Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

eure verletzungen beim klettern/wandern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • eure verletzungen beim klettern/wandern

    hallo
    ich wollte mal wissen, was ihr euch, speziell beim klettern/wandern schon an verletzungen zugezogen habt. natürlich gilt eine blase an der ferse oder so nicht das das schon durchaus öfters vorgekommen ist ^^

    ich selbst habe mir schonmal den arm gebrochen und hab im moment ein Tennisarm also eine Sehnenansatzentzündung.

  • #2
    AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

    daweil nur akute knieentzündungen mit langwierigem runterhumpeln (tauplitz, gr. tragl). soweit kann ich mir auf den holzkopf klopfen...
    servus, andré
    http://www.carto.net/andre.mw/photos/places/

    Kommentar


    • #3
      AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

      Nur ein Schock am Schneeberg mit 17 Jahren als ich ein Geröllfeld runterrannte nicht mehr stehnbleiben konnte und es mich zerlegte.

      Kommentar


      • #4
        AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

        Zitat von steffen
        hallo
        ich wollte mal wissen, was ihr euch, speziell beim klettern/wandern schon an verletzungen zugezogen habt. natürlich gilt eine blase an der ferse oder so nicht das das schon durchaus öfters vorgekommen ist ^^

        ich selbst habe mir schonmal den arm gebrochen und hab im moment ein Tennisarm also eine Sehnenansatzentzündung.
        Servus Steffen,
        Na ja, mein Sturz am Piz Ciavazes war wohl genug an Verletzung. Es war vor 8 Jahren im Mai 1997. Es ging nix mehr. Alles vorbei. 10 Knie OP. Bin jetzt vor einer Woche das erstemal Rad`l gefahren....aber es geht aufwärts.

        Sturz am Piavazes

        Gruß Wolfi
        Zuletzt geändert von wolfi; 02.06.2005, 21:56.
        Liebe Grüße
        Wolfi

        Es gibt nichts schöneres als alleine zu klettern -
        und nichts schlimmeres, als alleine klettern zu müssen !

        http://www.w-hillmer.de

        Kommentar


        • #5
          AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

          Zitat von wolfi
          Servus Steffen,
          Na ja, mein Sturz am Piz Ciavazes war wohl genug an Verletzung. Es war vor 8 Jahren im Mai 1997. Es ging nix mehr. Alles vorbei. 10 Knie OP. Bin jetzt vor einer Woche das erstemal Rad`l gefahren....aber es geht aufwärts.

          Sturz am Piavazes

          Gruß Wolfi
          ich hab mir grad schon zum 4.mal deine story durchgelsen und erhlich mich schauderts jedes mal wieder...was du damals für ein glück/pech hattest ist echt hammehart!!!!

          ach ja und noch gute besserung auf das du bald wieder alleine laufen kannst!! nur fleißig weiter üben

          Kommentar


          • #6
            AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

            Ich würde gerne zu jeder Eurer Verletzungen auch den Grund dafür lesen, ein Fehler wirds ja meist gewesen sein.
            Bei mir wars einmal die einbrechende Dunkelheit, die mich zu schnell werden ließ, aber der Mehrtagesrucksack rettete mein Kreuz. Insofern bin ich NOCH relativ verletzungsfrei.

            Kommentar


            • #7
              AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

              Zitat von Rainbow
              Ich würde gerne zu jeder Eurer Verletzungen auch den Grund dafür lesen, ein Fehler wirds ja meist gewesen sein.
              das ist eine gute bemerkung!

              meine knieentzündungen (1 mal einseitig 1999 am gr. tragl, 2004 in südtirol und letzthin beidseitig auf kreta) sind allesamt auf übermüdung zurückzuführen. ohne rechtes training einfach drauflosmarschieren.

              1999 war es bes. komisch. da war ich bereits eine woche in Donnersbachwald als Jugendleiter des ÖTK-Bundesjugendzeltlagers über stock und stein unterwegs gewesesen und dann habe ich eben noch einen tag sölker und einen tag taupliz drangehängt. am letzten tag, oben am gipfel vom tragl war's mit dem knie abwinkeln aus. natürlich war's das rechte, das "bergbein" (vom tragl runter ist der berg immer rechts ....).

              kreta war klassiche überlastung, mehrtagesrucksack. 6liter wasser pro person und am ersten tag 1200hm runter. das macht das beste, aber untrainierte knie einfach zu schaffen. die 6std flussschotter am 3 tag waren dann einfach der tropfen am heissen stein.

              ich habe mich nach diesen erfahrungen immer untersuchen lassen (man könnt ja wirklich mal wo liegen bleiben deswegen und hubschrauber gibts nicht überall), die gründe der orthopäden waren immer andere .
              servus, andré
              http://www.carto.net/andre.mw/photos/places/

              Kommentar


              • #8
                AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                Ich war letzten Donnerstag beim Zustieg zur Königswand der Meinung man könne ne 50m hohe Muräne runterlaufen.

                Resultat:
                tiefe Schürfwunden an der Hand und am Ar... (das heißt nicht Arm) .

                Aber weil wir Bergsteiger ein bisschen Masochist und auch "Harte Kerle " sind. Ging die Tour trotzdem .

                Also was lernen wir? Genau, Muränen kann man nicht runterlaufen nur runterrutschen, also Rodel mitnehmen.

                Gebrochen hab ich mir noch nichts beim Bergsteigen "tock" "tock" "tock".

                Steffe.
                Für schwindelerregende Aufgaben: www.seil-biggel.de - wieder online im neuen Gesicht!

                Kommentar


                • #9
                  AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                  Zitat von a666
                  ....meine knieentzündungen (1 mal einseitig 1999 am gr. tragl, 2004 in südtirol und letzthin beidseitig auf kreta) sind allesamt auf übermüdung zurückzuführen. ohne rechtes training einfach drauflosmarschieren....
                  ich habe auch immer ein paar kleinere knieprobleme. bei mir rühren die aber eher vom training her als vom bergsteigen. aber das (besonders beim abstieg) merke ich sie halt am meisten.
                  ansonsten hatte ich bis jetzt glück. eine schürfwunde am unterarm beim klettern und einen blauen fleck am popo, weil ich beim überspringen eines baches mit vollgepäck eine rutschige platte erwischte, waren auch schon alle wehwehchen bei mir.
                  übrigens von blasen bin ich bis jetzt immer verschont geblieben
                  gruss, vdniels

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                    Wir sollten aufpassen uns nicht beim schwachen Geschlecht im Forum lächerlich zu machen, mit Verletzungen ala Blasen, blaue Flecke und Kratzer...
                    Ich trainiere alle möglichen Geräte fast täglich, um meine Muskulatur oberhalb und unterhalb der Kniegelenke zu stärken. Das hilft ungemein, besonders wenn man über 100 reines Körpergewicht mitschleppen muß.
                    Zum Verletzen, den Kopf hab ich mir schon einmal gewaltig angeschlagen, weil ich glaubte für ein kurzes Tunnelstückerl keine Stirnlampe zu brauchen. Fällt aber auch eher in die Wehwehchen der *harten* Männer.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                      als ich anno 2000 wieder anfing in die Berge zu gehen, hatte ich zunächst keine passenden Bergstiefel mehr. Also lieh ich mir die uralt Dinger meines Vaters... Ergebnis: die Zehen am rechten Fuß standen derart unter Wasser, dass mir im Anschluß 3 (!) Zehnägel abgingen! Folglich war der erste Gang danach ins nächste Bergsportgeschäft...

                      Ansonsten blieb ich toi toi toi bislang von Verletzungen - sieht man einmal von aus Blödheit verschrammten Fingern an Eisgeräten ab (gibt häßliche Narben!)- verschont: Insoweit danke an meinen Schutzengel...
                      Gruß, Andy.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                        Stimmt Rainbow, viel besser ist:

                        ...so wie wir damals die Riesenwand im Himal bestiegen haben und 200m runtergeprasselt sind mit 10t Steinen. Man haben wir ausgesehen die Fleichfetzen hiengen nur so vom Knochen. Die Schädelplatte war total zertrümmert....

                        na Mädels jetzt beeindruckt?

                        Der Beitrag von Rainbow war mal wieder echt zum .

                        Steffe.
                        Für schwindelerregende Aufgaben: www.seil-biggel.de - wieder online im neuen Gesicht!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                          ...immerhin geht dieses Abenteuer schon in Richtung Verletzung.
                          wollte eigentlich nicht einedrahn, ist ja toll, daß sich bei den letzten Postings keiner ernsthaft VERLETZT hat, außer man rechnet ein paar zuhause nachwachsende Zehennägel als Verletzung...
                          Mir scheint, ich verduffte lieber ins Weekend
                          Viel Spaß wünscht Rainbow

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                            Mir ist Gottseidank, ausser den üblichen Blessuren noch nichts passiert, meine Frau hingegen hat es ärger erwischt.
                            5 m Sturz beim Abstieg vom Mangart, vor fast genau einem Jahr.
                            Bruch von 3 Lendenwirbeln, jetzt Verplattungen mit 14 Schrauben, 6 Wochen Krankenhaus und wieder mühevoll gehen gelernt.
                            Jetzt fährt sie halt mit den Bahnen in die höheren Berge und bleibt bei der Hütte, während ich mit Kameraden weitergehe.
                            Die Berge ganz zu meiden, würde sie nie schaffen.
                            MfG. Siegi



                            _______________________

                            Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
                            Alexander von Humboldt (1769-1859)

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: eure verletzungen beim klettern/wandern

                              1994, bei einer traumhaft schönen Schitour auf den Hocharn, riss mir mitten in einem Linksschwung der Innenmeniskus im rechten Knie ein.Das Knie blieb in 120° Stelllung stecken, und nicht's ging mehr.Ich konnte mich nur mehr auf einem Bein balancierend auf eine möglchst freie Stelle schleppen, und dann auf den von meinem Tourenpartner allarmierten Rettungshubschrauber warten.Der kam auch bereits nach 40min, und die Piloten waren so nett, mich nicht ins LKH Lienz zu bringen, sondern mich beim Auto abzusetzen.Mein Freund fuhr mit mir sofort retour nach Wien(ich hatte im nicht belasteten Zustand keine Schmerzen) und bereits am nächsten Nachmittag lag ich im UKH Meidling unter dem Messer.

                              Begründung: So nach dem Motto: wird schon halten, bin ich insgesamt 2 Jahre nach einer ersten Meniskusverletzung noch unterwegs gewesen.Damals schwoll das Knie nur an, aber der Arzt prophezeite mir bereits den oben geschilderten Unfallhergang, und bot mir eine OP an.Aber echte Männer sind einfach härter als ihre Leber.....

                              Günter
                              Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
                              (Marie von Ebner-Eschenbach)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X