Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

    Zitat von tottly Beitrag anzeigen
    aber: Hat ein Förster die Nötigen Befugnisse dass zu entscheiden oder wird dass an höherer Stelle getroffen???
    a Förster is zumindest amol Oarbeitnehma und seinem Oarbeitgeber gegenüber weisungsgebundn.

    Insofern ist holt a Soch zwischn de Bad´n, wos a Första in seina Kompetenz "derf" oda a nit.
    mit bestem Gruß, moerf :)

    Kommentar


    • #17
      AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

      Buch:

      Klettern und Recht
      Auckenthaler/Hofer
      MANZ. 2009. 138 Seiten. Br. EUR 18,80
      ISBN 978-3-214-00435-4

      http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=37726

      Denk ich sollte dir alle Fragen beantworten.

      "Fragen ob" natürlich den dems gehört: den Eigentümer laut Grundbuch.
      Und ja: auf jeden Fall fragen! (Stell dir vor das mach wer in deiner Wohnung!)

      Kommentar


      • #18
        AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

        Zitat von tottly Beitrag anzeigen
        wen fragts ihr in dem Fall?
        Also, die wichtigsten Fragen, die man sich in so einem Fall zu stellen hat, sind imho an sich selber:
        Ist es mir das wirklich wert?
        Brauchen wir wirklich den x-ten Klettergarten in einen an Klettergärten reichen Land, oder setz' ich hier nur meiner eigenen Eitelkeit ein Denkmal.
        Brauch ich wirklich unbedingt Bohrhakl?
        Was mach ich alles kaputt, wenn ich's putzen muss? (Das ist übrigens eine Frage, die sich übrigens die wenigsten wirklich stellen. )

        Den Förster???
        Klar, er ist ja der einzige Ansprechpartner vor Ort. Aber er wird nein sagen. Nicht unbedingt deshalb, weil er keine Kletterer mag, sondern deshalb, weil für ihn jede Störung Mehrarbeit bedeutet. Ist mittlerweile eher ein ökonomisches Problem, als ein prinzipielles.

        Deshalb: Wenn du damit spekulierst, dass dich dort eh niemand beim Klettern sieht ... und du die obigen Fragen für dich positiv beantwortet hast ... dann würd ich gar nicht lang fragen.

        @ homer: Bei Förstern "vorsondieren" ist fast noch gefährlicher, als ihnen gleich die Wahrheit zu sagen.

        @ pivo: Das Aufatmen war bis ins Murtal herauf hörbar. Nicht nur bei den Kletterern, sondern auch ziemlich sonst überall ...

        Kommentar


        • #19
          AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

          Zitat von Hödlmoser Beitrag anzeigen
          Also, die wichtigsten Fragen, die man sich in so einem Fall zu stellen hat, sind imho an sich selber:
          Ist es mir das wirklich wert?
          Brauchen wir wirklich den x-ten Klettergarten in einen an Klettergärten reichen Land, oder setz' ich hier nur meiner eigenen Eitelkeit ein Denkmal.
          Brauch ich wirklich unbedingt Bohrhakl?
          Was mach ich alles kaputt, wenn ich's putzen muss? (Das ist übrigens eine Frage, die sich übrigens die wenigsten wirklich stellen. )


          Klar, er ist ja der einzige Ansprechpartner vor Ort. Aber er wird nein sagen. Nicht unbedingt deshalb, weil er keine Kletterer mag, sondern deshalb, weil für ihn jede Störung Mehrarbeit bedeutet. Ist mittlerweile eher ein ökonomisches Problem, als ein prinzipielles.
          Des seh ich ned ganz so....

          Also wegs wert sein najo i was ned wenns des kam wert warat wos neigs zmochn hätt ma ah ned fü zan klettan....

          wegs brauchen wir den xten klettergarten....

          bide genau lesen....wir brauchen gar nix weil es is ned für die allgemeinheit gedocht sondern nur für mich zum einen weil ichs einfach gern für mich selber machen würd a)als projekt sowas moi selber gemocht zu hobn und b)weil i daun durt a weng graxln kund
          und weil ich befürcht dass mit einem offiziellen klettergarten der eigentümer nicht einverstanden wär bzw dass wegen zusteig und größe eh keiner sonst hingehn würd!

          ollerdings hob i gegn erschliessung neuer klettergebiete goa nix...eher im gegenteil

          und wemma sofü do hom dass ma nix mehr brauchen warum fahren wir daun ah noch paklenica, osp, finale und und und....
          oder warum sollt i no auf irgendwelche andren berge gehn wenn i eh scho auf so vü obn woa...
          oder warum gemma no irgendane kletterrouten de ma no ned kennan
          kau a jeder für sich beantworten warum er das tut

          brauchn wir wirklich bohrhakl....im bereich des sportkletterns auf jedenfall da erstens heutiger standard und in punkto sicherheit auf alle fälle normalhaken vorzuziehen
          i will do jetz ned wieder tod den bohrhaken diskussionen heraufbeschwören owa im klettergarten isses halt amoi standard und auf des wullat i im bereich sportkletterns ned verzichten (zumindest im bereich der plattenkletterei usw...risse sand wieda andres thema)

          zum putzen...wie gsagt es wandl is kompakt, würd putzen tunlichst vermeiden....aber:
          in an zeitalter wo autobahnen, tunnel und wolkenkratzer gebaut werden kann eine geputzte kletterrouten wohl ned so ein schwerer eingriff sein meiner meinung noch...


          ob de vo haus aus na sogn was i ah ned

          mfg
          Zuletzt geändert von tottly; 12.02.2010, 13:22.

          Kommentar


          • #20
            AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

            Zitat von Hödlmoser Beitrag anzeigen
            @ homer: Bei Förstern "vorsondieren" ist fast noch gefährlicher, als ihnen gleich die Wahrheit zu sagen.
            so wor des jo a gmant, nur net glei mit der tür ins haus à la: hoppla jetzt komm ich, sondern reden: wie schauts aus, i tat gern, wozu, brauchts ka angst hobn...

            bzgl. der hakl host recht vielleicht wär jo grod des die chance auf einen persönlichen abenteuerspielplatz, des wär amal was anderes (für mi hob i ma do scho wos überlegt)

            und wegen dem putzen hast a recht weil keiner hot a freid wennst mit deine stana des'd aus da wand haust die ganzn bam anplezt.

            Kommentar


            • #21
              AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

              Zitat von tottly Beitrag anzeigen
              ollerdings hob i gegn erschliessung neuer klettergebiete goa nix...eher im gegenteil
              I ah ned. Ned prinzipiell. Die Frage zielte eher darauf ab, ob es wirklich notwendig ist, jedes Gesteinsformatiönchen, das sich mit weiter als 2,5m aus dem feuchten Erdreich der Obersteiermark erhebt für die edle Bergsteigerei zu okkupieren.

              Rein nach meiner Logik: Wenn man schon einen Konflikt mit dem Grundbesitzer riskiert, dann wenigstens für etwas, von dem alle was haben und was auch halbwegs schön kletterbar ist.

              in an zeitalter wo autobahnen, tunnel und wolkenkratzer gebaut werden kann eine geputzte kletterrouten wohl ned so ein schwerer eingriff sein meiner meinung noch...
              Na ja, das sehe ich ganz, aber wirklich ganz anders. Die Ökosysteme die vom Putzen der Kletterrouten betroffen sind, sind doch recht fragil und speziell ...

              Kommentar


              • #22
                AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                jo guat do host scho recht...

                owa es is e a bissl mehr als a erdhaufn mit a poa stana....

                owa sogma so....wenns ned passt wär durt ned vü verhaut wenn a poa hakl drinsteckn...und wenns passt villeicht hauts jo sogoa supa hin dass irgendwer der zuständig is sog jo sia derf ma duat klettern und daun is evtl amoi fia aundre a intressant...
                wird sich alles zeigen....

                mir is jo in erster linie darum gaungan wia i des mal möglichst vorsichtig ahngehn soll dass ichs mir ned von vornherein mit die zuständigen verhau...und do woa hoit a der gedanke dass woascheinli denen liawa is je weniger duat klettern?

                wegen die ökosystem...jo is sicha aunsichtssoche
                i denk hoit flächenmäßig is a kletteroute nur a recht klana einschnitt

                Kommentar


                • #23
                  AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                  Zitat von homer jay Beitrag anzeigen
                  bzgl. der hakl host recht vielleicht wär jo grod des die chance auf einen persönlichen abenteuerspielplatz, des wär amal was anderes (für mi hob i ma do scho wos überlegt)
                  Samma sich ehrlich. Viel mehr als ein persönlicher Abenteuerspielplatz kann's eh so oder so nicht werden, sonst hätten ich oder wer anderer das Wandl sicher schon früher entdeckt. Es gibt in unserer Gegend Knittelfeld/Judenburg etc. kein Potential für einen Klettergarten, der, verglichen mit dem Grazer Bergland, mehr ist, als der übliche schlechte Witz. Das ist traurig, aber so ist halt die gnadenlose Wahrheit der Geologie. Der mit Abstand beste Fels der Gegend ist in Eppenstein, und der ist oft mies.

                  Das Einzige, wo es noch Luft nach oben gibt, sind Eis/Mixed-Touren, wo es wurscht ist, wenn man sich teilweise durch Moos, Latschen oder gefrorene Hirschenbemmerl wühlen muss.

                  @ tottly: Flächenmäßig ja. Aber ein paar Kletterrouten in einem z.B. Silikatfelsen mit Pioniervegetation sind, ökologisch gesehen, nicht weniger schlimm, als die Autobahnschneise die sich über üblichen Intensivwiesen oder Äcker des Flachlands wälzt.

                  Kommentar


                  • #24
                    AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                    Zitat von Hödlmoser Beitrag anzeigen
                    Also, die wichtigsten Fragen, die man sich in so einem Fall zu stellen hat, sind imho an sich selber...
                    Zitat von Hödlmoser Beitrag anzeigen
                    Rein nach meiner Logik: Wenn man schon einen Konflikt mit dem Grundbesitzer riskiert, dann wenigstens für etwas, von dem alle was haben und was auch halbwegs schön kletterbar ist.
                    ich muss wirklich sagen, allen anders lauten gerüchten und vorurteilen zum trotz, trifft's der hödelmöser wieder mit abstand am besten!

                    Kommentar


                    • #25
                      AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                      @trotty: sag wo du bohren willst und ich sag dir wie du dort vorgehen sollst.
                      ps: i frag dann einen oiden ders wissen wird weil selber bin i no jung!

                      Kommentar


                      • #26
                        AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                        @ kumpitzer schafbauer: d'accord

                        lg homer j.

                        Kommentar


                        • #27
                          AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                          Zitat von pingus Beitrag anzeigen
                          "Fragen ob" natürlich den dems gehört: den Eigentümer laut Grundbuch. Und ja: auf jeden Fall fragen! (Stell dir vor das mach wer in deiner Wohnung!)
                          Der Vergeich hinkt halt ein bisschen (?)... In meiner Wohnung darf auch niemand hakenlos klettern, was im Wald regelmäßig kein Problem ist.
                          Everything will be good in the end. If it's not good, it's not the end.

                          Kommentar


                          • #28
                            AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                            Zitat von GEROLSTEINER Beitrag anzeigen
                            @trotty: sag wo du bohren willst und ich sag dir wie du dort vorgehen sollst.
                            ps: i frag dann einen oiden ders wissen wird weil selber bin i no jung!
                            i sag nix mehr.
                            radler, hau di am ergometer, in letzter zeit wirst irgendwie ... damisch?
                            mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

                            bürstelt wird nur flüssiges

                            Kommentar


                            • #29
                              AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                              Zitat von ingmar Beitrag anzeigen
                              Der Vergeich hinkt halt ein bisschen (?)... In meiner Wohnung darf auch niemand hakenlos klettern, was im Wald regelmäßig kein Problem ist.
                              Er transzendiert. Ähnlich einer Metapher.
                              Read: Wer in meinem Wald ohne mein schriftliches OK bohrt, shaped, Schützengräben aushebt ... irgendwas "beschädigt" dem bescher ich jedenfalls einen Haufen Probleme.

                              Kommentar


                              • #30
                                AW: Rechtliches beim Eröffnen neuer Kletterouten

                                Zitat von Hödlmoser Beitrag anzeigen
                                Samma sich ehrlich. Viel mehr als ein persönlicher Abenteuerspielplatz kann's eh so oder so nicht werden, sonst hätten ich oder wer anderer das Wandl sicher schon früher entdeckt. Es gibt in unserer Gegend Knittelfeld/Judenburg etc. kein Potential für einen Klettergarten,
                                Hot nie jemand behauptet dass es in Knittelfeld/Judenburg sein soll...
                                is defakto auch ned in der gegend
                                find aber deine überzeugung dasst ois in der gegend scho gsegn host ah amüsant...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X