Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wintersport: Eitelkeit erhöht Unfallgefahr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wintersport: Eitelkeit erhöht Unfallgefahr

    Vermeintlich unbedenkliches Schummeln kann schmerzhafte Folgen haben: Wer beim Einstellen seiner Skibindung das eigene Gewicht beschönigt, erhöht die Gefahr, sich zu verletzen, berichtet Die Presse: "Vor allem Frauen geben da gerne zehn bis 20 Prozent weniger an, als sie wiegen", weiß der wissenschaftliche Leiter der Kapruner Sportärztewoche, Dr. Andreas Winkler. "Das kann ins Auge gehen, denn infolge der Gewichtsmogelei werden Bindungen falsch eingestellt. Und die gehören neben Leichtsinn, Überschätzung eigener Fähigkeiten und mangelhafter Ausrüstung zu den häufigsten Auslösern schwerer Unfälle."

    Pro Saison verletzen sich hierzulande 100.000 Wintersportler, 70.000 davon müssen ins Krankenhaus. Nachmittags ist die Sturzgefahr um 50 Prozent höher als vormittags - nicht weniger als 40 Prozent aller Unfälle ereignen sich zwischen 14 und 16 Uhr. Ein zu schweres Mittagessen trägt wesentlich zur Unfallgefahr bei, aber auch Alter und mangelnde körperliche Vorbereitung können diese erhöhen: Bereits zehn Prozent der 40- bis 50-jährigen Wintersportler haben laut einer Untersuchung der Universität Innsbruck eine Disposition zu Herz-Kreislauf-Attacken. Nur die Hälfte weiß davon. Die Sportwissenschafter empfehlen daher, vor dem ersten Skitag der Saison nicht nur die Ausrüstung überprüfen zu lassen, sondern eben auch Herz und Kreislauf.

    Die Presse, Gesundheit, S. 25
    Auf den Bergen ist Freiheit. Der Hauch der Grüfte
    steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte. F.v.S.

  • #2
    Guten Abend !

    Dein Bericht ist sehr ausführlich,sollte aber doch jeden Skifahrer bekannt sein,leider wie man liest ist dies nicht so,aber in diesem Forum sollte dies schon bekannt sein, wo doch nur erfahrene Sportler sind.

    Kommentar


    • #3
      ja, aber wenn ich weniger Gewicht angebe, löst die Bindung früher aus, gefährlich ist das Gegenteil.

      Schlimm ist eher, daß sich viele ohne jegliche Vorbereitung ins sportliche Geschehen stürzen (manchmal im wahrsten Sinne des Wortes).
      Grüße
      Bernd

      Kommentar


      • #4
        Nur erfahrene Sportler im Forum?

        Servus Landleben!

        Sehe ich auch so, jedem Schifahrer soll bewusst sein, dass seine Ausrüstung und körperliche Verfassung entsprechend sein müssen. Unfälle und dergleichen sind sonst vorprogrammiert.

        Sehe ich nicht so, das hier im Forum unbedingt alle erfahrene Sportler sind, das ist auch nicht Voraussetzung. Nicht jeder Wanderer oder Bergsteiger steht auch oft auf Schi und manche beginnen überhaupt erst mit dem Wintersport.

        Mit besten Grüßen
        Erich
        Auf den Bergen ist Freiheit. Der Hauch der Grüfte
        steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte. F.v.S.

        Kommentar


        • #5
          wahnsinn, des hätt i jetzt echt nie gedacht, weil des ist ja meistens nur so ein klitzi-kleiner zeiger auf der bindung der die kilogramm anzeigt, wie soll das jemand sehen der nit auf des genau konzentriert ist !

          und dass viele "sportler" das risiko beim skifahren unterschätzen hab ich schon sehr oft gesehen
          www.mountain-maniacs.at

          Kommentar


          • #6
            Das Problem mit der Gewichtsangabe umgehen immer mehr Läden damit, dass sie die Kniebreite messen und die Körpergröße erfragen, sodass die Händler sich nicht irgendwelche Idealgewichte anhören müssen, die man auf den ersten Blick eher als .... (ihr wisst schon)



            Gruß

            Moritz
            Bergsteiger aus Leidenschaft.


            "Der Berg gehört Dir erst dann, wenn Du wieder unten bist, bis dahin gehörst du dem Berg!" Kurt Diemberger


            Sämtliche Technikanfragen bitte an >>> nessy <<<

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von bergr@dler67
              ja, aber wenn ich weniger Gewicht angebe, löst die Bindung früher aus, gefährlich ist das Gegenteil.

              Schlimm ist eher, daß sich viele ohne jegliche Vorbereitung ins sportliche Geschehen stürzen (manchmal im wahrsten Sinne des Wortes).
              Na ja, ob es so toll ist, wenn ich mit Tempo 80 mit dem Schi voll in die Kanten gehe, damit eine nicht unerhebliche Querbelastung entsteht und es dann Klack macht und ich flieg durch die Gegend ohne Schier. Ich bin eher der Meinung, dass beide Fälle gefährlich sind, sowohl ein zu frühes, als auch ein zu spätes auslösen!
              Bergsteiger aus Leidenschaft.


              "Der Berg gehört Dir erst dann, wenn Du wieder unten bist, bis dahin gehörst du dem Berg!" Kurt Diemberger


              Sämtliche Technikanfragen bitte an >>> nessy <<<

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Flo_MM
                wahnsinn, des hätt i jetzt echt nie gedacht, weil des ist ja meistens nur so ein klitzi-kleiner zeiger auf der bindung der die kilogramm anzeigt, wie soll das jemand sehen der nit auf des genau konzentriert ist !
                der zeiger zeigt ja auch - nach meinem wissen - nicht genau die kilos an. sonst könnt ja jeder zhaus seine bindung selbst einstellen (schlecht für die sportgschäfte).

                normalerweise wird unter anderem auch nach dem fahrkönnen gefragt und dies wird beim einstellen mitberücksichtigt, weil beim anfänger, der langsamer und mit wesentlich weniger kraft fährt, sollt die bindung früher aufgehen, als beim supersportler. der gibt mehr gas und überträgt daher auch mehr kräfte auf die schi. da sollt dann nicht beim kleinsten hupferl schon die bindung schlappe machen.

                bitte korrigieren, wenn ich da falsch informiert wurde.

                j.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Johnny
                  der zeiger zeigt ja auch - nach meinem wissen - nicht genau die kilos an. sonst könnt ja jeder zhaus seine bindung selbst einstellen (schlecht für die sportgschäfte).

                  normalerweise wird unter anderem auch nach dem fahrkönnen gefragt und dies wird beim einstellen mitberücksichtigt, weil beim anfänger, der langsamer und mit wesentlich weniger kraft fährt, sollt die bindung früher aufgehen, als beim supersportler. der gibt mehr gas und überträgt daher auch mehr kräfte auf die schi. da sollt dann nicht beim kleinsten hupferl schon die bindung schlappe machen.

                  bitte korrigieren, wenn ich da falsch informiert wurde.

                  j.
                  Servus johnny,

                  du wurdest völlig richtig infomiert! Die Bindungen werden natürlich auch nach Fahrkönnen eingestellt. Ein Profi wie Hermann Maier würde mit einer, auf Anfänger abgestimmte Bindung, nach 5m auf den Skischuhen weiter fahren, obwohl sie das selbe Gewicht haben können, da der Profi aber wesentlich mehr Kräfte auf den Ski überträgt muss der auch ein bißel robuster eingestellt sein, sonst...
                  Bergsteiger aus Leidenschaft.


                  "Der Berg gehört Dir erst dann, wenn Du wieder unten bist, bis dahin gehörst du dem Berg!" Kurt Diemberger


                  Sämtliche Technikanfragen bitte an >>> nessy <<<

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X