Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Projekt Schmetterlingszählung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Projekt Schmetterlingszählung

    Servus Naturfreunde und Schmetterlingsinteressierte!

    In Wien findet die 2. Schmetterlings-Zählung der Umweltberatung statt.


    Kurzvorstellung des Projektes:

    Alle Schmetterlingsinteressierte können sich, unabhängig der Artenkenntnisse, beteiligen. Schmetterlingsposter bestellen: “die umweltberatung“ hat ein buntes Poster mit 87 Farbfotos zusammengestellt, auf dem 44 Tagfalter und 9 Nachtfalter abgebildet sind, die gerne auf dem sogenannten „Schmetterlingsstrauch“ oder „Sommerflieder“ Nektar saugen. Das Poster kann kostenlos bei "die umweltberatung" bestellt werden, man erhält bei “die umweltberatung“ Wien – Service, Tel. Nr.: 803 32 32 (in der Ferienzeit: 09:00-13:00 Uhr) die Unterlagen. Die Informationen können aber auch direkt von der Hompage www.umweltberatung.at heruntergeladen werden.

    Mit Hilfe des bestellten Beobachtungsblattes beginnt man die Zählung, entweder übers ganze Jahr oder mit Beginn der Blütezeit des Sommerflieders. Die Zählung erfolgt periodisch entweder zu Hause oder entlang einer Zählstrecke.

    Ziel ist es die häufigeren Arten auf dem Schmetterlingsstrauch zu erfassen, jedoch können auch andere Pflanzen periodisch beobachtet werden.
    Die Beobachtungsdauer wurde, zur besseren Vergleichbarkeit, mit 5 Minuten festgelegt. Eine eventuelle Abweichung von dieser Zeit sollte am Blatt vermerkt werden. Bei den zahlreichen angebotenen Exkursionen wird die Möglichkeit geboten die eigenen Artenkenntnisse zu vertiefen. Fotografische Belege oder Funde können zur Bestimmung eingeschickt werden. Zusätzlich gibt es für alle BeobachterInnen eine Beteiligung an einem Gewinnspiel. Weitere Informationen über das Thema der Volkszählung befinden sich noch in Vorbereitung.


    Zwischenergebnis aus 2003:

    Im Jahr 2003 nahmen 63 BeobachterInnen an der Aktion teil. Insgesamt interessierten sich 549 Personen für das Projekt „Volkszählung für Schmetterlinge“, davon 392 Personen aus dem Raum Wien und 157 Personen aus den übrigen Bundesländern, bevorzugt aus Niederösterreich. 3582 Schmetterlinge wurden gezählt und daraus 60 verschiedene Arten erkannt. Am meisten interessiert zeigten sich erwartungsgemäß die BürgerInnen der Randbezirke, allen voran die DonaustädterInnen.

    Eisvogel, Totenkopfschwärmer und Segelfalter
    Die BeobachterInnen entdeckten Erstaunliches: im 9. Bezirk zum Beispiel einen Totenkopfschwärmer, der alle Jahre vom fernen Nordafrika einwandert. „Im 21. Bezirk wurde der extrem seltene „Kleine Eisvogel“ beobachtet“, schwärmt Manfred Pendl. Insgesamt konnte "die umweltberatung" anhand der ausgefüllten Erhebungsbögen feststellen, dass der wunderschöne Schwalbenschwanz wesentlich seltener anzutreffen ist als der ähnlich aussehende Segelfalter.



    Hier noch eine Info über das Projekt "Volkszählung der Schmetterlinge".


    Viel Spaß beim Schmetterlingbeobachten, ich möchte mitmachen!
    Ist auch ein Ferientipp für unsere Kleinen!

    Mit besten Grüßen
    Erich
    Angehängte Dateien
    Auf den Bergen ist Freiheit. Der Hauch der Grüfte
    steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte. F.v.S.

  • #2
    AW: Projekt Schmetterlingszählung

    Tolles Projekt Erich obwohl ich nur die Schäfchen zähle(siehe schönste Tourenfotos)

    Kommentar


    • #3
      AW: Projekt Schmetterlingszählung

      Hallo, ein Reisetip,

      wer Interesse hat und nach Rhodos kommt, dort gibt es das "Tal der Schmetterlinge" mit tausenden von Schmetterlingen, leider für den
      Betrachter meist schlafend, aber es gibt doch einige die sich auch bewundern lassen.

      Dieses Tal ist eine Bergschlucht, wunderschön und schattig, mit einem Bächlein, in dem alljährlich die Schmetterlinge kommen, um sich von einer langen Reise zu erholen und neue Kräfte sammeln.

      bergfexi
      Es gibt keine Probleme - es gibt nur Lösungen!!!!!!!!

      Kommentar


      • #4
        AW: Projekt Schmetterlingszählung + Naturwanderführer Wien

        Hallo Schmetterlingsfans,

        Auf den Hundsheimerbergen im Süden von Wien wurden über 1300 Schmetterlingsarten gezählt, da fliegt auch der bereits auf der Roten Liste stehende SCHWARZE APOLLOFALTER(Parnassius mnemosyne).

        Fast soviele gibt es auf dem Bisamberg und speziell in allen Trockenrasengebieten im Pannonische Raum um Wien.

        In diesem Zusammenhang gleich eine nützliche Info an alle die in Wien die Natur(Pflanzen, Tiere & Insekten) erforschen wollen:

        Abverkauf "Natur-Wanderführer Wien"
        Das Forstamt der Stadt Wien verkauft ab 1. Juli 2004 die letzten Restbestände dieses im Buchhandel bereits vergriffenen Wanderführers um 10 Euro!.
        Direkt erhältlich beim Lainzer Tor und Nikolaitor des Lainzer Tiergartens.
        Bestellung (zuzüglich Versandkosten) per E-Mail, mrk@m49.magwien.gv.at, oder telefonisch unter der Rufnummer: 4000-97917 in der MA 49 - Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien.
        Dieses umfangreiche und trotzdem handliche Taschenbuch begleitet Sie durch die schönsten Naturgebiete Wiens und erzählt Ihnen Wissenswertes über
        • die 14 schönsten Wanderrouten durch die Naturlandschaft Wiens (von der Antonshöhe bis zu den Zwerchäckern)
        • auffällige und besondere Pflanzenarten (Ahorn bis Zwerggeißklee)
        • häufig zu beobachtende oder gefährdete Tierarten (Ameise bis Ziesel)
        • kulturhistorische Besonderheiten (albertinische Wasserleitung bis Zigeunerbründl)
        Umfang:
        240 Seiten, 14 Wanderkärtchen, 200 Farbabbildungen, Format ca. 10 x 15 cm. Preis bisher: 18 Euro

        LGr. Pablito
        LGr. Pablito

        Kommentar

        Lädt...
        X