Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    mit unseren Spuren am Gipfelgrat
    IMG_1054.jpg

    Darauf kann man sich schon mal ein Pivo genehmigen
    IMG_1058.jpg

    Heute können wir sogar draußen speisen!
    IMG_1061.jpg

    - to be continued -

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Hier sehen wir das erste Mal den Anlass des Urlaubs, den Elbrus.
    IMG_1001.jpg

    Etwas heran gezoomt. Die ausgetretene Spur ist sogar aus dieser Entfernung gut zu erkennen
    IMG_1004.jpg

    Gumachi (3819m - auf den rechten Vorgipfel werden wir übermorgen gehen), der Felsgipfel rechts hinten heißt Bashkara (4241m). Dahinter verbirgt sich die Ushba
    IMG_1002.jpg

    Donguzorun (4454m)
    IMG_1006.jpg

    Genug geguckt, wieder den Grat hinunter zum Skidepot
    IMG_1013.jpg

    Den ersten Steilhang noch mit angehaltenem Atem, dann gibt's einen ganzen Gletscher mit Traumfirn nur für uns
    IMG_1015.jpg

    IMG_1016.jpg

    IMG_1019.jpg

    Kurzes Verschnaufen vor einer letzten Steilstufe
    IMG_1024.jpg

    Unterhalb des Gletschers wird's weicher - und dann ist die Abfahrt auch schon wieder vorbei
    IMG_1031.jpg

    Ausblick beim Abstieg (vier zusammengesetzte Hochformat-Weitwinkel-Aufnahmen). Der linke Gipfel heißt wohl Pik Triangular (3.700 m) und wäre bei mehr Schnee auch ein Skiziel.
    IMG_1035_pano.jpg

    Panorama am Bach: Ullutau (4207m), Cheget (4102m), Chochat (3700m)
    IMG_1049_pano#2.jpg

    Das Ullutau-Hauptcamp ist nur im Sommer bewirtschaftet. Hier finden dann ganze Militärkompanien Platz
    IMG_1051.jpg

    Die nutzen dann diesen Outdoor-Wasch"raum"
    IMG_1050.jpg

    Blick vom Hauptcamp zu Cheget und Chochat
    IMG_1052.jpg
    Zuletzt geändert von Mathias; 26.06.2013, 23:18.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    8.5.13 Chochat, 3700m

    Für heute wurde uns ein Gipfel versprochen! Der Tag beginnt wieder mit "the same procedure...", heute unter einer Nebelglocke...
    IMG_0953.jpg

    und mit einem ruppigen Steilaufstieg. Aber es schimmert schon hell durch...
    IMG_0955.jpg

    ... und schon können wir uns den Ullutau über dem Nebel ansehen
    IMG_0957.jpg

    Der Nebel talauswärts
    IMG_0960.jpg

    Nach einer schweißtreibenden Stunde erreichen wir Schnee und Sonne
    IMG_0963.jpg

    Ski endlich in bestimmungsgemäßer Verwendung
    IMG_0965.jpg

    Rast vor dem Gletscher. Unser Ziel, der Chochat, ist die weiße Kuppe in der Bildmitte
    IMG_0967.jpg

    Reiseleiter Martin mit dem "Speed Team 1" im Nacken. Durch die Flanke im Hintergrund stapfen wir dann mit aufgeschnallten Ski
    IMG_0983.jpg

    Der Aufstieg zum Gipfelgrat ist steiler als es hier aussieht!
    IMG_0986.jpg

    Rast vor dem Gipfelaufstieg
    IMG_0988.jpg

    mit Ausblick zu Adyr-Su (4370m), Mestia-Pass und Ullutau (4207m)
    IMG_0991.jpg

    Hauptblickfang ist aber die Eiswand am Cheget (4102m)
    IMG_0993.jpg

    Uns erwartet auch steiler Firn, wobei man ja den Eindruck hat, dass hier auch schon jemand mit Ski abgefahren ist
    IMG_0997.jpg

    IMG_0998.jpg

    Letzte Meter zum Chochat, ca. 3700m
    IMG_1000.jpg
    Zuletzt geändert von Mathias; 26.06.2013, 23:24.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Zitat von berg&karte Beitrag anzeigen
    aber für einen groben Überblick können die folgenden, älteren topographischen Karten (1:100.000, 1:50.000 west, 1:50.000 ost) durchaus herangezogen werden.
    Vielen Dank für die Links - insbesondere auf der Ost-Karte 1:50000 ist das Gebiet gut drauf. Bleibt natürlich das "Problem" mit den kyrillischen Buchstaben. Und Höhenzahlen scheinen auch ganz gut von denen abzuweichen, die man sonst findet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Zitat von Bergsteiger2006 Beitrag anzeigen
    eine frage habt ihr euch das Bergsteiger Museum dort angesehen???
    Hallo! Mir ist kein Museum zu Ohren gekommen. Wo soll das sein - beim Ullutau-Camp? Dass sich in Russland allerhand antiquarische Bergausrüstung befindet, daran habe ich keinen Zweifel!
    Zuletzt geändert von Mathias; 27.06.2013, 10:03.

    Einen Kommentar schreiben:


  • berg&karte
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Zitat von Mathias Beitrag anzeigen
    Leider gibt es von dem Gebiet keine brauchbare Karte. Das Beste noch ist die Geländedarstellung in google maps, da habe ich unsere Touren (Achtung - keine GPS-Daten, nur frei Schnauze) sowie wichtige Gipfel soweit ich sie heraus bekommen habe, eingezeichnet. Link
    Sehr netter Beitrag und die Gegend ist wirklich genial!

    Kartographisch ist die Gegend leider mit aktuellen, brauchbaren Karten etwas unterbelichtet, aber für einen groben Überblick können die folgenden, älteren topographischen Karten (1:100.000, 1:50.000 west, 1:50.000 ost) durchaus herangezogen werden.


    lG berg&karte

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bergsteiger2006
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Hallo
    war auch schon dort einfach eine super schöne sache echt
    eine frage habt ihr euch das Bergsteiger Museum dort angesehen???
    gruß aus der stmk

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Wie man uns erklärt hat, ist hier bei den obersten Sträuchern ein Kraft-Ort und die Schleifen sollen für Glück, Fruchtbarkeit etc. sorgen
    IMG_0947.jpg

    Bei den ersten Stiefmütterchen
    IMG_0949.jpg

    wieder zurück erwartet uns lecker Mittagessen der gebuchten Vollpension und der Nachmittag zur freien Verfügung
    IMG_0950.jpg

    Kamingespräche
    IMG_0952.jpg

    - Fortsetung folgt -

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Zitat von daxy Beitrag anzeigen
    Wir hatten damals Pulverschnee bis zu den Hüften und das Tal war völlig einsam. Eines der tollsten Gebiete, die ich kenne.
    7.5.13 Mestia hut - Richtung Mestia-Pass (ca. 3500m)
    Wir müssen uns dem Schnee auch am nächsten Morgen erstmal annähern
    IMG_0895.jpg

    geheimnisvolle Stimmung
    IMG_0897.jpg

    ab hier ist - mit Beobachtung durch den Ullutau - schon ein Schneeflecken-Slalom möglich
    IMG_0901.jpg

    eine Ebene höher wäre auch Langlauf denkbar
    IMG_0908.jpg

    Bach schon vom Eise befreit
    IMG_0912.jpg

    über diesen Gletscherarm wird die heutige Abfahrt (von links oben eingequert) verlaufen
    IMG_0915.jpg

    Gletscherbilder
    IMG_0916.jpg

    IMG_0918.jpg

    Aufstieg
    IMG_0925.jpg

    ... zur Mestia hut, einer Biwakschachtel auf ca. 3200m
    IMG_0929.jpg

    wir steuern über die Gletscherwellen dem Mestia-Pass (oben Bildmitte) zu
    IMG_0933.jpg

    IMG_0939.jpg

    net flach
    IMG_0941.jpg

    Ein Aufstieg bis auf den Mestia-Pass (3860m) wäre wegen der Grenzbestimmungen auch wieder illegal. Aber schon vor dem möglichen Umkehrpunkt zieht es sich zu und wir nutzen die erste Abfahrtsmöglichkeit.
    Trotz trübem Himmel super Firn
    IMG_0944.jpg

    man ahnt die Spuren in der Bildmitte
    IMG_0946.jpg
    Zuletzt geändert von Mathias; 25.06.2013, 00:48.

    Einen Kommentar schreiben:


  • daxy
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    ich kenne das Gebiet schon Jahre 1996 her. Da bin ich mit Eiselen hierhergefahren und anschließend auf den Elbrus. Wir hatten damals Pulverschnee bis zu den Hüften und das Tal war völlig einsam. Eines der tollsten Gebiete , die ich kenne.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Willy
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Da machst Sachen !

    Aber : SUUM CUIQUE !

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Der oberste Hang bietet gleich mal prima Firn.
    IMG_0873.jpg

    dann sanfter
    IMG_0874.jpg

    Rückblick auf den angerichteten Flurschaden
    IMG_0877.jpg

    auch heute wieder steht talaus eine Schauerfront, die uns aber in Frieden lässt
    IMG_0879.jpg

    die steilen Moränenhänge sind weich aber nicht grundlos
    IMG_0881.jpg

    Zur Hütte wandert man noch bis inmitten des ersten Wäldchens
    IMG_0886.jpg

    Wieder zurück. Heute haben sie auch die Werbeplakate entfernt
    IMG_0889.jpg

    Gemälde im Hausflur: Lenin mit Autor Maxim Gorki, das findet man auch eher nicht in einer AV-Hütte...
    IMG_0890.jpg

    - Fortsetzung folgt -
    Zuletzt geändert von Mathias; 24.06.2013, 15:14.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    antwortet
    AW: Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    6.5.13 Gravash Rock, ca. 3480m

    Der Regen hört abends auf und am Morgen schaut der Cheget (4102m) durch die Wipfel.
    IMG_0821.jpg

    Leider – ein Wermutstropfen – ist von dem uns als bis vor die Hütte liegend versprochenen Schnee erstmals nichts zu sehen. Ab jetzt beginnt deshalb jeder Morgen mit Ski aufpacken…
    IMG_0822.jpg

    …und einem Spaziergang talein
    IMG_0823.jpg

    … und zwar direkt zu auf den Ullutau (4207m), den beherrschenden Berg im Talschluss. Dieser und die weiteren Hauptgipfel im Talrund sind ersichtlich keine Skitouren für Normalsterbliche wie uns – für die gibt es kleinere Nebengipfel und Scharten. Die wichtigste Route durch die Ullutau-Nordwand wurde von Abalakov erstbegangen.
    IMG_0832.jpg

    Nach einer Wegstunde erreichen wir den Schnee. Zunächst geht’s im Tälchen hinter der Moräne bergauf und dann vor dem Felspfeiler nach links
    IMG_0834.jpg

    Endlich auf Ski!
    IMG_0836.jpg

    Gut steil aber schon angetaut auf die Höhe des Gletschers
    IMG_0843.jpg

    Dann wieder flach auf den Ullutau zu
    IMG_0853.jpg

    Gipfeleisfeld am Ullutau
    IMG_0846.jpg

    Blick in den linken Talwinkel. Der beherrschende Gipfel links ist der Namensgeber des Tals, Adyr-Su (4370m). Den rechten Gipfel habe ich noch nicht heraus bekommen
    IMG_0854.jpg

    Es wäre verlockend über die steile Rampe bis in den Garvash Pass aufzusteigen. Aber abgesehen davon, dass dies für unseren ersten Tag und den nicht ganz so zeitigen Aufbruch etwas weit wäre, ist das auch gar nicht erlaubt! Der Pass ist nämlich die Grenze zu Georgien und der darf man sich auch mit dem Sonderpermit nur bis auf einen gewissen Abstand nähern. Und bei den letzten Bäumen im Tal ist noch ein Militärposten, von wo aus mit dem Fernglas herum gespäht wird.
    IMG_0856.jpg

    Für uns ist deshalb auf den Felsen zwischen den Gletscherbrüchen für heute Endstation
    IMG_0857.jpg

    tolle Gletscherlandschaft!
    IMG_0861.jpg

    IMG_0862.jpg

    mit trockenem Rastplatz
    IMG_0868.jpg
    Zuletzt geändert von Mathias; 24.06.2013, 00:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mathias
    hat ein Thema erstellt Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013.

    Adyrsu-Tal, Elbrus, Kaukasus, 4.-19.5.2013

    Im Mai habe ich mit Hauser exkursionen eine Skitourenreise in den Kaukasus unternommen. Da meine Erwartungen in fast jeder Hinsicht übertroffen wurden und über die Touren im Adyrsu-Tal nicht viel im Netz zu finden ist, lohnt sich ein etwas ausführlicher Bericht.
    Unüblich bei derlei Touren war der Anteil von zwei Dritteln Frauen in unserer Gruppe (wir trafen vor Ort zwei rein männliche Österreichische Gruppen von den Bergspechten und Ruefa). Dadurch war die Atmosphäre vielleicht etwas lockerer. „Sportlich“ gab’s keinerlei Einschränkungen, insbesondere das dreiköpfige weibliche „Speed Team 1“ lief stets an der Spitze – und ich war schon froh wenn ich nicht völlig abgehängt wurde…
    Hauser hatte einen Haufen Arbeit im Vorfeld. Geplant war der Flug von Wien nach Krasnodar mit Austrian Airlines. Hier stellte sich aber kurzfristig heraus, dass diese nicht garantieren konnten unsere Ski zu transportieren. Als Fluglinie des Mutterlands des Skisports, das muss man sich mal vorstellen! Wir flogen deshalb mit Aeroflot über Moskau nach Mineralny Wody, da musste man allerdings für die Ski Übergepäck bezahlen.

    5.5.13
    Im Hotel Intourist im nahen Pjatigorsk scheint die Zeit seit dem Sozialismus stehen geblieben zu sein.
    IMG_0777.jpg

    Ca. 3 h Busfahrt bringen uns ins Baksan-Tal. Einige Eindrücke
    IMG_0783.jpg

    IMG_0790.jpg

    Einen solchen Schrägaufzug kennt man ja von den Kraftwerken Kaprun
    IMG_0797.jpg

    Er ist aber nur fürs Gepäck,
    IMG_0801.jpg

    wir müssen laufen
    IMG_0800.jpg

    oberhalb des Aufzugs ist's idyllisch
    IMG_0802.jpg

    Für das hier liegende Grenzgebiet zu Georgien braucht man ein extra vorab zu beantragendes Permit, dass auch an einer „Schrankenschleuse“ kontrolliert wird. Mit rustikalem Gefährt an frischer Luft
    IMG_0807.jpg

    werden wir gut durchgerüttelt und mit knapper Not trocken geblieben zum Ullutau-Camp (ca.2330m) gebracht.
    IMG_0812.jpg

    Das ist eine durchaus komfortable Hütte mit beheizten Mehrbettzimmer, für welche die für den Elbrus vorgesehenen Daunenschlafsäcke völlig überdimensioniert sind. Abends trifft man sich am Kamin.
    IMG_0815.jpg

    Leider gibt es von dem Gebiet keine brauchbare Karte. Das Beste noch ist die Geländedarstellung in google maps, da habe ich unsere Touren (Achtung - keine GPS-Daten, nur frei Schnauze) sowie wichtige Gipfel soweit ich sie heraus bekommen habe, eingezeichnet. Link
    HTML-Code:
    <iframe width="800" height="533" frameborder="0" scrolling="no" marginheight="0" marginwidth="0" src="https://maps.google.de/maps/ms?msa=0&amp;msid=201329620587171496072.0004de2fa1ef70f2332f7&amp;hl=de&amp;ie=UTF8&amp;t=p&amp;ll=43.198669,42.825737&amp;spn=0.066699,0.137157&amp;z=13&amp;output=embed"></iframe><br /><small><a href="https://maps.google.de/maps/ms?msa=0&amp;msid=201329620587171496072.0004de2fa1ef70f2332f7&amp;hl=de&amp;ie=UTF8&amp;t=p&amp;ll=43.198669,42.825737&amp;spn=0.066699,0.137157&amp;z=13&amp;source=embed" style="color:#0000FF;text-align:left">Tourengebiet Adyrsu</a> auf einer größeren Karte anzeigen</small>
    - Brauche bitte mal Hilfe, wie man das hier einbetten kann... -
    Zuletzt geändert von Mathias; 24.06.2013, 00:06.
Lädt...
X