Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Skitourenausrüstung beim Lebensmitteldiscounter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Skitourenausrüstung beim Lebensmitteldiscounter

    Hallo, ich stelle es hier in die Runde zum Gedankenaustausch. Vor einiger Zeit war ja auf bergsteigen.at eine Umfrage bezüglich Bergsportartikel Kauf im Lebensmittelgeschäft.

    Gestern am Abend endeckt: Hofer.at 16.11.2017

    Skitouren Ski - ich denke es sind Hagan Ski mit Hagan Bindung? Einstellung beim Fachmann wird empfohlen..
    Rucksack Inoc mit ABS-Lawinenairbag - Online bestellbar. Erstauslösung-Standard im Bergfachgeschäft.. gibts nicht?
    Skitouren-Felle - Made in Austria.. Koch-Felle?

    Abgesehen davon, dass eine Beratung in der Filiale nicht möglich ist.. wird hier nicht suggeriert, dass Tourengehen sicher bzw. gefahrlos ist.. einerseits wird ein ABS-Rucksack verkauft, andererseits kein Hinweis auf der HP zu LVS-Set bzw. alpine Gefahren bzw. Pistengeher-Regeln.

    Ich finde es ist ein weiterer Schritt der Marketing/Werbungsmasche.. in fast jedem Prospekt/jeder Werbeeinschaltung im Fernsehen sieht man Skifahrer abseits der Pisten.
    Autowerbungen: jeder braucht eine Offroader um seine Unabhängigkeit auszuleben.
    Die Bergretter beklagen die Vollkasko-Mentalität der immer mehr werdenden Outdoor-Aktivisten.

    Mein Vater wurde in den 80er Jahren belächelt, als er mit seinen Bergkameraden Skitouren gingen. Zumindest waren sie einsamer..:-))

    Quo vadis.. wohin geht die Reise..

  • #2
    Was soll man sagen, der Handel verkauft, was der Kunde kauft. Ich gehe davon aus, dass der Hofer sein Zeug los wird, auch wenn mich die Fotos der Bindung schon gar nicht überzeugen.

    Vor 20 Jahren (auch da gab's es schneerame Winter) machten wir noch Witze, dass wir Schneekanonen für unsere Skitouren brauchen. Heute werden Skitouren auf Pisten gemacht.

    Ich nehme an, dass sich der Tourismus der Nachfrage anpassen wird. Es wird beschneite Skitourenareas geben, mit Eintritt versteht sich, geräumte Parkplätze, lawinenüberwacht, dazu Hütten zum Einkehren und gegen ein Zusatzticket danach noch ein kleiner Wellnessbereich.

    Vielleicht wird es aber auch ganz anders und der Skitourentrend ebbt wieder ab.

    Viele Liebe Grüße von climby
    Zuletzt geändert von climby; vor einer Woche.
    Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

    Kommentar


    • #3
      Zitat von climby Beitrag anzeigen
      Vielleicht wird es aber auch ganz anders und der Skitourentrend ebbt wieder ab.
      Er wird sich weiterentwickeln ...
      Wer hätte noch vor Jahren gedacht, dass es E-Mountainbikes gibt.

      Kommentar


      • #4
        Vielleicht können wir bald E-Tourenski kaufen damit der Aufstieg nicht immer gar so anstrengend ist (Juhu, ich habe eine Marktlücke entdeckt!)

        Viele Liebe Grüße von climby
        Meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht

        Kommentar


        • #5
          Ja, ich bin auch so einer, der einsame Skitouren kennt...meine erste habe ich 1975 gemacht. Da hat man noch auf die Berge gespurt und einsam seine Spur nach unten gewedelt...(seufz..).
          Der Trend wird sich nicht stoppen lassen. Und bei uns hier am Untersberg in Ruhpolding geht am Wochenende ganztags eine einzige Schlange nach oben. Allerding, wenn man etwas auf der Karte sucht gibt es auch noch einsame Ecken, da ja viele „neue Tourengeher“ auf Pisten und gut beschriebenen Touren gehen. Klar, der Zustieg und die Abfahrt sind bei diesen Touren nicht sensationell, doch die bekannten Touren mit hunderten von Skitourengehern (auch schon unter der Woche) sind auch nicht mehr sensationell.
          Gruss Thomas
          Gruss Thomas
          www.segeln-und-klettern.de

          Kommentar


          • #6
            Bei der Bindung bin ich mir vom Aussehen ziemlich sicher, daß es eine Salomon Guardian älteres Modell ist. Felle schwer zu sagen. Vom Befestigungssystem auch eher älteres Modell. Ski ??Für Pistenskitouren ( dort sind mir alle -anderen- eh am liebsten) doch ok.

            Mir gehts wie Tomaselli. In den 80ern einsame Skitouren. Wobei Jamtalhütte, Sellrain und co waren damals schon voll.
            Heute gehe ich am Wochenende nur abgelegen Touren.
            Zuletzt geändert von funduro; vor einer Woche.

            Kommentar


            • #7
              Bei Hardware-Material von Discountern bin ich etwa skeptisch, da bleib ich lieber beim Fachhandel.
              Aber günstige (billige) Synthetik Skiunterwäsche kauf ich vorrangig beim Discounter. Auch Fleecejacken mit denen ich auf Skitour oder Bergtour bin sind alle super.
              Ausnahme ist eine Mehrtagestour, da greife ich auf Merino-Markenware zurück.

              Kommentar


              • #8
                Tja das passiert wenn ein renommiertes Unternehmen wie ABS an einen fetten Shareholder verkauft wird . Deren Motto lautet „Wir sind ein Unternehmen, das werthaltige Beteiligungen im Sport aufbauen und überproportionale Wertsteigerungen für Investoren erzielen kann“ Hier geht es nur mehr um maximale Gewinnmaximierung, rein in jedes Kaufhaus, Hauptsache verkaufen, von wem und wie ist denen völlig egal. Dass gerade ABS Rucksäcke doch eher beratungsintensive Ausrüstungsteile sind kommt den neuen Managern nicht in den Sinn. Ich bin ja schon gespannt auf die ersten Berichte, wenn irgendwelche Lebensmüden mit den Rucksäcken in Lawinen geraten und die Airbags nicht ausgelöst wurden, weil zb. Die Patrone nicht eingeschraubt war, oder der Griff schon mal ausgelöst wurde. Mit der Aktion hat sich ABS auf jeden Fall aus dem Fachhandel geschossen.

                www.schwanda.at

                Kommentar


                • #9
                  Wenn das Pistentourengehen zum Massensport wird braucht man dann weder ABS noch Piepserl, Sonde & Schaufel
                  LGr. Pablito

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich finde, es liegt schon in der Eigenverantwortung des Käufers/Sportlers, sich über die sachgemäße Verwendung eines Produktes zu informieren. Das ist heutzutage wirklich nicht allzu schwierig. Wer die Beratung braucht, kann ja immer noch den Fachhandel aufsuchen.
                    Ich selbst finde immer wieder auch sehr gute und langlebige Sportartikel beim Diskonter. Man muss sich halt das Zeugs genauer ansehen auf Verarbeitung hin etc.
                    Viele Sportartikel, insbesondere Schitourenausrüstung, werden außerdem ohnehin total überteuert angeboten, da schadet es gar nicht, dass z.B. Hofer den Markt etwas aufmischt und die Preise wieder auf ein realistisches Wertniveau zurückführt.
                    Steigfelle um 150.- Euro und mehr, Tourenschischuhe um 500.-, bitte wo ist denn dieses Zeug jemals das wert.
                    Verlangt wird, was bezahlt wird und Tourengehen boomt nun einmal. Da saugt man raus was geht…

                    Wer einsamere Schitouren sucht, muss sich halt die Mühe machen (oder das Vergnügen gönnen), etwas selbst aus der Karte zusammenzustellen.
                    Andererseits ist es ja manchmal auch nicht so übel, bereits eine Spur vorzufinden und dieser mit etwas geringerem Kräfteverbrauch zu folgen.

                    Lg
                    Zuletzt geändert von tauernfuchs; vor 5 Tagen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, wer wird da das große Zielpublikum sein? Pistentourengeher bzw. solche Modeskitourenberge die quasi Pisten sind. Den Lawinenrucksack werd ich selber mal genauer unter die Lupe nehmen. Die notwendigen Sicherheitstests wird auch ein Discounter Lawinenrucksack bestanden haben müssen.
                      Desweiteren trifft die Kritik aus dem ersten Post genauso auf jeden Onlineversandhandel zu.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
                        Also ich finde, es liegt schon in der Eigenverantwortung des Käufers/Sportlers, sich über die sachgemäße Verwendung eines Produktes zu informieren.
                        Das ist heutzutage wirklich nicht allzu schwierig.
                        +1

                        Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
                        Ich selbst finde immer wieder auch sehr gute und langlebige Sportartikel beim Diskonter. Man muss sich halt das Zeugs genauer ansehen auf Verarbeitung hin etc.
                        Viele Sportartikel, insbesondere Schitourenausrüstung, werden außerdem ohnehin total überteuert angeboten, da schadet es gar nicht, dass z.B. Hofer den Markt etwas aufmischt und die Preise wieder auf ein realistisches Wertniveau zurückführt.
                        +1
                        Wobei, das widerspricht dem Prinzip der "maximalen Gewinnmaximierung", den der Herr. Wirtschafftsprofessor uns allen ausführlich erklärt hat.
                        And no-one showed us to the land
                        And no-one knows the wheres or whys
                        But something stirs and something tries
                        And starts to climb towards the light.

                        P.F. "Echoes"

                        Kommentar


                        • #13
                          Es ist ja scheinbar wirklich nichts Neues mehr, daß Sportartikel bei diversen Discountern zum Verkauf angepriesen werden.

                          Irgendwie bin ich aber nicht nur erstaunt darüber, sondern auch schockiert zugleich, daß es nun auch Skitourenausrüstung dort zu kaufen gibt.
                          Meiner Meinung nach lockt ein solches Angebot bei Discountern die falschen Leute in die Berge.
                          Man kauft sich schnell ein paar Ski, völlig ohne Beratung und ohne überhaupt zu wissen, ob der Ski für einen taugt oder nicht.
                          Dazu noch einen Lawinenrucksack, der ohne richtige Beratung und auch Anwendung schnell mal die falsche Sicherheit suggeriert.

                          Man braucht sich also nicht zu wundern, wenn man immer wieder in den Medien sieht, liest und auch hört, wenn Touristen wegen falscher Ausrüstung am Berg gerettet werden müssen oder gar verunglücken.


                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von tauernfuchs Beitrag anzeigen
                            Viele Sportartikel, insbesondere Schitourenausrüstung, werden außerdem ohnehin total überteuert angeboten, da schadet es gar nicht, dass z.B. Hofer den Markt etwas aufmischt und die Preise wieder auf ein realistisches Wertniveau zurückführt.
                            Da verwundern Antworten wie im #8+9 nicht mehr, stammen sie doch aus der Feder des Fachhandels.

                            Auch bemerkenswert die Aussage von Waldfee

                            Meiner Meinung nach lockt ein solches Angebot bei Discountern die falschen Leute in die Berge.
                            Also wer bei Hofer einkauft, hat in den Bergen nichts verloren - vermutlich auch ein posting aus dem Fachhandel ...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von SolraC Beitrag anzeigen

                              Da verwundern Antworten wie im #8+9 nicht mehr, stammen sie doch aus der Feder des Fachhandels.

                              Auch bemerkenswert die Aussage von Waldfee



                              Also wer bei Hofer einkauft, hat in den Bergen nichts verloren - vermutlich auch ein posting aus dem Fachhandel ...
                              Gleich vorweg... ich bin weder Fachhändler noch arbeite ich für einen Fachhändler.

                              Grundsätzlich ist es doch so, daß jede Person für sich selbst verantwortlich ist und ich verbiete somit Niemandem, der Ausrüstung bei einem Lebensmitteldiscounter kauft, nicht in die Berge zu gehen.
                              Hier sollte man schon klar differenzieren auf was man sich da einlässt.
                              Jedenfalls wird es mit Sicherheit einen Ansturm auf die Fachhändler geben in nächster Zeit, da man die Discounterware beim Fachmann einstellen lassen soll.

                              Ich würde mir da auf jeden Fall blöd vorkommen wenn ich Ski beim feinkost Albrecht kaufe und diese bei einem Fachhändler einstellen lassen müsste.
                              Mein Händler würde mir an diesen Ski z.B. nix einstellen.
                              Zuletzt geändert von Die Waldfee; vor 5 Tagen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X