Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

    Habe soeben vom Peter Plattner(Berg- & Steigen) diesen Newsletter erhalten, der u.a. auf die Gefahr von Altschneefeldern hinweist:

    http://www.alpenverein.at:80/portal/...hneefelder.php
    http://www.alpenverein.at/portal/Ser...r_08_06_25.doc

    Pressetext dazu:

    Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge
    Der Alpenverein warnt und rät zur Vorsicht


    Zu Sommerbeginn finden Bergwanderer in höher gelegenen Regionen noch zahlreiche Schneefelder vor. Das Risiko, dabei abzustürzen wird vielfach unterschätzt, warnt der Alpenverein.

    Altschneefelder sind gefährliche Fallen!
    Weniger der Winter, vielmehr der Witterungsverlauf im Frühling und die verzögerte Schneeschmelze sind dafür verantwortlich, dass Bergwege oberhalb der Waldgrenze vielerorts noch von Schneefeldern bedeckt sind. Für Bergwanderer können diese harten Altschneefelder zur gefährlichen Fall werden. Dabei liegt das eigentliche Problem darin, dass Viele die Gefahr des Absturzes gar nicht erkennen oder völlig unterschätzen. Mit schwersten oder tödlichen Verletzungen enden diese alles andere als lustigen Rutschpartien immer dann, wenn das Schneefeld in felsdurchsetztes Gelände oder gar in eine Steilabbruch mündet.

    Rutschgeschwindigkeiten werden häufig unterschätzt!
    "Dass bereits mäßig geneigte Hänge von 30 Grad ein Absturzrisiko bergen, ist für sehr viele Berggeher nicht offensichtlich. Es ist gerade das Nichterkennen dieses Risikos, das Schneefelder häufig zur Falle werden lässt", so Michael Larcher, Bergführer und Sicherheitsexperte des Alpenvereins. Unterschätzt werde vielfach die Geschwindigkeit, die man bereits nach kurzer Rutschstrecke erreicht. Dabei weiß man aus Versuchen bereits seit geraumer Zeit, dass die Rutschgeschwindigkeit bei einem ca. 40 Grad steilen, harten Firnhang bereits 98 % der freien Fallgeschwindigkeit erreicht. Dabei spielt - entgegen der landläufigen Meinung - auch die Art der Bekleidung keine große Rolle. Das heißt, auch Kleidung mit rauer Oberfläche ändert wenig an der hohen Beschleunigung, wenn man auf hartem Firnschnee stürzt oder ausrutscht.

    Immer Informationen über die Verhältnisse einholen!
    Der Alpenverein rät, sich gerade in der heurigen Wandersaison vor jeder Tour sehr genau über die aktuellen Verhältnisse zu informieren. Besonders zu beachten ist auch der rasche Wechsel der Verhältnisse, wenn ein Wanderweg von der Sonnenseite in nordgerichtete Hänge wechselt. Besondere Vorsicht ist auch mit Kindern angeraten: Nur bei mäßiger Neigung und einem sanften Auslauf, der keine Steine aufweisen darf, sind Schneefelder ein geeigneter Spielplatz!

    Gutes Schuhwerk und die richtige Bewegungstechnik sind ein Muss!
    Neben einer gewissenhaften Planung ist bergtaugliches Schuhwerk eine wichtige Voraussetzung. Noch wichtiger sei allerdings die richtige Bewegungstechnik, also das richtige Gehen und das richtige Reagieren, wenn man ausrutscht. Dann gilt es, sich sofort in die Bauchlage zu drehen und mit den abgespreizten Armen und Beinen zu bremsen, noch bevor die Geschwindigkeit so groß ist, dass sie nicht mehr kontrolliert werden kann.
    Stöcke können zwar eine Hilfe sein, das Gleichgewicht zu halten, sicher begehbar werden Altschneefelder dadurch allerdings nicht. Die adäquate Ausrüstung - so der Bergführer - wären Steigeisen und Pickel, aber die gehören normalerweise nicht zur Ausrüstung von Bergwanderern. Und natürlich müsste auch der richtige Umgang mit diesen Ausrüstungsgegenständen zuerst geübt werden.

    Grundsätzlich, so Larcher, müsse vor dem Betreten eines Schnee- oder Firnfeldes immer die Warnlampe aufleuchten, und ein Wanderweg, der in ein Schneefeld mündet, kann ein ausreichender Grund sein, eine Tour abzubrechen".

    Foto Alpenverein: Schneefelder_08 - 07.jpg
    Weitere Bilder unter: www.alpenverein.at/portal/Service/Downloads

    Rückfragen:
    Mag. Michael Larcher, 0664 / 8556423, michael.larcher@alpenverein.at
    Bergführer, beeid. Sachverständiger, Chefredakteur bergundsteigen
    LGr. Pablito

  • #2
    AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

    Dieser Hinweis ist wirklich nicht unbegründet :up:
    Wir haben heute vom Dachstein aus wieder einen dieser unfreiwilligen Abgänge beobachtet + die Rutschgeschwindigkeit war enorm (GottseiDank ist es glimpflich ausgegangen)
    Leuchtende Tage - nicht weinen, dass sie vergangen, sondern lächeln, dass sie gewesen!

    Kommentar


    • #3
      AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

      Vorallem wundere ich mich, daß die meisten Wanderer in schwierigem Gelände mit kurzen Hosen unterwegs sind - ein Altschneefeld kann ein rechtes Reibeisen sein, da ist die Tapete im Nu ab, wenn man ausrutscht.

      Kommentar


      • #4
        AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

        Erst vor ein paar Tagen einige Jugendliche ein Schneefeld hinabgestürzt. Sie waren mit Halbschuhen und Turnschuhen unterwegs zur Wilden Kreuzspitze 3135m. Viele Wanderer unterschätzen einfache, dass es trotz tropischer Temperaturen im Tal, in der Höhe noch ausgedehnte Schneefelder gibt.
        Eine weitere Gefahr gibt m. E. auch bei Schneefeldern, welche über Blockgelände und Geröllhalden liegen. Hier ist sehr gefährlich in ein Loch einzubrechen und sich zwischen großen Steinen schwer zu verletzen. Hier geben mir Stöcke (mit gescheitem Teller!) ein gutes und sicheres Gefühl.
        www.bergportal.com

        Kommentar


        • #5
          AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

          Zitat von Bernhard G. Beitrag anzeigen
          Vorallem wundere ich mich, daß die meisten Wanderer in schwierigem Gelände mit kurzen Hosen unterwegs sind - ein Altschneefeld kann ein rechtes Reibeisen sein, da ist die Tapete im Nu ab, wenn man ausrutscht.
          also, dass du das nicht verstehst, wenn es so warm ist... Ich habe schon solche Unfälle (Rutschpartien) erlebt, die in einem Schotterbett geendet haben und ich kann dir sagen
          MR
          mfbg
          MR

          Kommentar


          • #6
            AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

            Zitat von Bernhard G. Beitrag anzeigen
            Vorallem wundere ich mich, daß die meisten Wanderer in schwierigem Gelände mit kurzen Hosen unterwegs sind - ein Altschneefeld kann ein rechtes Reibeisen sein, da ist die Tapete im Nu ab, wenn man ausrutscht.
            i geh meistens in der unterhose oder badehose, weil i kan hitzschlag mag. es kommt einzig darauf an, ob man die fertigkeit des gehens erlernt hat.
            mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

            bürstelt wird nur flüssiges

            Kommentar


            • #7
              AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

              Zitat von Pivo
              es kommt einzig darauf an, ob man die fertigkeit des gehens erlernt hat.
              Nein, das alleine reicht nicht. Man muß schon auch die Beschaffenheit von Schneefeldern abschätzen können, bevor man drauftritt. Das ist eine Frage von Bergerfahrung. Außerdem können Bergstöcke mitunter sehr hilfreich sein.
              Warum darf man nicht hin und wieder einfach mal was Unvernünftiges tun- solange man es vernünftig tut... ?

              Kommentar


              • #8
                AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                hab da auch schon meine "Erfahrungen" gemacht. Einmal zu schnell abgefahren, aus der Spur geflogen, gerade noch vor'm Geröll bremsen können ... kurze Hose: roter Hintern, Eis im Schritt ...

                ... mit Freunden (Familie mit 10jährigem Sohn) im Toten Gebirge gewesen, die haben den Prielgipfel ausgelassen, sind abgestiegen - ich hab ihnen gesagt sie sollen vor der Brotfallscharte warten, haben sie nicht gemacht ... haben den Buben im Schneefeld vorgehen lassen (!) - konnte von oben nur zuschauen wie er 2/3 davon, schreiend, am Hosenboden abgefahren ist. Zum Glück läuft das ja fast flach aus und er hat keinen der Brocken "mitgenommen" die drauf lagen ... Ich hab ihm aus alten einem AV-Jahrbuch dann, zum Trost, einen Artikel vom Fritz Benesch rauskopiert dem dort, in jungen Jahren, genau das Gleiche passiert ist.

                Kann mich also nur anschliessen: Obacht!

                Gruß, Michael
                "Und wenn Natur dich unterweist,
                Dann geht die Seelenkraft dir auf." (Faust/Goethe)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                  Zitat von pivo Beitrag anzeigen
                  i geh meistens in der unterhose
                  ...des sagst du jetz so
                  LG
                  MR
                  mfbg
                  MR

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                    Zitat von hosenseidl
                    kurze Hose: roter Hintern, Eis im Schritt ...
                    Du meinst Eis am Stiel...
                    Warum darf man nicht hin und wieder einfach mal was Unvernünftiges tun- solange man es vernünftig tut... ?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                      Ich glaube das Problem liegt in der Überschaubarkeit der Schneefelder. Man denkt: "Ach das ist nicht viel, das schaffen wir schon." Aber eigentlich ist es doch ein kleiner Gletscher (ok, ohne "ewiges" Eis). Die Gefahr des wegrutschens ist aber gleich. Also sollten doch auch die gleichen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden.

                      Bei Leuten in Turnschuhen usw. liegt das Problem aber auch wo anders...

                      Stefan

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                        lustig, auf den modegipfel rennen sie in der teuersten mammutausrüstung rum, im hochalpinen bereich in turnschuhen.
                        http://www.koppdaniel.wordpress.com

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                          Sehen und gesehen werden...

                          Ich erschrecke jedesmal in Zermatt mit welcher Ausrüstung da manche Gruppen anreisen. Am Ende sieht man sie auf den Touren wieder, die man selbst macht... ich finde es lustig. Aber es ist besser wenn sie mit allem Schnickschnack kommen also in Turnschuhen.

                          Stefan

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                            Zitat von pinkman Beitrag anzeigen
                            lustig, auf den modegipfel rennen sie in der teuersten mammutausrüstung rum, im hochalpinen bereich in turnschuhen.
                            wusste gar nicht, das die U1 zu Modegipfel fährt
                            There is no way to happiness
                            happiness is the way
                            (Dalai Lama)

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Gefährliche Schneefelder lauern im Gebirge

                              Zitat von Stefan F Beitrag anzeigen
                              Ich glaube das Problem liegt in der Überschaubarkeit der Schneefelder. Man denkt: "Ach das ist nicht viel, das schaffen wir schon."
                              genau.

                              die Geschwindigkeit bzw. Sorgfalt spielt eine wesentlich Rolle. Ein gespurtes Schneefeld kann man auch ggf. in Halbschuhen begehen - vorsichtig. Bei unverspurten empfiehlt es sich besonders langsam zu gehen und Stufen zu treten, bergab ordentlich die Fersen einzuschlagen.

                              Gruß, Michael
                              "Und wenn Natur dich unterweist,
                              Dann geht die Seelenkraft dir auf." (Faust/Goethe)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X