.

      Es folgt noch ein langer Hatscher, über den Braggstein bis nach Hinterthal. Ein paar Regentropfen bleiben uns, kurz vor dem Ende, nicht erspart. In den Waldwegen kann man aber ordentlich Gas geben. und so sind wir gegen 18 Uhr wieder beim Auto. Eventuell wäre der Abstieg über die Torscharte klüger gewesen. Naja nachher ist man bekanntlich immer klüger.

      Fazit: Eine tolle, unbekannte Tour mit originellen Kletterpassagen. Die Absicherung ist jedoch eher mangelhaft, von daher sind einige Keile, Friends, Tricams und Co, sowie der richtige Umgang damit Pflicht. Eine Achtbegehung einer Route habe ich zudem bisher auch nicht einmal im Ansatz gehabt. Der Zustieg ist von der Orientierung her etwas schwer, der Abstieg leider ein wenig eine Quälerei. Aber das ist es absolut wert. Danke an Florian Winner, einer der Erstbegeher, der die Tour auf Alpintouren.com reingestellt und ein gutes Topo gezeichnet hat.
      Zuletzt geändert von Fritz_Phantom; 22.09.2014, 00:01.
      "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

      Kommentar


      • #4
        AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

        Den Tauernblick hättest du gerne noch zeigen können, auch wenn er bekannt ist. Der Bericht hat mir aber auch so gefallen. Gibt es das Topo nur, wenn man auf der Seite registriert ist? Ich habe es auf jeden Fall nicht gefunden.
        "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

        Kommentar


        • #5
          AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

          Zitat von placeboi Beitrag anzeigen
          Den Tauernblick hättest du gerne noch zeigen können, auch wenn er bekannt ist. Der Bericht hat mir aber auch so gefallen. Gibt es das Topo nur, wenn man auf der Seite registriert ist? Ich habe es auf jeden Fall nicht gefunden.
          Ich habe den Ausblick auf die Tauern dieses Mal leider nicht photografisch festgehalten.
          Nein, registriert muss man nicht sein, ich habe es aber auch nicht gleich gefunden. Gleich unter der Überschrift rechts, unter "Tourdownload", auf "K224-Karte.jpg" klicken.

          Reinstellen wollte ich das Bild hier nicht, da das Topo nun einmal nicht von mir ist.
          "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

          Kommentar


          • #6
            AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

            Danke, jetzt habe ich es auch gefunden.
            "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

            Kommentar


            • #7
              AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

              I steh auf soiche Touren! Supa!

              Danke für die Infos! Des kimt glei auf die Liste
              Over every mountain there is a path, although it may not be seen from the valley.

              http://www.dogehtsauffi.at

              Kommentar


              • #8
                AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

                Zitat von Mileean Beitrag anzeigen
                I steh auf soiche Touren! Supa!

                Danke für die Infos! Des kimt glei auf die Liste
                jo freut mich, die Route hätte es sich sicher verdient, dass sie öfter begangen wird.
                "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

                Kommentar


                • #9
                  AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

                  Nachtrag noch, nach erneutem Kartenstudium und Vergleich der Zeiten - der Abstieg über die Wasserfallscharte dürfte "kürzer" sein, als jener über die Torscharte!
                  "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

                    Gratuliere Euch zur Abenteuertour. Mir ist die Tour auf Alpintouren auch schon aufgefallen. Dass diese so wenig begangen wird habe ich aber nicht erwartet. Ich hoffe dass Du nach der Wildalmkircherl-S-Verschneidung auch eine Bericht hier einstellst.

                    Gruß

                    phouse
                    „Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst!“ Django 3000

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Scharegg (2570m) Südwand - kloana Pinzga (V-), steinernes Meer

                      Danke phouse! Ja, wir waren auch ganz baff, dass wirklich erst 7 Einträge im Wandbuch waren, zumal selbiges nicht außerordentlich gut versteckt war. Noch eine Anmerkung zu den Begehungen und zu eventuellen Nachahmern: Du, Mileean, oder sonst jemand von etwas weiter weg, wären übrigens die ersten Nicht-Pinzgauer Begeher der Route.

                      Sollte sich das Wildalmkirchl nächstes Jahr ausgehen, so kommt sicher ein Bericht hier ins Forum! :up:
                      "Gegen Vernunft habe ich nichts, ebenso wenig wie gegen Schweinebraten! Aber ich möchte nicht ein Leben leben, in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt als Schweinebraten" - Paul Feyerabend

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X