Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

    Der Bärenklau sieht zwar schön aus, ist aber gefährlich, denn beim Kontakt mit dieser Pflanze können Verbrennungen dritten Grades durchaus vorkommen. Einer Spaziergängerin aus St. Andrä-Wördern (Bezirk Tulln) ist das nun passiert.

    Barbara Nehyba machte in St. Andrä-Wödern entlang eines kleinen Baches eine gemütliche Wanderung, als sie plötzlich ein Brennen an den Beinen spürt: „Ich bin durch die Wiese gegangen und plötzlich hat es mich auf den Beinen gejuckt. Es hätte eine Brennesselstaude sein können, daher habe ich mir zuerst gar nichts dabei gedacht. Es ist dann aber immer schlimmer geworden, und da habe ich gemerkt, dass irgendetwas nicht stimmt.“

    Die Schmerzen werden schließlich so schlimm, dass Barbara Nehyba nur mehr der Weg ins Spital bleibt. Dort werden an beiden Beinen Verbrennungen dritten Grades festgestellt, hervorgerufen durch den Kontakt mit Riesen-Bärenklau. Seit zwei Wochen müssen die offenen Stellen an den Beinen täglich frisch verbunden werden: „Der Fuß ist noch bandagiert, alle Hautschichten haben sich in ihre Bestandteile aufgelöst, und ich bin noch immer in Behandlung. Der Arzt meint, es wird noch weitere 14 Tage dauern“, erzählt Barbara Nehyba.

    Experten raten: „Hände weg vom Riesen-Bärenklau!“

    Der Riesen-Bärenklau (Heracleum mantegazzianum) ist eine bis zu vier Meter hohe und daher imposante Pflanze mit Stielen, die sogar armdick sein können. Swen Follak von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) kennt diese Pflanze genau: „Wir finden den Riesen-Bärenklau relativ häufig im Westen Österreichs, es gibt aber auch schon einzelne größere Populationen in Niederösterreich, wie etwa im Wienerwald oder auch vereinzelt im Weinviertel.“

    Aber egal, wo man den Riesen-Bärenklau auch sieht, wichtig ist, dass „man einen weiten Bogen um sie macht, nicht hineingeht, die Blätter anfasst oder gar die Stängel umknickt. Denn man kommt dann mit den phototoxischen Substanzen in Kontakt und die Auswirkungen können immens sein“, warnt Swen Follak von der AGES.

    Quelle: http://noe.orf.at/radio/stories/2666421/
    Angehängte Dateien

  • #2
    AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

    Typisch Zeitungsmeldung
    1. Grad: Rötung und leichte Schwellungen der Haut, Schmerzen, Epidermis betroffen, vollständig reversibel
    2. Grad: Blasenbildung, starke Schmerzen, Epidermis und Dermis betroffen, vollständige Heilung (2a) oder mit Narbenbildung (2b, bei tiefer Dermisbeteiligung)
    3. Grad: schwarz-weiß-Nekrosen, keine Schmerzen, da Nervenendigungen zerstört. Dermis und Subkutis betroffen, irreversibel
    4. Grad: Verkohlung, keine Schmerzen, alle Hautschichten und darunter liegende Knochen/Faszien betroffen, irreversibel


    Hautreizung und Verbrennung 1 und max 2 Grad lass ich mir einreden alles andere ist Münchhausen.
    Liebe Grüße
    Willi

    Kommentar


    • #3
      AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

      „Verbrennungen dritten Grades“ werden es wohl kaum gewesen sein, doch die Auswirkungen bei einem Kontakt mit diesen Pflanzen sind wirklich alles andere als lustig.

      Auch mich hat’s heuer infolge Unachtsamkeit wieder mal erwischt, und obwohl ich den betroffenen Schienbeinbereich im weiteren Verlauf der Tour mehrmals gründlich abgewaschen, und zuletzt auch bedeckt habe, wurden die Schmerzen so stark, dass ich kaum noch ordentlich gehen konnte.

      Hab dann zuhause ein paar Tage Fenistil-Gel verwendet, da ich dies als angenehm empfand, jeglichen Sonnenkontakt der betroffenen Stelle vermieden, und nach etwa einer Woche sind die Beschwerden schließlich abgeklungen.

      Eine gewisse Sensibilisierung jener Leute, die gern in der freien Natur unterwegs sind, kann also keinesfalls schaden!
      Leuchtende Tage - nicht weinen, dass sie vergangen, sondern lächeln, dass sie gewesen!

      Kommentar


      • #4
        AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

        Quelle: Wikipedia

        In der gesamten Pflanze (auch im Wurzelsystem) sind photosensibilisierende Furanocumarine enthalten, die nach Hautkontakt bei anschließender Bestrahlung durch Sonnenlicht phototoxische Reaktionen hervorrufen. Bei empfindlichen Menschen genügt bereits ein einfacher Kontakt mit der Oberfläche der Blätter. Die Reaktionen zeigen sich in Rötungen, Hautentzündungen, Reizungen und in schlimmen Fällen in einer Wiesengräserdermatitis, die sich mit entzündlichen, schmerzhaften Blasenbildungen äußert. Diese können großflächig sein und Verbrennungen ersten bis zweiten Grades hervorrufen. Die Hautreizungen beziehungsweise Blasen können wochenlang anhaltende nässende Wunden verursachen und mit anhaltenden Pigmentveränderungen einhergehen. Auch Fieber, Schweißausbrüche und Kreislaufschocks können die Folge des Umgangs mit der Pflanze sein.

        Unter Umständen können Reaktionen auch wenige Tage später durch dann auf die betroffene Haut einstrahlendes Sonnenlicht ausgelöst werden. An heißen Tagen werden zudem die Furanocumarine von der Pflanze an die Umgebung abgegeben, und es kann bereits bei einem längeren Aufenthalt unmittelbar neben den Pflanzen zu den oben beschriebenen Erscheinungen oder auch zu Atemnot kommen. Ausgasende Furanocumarine können eine (bis zu drei Wochen anhaltende) akute Bronchitis verursachen.

        Bei Arbeiten mit dem Rasentrimmer oder beim Abhacken der Pflanze kann der Pflanzensaft auch durch die Kleidung hindurch Schwierigkeiten bereiten.

        Nach Kontakt mit Teilen der Pflanze kann es hilfreich sein, schattige Orte aufzusuchen und die betroffenen Kontaktstellen mit Wasser und Seife zu reinigen. Es ist zu empfehlen, nach einem Hautkontakt mit der Pflanze einen Arzt aufzusuchen.
        Den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man geistigen Horizont

        Kommentar


        • #5
          AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

          Die Pflanze bleibt wohl Thema....auch im Facebook kursieren immer wieder Warnungen und abenteuerliche Geschichten darüber. Aber eigentlich nicht ganz neu, voriges Jahr waren auch in lokalen Medien immer wieder Warnungen oder Empfehlungen diese Pflanzen zu durch abmähen mit Sense im jungen Stadium schon etwas zu dezimieren.

          Kommentar


          • #6
            AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

            In NÖ heute (ORF 2) war gerade ein kurzer Bericht mit Bildern der Verletzungen der Frau. Die waren schon echt heftig.
            LG, Eli

            Kommentar


            • #7
              AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

              Kann mir jemand sagen, ob es sich hierbei um den Bärenklau handelt? Heute gesehen in der Nähe des Kaiserbrunnberges (beim Ursprung der "Dürren Wien").

              Bärenklau.jpg

              Danke

              LG Chris
              Zuletzt geändert von chfrey; 07.09.2014, 22:42.

              Kommentar


              • #8
                AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

                bärenklau.jpg

                Das bild ist aus dem Net, eine Bekannte hatte es noch viel schlimmer, auch Tiere besonders Hunde erleiden schmerzhafte Verbrennungen
                Zuletzt geändert von Sammy1955; 07.09.2014, 22:50.
                Gruß

                Rudy

                Berge die man nicht versetzen kann, sollte man besteigen

                Kommentar


                • #9
                  AW: Bärenklau löst schwere Verbrennungen aus

                  Zitat von chfrey Beitrag anzeigen
                  Kann mir jemand sagen, ob es sich hierbei um den Bärenklau handelt? Heute gesehen in der Nähe des Kaiserbrunnberges (beim Ursprung der "Dürren Wien").

                  [ATTACH]495603[/ATTACH]

                  Danke

                  LG Chris
                  Man bräuchte auch das Blatt dazu, am besten die ganze Pflanze. Der Fruchtstand hat mehrere Doppelgänger.
                  Der Stängel scheint mir für Herakleum (Bärenklau) zu glatt zu sein.
                  Kann auch Laserkraut, Engelwurz, Meisterwurz etc. sein.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X