Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

    Die leichte Entfernbarkeit
    Zuletzt geändert von GEROLSTEINER; 03.10.2017, 20:07.

  • #2
    AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

    Technisch fein, aber mir sind NICHTSOLEICHTENTFERNBARE irgendwie vertrauenserweckender
    Bin aber neugierig, wie es weitergeht!! - Danke für deine Arbeit - Josef

    PS: Coooooooles Video

    Kommentar


    • #3
      AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

      Für mich sehen sie auf den ersten Blick sehr brauchbar aus, es gibt sich aber auch einige unklare Punkte:

      - Ich kann mir vorstellen, dass man die Bolts wieder entfernen kann, ich glaube aber dass die Hülse dann kaputt sein wird (oder bleibt sie sogar im Fels?). Für eine richtige Wiederverwertbarkeit müsste man wenigstens die Hülsen nachkaufen (Was ja immer noch billiger ist als neue Bolts).
      - Ich finde die Länge optimal, würde mich bei der Stärke aber mit herkömmlichen 10er Dübeln begnügen.
      - Wichtigste Frage: Was kosten die?

      Generell denke ich, dass man Bohrhaken im Prinzip ja schon setzt, damit sie bleiben. Eventuelle Verbohrer könnte man natürlich ausbessern.

      Ich bin schon gespannt, ob sie dir taugen.

      Grüße, S.

      Kommentar


      • #4
        AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

        Kommt es in der Praxis wirklich so oft vor das Bolts wieder entfernt werden?
        Nehmen wir als Beispiel das GB. In wie vielen Fällen hätten Bolts wieder entfernt werden müssen?
        Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass diese Removabel Bolts keine so lange Haltbarkeit haben wenn
        sie bleiben sollen.
        Auf alle Fälle ein interessantes Thema. Viel Erfolg beim Testen!
        Zuletzt geändert von grivel; 31.05.2013, 18:02.

        Kommentar


        • #5
          AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

          Zitat von stoamandl Beitrag anzeigen
          - Wichtigste Frage: Was kosten die?
          Ich hab' grad' recherchiert: zwischen 7 und 8 $ das Stück.

          Da ist's günstiger, normale 10er-Anker zu setzen und die bei Bedarf zu versenken (richtiges Überbohren vorausgesetzt). Und das verbleibende Loch ist auch kleiner.
          Aber ich bin auch schon auf die Praxiserfahrungen gespannt. Vor allem ist interessant, wie oft man die Dinger wieder einsetzen kann.

          Kommentar


          • #6
            AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

            gibts die nur in verbindung mit den grauslichen fixe-laschen oder kann man die eventuell auch mit anderen laschen verwenden?
            aber ich denke dass sich die dinger nicht wirklich durchsetzen werden, bin trotzdem schon sehr gespannt was der profi berichten wird - danke fürs testen usw.

            gibst dem oidmosavoda einen für seine säurebad-testreihe?

            ausserdem sinds grauslich verpackt

            @hias: also einen könnten wir schon brauchen, wobei wir ja eh auch eine art 'removable'-bolts haben
            tu was du willst, aber tu was!!!

            Kommentar


            • #7
              AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

              Meiner meinung nach sind Klebebohrhaken die einzig wahre lösung um sportkletterrouten zu sichern. Der simple grund: sie rosten nicht und durch das füllmaterial kommt es hinter dem haken nicht zur frostsprengung.

              Normale bohrhaken haben den nachteil, dass sie zwar nicht rosten, sie aber dass wasser in das bohrloch über die zeit eindringen kann. Im winter kann es dann zur eissprengung kommen und ein haken der wunderbar aussieht ist in wirklichkeit wertlos.

              Zu den entfernbaren haken: Das pro ist, dass sie entfernbar sind und man sie somit leicht erneuern kann. Die frage ist nur, ob sie wirklich ausgetauscht/nachgezogen werden oder ob sie wie normalhaken ewig im fels verbleiben und mit jedem jahr unsicherer werden. Weiters besteht die gefahr, dass so manch einer sich einen einfach Haken mitnimmt. Man glaubt zwar dass so etwas niemand machen würde, doch es gibt nichts was es nicht gibt. Am peilstein(NÖ) zb waren viele abseiler zusätzlich noch mit einem 2.klebehaken per seil verbunden. So manch einer konnte allerdings mit einem alten stück seil etwas anfangen und so wurde so manch eine verbindung einfach entwendet.

              Klebebohrhaken sind zwar am aufwendigsten zu installieren, halten allerdings ewig und können auch nicht entwendet werden. Daher sind sie für mich persönlich die einzige langfristige lösung um sportkletterrouten abzusichern.

              Kommentar


              • #8
                AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                Mit der ebenfalls gestempelten Bezeichnung „038D-12“ kann ich nichts anfangen aber das muss ich auch nicht.

                Könnte mir vorstellen das dies die Chargennummer ist.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                  A2 - 70

                  A steht für "austenitisch" (Art des Gefüges)
                  2 steht für die Sorte (Legierung)
                  70 entspricht einem Zehntel der Zugfestigkeit, ergo ist die Zugfestigkeit des verwendeten Materials 700 N/mm^2

                  So jedenfalls die Bezeichnung der Stahlwerkstoffe in der Industrie.

                  Gruess

                  t

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                    @Radler: sehr ausführlich, brav! Warte auf die Praxisberichte!

                    Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
                    Ich hab' grad' recherchiert: zwischen 7 und 8 $ das Stück.
                    Da ist's günstiger, normale 10er-Anker zu setzen und die bei Bedarf zu versenken (richtiges Überbohren vorausgesetzt). Und das verbleibende Loch ist auch kleiner.
                    Jein.
                    Der Preis stimmt schon, auch in EUR. Nur denk ich dabei daran dass diese Teile 100% entfernt werden können
                    und das Loch exakt den Durchmesser hat den meine Klebehaken brauchen: 12mm.
                    Man muss es nur etwas tiefer bohren und voila:
                    man erhält eine wirklich schöne "Sanierung" von im Vorstieg gesetzten Bolts: keine Stummel, Verbundhaken exakt an der Originalstelle.
                    Soweit die Theorie ...

                    PS: die schönste "Sanierung" wär natürlich gar kein Haken und nachwachsender Fels ...
                    Zuletzt geändert von pingus; 02.06.2013, 23:45.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                      nix für ungut, um ganz ehrlich zu sein erkenne ich für meinen bescheidenen anwendungsbereich keine wirklichen vorteile, durchmesser vom bohrloch größer, höhere kosten, umstrittene qualitätssicherung von firma fixe, herkömmlicher 10 mm anker kann genauso versenkt und das loch verpickt werden - "matthiasmethode", auch durch späteren austausch und löblichem ersatz mit klebesystemen bleibt eine wesentliche schwachstelle übrig - der fels rundherum ist der alte geblieben und der hält nicht alles für die ewigkeit aus!

                      praktische feststellung am rande, erstbegehungen mit bohrhakenverwendung von unten sind ja bekanntlich sportlich für die meisten von uns einwandfrei, führen aber häufig dazu nicht an den idealsten stellen zu bohren bzw. die günstigste linie zu verfehlen, bei nachoptimierungen kann es ohnehin oft überlegenswert erscheinen die bolts woanders für die nachwelt günstiger zu plazieren und die sünden zu entfernen, ok. aber was ist schon die ideallinie..........

                      u.a. weil es zuvor angesprochen wurde, unabhängig ob geklebt oder nicht, die feuchtigkeit dringt auch durch die poren des gesteines ein!

                      hab einmal vor ein paar jahren als "inox" angepriesene bolts von fixe verwendent, ein paar von ihnen schauen mittlerweile so aus wie ihre verzinkten kollegen im salzwasserurlaub.

                      danke für eure arbeit und unterschiedlichen meinungen

                      beste grüße
                      Zuletzt geändert von oidmosavoda; 03.06.2013, 14:22.
                      .....Beteiligung stillgelegt....und immer gsund heimkommen!

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                        Fein. Danke für die Erweiterungen / Ausführungen. Auch die verschiedenen Sichtweisen erscheinen nicht uninteressant. Wie gesagt,- ich bin nur der Testpilot.

                        Und im zweiten Teil des Tests befasste ich mich mit den Materialien. Genauer gesagt wollte ich wissen wie wohl die chemischen Stückanalysen aussehen.

                        Es folgen vier Bilder auf denen ihr jeweils das Ergebnis der chem. Analyse sowie das jeweilige Bauteil seht.

                        1.) Die Lasche

                        Lasche.JPG

                        2.) Der Anker

                        Anker.JPG

                        3.) Die Hülse

                        Hülse.JPG

                        4.) Die Mutter

                        Mutter.JPG


                        Ergebnis: Es handelt sich ausnahmslos um sehr gutes Material welches den Anforderungen sicherlich gerecht wird. Der hohe Mangangehalt bei der Lasche hat seine Berechtigung. Die Kombination aus Chrom und Nickel passt auch sehr gut. Die Dinger würde ich bedenkenlos auch in den Wänden hinter Omis einsetzen.

                        Materialtests absolut bestanden. Note 1. Sehr gut.
                        Zuletzt geändert von GEROLSTEINER; 03.06.2013, 15:54.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                          Zitat von GEROLSTEINER Beitrag anzeigen
                          ...
                          ...
                          Die Dinger würde ich bedenkenlos auch in den Wänden hinter Omis einsetzen.

                          Materialtests absolut bestanden. Note 1. Sehr gut.
                          sorry für die eventuell dumme frage, ich kenn mich da net so gut aus wie du.
                          aber eine A2-70 mutter is für nähe meer okay? wäre da A4 net optimaler und wäre A4-80 net heutzutage sowieso das üblichere?
                          tu was du willst, aber tu was!!!

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                            waaaaaahnsinnn .. des würd ich auch gern können ...

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Removable Bolts- Wiederentfernbare Bohrhaken

                              Zitat von pingus Beitrag anzeigen
                              waaaaaahnsinnn .. des würd ich auch gern können ...
                              tja, da haben wir spitz karln das falsche glernt...

                              wobei, ich hab in omis eh meinen sachverständigen dabei. reicht, wenn ich schwachverständlich bin.
                              @ radler: hast scho gspitzt, deine bohrer?

                              ich hab grad um drei wochen kur in bad biograd angesucht. klingt irgendwie biologisch, is sicher xund. nur bei drei wochen kannst nu a lieferung bestellen. am besten an gigaliner. und i werd sowas bon blad wern von ante seiner pizza...
                              Zuletzt geändert von pivo; 03.06.2013, 22:48.
                              mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

                              bürstelt wird nur flüssiges

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X